Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

28.06.2011 um 15:56
@BhaktaUlrich
Du hast komplexe ansichten, aber die müssen noch lange nicht richtig sein. Ich finde du bringst es nicht auf den Punkt und verkomplizierst alles einwenig, für mich war das alles nichtssagend. Zudem finde ich deine Argumentation schwach z.b. finde ich deine Definition von höerem Bewusstsein fehlerhaft, da sich in im Universum alles um überleben und sterben dreht, niemand kümmert sich um die Allgemeinheit ohne die von dir aufgelisteten Gründe es nicht zu tun.

Du verstehst nicht, dass der Gedanke dem Gehirn entsprungen ist. Du kannst es mal ausprobieren,
dein Bewusstsein, dass dir zum Schein die Zügel in die Hand gibt und dich denken lässt hängt an einem dünnern Pfaden. Wenn was mit dem Gehirn nicht stimmen sollte, dann ist Ende.
Die angeblich freien Gedanken des Gehirns, die bestimmt nie im Leben durch die Umwelt, durch das Alter der Person oder überhaupt erst möglich wurden durch die Sprache der Menschen, verschwinden, wenn das Gehirn auch eine bestimmte reife hat und vergisst wieder alles.

Zitat:
Wenn das Gehirn Gedanken produzieren würde - müssten diese Gedanken beim Tod des Gehirns verschwinden - weil es sich selbst auflöst.Das tun die Gedanken nicht weil sie in späteren Generationen wieder auftauchen und verwirklicht werden.

Das liegt daran, dass das Wissen von Generation zu Generation mündlich oder schriftlich weitergegeben wird. Die Gedanken verschwinden und fliegen nicht in der Luft rum.

zitat:
die Seele ist das kleine Bewusstsein das Fragment des Überbewusstsein der
Überseele also Gott selbst im menschlichen köper.
Wie sonst sollte Gott alles wissen wenn er nicht selbst als neutraler Beobachter und ewiger Freund der Seele überall vorhanden ist, in der Vergangenheit - im jetzt - und in der Zukunft.

Das kann höhstens eine Vermutung von ein paar unendlich möglichen sein, wie kommst du auf
sowas. Durch übernatürliche Erfahrungen in deinem Leben oder angelesen?

Zitat:
Wie du und andre reagieren, zeigt es doch nur die "nicht" Bereitschaft wissenschaftlich in die Begriffs Termonologie Gott = Überseele und sein Fragment die Seele - ein zugehen,vielleicht aus Angst oder Furcht auf "die" "Wahrheit" zu stoßen. Alle atheistischen Gottes Gegner ohne Ausnahme = Revolutionäre, sind Tod, während sie vergessen werden, lebt Gott immer noch.
Selbst wenn wir ihn nicht jetzt sofort sehen können ist er / sie da. Wenn nicht, wäre es absolut dunkel.

Du machst genau das selbe, nur in eine andere Richtung, villeicht hast du aus Angst die Wahreit
zu akzeptieren, einfach irgendeinen Glauben an eine Überseele angenommen und schätzt dich
selber viel zu hoch ein, oder hast du übernatürlich weise Gedanken oder denkst du nach was du heute essen möchtest?


melden
Anzeige

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

28.06.2011 um 18:01
Hare Krishna

@orbiphlanx

Was soll ich jetzt von dem schriftlichen Palaver um meine Unzulänglichkeit halten die du in deinem schreiben Ausdruck verleihst ? dieses abschlachten wollen, dieses: dich werde ich fertig machen, ist tierischer Natur oder gar dämonischer Natur - ich weiß noch nicht einmal welche wissenschaftliche Disziplin du ausübst - wenn du überhaupt Wissenschaftler aus Profession bist.

Nicht alle wissenschaftliche Disziplinen eignen sich um überhaupt erst einaml das höhere Bewusstsein zu differieren, weil es eben keine empirische wissenschaftliche Grundlage dazu gibt.

Das was ich hier im Allmy schreibe hat seine Ursache nicht nur in den Veden - doch sind sie für mich die Essens alles Wissens die ich seit 16 Jahren studiere - doch vorher habe ich andre Philosophien und Mythologie studiert, die Veden sind eine Wissenschaft des Geistes über alle Bereiche des Universum und darüber hinaus - ich mache hier sehr oft aufmerksam, das die Veden nicht Indischen Ursprungs sind sondern das sie des Urersten Gottes eigene aussagen sind und über alle irdischen - universellen und transzendenten Bereiche informiert.

Das was die empirische Wissenschaft über die Materie weiß, wissen auch die Veden - das was die heutige Wissenschaft über das Universum weiß, wissen auch die Veden - das was die empirische Wissenschaft über die transzendente Welt ausserhalb des Universums weiß - nämlich nichts, wissen die Veden.

Ich habe bevor ich zu den Veden kam exakt nach der empirischen irdischen Wissenschaft gelebt - genau 45 Jahre lang, bin jetzt fast 62 - aber sie hat und kann mich nicht überzeugen - weil sie nicht in der Lage war oder ist auch nur annähernd - den begriff Kooperation zwischen den verschieden Völkern durch ihre Mechanik - Chemie - Technik - Atomtechnik - im täglichen leben der Menschen ohne irgend jemanden weh zu tun oder gar zu töten zu etablieren, sie hat den Menschen die Lebensenergie und Qualität des vollkommen Friedens entzogen und anstelle eine dämonische kurzlebige - krankhafte - Krebs - Geschwulst des frühzeitigen Sterbens vieler lebender Wesen in täglicher Millionen Höhe mit verursacht. Wer da mit macht kann sich nicht frei von schuld sprechen - ( also auch ich nicht ) gerade die Väter des sogenannten Fortschritts müssten Meere von tränen weinen wenn sie ihres Fortschritts Resultate sehen müssten - invaliden - invaliden - todkranke - todkranke - tote - tote und nochmals tote die totale Respektlosigkeit der empirisch Wissenschaft vor dem eigenen Leben und anders gestalteter Körper ist Horribel unverantwortlich - zum trotze der rasanten technischen Entwicklung ist der heutige Mensch geistig universell zurückgeblieben.

Er hat keinen halt und ist vollkommen verwirrt weil es eben keinen Frieden gibt keine pause - das was produziert wird ist immer auf irgendeiner weise tödlich - das darf und kann nicht war sein - solch ein Zivilisation ist keine Zivilisation mit einem erhöhten geistigen Bewusstsein - sonder eine egozentrische kurzlebige unwissende Masse.

Die Veden können da einen Unterschied machen - ich schrieb können - sie können.

Zitat:
Das liegt daran, dass das Wissen von Generation zu Generation mündlich oder schriftlich weitergegeben wird. Die Gedanken verschwinden und fliegen nicht in der Luft rum.

Ich antworte:
Ach sie mal einer an - woher kommen gleiche Ideen die gleichzeitig an vielen verschieden stellen der Erde in Gang gesetzt werden? Warum ist es nicht nur ein einziger der diese gleichen Ideen bekommt. Wo bleibt die Wissenschaft die dieses wie immer so leicht erklären kann ? Die Wissenschaft weiß nichts vom Geist und dessen Bewusstsein - weil sie eben das Bewusstsein nicht als Geist auffassen kann sondern eine rationelle Erklärung für dieses Phänomen sucht dieses aber nicht finden wird.

Wissenschaft der Materie "für mich nicht" denn Materie wird geformt, erstellt und vergeht - stirbt.
Das tut der Geist und sein Bewusstsein nicht. Im übrigen sind wir hier in ALLMY nicht an irgend einer Universität "Gott sei dank".

Bhakta Ulrich


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

28.06.2011 um 20:01
tWZSfVT 449882144v7 480x480 Front padToSquare-tr


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

28.06.2011 um 21:59
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn du sagst Gott gibt es nicht - dann bedeutet das, das du auf diesem Level der Entwicklung deines individuellen höheren Bewusstseins bist - das ist das Resultat deines Wissens, aber ist dein wissen absolut ? Das kann für dich stimmen, muss aber nicht für mich stimmen - denn ich bin auf einem andren Level des hören Bewusstsein, nicht besser als du, aber anders - wenn du das nicht zu mindestens respektieren kannst dann hast du früher oder später ein Problem.
Versteh mich da bitte nicht miss. Ich sage: "Gott gibt es nicht" als Reaktion auf deine Aussage, dass es ihn eben doch gibt. Am besten ich umreisse einmal kurz wie ich zu Gott, Seele und Religion stehe.

Ich halte nichts von Religion. Sie ist ein überkommener Anachronismus, der mehr schadet als nützt. Deshalb bezeichne ich mich als Atheist, das ist meine Ablehnung von Religion. Was die Seele und Gott angeht, leiste ich mir einen gewissen Restagnostizismus. :) Ich weiss nicht mit absoluter Sicherheit, das es nicht irgendwo etwas gibt, dass man Gott nennen könnte. Ich bin mir aber sicher, dass, wenn es einen Gott gibt, er meiner Anbetung und Lobpreisung nicht bedarf. :)
BhaktaUlrich schrieb: das ist das Resultat deines Wissens, aber ist dein wissen absolut ?
Nein, ist es nicht. Deines aber auch nicht. Und nur deshalb darf, nein MUSS mein Satz, "Gott gibt es nicht", gleichberechtigt neben deiner Behauptung es gäbe einen Gott stehen. Wir sind beide nicht in der Position Aussagen über Gott zu machen.
BhaktaUlrich schrieb:wenn du das nicht zu mindestens respektieren kannst dann hast du früher oder später ein Problem.
Ich kann es hinnehmen.
BhaktaUlrich schrieb:Du solltest wissen das man auch durch hören - sehen - riechen - schmecken und fühlen - zu wissen kommen kann und nicht allein durch intellektuelle akrobatische mathematische Geistes und Gedanken Kunststücke die der Allgemeinheit im Prinzip nur als Rätsel erscheinen weil sie unverständlich sind - die Wissenschaft sollte sich die frage stellen: "Wie können wir unsere Resultate so formulieren das auch ein Kind sie versteht und nicht erst Jahrzehnte mit Bücher wälzen verbringen muss.Das wäre ein gesellschaftlicher Fortschritt und die Wissenschaft würde isch einer nie gekannten Popularität erfreuen.
Leider ist die Welt komplizierter als man annehmen will. Wusstest du, dass ein gewisser Richard Dawkins Inhaber des Lehrstuhl für das öffentliche Verständnis von Wissenschaft an der Universität Oxford ist. So einen Lehrstuhl richtet man ja nicht einfach so ein. Es gibt also auch in wissenschaftlichen Kreisen ein Interesse daran, Wissenschaft auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
BhaktaUlrich schrieb:Höheres Bewusstsein bedeutet: sein wissen das zum wohle der Allgemeinheit - also die Allgemeinheit weder schaden, in validiert oder tötet - solches wissen ist von universeller göttlicher Natur.Alles andre ist der versuch sich selbst und andre zu schaden und gleichzeitig zu ernten was einem nicht zu steht - Bewunderung - Ehre - Ansehen - Anbetung - u.s.w.
Das sind erstrebenswerte Werte, die ich aber auch im Humanismus finde, ganz ohne Glaube an Gott und eine unsterbliche Seele.
BhaktaUlrich schrieb:Was willst du denn von der Seele wissen , wenn du sie konsequent ablehnst - ja immer zu verneinst - denn die Seele ist das kleine Fragment Gottes - nur weil diese nicht in das empirisches wissenschaftliche Gedankenmuster passt, heißt das noch lange nicht, das es sein kann - ich lasse mich von den Wissenschaftlern - die behaupten z.-b. das es Planeten gibt und die und die Elementähre Zusammensetzung haben und eventuell Leben besitzen, was vor machen, kein Wissenschaftler war je dort gewesen.
Ich verneine die Seele ja gar ncht. Ich bejae sie aber auch nicht. Ich weiss es einfach nicht. Es gibt möglicherweise keine Seele. Also hör auf dir Sorgen zu machen und geniese dein Leben!

Zu dem Teil mit den Gedanken und dem Gehirn teile ich orbiphlanx Meinung zu 100% daher überspringe ich das hier mal.
BhaktaUlrich schrieb:Wie sonst sollte Gott alles wissen wenn er nicht selbst als neutraler Beobachter und ewiger Freund der Seele überall vorhanden ist, in der Vergangenheit - im jetzt - und in der Zukunft.
Bevor ich anfange mir Gedanken zu machen wie Gott tut, was er tut, will ich wissen, dass es ihn auch gibt. Und dafür gibt es derzeit keine Anhaltspunkte. Ich mache mir ja auch keine Gedanken über die Paarungsgewohnheiten unsichtbarer rosafarbener Einhörner.
BhaktaUlrich schrieb:Wie du und andre reagieren, zeigt es doch nur die "nicht" Bereitschaft wissenschaftlich in die Begriffs Termonologie Gott = Überseele und sein Fragment die Seele - ein zugehen,vielleicht aus Angst oder Furcht auf "die" "Wahrheit" zu stoßen. Alle atheistischen Gottes Gegner ohne Ausnahme = Revolutionäre, sind Tod, während sie vergessen werden, lebt Gott immer noch.
Selbst wenn wir ihn nicht jetzt sofort sehen können ist er / sie da. Wenn nicht, wäre es absolut dunkel.
Du zäumst das Pferd von hinten auf. Du erfindest deinen Gott und suchst dann Beweise für seine Existenz. Ich mache das eben anders herum. Ich betrachte die Welt und versuche sie zu verstehen. Und aus meiner Sicht macht die Existenz eines Gottes die Welt komplizierter, nicht einfacher. Mir reicht die Sonne als Lichtquelle.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

28.06.2011 um 22:42
@BhaktaUlrich


Zitat:
Was soll ich jetzt von dem schriftlichen Palaver um meine Unzulänglichkeit
halten die du in deinem schreiben Ausdruck verleihst ? dieses abschlachten
wollen, dieses: dich werde ich fertig machen, ist tierischer Natur oder gar
dämonischer Natur - ich weiß noch nicht einmal welche wissenschaftliche
Disziplin du ausübst -
wenn du überhaupt Wissenschaftler aus Profession bist.

Ich habe dir nur meine Meinung mitgeteilt. Es gibt bestimmt leute, die sich mit dem was
du geschrieben hast identifizieren können, aber ich habe eine andere Meinung.
Meine Meinung ist weder tierischer noch dämonischer Natur, sondern menschlicher Natur.
Vergiss bitte nicht, dass viele Säugelebewesen ein sehr komplexes Sozialleben haben und im
Gegensatz zum Menschen nicht zur Zerstörung ihres Lebensraums neigen. Wir sollten aufhören
zu denken wir wären das Sahnehäubchen der Schöpfung.


Zitat:
..sind sondern das sie des Urersten Gottes eigene aussagen sind und über alle irdischen
- universellen und transzendenten Bereiche informiert.

Laut wiki wurden die Aussagen n. Chr. aufgeschrieben und vorher mündlich weitergegeben, da es sich um Geheimwissen handelte. Wieso sollte dieses Wissen geheim bleiben, wenn das die Aussagen des urersten Gottes sind. Wenn jeder zugang zu dem wissen hat muss die welt doch ein viel friedlicherer ort sein. Gab es Menschen die es nicht würdig waren, waren sie von geburt an bessere Menschen?
Was war an den Menschen damals so anders, dass sie so oft Kontakt zu Göttern hatten?


Zitat:
den begriff Kooperation zwischen den verschieden Völkern durch ihre Mechanik
- Chemie - Technik - Atomtechnik - im täglichen leben der Menschen ohne irgend
jemanden weh zu tun oder gar zu töten zu etablieren, sie hat den Menschen die
Lebensenergie und Qualität des vollkommen Friedens entzogen und anstelle eine
dämonische kurzlebige - krankhafte - Krebs - Geschwulst des frühzeitigen Sterbens
vieler lebender Wesen in täglicher Millionen Höhe mit verursacht.
... sonder eine egozentrische kurzlebige unwissende Masse.

Willst du behaupten vor diesen rasanten Entwicklungen war die Welt viel friedlicher?
Vor 500 jahren betrug die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen ca. 30 Jahre.
Noch ein wenig früher hatten wir nichtmal Zeit darüber nachzudenken was wir hier machen,
weil wir vor dem Neandertaler wegrennen mussten. Außerdem gibt es Menschen, die auch ohne
Religion friedlich miteinander leben können.


Zitat:
Ach sie mal einer an - woher kommen gleiche Ideen die gleichzeitig an vielen verschieden stellen
der Erde in Gang gesetzt werden? Warum ist es nicht nur ein einziger der diese gleichen Ideen bekommt. Wo bleibt die Wissenschaft die dieses wie immer so leicht erklären kann ? Die Wissenschaft weiß nichts vom Geist und dessen Bewusstsein - weil sie eben das Bewusstsein nicht als Geist auffassen kann sondern eine rationelle Erklärung für dieses Phänomen sucht dieses aber nicht finden wird.

Kannst du ja mal selber ausprobieren, denk dir irgendwas aus, von dem du glaubst, dass es das noch nicht gab. Du kannst dir nur was ausdenken was dein Wissen hergibt und das hast du irgendwo von anderen aufgeschnappt. Das heißt Sowas ähnliches hat sich bestimmt schon
jemand ausgedacht, weil alle neuen Ideen auf altem aufbauen.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 09:33
Hare Krishna

@orbiphlanx
@Holzer2.0

Erst einmal danke dafür, das ihr in einen Dialog geht der zulässt tiefer in die Terminologie Gott = Überseele zu gehen - ohne das dieser persönlich wird - das muss er nämlich nicht, selbst wenn Grund verschiedene Auffassungen vorhanden sind.

Gleich vorne weg, ich will niemanden überzeugen - denn das würde bedeuten das ich mich in den Bereich der Manipulation bewege.

Eines der Thermen innerhalb der 5 Elemente ist der Äther.

Der Äther muss also eine Eigenschaften und Funktion haben wie zum Beispiel - Wellen - Bewegung, er transportiert und das muss er konstant - den bei Stillstand wird durch ihn nichts bewegt und damit nichts transportiert.

Er ist im gesamten geschlossenen gekrümmten Raum vorhanden. Die Veden sagen das es 14 hierarchisch strukturierte Bewusstseins ebenen im Universum gibt die Lokas genannt werden.
Eine jedes Loka kann Millionen - Milliarden von Galaxien beinhalten.

Wenn diese Lokas - Bewusstseinsebenen von oben nach unten von rechts nach links und umgekehrt geordnet sind sind sie alle mit einander verbunden durch den Ähter.

Wenn z.b. auf der obersten Bewusstseinsebene des erst geborenen Sohnes laut den Veden 1 Sekunde vergeht sind auf der Erde 100000 menschliche Jahre vergangen.
Die Materie auf dieser Bewusstseinsebene ist fein stofflicher Art - also ähnlich wie Gas in der Luft oder Luft selbst - in solch einer Atmosphäre werden Gedanken - sofort die Materie in der gedachten Form manifestieren - sie komplett in der Gedanken Form sichtbar machen für alle die dort leben.

Wenn man hier auf der Erde Ammoniak auf Rohrleitungsverbindungen die Chlor enthalten sprüht, wird der Chlor sichtbar für das menschliche Auge, man kann dann den Chlorausbruch als verdichtete weiße Wolke sehen.

Ein primitives Beispiel zugegeben - aber es veranschaulicht ein wenig wie Gedanken in dieser hohen Bewusstsein ebene sich Sichtbar machen - dazu kommt der Wille und das wissen wie man die Elemente in ihrer kleinsten Beschaffenheit - Kombination zusammensetzen kann.

Auf dieser Bewusstseinsebene werden alle Körper 311 Billionen Jahre alt sagen die Veden.
Doch der erst geboren Sohn ist nicht das was der Mensch Gott nennt - sonder er selbst betet einen Ur Gott an Der Krishna = bedeutet der Allesanziehende und Vishnu = der Alles durchdringen genannt wird.

Der erst geboren Sohn "Lord Brahma" ist also von Krishna - Vishnu bevollmächtigt mit der Allmacht alles innerhalb des Universums nach dessen Plan zu erschaffen, also gab es niemals ein Chaos.

Wenn der erst geborene denkt denkt er in Leidenschaft er ist die personifizierte Leidenschaft und sein Körper besteht aus reiner Intelligenz.

Da alles was von ihm gedacht - geschaffen wird, wird auch alles von Leidenschaft durch zogen - das Wort Brahma bedeutet aber auch "Fehler" ER selbst ist nicht Fehlerlos wie Gott selbst - doch ist er die beste alternative von allen hier im Universum anwesenden Seelen.

Alles was dieser Brahma erschafft setzt sich progressiv im Universum fort und findet so immer einen Empfänger egal auf welcher hierarchischen stufe des Bewusstseins.

Eine Seele ist wenn sie sich nicht in der Materie befindet, also innerhalb eines geschlossenen Zeit bedingten Universums so ist sie Sat - Cit - Ananda - Vigraha in Deutsch - Ewig - Wissend - Glückselig - und Form habend.

Sie ist qualitativ aus dem gleichen Stoff wie Gott selbst - nämlich Geist und ist sich individuell bewusst dieser Geist ist Antimaterie - keine Materie hält sich für ewig an diesen sondern immer nur zeit bedingt. Dieses gilt nur für die Seelen die individuellen Geiste die Fragmente von Gottes selbst, die in ein Universum gehen. Universen es so viele wie Senfkörner in einen 10 l Eimer gehen.

Seele ist also der Ausdruck für den bedingten Geist der sich nicht für ewig an die Materie an bindet oder sich nicht für ewig mit ihr verbindet - sondern nur zeitweilig, alles abhängig in welcher Bewusstseinsebene er sich gerade befindet - da das Universum auch zeit bedingt existiert, nach den Veden 311 Billionen Jahre, wonach es vernichtet wird um dann wieder neu etabliert zu werden - also eigentlich mit Unterbrechung fortsetzt.

Gott selbst ist in der Lage sich aus seiner ur ersten Form heraus zu expandieren nur er selbst und seine Expansionen - die unendlich sind - unterliegen niemals der Anbindung an die Materie, sie haftet nicht an ihn/ihr sondern wird transformiert = transzendent in seiner nähe also Antimaterie = Geist. Dieser kann sich ungehindert durch die Materie bewegen (Quantenphysik) könnte hier ein verstehen für den Menschen bringen.

In unserem Universum ist die Hälfte der zur Verfügung stehenden zeit bereits vergangen also ca 150 Billionen Jahre.

Ein Tag des erst geborenen ist nach menschlicher Zeitrechnung 4,32 Milliarden Jahre genauso die Nacht. Bei eintritt der Nacht wird das ganze Universum überflutet bis auf die obersten drei Bewusstseins ebenen. Wenn der erst geborene von seinem Schlaf erwacht, wird alles innerhalb eines Tages, 4,32 Milliarden Jahre, komplett neu erschaffen, wie es vorher war. Brahmas Jahr besteht aus 360 solcher Tage und Nächte.Er lebt 100 solcher Jahre.

Die Seele ist also individueller Geist sich individuell bewusst.Sie streicht durch das Universum um genau das zu realisieren was sie will - doch gibt es hier Spielregeln - und wie jedes Spiel müssen diese strikt eingehalten werden um ans Ziel zu kommen. Doch die individuelle Seele hält sich nicht immer an diese Spielregeln und verursacht so eine Art durcheinander und irritiert die andren Spieler die mit spielen und das sind Tiraden und mehr hier im Universum.

Der einzelnen Seele = Geist fällt das nicht besonders auf - den in diesem kosmischen Spielfeld findet das Spiel immer in isolierten räumen ( Bewusstseinsebenen - Galaxien - Planeten ) statt die aber durch den Äther verbunden sind, die wiederum eigene Spielregeln besitzen die man erst heraus finden muss. Bei einhalten der Spielregeln kommt die Seele = Geist weiter, also auf ein nächstes Level. Bis sie das Spiel durch schaut, beherrscht oder dessen müde wird und dann das kosmische Spiel wieder verlassen kann oder will. In jedem Level identifiziert sich Die Seele = Geist mit dem ihr zur Verfügung gestellten Lebensanzug = Körper - mit dem sie zeitweilig fusioniert ( wir nennen das wachsen) - hier auf Erden wird dieser Lebens Anzug "Mensch" genannt.

Die Seele = bewusster Geist, kann nicht getötet - gehängt - erschossen - ertränkt - gefoltert oder sonst was werden in diesem Spiel sondern nur ihr grober oder feinstofflicher Körperanzug und da spielt die Anhaftung eine sehr große Rolle. In jedem isolierten Level = Spielstufe, ist die Identifikation = Illusion, denn alles wird im Level real empfunden also wirklich bis ins Detail so wie wir das kennen. Es ist die Aufgabe des individuellen bewussten Geistes = Seele, in wie weit sie sich von diesem Menschen Anzug einwickeln lässt und damit sich selbst verhindert ins nächste Level vor zu dringen oder gar einige zu über springen oder in seltenen fällen das ganze Spiel zu verlassen.

Der Seele - dem fragmentierten bewussten Geist ist die Überseele = Gottes eigenes selbst von Anfang an hier im Universum als Freund - Ratgeber und Multibler Aufzeichner der Handlungen und Reaktionen in einem Level beigegeben, bis zur Beendigung oder Abbruch des universellen Spieles. Das Spiel ist sehr realistisch und dem transzendenten Geist = die individuelle Seele angepasst also sehr hohe Schwierigkeitsgrade sind natürlich, eben weil der bewusste Geist = Seele so transzendent = Ewig = Wissend = Glückselig = und transzendente Form habend ist.

Also im Prinzip über eine jede existierende materielle Form stehen muss. Was wir alle wissen sehr schwierig zu erkennen erscheint.

'Fehler oder Gewohnheiten die gegen die Spielregeln des Levels und ihrer Mitspieler gemacht werden - müssen sofort eingestanden (bereut) werden oder durch Reinkarnation noch einmal durch laufen werden um dann im nächsten Level (Spielraum) wieder in einen neuen andren Lebensanzug zu Inkarnieren.

Das Spiel wird komplizierter, wenn die Spielräume ( levels) mit einander verbunden sind und die Spieler von verschiedenen Levels ( Planeten Galaxien) mit spielen.

Wie hart oder wie leicht gespielt wird kann man dann an der Lebensqualität und Lebensfreude der Mitspieler ( Seelen) im Level (Planeten ) messen.Denn alle lebenden Wesen in einem level gehören zum kompletten Spielregelsatz des Levels (Erde - Terra)

Es gibt Schiedsrichter ( Halbgötter und Dämonen) von höheren Levels die bei Konflikten eingreifen und schlichten oder sogar das Spiel unterbrechen - den in Wirklichkeit wird niemand getötet, nur der Lebens - Überlebens Anzug ( Mensch) im Level wird vernichtet und dieser wird jeder zeit neu etabliert von den Schiedsrichtern.

Wenn nichts mehr geht wird der Oberschiedsrichter angerufen der dann schlichtet oder das Spiel für ungültig erklärt worauf alle Teilnehmer im Level wieder von vorne beginnen müssen.

Der Mensch ( davon bin ich über zeugt) wird eines Tages auch in der Lage sein eigene Anzüge = Körper her zu stellen, was er nicht kann, genau wie alle andren hier im Universum ist das lebendige den bewussten Geist = Seele her zustellen. Nur Gott selbst ist in der Lage - dieses zu bewerkstelligen den eine jede individuelle Seele Geist - ist ein direktes Fragment seines selbst.

Bhakta Ulrich


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 15:42
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Seele ist also der Ausdruck für den bedingten Geist der sich nicht für ewig an die Materie an bindet oder sich nicht für ewig mit ihr verbindet - sondern nur zeitweilig
Meiner Ansicht nach ist DAS der Grund,warum man den Kreislauf der Reinkarnation nicht verlassen kann.Geist und Materie sind für mich eins.Wenn sie nicht als ein Ganzes die Vollendung erlangen und somit aus den 5 Elementen hinaus gehen können,wird das eigene Selbst,also der Haupturgeist den Körper verlassen und die materielle Form annehmen die bestimmt ist.(die vorgesehen ist im Reinkarnationskreislauf)

Es mag verschieden viele Geiste geben in den meisten menschlichen Körpern,die auch meiner Meinung nach auf unterschiedlich hohen Ebenen ihre Existenzformen haben können.Sie sind zwar auch Du aber sie sind nur Nebendarsteller und können nur etwas helfen(sie können oft das wahre Antlitz dahinter sehen,sie lassen sich nicht stören oder bewegen) sie haben aber nicht die Kontrolle.Es gibt nur einen Haupt-Urgeist oder auch Seele,das was wir als unser Selbst bezeichnen hat die eigentliche Kontrolle.Erst wenn man Körper und Geist als eine Einheit vollendet hat,und man sich jenseits der 5 Elemente wieder findet,erliegt man nicht mehr der Reinkarnation.So in etwa ist mein Verständnis darüber,auch bedenke ich dabei,dass unser Körper gemäß dem altchinesischen Sprichwort ein ganzer Kosmos ist.So groß und komplex wie der Kosmos aussen ist,ist er auch im Körper innen!


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 16:02
wieso ,sollte man nen Atheisten von irgendwas überzeugen müssen?
jedem dass seine meinste nicht?


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 16:09
@EverybodyHurts
gut, wieso biste dann zur schule gegangen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 19:05
Gar nicht, denn woher soll man wissen, das der Atheist eine Seele hat ?


melden
Kaamos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

29.06.2011 um 19:43
@Kayla

Wieso sollte ein Atheist keine Seele haben?


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

30.06.2011 um 08:47
Hare Krishna

Lieber Roman

Der Kreislauf der Reinkarnation gilt nur innerhalb der Universen.

Wenn die Seele sich selbst realisiert hat und Gott die Überseele im eignen Körper realisiert hat, und mit ihr Kontakt auf genommen hat, wird der Name der spezifischen Expansion Gottes - die man vor dem Eintritt ins Universum hingebungsvoll gedient hat offenbart.

Dann sollte man Hingabe zu dieser seiner persönlichen spezifischen Gottes Expansion - z. den Allmächtigen Vater = Vibho Prtha - den Allesanziehnede = Krishna - der Absoluten Glückseligkeit = Srimati Radharani - Der Allesdurchdringende = Vishnu u.s.w. mit täglicher Hingabe, mit kindlicher liebe, wieder neu verehren - verinnerlichen. Das aussehen der Gottes Expansionen ist in den Veden sehr genau beschrieben - es gibt darin keine Geheimnisse die allen vorenthalten werden müssen. Alles was Gott und seine Taten betrifft ist dort nieder geschrieben von heiligen die von Kind auf an nichts andres taten als Gott an zu beten - dieser Prozess nennt sich Bhakti Yoga.

Geist ist Antimaterie und nicht Materie, den wäre der Geist Materie und müsste er sich nach einer bestimmten Zeit auflösen - sterben wie alle Materie - unser Körper besteht aus Materie den 5 Elementen - und beim Tod des mencshlichen Körpers wird dieser in die 5 Bestandteile der Elemente aufgelöst aber nicht der Geist - das bewusste - die Seele.

Die Seele = bewusster Geist - dieser Reinkarniert und fusioniert immer wieder auf verschiedenen Bewusstseinsebenen und deren Galaxien und Planeten im geschlossenen Universum mit den dort bereit gestellten materiellen Körpern - die auf Nano microbasisi expandierend funktionieren, hier auf Erden nennt sich so ein Raumanzug - Mensch. Die Seele = der kleine bewusste Geist ist im Samen des Mannes - so ist in der Regel immer nur in eine bestimmte Seele = bewusster Geist der an das bestimmte Ei der Frau - der zukünftigen biologischen Mutter andockt. Nur die Seele = bewusster Geist - die den Code dieses Eies besitzt (Gene) DNS exakte Übereinstimmung wird auch eindringen können.Alle andren müssen weiter, müssen wieder aus dem Samen - bis sie die korrekten Gene DNS Übereinstimmung gefunden haben.Darum wir bei der nämlichen Onanie immer die Chance einer Seele zu Re oder inkarnieren unterbunden.

Das was du Hauptgeist nennst ist in jedem köper als Überseele = Gott - als sein selbst vorhanden - das steuernde Prinzip im Körper, wir die Seelen sind seine Fragmente die ewigen kleinen Diener dessen und sind die Passagiere im menschlichen Fahrzeug, die wünschen und wollen. Mit der Konsekvens bei fehlerhaften wollen und wünschen auch die folgen selbst zu tragen, also gefühlsmäßig Freude oder Schmerzen zu ertragen, eben weil wir im menschlichen Fahrzeug = Körper fusioniert sind mit ihm fast eins sind, das allerdings eine Illusion darstellt den die Überseele = Gott selbst und die Seele = Gottes Fragment - Teilchen, verlässt nach dem Tod des Körpers diesen.

Der Körper des Menschen ist ein ganzes solange er von der Überseele und der Seele bewohnt wird. Bei schweren Verletzungen des Körpers im fundamentalen Bereich des Gehirns - versucht die Seele z.b. das Gehirn zu gebrauchen was ihr aber nur sehr selten gelingt - und muss sich allzu oft damit abfinden in vegetativem zustand zu leben - sie kann sich dann der Umwelt nicht mehr bewusst mitteilen - doch gibt es fälle wo die Überseele bestimmt und das Gehirn sich selbst regeneriert und dann als völlig gesund aufwacht.

Darum ist es immer wichtig für die Seele - an Gott die Überseele = Gott in ihrem köper zu denken und diese hingebungsvoll zu lieben - sie ist der nächste, der am nächsten zu liebende - das ist die " Nächstenliebe" es gibt niemanden der näher an einem selbst ist als die Überseele, und das täglich und nicht nur bei Sonnenschein. Den der Körper ist der Tempel - die Kirche - Moschee - Synagoge - weil Gott eben als Überseele in diesem vorhanden ist. Gottesdienst ist während man im menschlichen Körper ist an ihn liebevoll mit Hingabe zu denken auch wenn man arbeitet - schläft - träumt - tanzt - singt - spricht oder sonst etwas erfreuliches, wenn man etwas tut tut man es für Gott und nicht für sich selber.Diese tun sollte allerdings niemals einem selbst oder andren irgendwie weh tun.

Da Gott in allen Körpern ist, werden auch andre sofort merken und immer ein freundliches lächeln zu mindestens über haben wenn man sie begegnet.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Tiny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

30.06.2011 um 09:01
@The_Sorcerer
Ich persönlich finde radikalen Atheismus voll schlimm, weil er Menschen einfach zu Dreck degradiert und dem Menschen falsche Werte vermittelt, nehmen wir Sozialdarwinismus als Beispiel was bis heute die atheistischen Länder dominiert
Was?!

Sozialdarwinismus dominiert in atheisischen Ländern????
Weisst du überhaupt was SOzialdarwinismus bedeutet???

Nenn mir doch bitte mal ein echtes atheistisches Land.... Deutschland kannst du ja nicht meinen, denn trotz (oberflächlicher) Säkularisierung ist kaum die Hälfte atheistisch.

Und was für radikale und schlimme Werte diese Atheisten vermitteln: Humanismus. PAHHH!
Da fordern diese Mistkerle doch tatsächlich dass man seinen Verstand benutzen soll !!!

Und zur Seele,
Seele gleich Psyche, also ja, ich hab eine, nenne es aber anders.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

30.06.2011 um 09:39
Jedes weitere Lesen dieses Thread kann man sich nach dem Post von @Tyranos

Beitrag von Tyranos, Seite 4

sparen. 1 mit Sternchen


melden
Tiny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

30.06.2011 um 09:47
@muninmv
danke fürs suchen


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

30.06.2011 um 15:35
@BhaktaUlrich

Ich denke,ich werde das weitere per PN an dich senden.Es würde wohl ein wenig vom Thema hier abweichen.


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

02.07.2011 um 15:55
Jesus starb am Kreuz,als Mensch,Gott hat ihn geopfert als seinen Sohn
Jesus ist Mensch, Engel und Gott, er hat alles in sich.
Wäre er nicht am Kreuz als ( Mensch) gestorben gebe es kein Christentum
denn darauf beruht es...(das Christentum)
Da er ein Teil Gottes ist und Gott hier in dieser Welt nur bedingt eingreifen kann
ließ er seinen Sohn "Mensch" werden um ihn zu opfern, und die Welt zu retten.

Problem ist, diese Welt wird vom (Archonten,Teufel,Satan) beherscht, er ist, warum auch immer, der Herrscher dieser Welt , er ist es der Opfer fordert.
Gott der allmächtige, gütige liebende Gott........hätte das Böse nie geschaffen.
durch die Trennung (Dualität) die am Anfang war, und immer noch ist, durch die Verführung des Archon, sind wir ihm unterstellt.
Jesus wird kommen um die Dualität aufzuheben,und das was am Anfang getrennt wurde wieder
zusammenzubringen.

Er will nicht die Welt retten ,sondern die Seele die ja von Gott ist,....aus der ewigen Umdrehung des Schicksalsrad,aus der Befreiung der Wiedergeburt,........ in die Freiheit.
Denn der Archon wird stärker werden.........und den Seelen in den nächsten Jahren noch stärkere Fesseln anlegen.

Was "Seele" ist wird man merken wenn sie verloren geht...

Dann werden die Menschen den Orks aus "den Herrn der Ringe" ähnlich sein.Eine Seelenlose Masse, die wie Tiere abgefüttert werden, von wen auch immer


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

02.07.2011 um 15:59
Full_of_Rage schrieb am 22.06.2011:Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?
hahah über so was muss ich wirklich lachen :D
mann kann nur einen überzeugen wenn man einen Beweis vor bringen kann, naja das heisst wenn du gestorben bist erstatte doch den Ungläubigen einen besuch!


melden

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

02.07.2011 um 16:03
siri schrieb:Problem ist, diese Welt wird vom (Archonten,Teufel,Satan) beherscht, er ist, warum auch immer, der Herrscher dieser Welt , er ist es der Opfer fordert.
Der einzige der diese Welt beherrscht ist der Mensch.
Er allein Fordert die Opfer und er allein tut gutes.
Und alles dazwischen.


melden
Anzeige

Wie kann man einen Atheisten überzeugen, dass er eine Seele hat?

02.07.2011 um 16:04
ich dachte jeder Mensch spürt seine Seele........
für mich ist das Gegenteil unfassbar..........jemand der seine Seele nicht spürt.

wenn ich das Gefühl nicht hätte eine Seele zu haben......wäre ich ein ganz anderer Mensch
keine Emphatie,keine Gefühle, nur kalter sex und Materie


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Zeugen Jehovas34.756 Beiträge