weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 12:55
@natü

Schön, da bist du ja wieder! Hattest du ne erholsame Pause? Ich möchte dich nur ungern an deine Bringschuld mit der Profanliteratur erinnern. Wär aber trotzdem nett, wenn du mal darauf eingehen könntest. (Ich habe extra nur dieses eine Bsp. rausgepickt, möchte ja nicht überfordern!)


melden
Anzeige
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 12:57
@natü
Ich fürchte theotetische Abhandlungen werden hier die Atheisten nicht zu friedenstellen können.
Da mußt du schon was realistischeres bringen als deine Gottesvorstellungen.
Hinweise ,daß es Gott gibt würden fürs erste mal genügen um darüber zu diskutieren.
Ohne die dreht sich alles nur im Kreis weiter.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:03
@natü
natü schrieb:Ihr vermeintliche Atheisten bekommt euren geforderten Gottesbeweis nie. Weil es nicht möglich ist, Gott, so wie er wirklich ist, so zu denken, wie ihr alles andere denkt.

Wir können nur Dinge erkennen, die außerhalb unserer selbst sind. Wir sehen sie z. B., bilden ihr Abblild in unserem Gehirn ab und bilden dafür einen Begriff. Der Begriff bedeutet, dass wir den Gegenstand gegen alles andere Erkannte abgrenzen.
Definition heißt ja Abgrenzung/Eingrenzung.

Wie will man aber einen, der das allumfassende Sein ist, "umgrenzen"?

Was man in Begriffe fasst, also erkennt, muss außerdem in gewisser Weise kleiner sein als man selbst. Was meinen Verstand übersteigt, geht also dort nicht hinein.

Begreifen heißt bildlich gesprochen: mit der Hand umfassen. Wie will ich mit der 'Hand' meines Verstandes etwas umfassen, das größer ist als ich?

Ihr seid - bildlich gesprochen - selbst ein Bestandteil von Gott, weil er euch erschaffen hat. Ihr seid in Gott Vater.

"In IHM hat alles Bestand" (Kolosser 1,17).
"In IHM leben wir, bewegen wir uns und sind wir." (Apg. 17,28).

Gott ist 'allgegenwärtig' in seiner Schöpfung. Oder besser: Wir sind in Gott wie ein Embryo im Bauch der Mutter.
Wie will ein Embryo im dunklen Bauch seine Mutter erkennen? Ihr könnt Gott nicht erkennen, weil ihr nur in IHM existiert und möglich seid.

Und wir existieren nicht nur in IHM, sondern ER erhält uns auch im Leben. In dem Moment, in dem ER aufhören würde, in uns zu leben, würden wir sofort kraftlos in uns zusammensinken.
Das ist eine Ansammlung von Behauptungen ohne jede Grundlage.

Bravo!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:04
@natü

Und bevor wir dann im Exkurs weitermachen, anbei noch die Ausstände:

Beitrag von whatsgoinon, Seite 1.201
Beitrag von whatsgoinon, Seite 1.201
Beitrag von whatsgoinon, Seite 1.201
Beitrag von whatsgoinon, Seite 1.201


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:04
natü schrieb:Ihr vermeintliche Atheisten bekommt euren geforderten Gottesbeweis nie. Weil es nicht möglich ist, Gott, so wie er wirklich ist, so zu denken, wie ihr alles andere denkt.
Korrekt
natü schrieb:Wir können nur Dinge erkennen, die außerhalb unserer selbst sind. Wir sehen sie z. B., bilden ihr Abblild in unserem Gehirn ab und bilden dafür einen Begriff.
Falsch, Mathematik wäre ein Gegenbeispiel
natü schrieb:Wie will man aber einen, der das allumfassende Sein ist, "umgrenzen"?
Was sagt dir der Begriff Natur.
natü schrieb:Was meinen Verstand übersteigt, geht also dort nicht hinein.
Auch das ist nicht genau, es gibt zum einen vieles, was ich nicht verstehe, es aber trotzdem gibt. Wichtig ist, das es zumindest überprüfbar ist.
natü schrieb:Begreifen heißt bildlich gesprochen: mit der Hand umfassen. Wie will ich mit der 'Hand' meines Verstandes etwas umfassen, das größer ist als ich?
Sind wir wieder beim Thema Mathematik.
natü schrieb:Ihr seid - bildlich gesprochen - selbst ein Bestandteil von Gott, weil er euch erschaffen hat. Ihr seid in Gott Vater.
Zurück zum Thema Natur. Denn genaus das was du Schreibst ist die Natur. Dein Gottesbegriff ist nur über die Natur gestülpt, ohe das es dafür einen logischen Grund gäbe.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:06
@Freakazoid
Naja die Grundlage ist ihr Glaube und die Bibel.
Ich erwarte auch was Substantielles,kann aber wohl nicht erbracht werden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:07
@intruder

Ich vermute mal stark, dass natü jetzt wieder ein paar Tage untertaucht und keine inhaltliche Stellung bezieht.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:07
@Godsmalus

Die Bibel wäre auch nur eine Ansammlung an Behauptungen, ich habe das einfach abgekürzt.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:09
@whatsgoinon

Selbst wenn es nicht mehrere Tag sind, so wird sie einfach konsequent alles ignorieren, was gegen ihre extrem blinden Behauptungen spricht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:09
Godsmalus schrieb:Ohne die dreht sich alles nur im Kreis weiter.
Jap ,
und das schon ca über 1000 Seiten ^^ .
Ich weiss da echt nicht worüber man noch diskutieren "könnte" .
FAKT ist nunmal , man kann Gott nicht beweisen , es geht nicht ! Auch wenn die Herrschaften
es fordern :D .


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:11
@Nesca
FAKT ist nunmal , man kann Gott nicht beweisen , es geht nicht ! Auch wenn die Herrschaften
es fordern
Die Diskussion würde schlicht enden, wenn Gläubige endlich akzeptieren würden, dass ihr Glaube eben nicht Fakt ist und es keinen Grund gibt, ihn als Wahr anzunehmen. Möglich, aber nicht automatisch wahr.

Dann gäbe es einfach keine Diskussion, aber solange solche Dinge kommen, dass Gott real ist und das man gefälligst an den jeweiligen Glauben zu glauben hätte, aber keine Beweise hat, werde ich sie weiter führen.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:13
@Nesca
Als Gläubiger sollte man die Größe haben seinen Glauben nicht verteidigen zu müssen.
Als Atheist sollte man die Größe haben jedem seinen Glauben zu lassen.
Alles andere sehe ich als Schwäche der eigenen Position


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:14
@Freakazoid

So drastisch würde ich es nicht mal sehen. Na gut, ich glaube nicht an einen Gott, von daher überlese ich in der Bibel auch den Versuch, Strategien für ein vernünftiges Leben zu geben. Einige der Strategien wurden überarbeitet, Auge um Auge zu die andere Wange. Das passt schon alles und den Erfolg solcher Strategien kann man auch experimentell überprüfen. Das ganze hat dann zwar nichts mehr mit Gott zu tun, aber das es nur Behauptungen sind, passt dann auch nicht ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:15
@Godsmalus
@Nesca
Godsmalus schrieb:Als Gläubiger sollte man die Größe haben seinen Glauben nicht verteidigen zu müssen.
Als Atheist sollte man die Größe haben jedem seinen Glauben zu lassen.
Alles andere sehe ich als Schwäche der eigenen Position
Dem stimme ich vollkommen zu. Wenn aber der jeweilige Glaube mit Dummfug und Lügen untermauert wird, dann erlaube ich mir darauf hinzuweisen. Wie auch @Freakazoid bereits erwähnt hat: Gott ist möglich, aber nicht erwiesen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:16
@Godsmalus
Stimmt, das Problem sind ja auch nicht die Gläubigen an sich, sondern die Missionare und die gibt es auf beiden Seiten :D


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:16
@Godsmalus
Godsmalus schrieb:Als Gläubiger sollte man die Größe haben seinen Glauben nicht verteidigen zu müssen.
Also schlicht blind glauben?
Godsmalus schrieb:Als Atheist sollte man die Größe haben jedem seinen Glauben zu lassen.
Also soll ich mir von irgendwelchen Leuten sagen lassen, dass ich in die Hölle komme? Ein schlechter Mensch bin? Sie ihren Glauben als Fakt darstellen und meine Freinheit mit ihrem blinden Glauben einschränken?

Nee darauf habe ich keine lust.

@intruder

Die Bibel als Literarisches Werk zu verstehen und ihren Inhalt als Symbolisch zu verstehen, macht sie zu einem sehr guten Buch.
Sie als Geschichtsbuch zu betrachten, mit dem Leute ihren Wahn begründen, ist das viel viel größere Problem.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:18
intruder schrieb:Stimmt, das Problem sind ja auch nicht die Gläubigen an sich, sondern die Missionare und die gibt es auf beiden Seiten :D
Wobei ich noch nie einen Atheisten traf, welcher einen Gläubigen missionieren wollte. Mir auch egal. Jeder muss mit sich selbst im Reinen sein.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:23
@whatsgoinon
Selbst das stört nicht ,da es sich um theoretsche Dinge wie Glaube und Theologie handelt,ist dann ja alles unrealistisch.
ich finde es überflüssig sich über theoretische Dinge zu streiten an die man ohnehin nicht glaubt
@Freakazoid
Das sollte doch einem Atheisten egal sein ob jemand blind glaubt oder sonstwie was glaubt.
Ob dich jemand in die Hölle schickt ist doch uninteressant, über so was soll man drüber stehen.
@intruder
zum Missionar wir man in dem Moment wo man Partei wird


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:30
@Godsmalus

Warum sollte es mir egal sein, dass andere aufgrund einer vollkommen blinden Überzeugung ohne Grundlage über mich reden?

Und diese blinden Gläubigen, haben viele viele Leute auf dem Gewissen und ich möchte nicht, dass wieder solche Leute, Macht über andere bekommen. Sowas macht mir große Sorgen.

Und wenn man das nicht versucht einzudämmen, kann das immer leicht passieren.


melden
Anzeige
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

12.10.2012 um 13:38
@Freakazoid
Wenn überhaupt, würde ich das mit Argumenten eindämmen,.Das hat ja geklappt bis hin zum heutigen Grundgesetz.Radikaler Glaube der die Rechte anderer verletzt wird verfolgt und notfalls bestraft.
Ich fühl mich weder durch Gläubige die mit die Hölle drohen, noch durch Atheisten die nicht an Gott glauben irgendwie bedroht.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden