Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus

1.410 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Philosophie, Moral, Atheismus, Satanismus, Okkultismus
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

02.08.2011 um 22:34
@occitania
occitania schrieb:Im Umkehrschluß ist der 'Gute' Gott Logik für dich? Und alle Mythologie verschiedenster Kulturen also unlogisch... Hhm... Logik scheint neuerdings ein Begriff mit mehreren Deutungen zu sein.
Nö, is es nicht, du kannst nur einfach nur nicht richtig lesen, was andere schreiben.

Wahrscheinlich denkst du, ich sei gläubig, so wie du schreibst.
Deswegen antwortest du schon gar nicht mehr darauf, was ich eigentlich schreibe,
sondern darauf, was ich als Gläubiger deiner Meinung nach schreiben müsste.

Ich bin Atheist, ich glaube an keinen Gott.

Ich sprach von einem hypothetischen mächtigen Gott. Mehr nicht. Und ich sagte, gegen diesen mächtigen Gott hättest du keine Chance, egal wie groß dein Mundwerk ist.

Dann fingst du auf einmal mit Mythologien an und ich seh nicht wirklich, was das mit dem Gedankenkonstrukt des mächtigen Gottes zu tun haben soll?

Du erklärtest, dass in den Mythologien immer ein Gegenspieler dem Gott auf der Nase rumtanze und so die "Regeln mache". Und labertest irgendwas von Tellerrand.
Dann sagte ich, du solltest diese Mythologie-Geschichten mal zu Ende lesen, da kriegen die Gegenspielern immer den "Arsch voll".

Der "gute" Gott ist in dem Fall halt relativ gesehen immer derjenige, der von der jeweiligen Kultur angebetet wird.


melden
Anzeige
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

02.08.2011 um 22:44
@Dr.Shrimp
Komm mal ein Stück weit runter.
Das was ich meinte war das es diese hypothetische allmächtige Gottheit nur in den drei momentan vorherrschenden Religionen gibt. Und selbst in diesen ist die Figur des 'Gegenspielers' nie von vornherein als Verlierer dargestellt. Dieser Glaube an den Endsieg des Schöpfers ist lediglich Dogma der Gläubigen bzw. der Protagonisten der jeweiligen religiösen Ausrichtung.
Es war weder ein Angriff auf deine Anschauung noch eine Herabwürdigung.
Ich würde dir sehr verbunden sein wenn du dies ebenso halten würdest.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

02.08.2011 um 22:48
@occitania

Das ist nur Text.

Wenn du in Texten irgendwelche Aufgebrachtheiten deiner Diskussionspartner reininterpretierst und meinst dich dann irgendwie für was rechtfertigen oder entschuldigen zu müssen, solltest du vielleicht lieber Tennis spielen.

Willkommen in einem Diskussionsforum, hier ist nicht alles Heitideiti. Dein erster Diskussionspartner heißt dich herzlich willkommen. Ich versprech dir, spätestens nach dem dritten Mal hört das Brennen auf.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

02.08.2011 um 22:56
@Dr.Shrimp
Vielleicht solltest du aber zu Themen wechseln die du verstehst? Krabbelgruppe findest du bestimmt woanders was... viel Spaß noch.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

02.08.2011 um 22:57
@occitania

Du bist wirklich angepisst.
Peinlich Digga... ischör.


melden
Oskurita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

03.08.2011 um 22:04
@Dr.Shrimp

Wenn jemand sein Kaninchen erwürgt, nur weil es seines ist, ist das auch nicht sein Ding. "Sein" Ding hört da auf, wo Leben anderer anfängt.

Beim Rest geb ich dir Recht. Allmacht muss nicht angebeten werden.
Vor allem wäre Gott bei weitem nicht so allmächtig, wenn ihn keiner anbeten würde.


melden
Angelofsin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 22:15
satan (also luzifer) wollte sich nicht den menschen unterwerfen.
er ging seinen weg und viele menschen wollen auch ,egal was andere dazu sagen,oder was die familie denkt, ihren weg gehen ----- wie er es tat.
lass jeden an das glauben, was er will und sei es an sich selbst


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 22:31
Satan wollte sich Gott nicht unterwerfen...
Luzifer brachte dem Mensch das Licht was Erkenntnis heißt...
Was du als Mensch daraus zihen kannst ist deine Sache, wenn du den Sinn dahinter verstanden hast


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 22:46
dieses vermeintliche licht,ist einfach nur die gabe, bzw. die "last", selbsterkennend mit der erkenntnis von gut und böse umzugehen.
was vorher selbstverständlich war , wird nun zu mühsal und arbeit .mit all den folgen der verwirrtheit und des selbstüberheblischen ,rebellischen geistes,der die göttlichen gebote anzweifelt und eine perverse lust hat,alles mit sich in den abgrund zu ziehen.
alles nur ,weil dieser blender (luzifer=blender) sich hervortun wollte :D ..... dann viel spass auf seinen pfaden .........................:D :D :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 22:51
@pere_ubu
Luzifer heist mitnichten Blender sondern Erleuchter/Lichtbringer.

Da du ihn ablehnst lehnst du die erleuchtung ab. :)


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 23:10
@pere_ubu
Es gibt eine gewisse Form von Traurigkeit, auch Mitleid, Verständnis, aber ich habe keinen Bock nehr jedem Christen seine Grenzen zu zeigen.


melden

Satanismus

05.08.2011 um 23:33
pere_ubu schrieb:und des selbstüberheblischen ,rebellischen geistes,der die göttlichen gebote anzweifelt und eine perverse lust hat,alles mit sich in den abgrund zu ziehen.
Ich wiederhols nur gerne: Euer Gott ist selbst nichts weiter als ein Despot, der sich anmaßt, die Regeln des Seins zu stellen und dabei Gehorsam statt Kritik verlangt. Es bleibt nichts anderes übrig als das beste zu tun, sich gegen diese "göttliche" Ordnung zu stellen. Gut und Böse wird stets vom Subjekt definiert.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

05.08.2011 um 23:43
Mr.Dextar schrieb:Es bleibt nichts anderes übrig als das beste zu tun, sich gegen diese "göttliche" Ordnung zu stellen.
Und aus diesen Grund Satan. Ankläger/Wiedersacher.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.08.2011 um 00:04
Sei es geschrieben, ich bekenne mich dazu Luziferianer zu sein.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.08.2011 um 00:05
@Mr.Dextar


kritik?


lol.genauso musst deiner mutter ja vorwerfen ,dich geboren zu haben .aus dir spricht der undank.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.08.2011 um 00:11
@Mr.Dextar



wer hier gut und böse definiert ......das bist bestimmt nicht du, weder objekt noch subjekt.

das stück ist geschrieben ,die ersten akte sind gelaufen.....die rollenverteilung und das casting sind ebenfalls fertig .....was fehlt ist der schlussakt,aber der ist ebenfalls schon festgelegt. ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.08.2011 um 00:14
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wer hier gut und böse definiert ......das bist bestimmt nicht du, weder objekt noch subjekt.
Das bringt mich zu einer interesanten Frage...

Ist Gott gut weil er gut ist oder weil er Gott ist?


melden

Satanismus

06.08.2011 um 00:31
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:lol.genauso musst deiner mutter ja vorwerfen ,dich geboren zu haben .aus dir spricht der undank.
Wenn wir diese Logik konsequent zu Ende führen, kommen wir unweigerlich zur Frage: Wem muss Gott dankbar für seine Existenz sein?

Und nein, ich bin sicherlich niemanden dankbar, zu sein, denn ich habe es mir nicht ausgesucht und hätte man mich nicht hervorgebracht, hätte ich auch nirgends Beschwerden oder Dankbarkeit / Undankbarkeit aussprechen können, da ich eben nicht wäre. Von daher sollte jeder, wenn er schon ist, das Beste aus SEINER Sicht machen.

Die falsche These, man müsse für irgendwen dankbar für seine Existenz sein, gehört somit ins Feuer, da sie keinen logischen Bestand haben kann - für niemanden.
pere_ubu schrieb:
wer hier gut und böse definiert ......das bist bestimmt nicht du, weder objekt noch subjekt.
Und wie, das Subjekt definiert solche Normen, da es mit sich und seiner Umwelt im Reimen sein muss, will es überleben oder, um es anders auszudrücken, ein "erfülltes" Dasein erleben.
pere_ubu schrieb:das stück ist geschrieben ,die ersten akte sind gelaufen.....die rollenverteilung und das casting sind ebenfalls fertig .....was fehlt ist der schlussakt,aber der ist ebenfalls schon festgelegt. ;)
Wieder mal so eine Hypothese, die einfach ein Anfang und Ende als Argument benutzt, obwohl klar sein müsste, dass das Sein an sich nie enden wird.
Achja, führe ich auch diesen Gedanken zu Ende, gibt es erneut keinen freien Willen, da ja eine Instanz schon alles festgelegt hat.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.08.2011 um 01:44
@Mr.Dextar

du sagst:"Wieder mal so eine Hypothese, die einfach ein Anfang und Ende als Argument benutzt, obwohl klar sein müsste, dass das Sein an sich nie enden wird. "


diese welt ist am ende

das so sicher wie das amen in der kirche ,dazu muss man nich mal gläubig sein ,um das zu erkennen .


melden
Anzeige

Satanismus

06.08.2011 um 11:29
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:diese welt ist am ende
Nur in den Augen endzeitgeiler, geistesgestörter Personen.

Mit "Welt" meine ich übrigens das gesamte Universum und nicht nur die Erde. Aber wie soll man das auch erkennen, wenn man mit einer Überdosis Anthropozentrismus durch die Welt läuft.


melden
395 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt