Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus

1.410 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Philosophie, Moral, Atheismus, Satanismus, Okkultismus

Satanismus

19.08.2010 um 13:59
Da habe ich die passende frohe Botschaft !

Deutschland ist nicht verloren, den J.R. 'Bob' Dobbs der Erlöser aller reinrassigen, arischen Yetis lebt unter uns.

Sein letzte Heldentat war der Fall der Mauer.
rs56951,1282219142,Schabowsky-1989
Das Bild zeigt wie 'Bob' Schabowski eine gefakte Meldung des ZK unterjubelt, der Inhalt dürfte ja allgemein bekannt sein.

Allerdings bedeutet die Ankunft des Erlösers auch eine schwere Zeit für alle Pink Boys und Normalos, also allen die 'bob' keine 30$ geschickt haben. Bob hat extra für alle Ungläubigen die Stadt Bielefeld errichtet (siehe Bielefeldverschwörung) in der diese am X-Day Interniert werden.

Möglicherweise kommt der X-Day erst in 6000 Jahren, womöglich aber schon am nächsten 5.Juli.
Es ist noch nicht zuspät !


melden
Anzeige

Satanismus

19.08.2010 um 14:20
Irgendwie habe ich das Gefühl, mr Dextar und Rigor reden irgendwie doch aneinander vorbei...
der Satanismus ist so vielfältig wie wohl keine andere Philosophie. Es gibt zwar durchaus auch Strömungen, die einem theistischen Satanismus angehören, doch selbst da ist deine Paranoia unbegründet. Wobei z.b. Opfer wirklich nichts Gutes sind...Text
Das denke ich auch, deshalb hat sich zB die TOS von der COS abgespalten, da es einigen Mitgliedern zu unspirituell war. Was jemand als Satanismus einstuft ist vermutlich sehr vielfältig.


Richtig die Suche nach dem echten Slack, was ich wirklich Brauche ist DIE SPIRITUELLE Frage die mich bewegt. Was ich will ist klar SLACK doch was es ist entspricht der Suche nach dem Stein der Weisen.

Meiner Meinung funktioniert das nur, wenn man Gott und Satan als Eins erkennt. In sich selbst. :)
RigorMortis schrieb:Ein Satanist glaubt immerhin daran das er die Spirituelle Kraft von Satan, Personifizieren kann,
in sich selbst z.B. oder in anderen. Und dabei geht es darum, das "Gegenteil" von dem zu tun
was das "Göttliche" darstellt und zwar gezielt.
Das ist vllt ein 'Mißverständnis' des Satanismus, welcher sich ja genauso wie alle zielgerichteten "Religionen" irgendwie tunnelhaft bewegt.
Ist Gott/Yehova nicht vllt selbst Satan und Satan Gott? Yehova verwehrte dem Menschen die Erkenntnis, während Satan in Form der Schlange ihm dazu verhalf. Und in seiner Karierre vllt ein paar Seelen für sich forderte - für Gegenleistung, - während Yehova grundlos aus seiner Laune heraus ganze Völker blutig ausrottete...?
Im Enteffekt geht es dabei gar nicht um "Glauben" sondern um das "ZIEL" um das "RESULTAT"
welches damit "ANGESTREBT" wird ! Satanismus findet ja auch nicht in der Geistigen Welt statt,
außer das man vielleicht ein "Lobpreisendes Gebet für Satan spricht".
Man stellt Satan sein "HAUS" zur verfügung und GEWÄHRT ihm EINLASS zum Persönlichem EGO!
Einlass in deinem KÖRPER !Text
Es geht um Wissen. Erkenntnis.
Unsterblichkeit.
Satan ist IM Mensch. nicht ausserhalb. in jedem Körper/Seele. Er ist der Herr der Erde, des Materiellen. Das Prinzip davon.
ich denke dies zu erkennen und zu bewältigen und auch anzunehmen , bewirkt eine Erlösung. Er- Lösung von Gut und Böse. Wobei dies nicht bedeutet, keinen Unterschied zu erkennen.

Die Weise, wie viele Menschen ihr Leben verbringen, und oft tun, ws sie gar nicht wollen, im Job zB, und damit sich selbst, seine Seele, und damit in höheren Positionen, Teile der Menschheit verleugnen, belügen und manipulieren, ist wahrlich satanisch. Und betrifft in größeren Dimensionen ganze Völker.
Und wird wohl die Verhaftung der Seele an die Materie festigen.
wobei, wenn man bedenkt, dass die Schlange den Apfel der Erkenntis herunterbog, und die Schlange als Kundalini nach oben ins Licht strebt, die Frage bleibt, wer ist Gott/Satan? :)

Die Trennung besteht in "Wirklichkeit", gar nicht. Das ist das Geschenk der Schlange. Diese Erkenntnis.

Solange man Angst hat es entgegenzunehmen, bekommt man es nicht. Dazu muss man der Schlange in die Augen sehen. Also in anderen Worten sich selbst und seinem Satan.

Die Schlange wird in den Apokryphen als ein anderer Aspekt von Eva betrachtet. Die Weibliche Seite Gottes, die Weisheit, Sophia. amen.


melden

Satanismus

19.08.2010 um 14:46
@snafu

Ich geb dir in allem Recht !
Hab ich nichts dran zu Kritisieren!

Ich schreibe ja auch, "Das Du (allgemein) den Energien einlass gewährst" und für was du
dich entscheidest, ist dein freier Wille.
snafu schrieb:Schlange als Kundalini nach oben ins Licht strebt, die Frage bleibt, wer ist Gott/Satan?
Ich weiß genau wie du das meinst.

Die Antwort denke ich liegt nicht im Namen dieser Dinge, weil es sind nur Namen, sondern
in deinem Persönlichen Empfinden zu "Gut und Böse" ! Da kannst Du dich FREI für entscheiden.

Die richtige Entscheidung kann gar nicht Problematisch schwer sein, wenn man einen Gerechtigkeits
Sinn hat. Das Problem ist aber auch, das uns "ALLE" Mächtigen "ZEIGEN" wie Ungerecht sie sind.

Das veranlasst natürlich den "Einfach Struktuierten Mensch" sich das ABZUGUCKEN !

Und daraus wird auch ersichtlich, auf was man aus ist, wo man HINSTEUERT um z.B. die
Massen und Völker zu Manipulieren, für seine Weltanschauung, die in der heutigen Welt
und wahrscheinlich seit "Jesus Tod" der Satanismus Fakt ist, in diesem Sinne jedenfalls.


melden

Satanismus

19.08.2010 um 18:34
snafu schrieb:Meiner Meinung funktioniert das nur, wenn man Gott und Satan als Eins erkennt. In sich selbst.
klingt sehr nach jing und jang findste nicht??


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

19.08.2010 um 18:51
Meine satanische Zeit ist endgültig vorbei.

Eigentlich ist es nur eine spirituelle und aggressive Form des Atheismus und Materialismus. Beim Satanismus wird immer unglaublich geschwafelt. Dass es "gute" und "böse" Dinge in uns gibt, da wir nunmal Primaten sind und Revierverhalten bei Primaten normal ist, kann man auch ohne die "Große Erkenntnis", dass "Gott und Satan" in uns sind, begreifen.

Wie Against93 erkannt hat, ist dieses ganze spirituelle Zeug doch nur ein Abklatsch vom Abklatsch vom Abklatsch. Wer Erkenntnis will, der soll nich in Kutten rumrennen und nebulösen Voodoo machen und denken, dass er selbst ein Gott ist, sondern der soll Nachrichten lesen und mit andern Menschen drüber diskutieren und vielleicht unter psychologischen Aspekten beleuchten.

Aber Theismus mit ner neuen "Religion" zu kontern ist nicht sehr erfolgreich. Man muss kein Satanist sein, um dieselben Erkenntnisse und das Selbstbewusstsein eines Satanisten zu haben.


melden

Satanismus

19.08.2010 um 19:12
Dr.Shrimp schrieb:Aber Theismus mit ner neuen "Religion" zu kontern ist nicht sehr erfolgreich.
Für mich und 10.000 Subgenies auf der Welt funktioniert es wunderbar.

Ich bin auch etwas enttäuscht .. wenn Satanisten garnicht in Schwarzen Kutten, wiederliche Rituale vollziehen, dann sind das vermutlich auch nicht aufregender als die Tagesschau oder Brot mit Butter. Die sollen sich mal Mühe geben und eine Bühnenreife Show bieten.


melden

Satanismus

20.08.2010 um 01:11
@subgenius
Inszenieren kann z.b. die CoS sehr gut.

Youtube: Church of Satan's 40th Anniversary High Mass


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

20.08.2010 um 01:21
@paranomal

Genau so!

Vielleicht grüß ich heute manchmal noch mit Shemhamforash. Ansonsten liegt die LaVey-Zeit hinter mir.

Und darf ich mal was anmerken. Er hat ja auch komponiert. Die Musik ist grottenschlecht. ^^ Hardcoreanhänger werden da ganz beleidigt.

Ich les jetz noch ein paar henochische Schlüssel und dann geh ich schlafen.


melden

Satanismus

23.08.2010 um 11:25
WENN ES GOT GIBT DANN GIBT ES AUCH EINEN SATAN.....GUT UND BÖSE.weil satan hat zugelassen das mein ein und alles jetzt tot ist.wenn es gott geben würde,dann würde mein freund noch lebe


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

23.08.2010 um 13:08
@ichlache

Sorry, aber die Begründung ist Unsinn.

Wo steht, dass sich Gott bei allem einmischen muss? Jedes Mal wenn sich ein übermachtiges Wesen einmischt und jemandem irgendwo hilft, schafft es eine Ungerechtigkeit, die es dann versucht durch weitere Taten auszugleichen, wodurch das Ungleichgewicht und die Ungerechtigkeit nur noch größer werden.

Zumal, wenn es einen Gott gäbe, gäbe es ein Leben nach dem Tod. Dann wäre das Leben hier sowieso nur eine Prüfung und die hätte dein Freund dann halt schon bestanden.

Dass er tot ist, beweist gar nichts.


melden

Satanismus

23.08.2010 um 13:11
Wieso muss denn alles immer "gut" sein? Vielleicht ist der Herrscher von Allem nicht Gott im konventionellen Sinne, sondern eine Art "Satan", der Leid cool findet? ^^

Würde jedenfalls besser in die Weltlage passen. :D


melden

Satanismus

23.08.2010 um 14:22
ich denke, es ist eine neutrale Kraft, die sich in ihrer Sichtbarkeit nur dual darstellen kann. Was bedeutet, in allen Facetten.


melden

Satanismus

23.08.2010 um 14:25
@snafu

Es gibt keine "neutrale" Kraft. Selbst der Akt einer Schöpfung wäre nicht neutral. Im Grunde genommen zeigt jede Verhaltensweise, von wem auch immer, eine Tendenz zu Motiven, Beweggründen und Haltungen.

Warum sollte es für Dich noch ein Leben nach dem Tod geben, wenn es doch eine "neutrale" Kraft gibt?
Selbst einem Leben nach dem Tod wäre eine Wertung inhärent, z.b., ob dieses Leben denn nun "gut" oder eher "schlecht" für Dich ist.


melden

Satanismus

23.08.2010 um 17:24
Du hast recht, @Mr.Dextar ein Akt der Schöpfung ist nicht neutral, da hierzu schonmal die Dualität vorhanden sein muss.

Was ist jedoch diese 'Tendenz' ?
Ist dies nichr eine gewisse Kraft oder Energie oder sonst eine Power...? Das Leben selbst.

Warum sollte es kein Sein nach dem Leben geben? In raumlosen zeitlosem körperlosem "Zustand". Wir sind schließlich das Abbild Gottes. Was gleichbedeutend ist mit dem Erstgeborenen. Wie kann man das übersehen die ganze Zeit... ? Jeder Mensch ist Jesus/Lucifer und die Geschichten bedeuten nicht, dss dies alles NACH dem Leben geschieht, Hölle und Himmel und das Gericht. Ist hier und jetzt. Hier ist die Hölle und hier ist auch das Himmelreich. Wir sind die Schöpfer. Jetzt.

ich nenne es nicht Leben nach dem Tod, da es den Tod nicht gibt. Es ist bloss das Aufgeben des Ego's und die Verrottung des Körpers. Wir sind unsterbliches Bewusstsein, welches sich in Vielfalt präsentiert :)

Gut und schlecht sind menschliche Werte. Dem Universum ist es egal. Das Universum ist das Werden und Vergehen, die Entstehung und die Auflösung, Er-lösung, denn es ist das menschliche Auge, welches im Universum, das Universum sieht. Seinen Körper IN seinem Körper. als Materie, welche vergänglich ist. So erkennt sich das Sein selbst indem es sich selbst erschafft und betrachtet


melden

Satanismus

23.08.2010 um 17:29
Ich denke doch das es sowas wie Gut und Böse gibt, von meinen Stanpunkt ausgesehen jedenfalls.
Wer Probleme bei der Unterscheidung von Gut und Böse hat, fehlt vieleicht ein solcher Standpunkt.

Wobei ich darauf hinweisen möchte das die Grundlage für meinen Standpunkt schon von mir besetzt ist, da haben nicht beliebig viele Personen Platz.


melden

Satanismus

23.08.2010 um 18:06
@snafu
snafu schrieb:Warum sollte es kein Sein nach dem Leben geben? In raumlosen zeitlosem körperlosem "Zustand".
Weil das lediglich dein Bedürfnis ist, ewig zu "sein". Aber nur, weil es dein Glaube (Bedürfnis) ist, muss das nicht in der Realität der Fall sein. Im Grunde genommen willst Du das nur, um etwas "Gutes" zu erfahren. Existieren empfindest Du als "Gut". Doch "Gut" und "Böse"... sind nur menschliche Begriffe.
snafu schrieb:Was ist jedoch diese 'Tendenz' ?
Ist dies nichr eine gewisse Kraft oder Energie oder sonst eine Power...? Das Leben selbst.
Das ist deine Interpretation davon. Mehr nicht. ;)
snafu schrieb:Wir sind schließlich das Abbild Gottes.
Uiuiui, zum Glück ist dies auch nur dein Glaube. :D Ich bin niemandes Abbild. Ich bin ich. ;)
snafu schrieb:Wir sind unsterbliches Bewusstsein, welches sich in Vielfalt präsentiert
Und wieder nur dein Glaube, mit dem ich nicht konform gehen kann. ^^
snafu schrieb:Gut und schlecht sind menschliche Werte. Dem Universum ist es egal. Das Universum ist das Werden und Vergehen,
Gut, da sind wir uns endlich einig. Sehe ich auch so, wenn auch mit anderen Augen / anderer Intention. :)

Aber nichts für ungut. ^^


melden

Satanismus

23.08.2010 um 22:46
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Weil das lediglich dein Bedürfnis ist, ewig zu "sein". Aber nur, weil es dein Glaube (Bedürfnis) ist, muss das nicht in der Realität der Fall sein. Im Grunde genommen willst Du das nur, um etwas "Gutes" zu erfahren. Existieren empfindest Du als "Gut". Doch "Gut" und "Böse"... sind nur menschliche Begriffe.
Wenn es ein Bedürfnis wäre, dann wäre das Ego die Ursache für dieses Bedürfnis, das ist nicht das 'Sein' das ich mein. ^^
Es ist nicht in der Realität der Fall. Denn die Realität ist dann nicht.


ob ich das will oder nicht ist nicht die Frage.
Und auch nicht um 'Gutes' zu erfahren. Fühle mich irgendwie mißverstanden.
ich schrieb doch, dass gut und böse menschliche Werte sind. individuell, so kann man auch Existenz nicht als gut oder böse bewerten...

Natürlich ist es meine Interpretation. ich bin unsterbliches Bewusstsein... Du auch ^^

Das Abbild meinte ich als ein metaphorisches Symbol. In anderen Worten Gott ist Mensch und Mensch ist Gott..


melden

Satanismus

24.08.2010 um 00:04
@snafu
snafu schrieb:Wenn es ein Bedürfnis wäre, dann wäre das Ego die Ursache für dieses Bedürfnis, das ist nicht das 'Sein' das ich mein. ^^
Doch, genau in diesem Ego wurzelt es, nur willst Du es Dir nicht eingestehen. ^^
snafu schrieb:ich schrieb doch, dass gut und böse menschliche Werte sind. individuell, so kann man auch Existenz nicht als gut oder böse bewerten...
Genau das ist es ja! Wenn alles doch menschliche Werte sind, dann sind es deine Bedürfnisse an diese Realität (meinetwegen "Sein" nach dem Tod) auch!
snafu schrieb:Natürlich ist es meine Interpretation. ich bin unsterbliches Bewusstsein... Du auch ^^
Das ist deine Behauptung. Nicht meine. ;)
snafu schrieb:In anderen Worten Gott ist Mensch und Mensch ist Gott..
Klingt ja fast nach Pantheismus...

Aber hey, interessant, zu welchen Thema uns "Satanismus" führen kann. :D


melden

Satanismus

24.08.2010 um 00:11
Mr.DeXtar vs. Sitation Normal All Fuck Up
Ich hol mir schnell Popcorn.


melden
Anzeige

Satanismus

24.08.2010 um 01:05
Mr.Dextar schrieb:Doch, genau in diesem Ego wurzelt es, nur willst Du es Dir nicht eingestehen. ^^
ich schrieb nichts von einem bedürfnis nach ewigen leben. ich fragte, Warum sollte es kein Sein nach dem Leben geben?
Es ist einfach nur Sein. @Mr.Dextar ohne Bedürfnis danach, ohne Wollen, materielos. vllt weisst Du nicht was ich damit meine. ich denke es ist ein einziges Bewusstsein welches sich dies erdacht hat, die Matrix ist die manifestierten Gedanken . das bist Du und ich und alle. es ein EIN Ding. wir habe es erdacht, da wir das Bewusstsein sind in manifestierter Form. oder anders, symbolischgesagt, die gefallenen Engel.
Mr.Dextar schrieb:Genau das ist es ja! Wenn alles doch menschliche Werte sind, dann sind es deine Bedürfnisse an diese Realität (meinetwegen "Sein" nach dem Tod) auch!
Es gibt keine Realität wenn der Körper/das Ego tot ist. Deshalb sind 'Bedürfnisse' nicht angebracht.
Mr.Dextar schrieb:Das ist deine Behauptung. Nicht meine.
Ja natürlich @Mr.Dextar ...^^ alles was ich schreibe ist meine Behauptung oder Meinung...
Mr.Dextar schrieb:Klingt ja fast nach Pantheismus...
Was auch immer... ;)


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt