weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:32
natü schrieb:Dass du mir die offizielle Nichtgläubigen-Absolution von der Sünde der Heuchelei erteilst, war jetzt ein Fehler von dir.
Textverständnis: 6


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:36
@natü
natü schrieb:www.diewarnung.net
Wieder eine Bestätigung dafür, das du hier aus eigenem Machtanspruch Angst und Schrecken verbreiten willst. Vergiß bitte nicht, das hier auch noch andere mitlesen, welche eventuell psychisch dadurch negativ betroffen sind.

Die Person hinter dem Link, ist höchst gefährlich, sektiererisch und dogmatisch missionarisch.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:39
Snowman_one schrieb:Der ‚God of he Gaps‘ wird wohl immer, auch hier, wiederkehren. Für mich ist das aber immer ein Weg, der ein Nachfragen verunmöglicht. Vom ausbleiben neuer Fragen ganz abgesehen.
Eigentlich nicht Snowman.
Ein unpersonifizierter Gott braucht keine Lücken. Und nachfragen wäre ebenso unsinnig wie anbeten und Bücher befolgen. Einen Kieselstein, ein Atom -von mir aus die heilige Handgranate- kratzt all das nicht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:42
@Foss
Vergleiche von Gesinnungen mit Massenmördern sind immer grenzwertig, hier der Bibelgläubigen mit den Judenhassern besonders prekär.
Schließlich waren die Katholiken nach den Juden die nächste Bevölkerungsgruppe, die die Braunen ausrotten wollten. "...Erst der Knoblauch, dann der Weihrauch..." Nach dem 'Endsieg' wollte Hitler jeden Pfarrer auf dem Kirchplatz aufknöpfen. Steht, glaube ich, sogar in "Mein Kampf".


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:47
@Godsmalus
Kneipe ... denke ich auch immer. Aber Biertrinker bin ich tatsächlich nicht.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:48
@whatsgoinon
whatsgoinon schrieb:Wir hatten ja auch einen etwas harzigen Start... :) Und Geduld ist eine Tugend.
Ja den hatten wir in der Tat :D .


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:57
@Kayla

'Angst und Schrecken verbreiten' möchte ich nicht. Habe selbst nicht gern Angst. Aber wenn man weiß oder ziemlich sicher ist, dass etwas Schlimmes kommt, ist es doch eine gute Tat, andere zu warnen, damit sie vorbereitet sind.
Ich verfolge die Prophezeiungen schon lange, nicht erst diese neue.
Schon in der von Fatima 1917 (!) stehen Warnungen.

...Die fehlende Autorität der Bibel. Ja, wenn du die klassischen Argumente, die du zitierst: Tradiion, Autoritäten usw. nicht anerkennst, haben wir Bibelanhänger nichts mehr in der Hand.

Dann sage ich: Es ist ein gefühlsmäßiges Vertrauen, wie man einer Person vertraut: einfach aufgrund der Beziehung. Also eine persönliche Sache.

Und damit eine Willensentscheidung.
Aber freien Willen hast du oben auch irgendwo bestritten. Damit bist du raus.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 14:57
@natü

Netter Propaganda-Link. Das esoterische Layout sagt mir aber leider nicht so ganz zu. Aber zusammen im Kreis sitzen und ein bisschen singen sollte ja die allgemeine Verspannung lösen. Habt ihr euch schon einen Krisenvorrat zugelegt?
natü schrieb:Aber Biertrinker bin ich tatsächlich nicht.
Yep. Hätte dich nämlich auch in die Kategorie der Blutsauger eingeteilt. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:02
Es fällt mir schwer mir vorzustellen, dass sich dieses Wesen von mir und meinen Gedanken angegriffen fühlen würde, so sehr, dass es mich dafür für alle Ewigkeit unvorstellbare quälen leiden lassen will, trotz der all dem Wissen und all den guten Eigenschaften die ihm zugeschrieben werden.
Qualen ohne jedes Ziel, nicht als eine Form von Disziplin, Korrektur oder Wiedergutmachung(da sie ja niemals enden). Die Hölle hat absolut nichts konstruktives, man kommt nicht aus der Hölle raus als eine bessere Person, man kommt gar nicht raus. Somit wäre der einzige Grund für die Existenz eines solchen Ortes Rache und Böswillen.
Laut Bibel und viele Christen ist es genau dieser Ort worauf ich zusteuere.
Ganz egal wonach ich lebe, welche Entscheidungen ich treffe, welche Beweggründe mich treiben, solange ich nicht wenigstens an die Existenz eines Gottes glaube bin ich gefickt.
Währenddessen werden Mörder und Vergewaltiger und Kinderschänder im Himmel willkommen geheißen, Hauptsache sie akzeptierten Jesus Christus als ihren persönlichen Retter vor ihrer Verdammnis.
Sollte das wirklich der Fall sein und ich in der Hölle landen, naja, dann wäre das für mich auch OK, denn ich wüsste nicht wie es schaffen soll die Ewigkeit auszuhalten, an der Seite eines Wesen dessen Vorstellungen von Mitgefühl und Fairness mich krank machen, ein Wesen dessen Empathie bei weitem übertrumpft wird von seiner Eitelkeit.

Das wars… gut, dass ich nicht falsch liege.

Was denkt ihr?
Vor allem die Gläubigen unter euch.
@1.21Gigawatt
hm..Problem ist das ich ähnlich denke. Ich wurde als Kind islamisch erzogen aber eigentlich auch nicht weil meine Familie Religion nicht sehr wichtig war. Man erklärte mir damals ein bißchen über den Islam und den Propheten usw. viel mehr religiöse Erziehung war da nicht. Ich bin jetzt 32 und immer noch auf der Suche nach den großen Wahrheiten. Religion ist glaube ich eine Wunschdenke, aber eine Wunschdenke die für viele Millionen nicht zu unterschätzen ist.
Auch mir hat der Abfall vom Glauben zum sogenannten "freien Leben" viel negatives gebracht.
Ich sage nur Glücksspiel, Alkohol usw. Ich bin ewig unzufrieden will immer mehr. Meine Seele lächzt nach Verständnis für die Welt, all das lässt den Boden unter meinen Füßen wackeln.
Will sagen Menschen mit "muslimischen Genen" (kann man das so sagen:-)) bekommt der westliche Lebensstil nicht so, sie finden sich plötzlich im Sündenpool wieder. Ist komisch aber für einen Deutschen ist Nichtglauben nicht dasselbe wie für einen Türken. Das liegt vor allem daran das unser Moral- und Werteverständnis eng mit dem religiösen Glauben verbunden ist. Fällt der Glaube weg, fallen auch Moral und Werte und der Mensch wird zum Satan. Bei den Deutschen kann ich das so nicht feststellen, sie wirken zumindest die meisten, auch ohne religöse Lebensinhalte gefestigt. Welche Denke das jetzt bei den Deutschen beeinflußt kann ich so nicht sagen. Bei uns Türken zumindest bei meinem Bekannten- und Freundeskreis sehe ich da starke Verbindungen zwischen Glauben und Vernunft. Wer sich bei uns vom Glauben abwendet landet meist in irgendwelchen Suchtpools. Es ist wie ein Freifahrtschein, ich denke das hat viel mit der Religion zutun. Vergleichen würde ich es mit den Deutschen der sechziger und siebziger, zügelloses Verhalten usw. Hippie-Time! Diese Phase durchleben viele neue Generationen der Türken.
Fazit: Der Mensch muß herausfinden warum er hier gelandet ist. Ob es nun Zufall ist oder Sinn dahinter steckt. Die Ungewissheit bringt die meisten Existenzen zum Wackeln.
Stellt euch vor, ihr legt euch abends ins Bett und am nächsten Morgen wacht ihr in einem fahrenden Zug auf! Was würdet ihr machen? Erstmal Zeitung lesen, nen Kaffee trinken und Frühstücken? Oder würdet ihr versuchen herauszufinden warum ihr in diesem Zug seid, wer euch hierher gebracht hat und wohin dieser Zug eigentlich fährt?
Will sagen man kann das Leben auf der Erde auch einfach so akzeptieren, und sagen es ist so wie es ist. Viele Menschen brauchen aber auch innerlich einfach Antworten und Sinn.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:04
@whatsgoinon
Das mit dem Krisenvorrat steht auch auf der verlinkten Seite, neu.
Wollte ich euch eigentlich nicht verraten. Aber man muss ja die Nächstenliebe üben - seufz.

Und haltet für mich im Notfall die Kneipe offen. Bier hat ja auch Kalorien.

Alles ist gesagt, ich geh mal besser vor die Tür.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:09
natü schrieb:Ich finde es dem Miteinander in einer kontroversen Debatte nicht förderlich, wenn ein Dritter flammend Partei für einen ergreift, es sei denn, der sei wehrlos. Das ist aber bei @Nesca mitnichten der Fall, und sie hat mir gerade eine höfliche Antwort gegeben.
Es ist mir völlig egal was du für Zeug findest.
Das was du hier scheinheilig als Debatte bezeichnest hab ich bereits gestern als reinste Faktenverdrehung, Provokation, Ignoranz, Intoleranz und Lügen bezeichnet. Und daran hat sich nichts geändert.
natü schrieb:Außerdem irrst du dich, dass ich ihr ihre Selbstsicherheit zum Vorwurf mache.
Ach! Irre ich mich da?
Oder ist es vielmehr so, dass ich das gar nicht geschrieben habe?
Bekommst du eigentlich nicht einen einzigen Kommentar hin ohne dich deiner unlauteren Mittel zu befleißigen? Das ist doch schon manisch.
Bitte eine Quelle die bezeugt dass ich dies geschrieben hätte.
natü schrieb:Im Gegenteil: Ich habe das Recht dazu auch für die anders Gläubigen gefordert.
Was hast du ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:12
@natü
natü schrieb:Damit bist du raus.
Wer wann und wo raus ist, hast du nicht zu entscheiden.

Wir wissen Alle, das die Welt in keinem guten Zustand ist und das riesige Probleme bewältigt werden müssen, da brauchen wir keine selbsternannten Endzeitptopheten, welche glauben im Besitz der universalen Wahrheit zu sein. Und die sich herausnehmen, Alles und Jeden zu missionieren und das auch noch mit massiven Drohungen. Das ist eine Unverschämtheit sondergleichen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:28
@Mahatma
Das ist es, was das sog. Abendland den eingewanderten schuldig blieb. Normalerweise hätte ihnen mit der Küche auch die Kirche schmackhaft geworden sein müssen: ein Armutszeugnis für uns.

Dein Post erinnert mich etwas an den Alkohol, den die Weißen nach Afrika und Amerika exportiert haben, den aber die Indianer und Afrikaner viel weniger vertrugen als sie selbst. Umgekehrt ging es mit den Opiaten von dort und auch aus Asien, die drüben zur Kultur gehörten und mit denen man dort umgehen konnte.

Von daher könnte es wichtig sein, wenn man seine religiöse Tradition immer im Gepäck mitnimmt.

Ich habe großen Respekt vor gläubigen Moslems. Sie leben exakt das, was wir Christen auch leben sollten.

In der Welt - vielleicht nicht nur in der westlichen - herrscht aber in dieser Endzeit der Satan und will alles mit herunterziehen.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:31
@natü
natü schrieb:In der Welt - vielleicht nicht nur in der westlichen - herrscht aber in dieser Endzeit der Satan
Wenn der tatsächlich herrscht müßtest du den doch anbeten ,bringt doch mehr als einem Verlierer anhängen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:32
@Kayla
raus im Sinne von 'aus dem Schneider' meinte ich.

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die hier Hausrecht vergeben. Soweit solltest du mich kennen.
Habe aber etwas missverständlich vielleicht formuliert.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:33
@natü
natü schrieb:- herrscht aber in dieser Endzeit der Satan und will alles mit herunterziehen.
Ja, vor allem die, welche glauben das er existiert.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:41
@WüC
du heute um 13.48.
"Jetzt wird Nescas Verteidigung bemängelt."

Nachweisen kann ich es dir also. Einsehen musst du es selber.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:46
@Kayla
Umgekehrt: Sein größter Triumph ist es, dass die Leute nicht mehr an ihn glauben.
Der erste Schritt zur Verteidigung ist doch wohl, dass man den Kopf vor dem Feind nicht in den Sand steckt.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:46
Ich muss nichts nachlesen, ich weiß was ich geschrieben habe, denn ich war ja dabei.
Die Aufgabenstellung lautete:
Wo hab ich jemals etwas über die Selbstsicherheit geschrieben?
wie hier von dir behauptet:
natü schrieb: Außerdem irrst du dich, dass ich ihr ihre Selbstsicherheit zum Vorwurf mache.
Nun?


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:48
@Godsmalus
Wär ich doch schön blöd.
Jedes Kind weiß, dass Gott am Ende siegt.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden