weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 10:59
@Keysibuna
@Freakazoid
Nicht, dass es gerade nicht schon genug in meinem Kopf rattern würde, aber diese Gedanke wirft direkt eine Folgefrage auf:

Jemanden hin zu etwas zu bringen ist eine Sache. Jemanden von etwas abzubringen eine andere.
Das "Hin zu" erreicht man ja Recht zuverlässig mit Drohkullisen, höchsten Versprechungen, sowie Zuckerbrot und Peitsche.
Das "Weg von" möglicherweise, indem man die Unüberprüfbarkeit ausnutzt.

Gibt es beim Atheismus möglicherweise auch so ein "Weg von"?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:01
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Gibt es beim Atheismus möglicherweise auch so ein "Weg von"?
Meinst te weg von Atheismus? ^.^

Denke dafür sind die Argumente viel zu widersprüchlich die man verwenden versucht.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:05
@Keysibuna
Was ich versuchte auszudrücken, mir aber eben noch nicht ganz treffend gelang war, dass man Leute von etwas abbringen kann, indem man ihnen einfach einen Ersatz liefert, also hin zu etwas anderem führt (so wie man immer wieder Aussagen lesen kann, dass man sich nach einer Trennung am besten einfach eine Neue suchen solle) oder indem man ihnen, dass was sie haben madig macht (ohne hierbei direkt eine Alternative vorzuschlagen).

Das "weg von" wäre dann die Variante des Madigmachens.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:07
@BlackFlame

Es gibt "Gäubige" die behaupten sie wären früher Atheisten gewesen, aber offensichtlich waren sie das nicht.

Atheimus heißt ja viel mehr "Nicht blind Glauben zu können".

Ich wüsste nicht, warum ich anfangen könnte blind zu glauben.
Allerdings wäre ein persönliches Hallo von Gott echt cool. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:08
@BlackFlame

Das erreicht man in dem man diese Leute zum nachdenken bring, und die bekannte Widersprüche aufzeigt.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:09
@Keysibuna

um fair zu sein.
ich habe hier mehr ausreden für widersprüche gelesen, als ich dachte, dass es sie gibt. :D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:09
@Freakazoid
Hast du einen Röntgenblick für fremdes Übergewicht?
Was hast du gegen Europäer? Bist du keiner? Wäre ja interessant!
Woher willst du wissen, dass 'Gott sich mir gezeigt' habe? Da weißt du mehr als ich.

Zu deinen Fragen: Ich finde, man sollte die eigene Religion leben und nicht jeder eine selbstgestrickte Spezialversion.
Ich denke, die großen christlichen Konfessionen sind schon alle brauchbar. Auch vor vielen anderen Religionen habe ich Respekt, weil ja jeder Mensch sein Gewissen hat.

Eine neue Selbstoffenbarung Gottes wäre supercool- finde ich auch.

Wenn nichts passiert, muss ich gar nichts ändern. Dann dauert es eben noch. Die Zeichen werden generell für die Ungläubigen gegeben. Die Gläubigen brauchen sie nicht mehr.
Gruß!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:10
@BlackFlame
Atheismus ist doch nur dass fehlen des Glaubens.

Ein ‚Weg von‘ wäre vielleicht der Nihilismus.
Man kann fast nur ‚hin zu‘ Gott, zumindest vom Atheismus aus. Persönlich könnte ich mir aber nicht vorstellen wie das gehen sollte. Man müsste ja doch wieder ein gutes Stück Realität verdrängen um ‚Hin zu‘ Gott zu kommen.

Madigmachen ist wohl schwer möglich, weil ja eine gewisse Angst vor Konsequenzen besteht. Religiöse Menschen kann man zum selber Nachdenken anregen. In kleinen Schritten.

Oh da war @Keysibuna etwas schneller


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:12
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:um fair zu sein.
ich habe hier mehr ausreden für widersprüche gelesen, als ich dachte, dass es sie gibt. :D
Jop, und das zu erkennen gibt einem etwas zu bedenken oder nicht? :D

Etwas "Wahres" brauchte keine Ausreden :D

@Snowman_one

Sry. war kein Absicht :D


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:14
@Snowman_one
@Keysibuna
Helft mir kurz auf die Sprünge, ich dachte Atheismus wäre in erster Linie Gottlosigkeit bzw. klare Gottverneinung und nicht grundlegende Glaubenslosgkeit?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:16
@BlackFlame

Um zu "glauben" ist ein "Macht" nötig, und wenn dieser dann als Gott bezeichnet wird und Glaube an ihn durch Religionen vorgegeben wird, wie das zu geschehen sei, so verschmelzen sie ^.^


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:17
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Gottverneinung
Das tut der Atheist nicht, es seit dem er hat beweise für sein "nein".


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:20
@threadkiller
Versuch jetzt nicht eine Grundsatzdebatte vom Zaun zu brechen, dass das Fehlen von Glauben auch eine Art von Glauben sei. Tu es einfach nicht, das führt zu nichts. (<- Wortspiel, sofern es überhaupt auffällt, ist unbeabsichtigt.)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:21
Deshalb mache ich mir keine grosse Sorgen, ob es eine Hölle gibt. Denn Argumente sind ja keine Beweise für eine hölle, sie sind eben nur Argumente.

@Keysibuna
Guten Morgen :)

Immer die Bösen (schnellen) Athiesten.

@BlackFlame

Es ist das Fehlen des Glaubens an Gott (Lack of Belief in God).

Es ist die Position von der jeder Startet, sozusagen die neutrale Position.

Aber es gibt auch schwachen und starken Atheismus. Ich persönlich glaube nicht mal das es Gott gibt.
Ist das starker Atheimus oder schon Anti-Theismus?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:29
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Atheismus ist doch nur dass fehlen des Glaubens.

Ein ‚Weg von‘ wäre vielleicht der Nihilismus.
Verstehe ich das richtg, dass der Nihilist gewissermaßen der Anarchist unter den Atheisten ist?
http://atheismus.ch/01_einführung/01_fragen_und_antworten/was_ist_der_unterschied_zwischen_atheismus_und_nihilismus
Dieser Vergleich lies mich dies zumindest vermuten?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:36
@natü
natü schrieb:Hast du einen Röntgenblick für fremdes Übergewicht?
Wohlgenährt ist nicht übergewichtig sondern immer satt.
natü schrieb:Was hast du gegen Europäer? Bist du keiner? Wäre ja interessant!
Ich bin Deutscher und ich sage das nur immer gerne, wenn jemand behauptet das er Gott erfahren oder was auch immer hat, wenn ich dabei an die Verhungernden Kinder Weltweit denke, um die sich Gott einen Dreck schert.

Man kann den satten nicht helfen, wenn die hungrigen leiden.
natü schrieb:Woher willst du wissen, dass 'Gott sich mir gezeigt' habe? Da weißt du mehr als ich.
Erfahren/gezeigt what ever.
natü schrieb:Zu deinen Fragen: Ich finde, man sollte die eigene Religion leben und nicht jeder eine selbstgestrickte Spezialversion.
Ich denke, die großen christlichen Konfessionen sind schon alle brauchbar. Auch vor vielen anderen Religionen habe ich Respekt, weil ja jeder Mensch sein Gewissen hat.
Alle Christlichen Konfessionen sind Gebilde, die von Leuten gebaut worden sind, weil ihnen das eine oder das andere nicht gefallen hat.
Luther fand das nicht lustig, was die Katholische Kirche gemacht hat, gibt da noch ein paar mehr.
Das sind persönliche Meinungen, die zu Konfessionen geführt haben.

Das ist einfach nur das Leben einer Spezialversion eines anderen.
natü schrieb:Wenn nichts passiert, muss ich gar nichts ändern. Dann dauert es eben noch. Die Zeichen werden generell für die Ungläubigen gegeben.
Das ist bekanntlich die billigste Ausrede.

In der Bibel steht, dass Jesus angebliche auf die Frage der Apostel wann denn seine Rückkehr und damit das Ende der Welt ist, geantwortet hat, dass es noch zu deren Lebzeiten passiert.
Hat Jesus da gelogen oder leben die Apostel noch?

@Keysibuna

Ich verstehe nur ganz ehrlich nicht, warum das anderen nicht auch auffällt.

@BlackFlame

Ich kann nichts verneinen, was es nicht gibt. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:38
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Ich verstehe nur ganz ehrlich nicht, warum das anderen nicht auch auffällt.
Na ja, Angst und Hoffnung lenken sie zu sehr ab :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:39
@BlackFlame
Kurz gesagt.
Der Nihilist verneint alles, nicht nur Gott. Nichts ist sicher ausser das nichts sicher ist, sozusagen. Man könnte dies als 'extreme' Form des Atheismus bezeichnen, denke aber der Begriff geht weit über den (nicht)glauen an Gott hinaus.

Atheismus ist kein Alleinstehender exklusiver Begriff. Man kann den Begriff verschieden stark verwenden. Es gibt auch agnostische Atheisten.
Da kommt es eben halt auch auf andere philosophische Ansichten im Leben an. Dann kann man aus der Aussage, 'ich bin Atheist' auch mehr lesen.

Könntest du wirklich mit tiefster Überzeugung wieder zu:

„Ich habe keine bessere Erklärung für das was ich vor mir sehe, also Gott wars.“

Zurückkehren?


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:49
@Snowman_one
Nein.
Habe ja schon vielfach, irgendwo in den Tiefen dieser Diskussion beschrieben, dass ich Institutionalisierungen bei Religonen für unnötig halte.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

13.09.2012 um 11:49
@Snowman_one
Also: Religionsgläubige sind Menschen, die man behutsam und in kleinen Schritten zum 'Selber-Nachdenken' bringen muss.
Die man auch zur Realität zurückführen muss.

Du hältst sie demnach für geistig behindert. Ist das realistisch?

Durch 'Selber-Nachdenken' lernen wir nur einen geringen Bruchteil des Wissens und Könnens.
Warum sollte es nur in der Religionslehre anders sein?
Wieso reflektiert ein Gläubiger nicht mehr? Hast du Beweise?

Eine ganze Menschengruppe für geistig oder psychisch minderbemittelt zu halten, ist kein Zeichen von besonderem Durchblick. Oder hast du andere rationale Erklärungen für deren Ausfälle?

@BlackFlame
Ich gebe @threadkiller
recht: man muss unterscheiden zwischen Atheismus als Fehlen der Vermutung einer Gottesexistenz und Atheismus als Vermutung, dass Gott nicht existent ist. Das ist doch logisch.
Als Atheisten bezeichnen sich aber auch Leute, die eine Weltanschauung daraus machen, dass der Gottglaube Blödsinn sei. Dann gibt es noch die Atheisten die man besser als Antitheisten bezeichnen würde, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gegen die Religionen zu kämpfen.

So gibt es ja auch Gläubige, die eine Religion ausüben, und solche, die nur den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Ein Sonderphänomen sind die Zeitgenossen, die felsenfest von der Nichtexistenz alles Übernatürlichen überzeugt sind und dennoch einen großen Kreuzzug gegen dasselbe führen.
Diese kommen aber nur bei 'Allmystery' vor.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt