weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:04
@natü
natü schrieb:Die Herkunft der menschlichen Art aus einer einzigen Frau wurde bereits vor Jahrzehnten von der biologischen Forschung belegt.
1) Wo sind die Belege dafür?
2) Ist die Biologie keine Wissenschaft?

Denn die Wissenschaft ist laut dir ja sehr unsicher…
natü schrieb:Nichts ist unsicherer und überholungsfähiger als die menschliche Wissenschaft.
Hier ist noch ein Widerspruch:
natü schrieb:Wie Gott den Affen geschaffen hat und wie er den Menschen geschaffen hat, weiß niemand von uns.
Du weisst offenbar sehr wohl wie der Mensch entstanden ist.
natü schrieb:In der Bibel steht, dass Gott die A r t e n folgerichtig aufeinander aufbauend nacheinander geschaffen hat.
Aber leider ist das falsch. Der Mensch ist nicht die Spitze der Schöpfung. Wir sind ein Teil der Evolution der Arten. Die Evolution ist keine Leiter auf der Ganz oben der Mensch steht. Es ist aber sicher eine schöne Vorstellung.
Übrigens, der Mensch hat mit den Affen gemeinsame Vorfahren.

Du scheinst dich auf die Wissenschaft zu berufen, wenn diese zu deiner Schöpfungsthese passt. Alles was nicht so recht passt, blendest du aus.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:06
@natü
natü schrieb:Der Begriff Inzest hat ohne die Tabubedeutung keinen Sinn.
Natürlich ist In- oder Engzucht auch ohne Taboo wenig wünschenswert. So würden wir, wenn wir wirklich von einem einzelnen Pärchen vor kurzer Zeit abstammen würden, auf dem HLA-Lokus verarmt und dadurch unglaublich krankheitsanfäliig sein.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:08
@natü

Ohne eine genetische Vielfalt ist es Lebewesen nicht möglich sich anzupassen. Demnach hätten sie keine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und würden über kurz oder lang aussterben.

"Der Austausch von Erbinformationen und eine gewisse genetische Vielfalt spielen für das langfristige Überleben einer Spezies eine große Rolle. "Wenn die Bestände nicht groß genug sind, kommt es zu einer genetischen Verarmung", sagt Volker Homes, der beim WWF Deutschland die Abteilung für Artenschutz leitet. "Ohne eine gewisse genetische Vielfalt gehen Abwehrmechanismen verloren, das Inzest-Risiko steigt, und die Population wird krankheitsanfälliger." Je stärker die Lebensräume verinseln, desto wahrscheinlicher werde es, dass "katastrophale Ereignisse zum Auslöschen der betroffenen Population führen"."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/fehlende-gen-vielfalt-beengter-lebensraum-gefaehrdet-pandas-a-708175.html


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:08
@whatsgoinon
Die Zeitschrift wirst du sowieso nicht lesen. Ich weiß auch die Nummer nicht mehr. Ist schon Jahre her. Von daher dürfte es in der Forschung verarbeitet sein. Und leicht zu googlen.

Außerdem lohnt es sich für mich nicht, jemanden aufzuklären, bei dem keine Chance eines Einsehens besteht.
Sry.
Denn ihr A. versteht ja meist den Thread nicht als Diskussion darüber, wie ihr euch im Falle eurer Widerlegung verhalten würdet, sondern - weit davon entfernt - bekräftigt euren Entschluss, jeder Widerlegung standzuhalten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:12
natü schrieb:Außerdem lohnt es sich für mich nicht, jemanden aufzuklären, bei dem keine Chance eines Einsehens besteht.
Nur haben wir "A." ausreichend untermauerter Nachweise für unser Gequatsche. Du versteckst dich unterdessen unter deinem "Ich hab keine Lust das zu erklären" Mantel.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:12
@Snowman_one
Selbstverständlich ist die Biologie eine Wissenschaft. Aber zur Lehre gehört auch die Forschung, d. h. der methodische Zweifel etc.

Betonwissenschaft wäre nicht besser als Betonglaube.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:13
@fregman
Danke für die Verlinkung.

Ich argumentiere umgekehrt: Gott wird Adam und Eva nicht genetisch einfältig programmiert haben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:14
natü schrieb:Ich argumentiere umgekehrt: Gott wird Adam und Eva nicht genetisch einfältig programmiert haben.
Ich argumentiere: Du hast keine Ahnung von Biologie. Aber Gott wirds schon richten. Wer brauch Bildung wenn Gott einen leitet.

Natürlich hast du keinerlei Quellen die deine Argumentation stützen. Reine Spekulation. Soviel zu einer vernünftigen Diskussion.

Gott ist btw. ein fliegendes Spaghettimonster, kannst mir ja gern das Gegenteil beweisen. Selbe Argumentationsweise.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:19
@natü
natü schrieb:Selbstverständlich ist die Biologie eine Wissenschaft.
Dann bist du also einverstanden dass du dir weiter oben widersprochen hast?

Da du auf den Rest den ich schrieb nicht eingegangen bist.
Wo sind die Belege für das hier:
natü schrieb:Die Herkunft der menschlichen Art aus einer einzigen Frau wurde bereits vor Jahrzehnten von der biologischen Forschung belegt.
Oder weichst du weiter aus?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:23
@Snowman_one

Blättere mal auf die Seite 1200 ff. Das alles sind keine Widersprüche für natü! :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:33
@whatsgoinon
Stimmt es ging in etwa ums gleiche. Nämlich die Bitte um Quellenangaben bzw. dessen ‚Nicht-Lieferung‘ von natü.

Hier ist auch in etwa der Gleiche widerspruch wie vorhin.
Ich fordere für Gott keine Quelle, weil er kein Zitat ist, sondern eine Wirklichkeit.
Die Religion behauptet nicht, einen Beweis für Gott zu liefern. Dann wäre ja kein Glaube mehr vonnöten.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:33
Beitrag von natü, Seite 1.237
WTF! Wird's denn gehen?
Ich fasse zusammen:
Die Evolution ist falsch weil es anders geschrieben steht. (=godproofed argument)

Echt toll das. Und so sinnvoll.
Ebensogut kann ich sagen:
Wir werden kommenden Winter keinen Schnee haben weil es gleichzeitig in Australien um die 25 Grad haben wird.

Ehrlich jetzt. Geht's noch?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:45
@whatsgoinon
whatsgoinon schrieb:Dann bring mal bitte eine Quelle! Lass mich raten: du wirst jetzt wieder abtauchen und nix liefern.
Schade, du hattest recht mit dem abtauchen.

Das ist einer der Gründe warum ich nicht denke dass die Atheisten wirklich falsch liegen. Die Beweise für Gott, stellten sich bisher immer als blinder glaube heraus.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:49
@Snowman_one

Jep, dieser aufopferungsvolle Wahn ist wirklich armselig. Und ich kann mich nur wiederholen: es wurde historisch gesehen immer gefährlich, wenn man blind und ohne etwas zu hinterfragen jemandem folgte.
natü schrieb:Außerdem lohnt es sich für mich nicht, jemanden aufzuklären, bei dem keine Chance eines Einsehens besteht.
Auch einer meiner Favoriten! :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 12:59
@whatsgoinon
Da kam 1.21Gigawatt auch schon dahinter.

Beitrag von 1.21Gigawatt, Seite 524
Die Gründe an Gott zu glauben, ohne Beweise ist die eine Sache. Dies dann als Wissen zu verkaufen eine ganz andere.
whatsgoinon schrieb:Auch einer meiner Favoriten!
Mein Versuch des Einsehens kam in Form von Fragen. Da diese Nicht beantwortet, ja ignoriert wurden, blieb das Einsehen leider aus.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 20:07
@natü
natü schrieb:In der Bibel steht, dass Gott die A r t e n folgerichtig aufeinander aufbauend nacheinander geschaffen hat.
Und das ist auch nicht bewiesen, sondern wohl eher infantiler Kinderglaube.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 20:26
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Natürlich ist In- oder Engzucht auch ohne Taboo wenig wünschenswert. So würden wir, wenn wir wirklich von einem einzelnen Pärchen vor kurzer Zeit abstammen würden, auf dem HLA-Lokus verarmt und dadurch unglaublich krankheitsanfäliig sein.
Wie ist denn das zu sehen wenn aus einer Art eine andere sich entwickelt,daß sind dann doch erst mal auch nur wenige Exemplare die sich dann untereinander vermehren.
Müßten dann auch aus Inzucht sich vermehrt haben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 20:30
@Godsmalus
Arten entwickeln sich in Populationen. Da hat man dann genügend Individuen. Aber es können Arten genetisch verarmt sein und damit anfällig für Krankheiten. Ein Beispiel dafür ist der Beutelteufel, der auch wegen einer Krankheit momentan kurz vor dem Aussterben steht.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 20:33
@Pan_narrans
Du meinst also die Veränderung geschied bei vielen Exemplaren gleichzeitig.
Ziemlich unwahrscheinlich,daß der gleiche genetische Vorgang bei mehreren gleichzeitig erfolgt.
Hast du da ein Beispiel.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.10.2012 um 20:37
@natü
natü schrieb:Gott wird Adam und Eva nicht genetisch einfältig programmiert haben.
Muss er wohl doch, weshalb sonst waren sie sonst so dämlich vom Baum des Lebens zu essen ?


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden