Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus

1.410 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Philosophie, Moral, Atheismus, Satanismus, Okkultismus

Satanismus

07.01.2011 um 20:27
@philomela
philomela schrieb:Und Du meinst, "zerstörerisch" und "heilend" wäre Ansichtssache?
Lies richtig. "Zerstörerisch" und "heilend" sind lediglich unterschiedliche Wege zu seinem subjektivem Ziel.
philomela schrieb:Verstehe, worauf Du hinauswillst, nämlich auf die Austauschbarkeit von Anschauungen je nach verfolgter Intention,
Nein. S. o.
philomela schrieb:letztlich darauf, dass Objektivität eine Illusion ist. Hab ichs so weit?
In dieser Hinsticht schon.


melden
Anzeige

Satanismus

07.01.2011 um 20:29
Mr.Dextar schrieb:zu seinem subjektivem Ziel.
Wessen Ziel?
Und was ist das Ziel?


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:31
@philomela

Das Ziel des jeweiliegen Subjekts, was widerum individuell ist.

Hatte ich auch bereits geschrieben.

Ich versuche es aber, mal detaillierter zu beschreiben:

Das Ziel, welches ansgestrebt wird, um mit dem größten Einklang mit sich und seiner Umwelt zu leben. Da es verschiedene Ideale gibt, gibt es auch folglich individuelle Ziele.

Dass dann die Ziele einiger Individuen dann so ausfallen, dass sie die der anderen bedrohen, ist dann eine natürliche Folge. Es wird sich dann letztendlich der durchsetzen, der stärker / cleverer / glücklicher war.


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:36
Also wenn mein individuelles Ziel ist, große Teile des Kontinents kriegerisch zu unterjochen, weil ich damit ein Höchstmaß an Glück erlebe, ist das dann ein natürliches Recht des Einzelnen...
Es geht also um Selbstenfaltung, koste es, was es wolle. Echt jetzt? @Mr.Dextar @Oskurita


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 20:37
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Es wird sich dann letztendlich der durchsetzen, der stärker / cleverer / glücklicher war.
Nicht unbedingt. Evolution ist eine Bewährung für Außenseiter. Außenseiter sind immer ein bisschen anders, als nur stärker, cleverer und glücklicher.


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:40
@philomela

Natürlich, was sonst? Das ist in der Natur vollkommen normal. Und der Nachteil bei uns ist, dass uns die Natur einen gefährlichen Verstand beschert hat, mit dem wir für totales Chaos sorgen können.

Und natürlich finden wir eine kriegerische Unterjochung nicht gut, da WIR unsere eigenen Interessen und Ziele bedroht sehen. Der Tyrann allerdings, dessen Ziel das ist, sieht darin eben seine Entfaltung. Es wäre also an uns, ihn zu stoppen.
philomela schrieb:Es geht also um Selbstenfaltung, koste es, was es wolle. Echt jetzt?
Ja.

@nocredit
nocredit schrieb:Nicht unbedingt. Evolution ist eine Bewährung für Außenseiter. Außenseiter sind immer ein bisschen anders, als nur stärker, cleverer und glücklicher.
Ja, aber meine Liste war nur einer der vielen, verschiedenen Faktoren. Der "Außenseiter" kann sich auch durchsetzen. ;)


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:43
Ich muss sagen, das kapier ich nich....
IIHR beansprucht das Recht auf gnadenlose Entfaltung, steht aber gleichzeitig im Zwang, jeden anderen daran zu hindern.
Wie ich schon sagte, komisch das.
@Mr.Dextar


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:48
@philomela
philomela schrieb:IIHR beansprucht das Recht auf gnadenlose Entfaltung, steht aber gleichzeitig im Zwang, jeden anderen daran zu hindern.
Nicht "wir"! Jeder tut das, auch wenn er es nicht auf den ersten Blick wahrhaben will!

Außerdem: Wer sprach hier von "andere hindern"? Man kann sehr gut auch unabhängig voneinander - und ohne Konflikte - seine Interessen verwirklichen.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 20:49
@philomela
philomela schrieb:Also wenn mein individuelles Ziel ist, große Teile des Kontinents kriegerisch zu unterjochen, weil ich damit ein Höchstmaß an Glück erlebe, ist das dann ein natürliches Recht des Einzelnen...
Es geht also um Selbstenfaltung, koste es, was es wolle. Echt jetzt?
Ja echt. Es geht immer um Rangordnung. Auch in der Spiritualität und im Glauben und ganz besonders dort! Den Kolonialisierungen und damit der Zerstörung anderer Kulturen und deren Unterjochung gingen immer und überall Missionierungen voraus. Sogar Missionare töteten reihenweise "Wilde", wenn die nicht "willig" waren.


melden

Satanismus

07.01.2011 um 20:58
@nocredit
Du lebst in der Vergangenheit, wie mir scheint. Du pochst darauf, aus den Fehlern dieser Glaubensverhärtungen zu lernen. Ist ja richtig. Ich denke nur, wir sind eigentlich darüber hinaus.
Oder sollten es sein! Es ist schon richtig, elitären Denkweisen zu misstrauen.
Ich plädiere für unbedingte Selbstenfaltung, aber doch bitte mit ethischen Grundsätzen. Und diese sind durchaus objektiv, da kollektiv in uns verankert. Wer dagegen handelt, handelt ohnehin zu seinem eigenen Nachteil, auf kurz oder lang.
@Mr.Dextar


melden

Satanismus

07.01.2011 um 21:00
@philomela
philomela schrieb:Wer dagegen handelt, handelt ohnehin zu seinem eigenen Nachteil, auf kurz oder lang.
Das widerum sagst Du, aus subjektiver Sicht. Es kann durchaus anders kommen. ;)

Wir sehen zwar, dass z.B. etliche Diktaturen keinen ewigen Bestand hatten, aber im Gegenzug sehen wir auch, dass sich viele immer noch wacker halten.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 21:05
@philomela
philomela schrieb:Du pochst darauf, aus den Fehlern dieser Glaubensverhärtungen zu lernen. Ist ja richtig. Ich denke nur, wir sind eigentlich darüber hinaus.
Oder sollten es sein!
Nein sind wir nicht! Rechtsradikale rechtfertigen ihren elitären Wahn nach wie vor mit Eoterik und das immer häufiger. Bei solchen Attentaten wie neulich in Ägypten sterben jeden Tag zig Menschen.
Der Nahostkonflikt lässt sich nicht lösen, weil jede Seite darauf pocht im alleinigen Besitz der Wahrheit und damit das auserwählte Volk ihres Gottes zu sein. Dieser Mist ist jeden Tag weiter auf dem Vormarsch!


melden

Satanismus

07.01.2011 um 21:51
@philomela
philomela schrieb:Also wenn mein individuelles Ziel ist, große Teile des Kontinents kriegerisch zu unterjochen, weil ich damit ein Höchstmaß an Glück erlebe, ist das dann ein natürliches Recht des Einzelnen...
Es geht also um Selbstenfaltung, koste es, was es wolle. Echt jetzt?
Wenn dies das Ziel ist, um Glück zu empfinden, dann wäre es vllt ratsam, es nochmal zu überdenken. :D ^^

Es gibtviele verschiedenen satanische Gruppierungen, die alle ein wenig unterschiedliche Ansichten haben. So lehnen manche Satanisten die Sichtweise von LaVey zB vollkommen ab, da sie in Satan, im Gegensatz zu LaVey, eine tatsächliche spirituelle Kraft sehen, welche gegenwärtig ist.

Aus diesem Grund spaltete sich zB der "Temple of Seth" von der Church ofSatan ab, da einigen Mitgliedern die ganze Sache zu unspirituell war. Der ToS wurde sogar salonfähig, nachdem Satan zu Seth weichgespült, und dadurch richtig bürgerfreundlich wurde.

Was ist das Ziel, ausser selbstausdruck, Selbstentfaltung?
Es gibt ein spirituelles Ziel, letztendes die Auflösung von Allem. Das Nichtmehr erscheinen müssen in einer Kreation, sondern jene energie zu SEIN, welche in ihrer puren Essence (nicht) ist, das Chaos.


melden

Satanismus

07.01.2011 um 21:57
@nocredit

Ich verstehe Deine Position endlich besser. puh ^^
Das heißt, ich verstehe, wogegen Du Dich wendest. In der Konsequenz bist Du dort angelangt, keinen tieferen Seinsgrund zu denken, Dein Leben als, mit Verlaub, mechanistischen Zufall anzusehen. Dein Leben hat zwar einen Sinn und Zweck, ist aber nicht in übergeordnete Bestimmungen eingebunden. Du plädierst für Demut und rationale Weltanschauung. Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass auch beides geht, sowohl rational als auch spirituell zu sein? Alles zu seiner Zeit und sogar gleichzeitig? Und das ohne jemand anderen dabei zu diskreditieren oder sich selbst zu blenden. Es ist ein Balanceakt, jeden Tag aufs Neue. Und durch Logik allein hätte die großen Physiker und Mathematiker wie Einstein, Mandelbrot usw. niemals ihre Ideen haben und ausbauen können.

Das Ego zu hegen und zu pflegen wie es Satanisten belieben, zu tun, nach mir die Sintflut ...
jetzt wollte ich was Abfälliges schreiben, aber
snafu schrieb:letztendes die Auflösung von Allem
wendet das Blatt. ^^


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 22:16
@philomela
philomela schrieb:Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass auch beides geht, sowohl rational als auch spirituell zu sein?
Nun philomela, du ziehst da selber falsche Schlüsse.
Spiritualität ist nichts anderes als das womit wir uns die Bewertung unserer eigenen Empfindungen ordnen. diese Empfindungen sind durchaus real. Es ist sonst nichts in uns drinnen,
als noch das was wir über den Informationsaustausch mit unserer Mitwelt und dessen Grundlage den Worten deren Bedeutung wir mehr oder weniger unbewusst erlernen müssen und nebst unserer Lebensgeschichte. Unser Spiritualität ist also ganz etwas Gewöhnliches das jeder hat! Nur einen eitlen Kult mit irrationalen Erklärungen darum herum zu machen, zeugt von nichts anderem, als dass wir bei der Entwicklung unserer sozialen und kommunikativen Intelligenz irgendwo in der kindlichen Trotzphase hängen geblieben sind.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 22:26
@philomela
und gerade bei den Leuten, die bei jeder Gelegenheit auf ihr "höheres spirituelles" Bewusstsein verweisen müssen, fällt ganz besonders auf, dass sie der realen sozialen und kommunikativen Intelligenz gravierende Entwicklungsstörungen aufweisen.


melden

Satanismus

07.01.2011 um 22:27
Vergesse nicht, dass du nur für dich sprichst, nicht für uns. ^^ @nocredit


melden

Satanismus

07.01.2011 um 22:32
nocredit schrieb:Spiritualität ist nichts anderes als das womit wir uns die Bewertung unserer eigenen Empfindungen ordnen.
Wieder einmal eines Deiner interessanten Wortkonstrukte...
Wenn Spiritualität dem Ordnen von Empfindungen entspringt, warum meditiert man dann in vollkommener äußerer und innerer Ruhe, macht sich frei von allen Empfindungen und Gedanken?
nocredit schrieb:dass sie der realen sozialen und kommunikativen Intelligenz gravierende Entwicklungsstörungen aufweisen.
Das könnte unter Umständen daran liegen, dass diese Menschen mit der gesellschaftlichen Realität nicht mehr allzuviel anfangen können, das Gefasel von Superstars, Börsenhochs und -tiefs, politischen Debatten... ohne Substanz.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 22:32
@snafu
Diese These und folglich leere Behauptung mit dem, dass sich jeder seine eigen Wahrheit erschafft stammt von DIR^^ Und die hast du dir jetzt gerade zum 1000endsten Male selbst widerlegt.
Wenn dem wirklich so wäre, dann würde dich meine Feststellung ja nicht kratzen, da du dir ja deine eigene wahre Welt erschaffen hast.


melden
Anzeige
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

07.01.2011 um 22:37
@philomela
philomela schrieb:Wieder einmal eines Deiner interessanten Wortkonstrukte...
Wenn Spiritualität dem Ordnen von Empfindungen entspringt, warum meditiert man dann in vollkommener äußerer und innerer Ruhe, macht sich frei von allen Empfindungen und Gedanken?
Eben genau aus diesem Grund. Ich habe vor 30 Jahren die Technik der tranzendentalen Meditation
gelernt und mich damit eingehender beschäftigt, wie diese wirkt und welche psychologischen Mechanismen dazu führen, warum sie wirkt.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt