weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:50
@natü
Glauben oder nicht glauben an den Teufel ,daß bringt doch nichts.Früher haben sie dran glaubt brachte auch nichts.
Bei dem schwachen Bild was Gott abgibt wäre ich mir da nicht so sicher,im Punkto Zuverlässlichkeit sieht es bei ihm recht schlecht aus.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 15:56
@WüC
Nein, nicht du, sondern ich habe ihre Selbstsicherheit thematisiert. Aber du deutetest sie als 'Verteidigung' und schriebst mir 'Bemängelung' zu. Letztere habe ich bestritten.

Aber wieso muss ich dich minutiös zitieren, wenn es dir deinerseits 'völlig egal' ist, was ich 'für Zeugs finde'?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:07
@Godsmalus
nicht jetzt speziell auf dich, aber ich finde es widersprüchlich, dass in diesem Thread oft ein und dieselben Leute Stein und Bein schwören, es gebe keinen Gott, gleichzeitig aber ihm alle seine 'Fehler' ständig aufs Butterbrot schmieren.
Entweder ich sage: 'Es gibt ihn nicht', oder: 'Er ist an allem schuld'.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:21
@natü
Man kann ihn nicht ganz ausschliessen,demach besteht die Wahrscheinlichkeit, daß es ihn gibt.
Wenn es einen gibt trägt er die Verantwortung. Bisher sieht es so aus , daß er die Sache schleifen läßt oder er sie nicht ganz im Griff hat, praktisch ein Neuling ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:35
ich persönlich bin auch Atheist.......jedoch bin ich auch abergläubisch (Bloody Mary,Dämonen usw.)
es könnte sein das es einen gott gibt aber die wissenschaft spricht bände

@Godsmalus

ich schliess mich deiner Meinung an

wenn der letzte tag im leben eines jeden anbricht werden wirs ja sehen


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:38
@Godsmalus
Definitionsgemäß schließe ich bei Gott Fehler oder Böses aus.
Und wenn er allmächtig ist, wäre es doch unklug, gegen ihn was zu sagen oder zu machen.

Und wenn er total überlegen ist, scheidet es auch aus, dass ich ihm was am Zeuge flicken kann.

Der befriedigendere Weg für den Menschen ist für mich daher der, mich belehren zu lassen, was ich alles von ihm nicht verstanden habe - wie ich es ja auch bei geistig überlegenen Personen mit Profit praktiziere. Es wäre bei denen doch dumm, ihnen zu widersprechen. Man lernt doch viel mehr, wenn man an ihrem Wissen teilnimmt.

'Bisher sieht es so aus.': Ein zeitloser Gott überblickt die Geschichte von Anfang bis Ende wie einen Strom. Folglich ist es eine eingeschränkte Sicht, wenn ich ihn danach beurteile, wie es 'bisher aussieht'. Es kommt ja noch was...


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:46
@natü
Allmacht und Allwissen schließt nicht Fehler aus die man machen kann.
In der Bibel hat Gott mehrmals Fehler zu gegeben die er bereut hat.
Was war und ist ,ist schon schrecklich daneben,was noch kommt weiß keiner.
Unklug ist ,alles so hinnehmen wie es ist.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:53
@Godsmalus
'Gereut' in der Sprache des AltenTestaments ist nicht wörtlich zu nehmen, sondern vermenschlichtes Reden.

Ich habe gelernt, dass Gott vollkommen ist. Sonst könnte keiner von mir verlangen, ihn anzubeten.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 16:56
@natü
Das heist also ,die Bibel ist ungenau uninspiriert geschrieben und übersetzt.
Das erklärt natürlich einiges.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:01
natü schrieb:Ich habe gelernt, dass Gott vollkommen ist. Sonst könnte keiner von mir verlangen, ihn anzubeten.
Hört sich eher wie eine Bürde an. Wenn er also nicht allmächtig wäre, bräuchte man ihn nicht anbeten?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:09
natü schrieb:Ich habe gelernt, dass Gott vollkommen ist.
Und warum musste das mit der Arche dann sein ?
Warum musste er so viele Menschen töten ?
Weil der Gott aus der Bibel so vollkommen ist ?
:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:11
natü schrieb:'Gereut' in der Sprache des AltenTestaments ist nicht wörtlich zu nehmen, sondern vermenschlichtes Reden.
Ach das ist vermenschlichtes Reden in der Bibel und was ist mit dem anderen was so in der Bibel steht ?
Das kommt wohl nicht von den Menschen ?
Entschuldige aber das sticht sich doch gerade .


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:11
natü schrieb:Ich habe gelernt, dass Gott vollkommen ist. Sonst könnte keiner von mir verlangen, ihn anzubeten.
Und trotzdem betest du ihn an. Den Gott, den du für vollkommen hälst, halten andere beispielsweise Muslime für nicht voll, weil sie solange daran rumgefuchtelt haben, bis er auch ihnen zu genüge tut.

Man kann sich so ziemlich beliebigen Gott zusammenspinnen und ihn für vollkommen halten. Ja, kann man, muss man aber nicht.

@natü


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:14
Hi Nesca ;)
Nesca schrieb:Ach das ist vermenschlichtes Reden in der Bibel und was ist mit dem anderen was so in der Bibel steht
Finde ich immer interessant. Auf der einen Seite soll man glauben/es als wahr annehmen, was in der Bibel steht. Andererseits soll man "unbequeme" Dinge nicht wörtlich nehmen. Sachen gibts. ^^


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:18
Hi Reigam ;)
Finde ich immer interessant. Auf der einen Seite soll man Glauben, was in der Bibel steht. Andererseits soll man "unbequeme" Dinge nicht wörtlich nehmen. Sachen gibts. ^^
... die gibts nicht :D

Ne aber das muss einem doch selber auffallen ,
man kann doch nicht auf der einen Seite rumposaunen so wie es in der Bibel steht stimmt alles
und man muß danach leben , sonst Hölle oder bei anderen ist es das Nichts .

Und auf der anderen Seite wird davon gesprochen ... neeee so stimmt das nicht das ist doch nur
natü schrieb:vermenschlichtes Reden.
Hallo ? ja was denn nun ?

:)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:20
Nesca schrieb:Hallo ? ja was denn nun ?
Wahrscheinlich hat der Teufel wieder dazwischengefunkt, wie so üblich. ^^


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:24
Ganz ehrlich. Es macht mich fassungslos und ich kann es nicht begreifen wie du mit deinem unendlichem Herumgehampel und Herumgetrolle hier durchkommst.
natü schrieb:Nein, nicht du, sondern ich habe ihre Selbstsicherheit thematisiert. Aber du deutetest sie als 'Verteidigung' und schriebst mir 'Bemängelung' zu. Letztere habe ich bestritten.
Aber wieso muss ich dich minutiös zitieren, wenn es dir deinerseits 'völlig egal' ist, was ich 'für Zeugs finde'?
Was ist los?
Verteidigung war deine Wortwahl, die ich zum Anlass einer Widerrede nahm!!

Doch der Reihe nach:
Hier Beitrag von natü, Seite 1.285 schreibst du heute um 13.20 Uhr
u.a. folgendes:
natü schrieb:Deine Verteidigung deiner Anschauung kommt bei mir genauso selbstsicher rüber wie die Statements anderer Gläubiger, die einige hier nicht tolerieren.
Gleichzeitig schreiben diese selben Leute sich Toleranz zu.
Du sprichst hier unmissverständlich von Nescas Verteidigung - oder hab ich was an den Augen?

Darauf bin ich um 13:48 Uhr hier Beitrag von habe-fertig, Seite 1.286 eingegangen. Ich haben eingangs obiges zitat gebracht und dann meine Widerrede ausgeführt:
Ach ist das süss. Jetzt wird Nescas Verteidigung bemängelt und anderen Intoleranz diagnostiziert. Eben von einer der Personen die Nesca gestern noch aufgrund ihres Glaubens angriffen, so die Verteidigung erst herausforderten und somit die eigene Intoleranz aufs herrlichste unter Beweis stellte[...]
Jetzt wird Necas Verteidiung bemängelt...
Wie man unschwer erkennen kann ist diese Verteidigung kein Einfall von mir, sondern deiner den ich mit konkretem Bezug aufgriff!

Daraufhin ging es hier Beitrag von natü, Seite 1.287 um 14:18 Uhr weiter. Du schriebst:
natü schrieb:Außerdem irrst du dich, dass ich ihr ihre Selbstsicherheit zum Vorwurf mache. Im Gegenteil: Ich habe das Recht dazu auch für die anders Gläubigen gefordert.
Anschließend, um 15:09 Uhr, wollte ich wissen wobei ich mich geirrt haben sollte, denn ich hätte das nie gesagt und bat um Quelle Beitrag von habe-fertig, Seite 1.288
habe-fertig schrieb:Ach! Irre ich mich da?
Oder ist es vielmehr so, dass ich das gar nicht geschrieben habe?
Bekommst du eigentlich nicht einen einzigen Kommentar hin ohne dich deiner unlauteren Mittel zu befleißigen? Das ist doch schon manisch.
Bitte eine Quelle die bezeugt dass ich dies geschrieben hätte.
Du antwortest um 15:41 Uhr Beitrag von natü, Seite 1.288 wie folgt:
natü schrieb:@WüC
du heute um 13.48.
"Jetzt wird Nescas Verteidigung bemängelt."
Nachweisen kann ich es dir also. Einsehen musst du es selber.
Wo ich um 15:46 Uhr wieder dagegenhielt Beitrag von habe-fertig, Seite 1.288 mit den Worten
Ich muss nichts nachlesen, ich weiß was ich geschrieben habe, denn ich war ja dabei.
Die Aufgabenstellung lautete:
Wo hab ich jemals etwas über die Selbstsicherheit geschrieben?
wie hier von dir behauptet:
natü schrieb:
Außerdem irrst du dich, dass ich ihr ihre Selbstsicherheit zum Vorwurf mache.
Nun?
Und nun - zur Krönung des Ganzen versuchst du mir hier Beitrag von natü, Seite 1.289 deine eigenen Worte unterzujubeln.
natü schrieb:@WüC
Nein, nicht du, sondern ich habe ihre Selbstsicherheit thematisiert. Aber du deutetest sie als 'Verteidigung' und schriebst mir 'Bemängelung' zu. Letztere habe ich bestritten.

Aber wieso muss ich dich minutiös zitieren, wenn es dir deinerseits 'völlig egal' ist, was ich 'für Zeugs finde'?
____________

Zusammenfassung:
Du unterstellst mir ich sei in der irrigen Annahme, dass du ihr (=Nesca) Selbstsicherheit vorwerfen würdest.
Ich bestritt das jemals gesagt/geschrieben zu haben und bat um Verifizierung.
Im Folgenden zitierst du mich mit den Worte "Jetzt wird Nescas Verteidigung bemängelt"
Erstens sind das nicht meine Worte, sondern deine die ich nur wiederholte und zweitens ist in meiner Sprache eine Verteidigung nicht das gleiche wie Selbstsicherheit!

Ergo:
Wiedermal (wie üblich) unhaltbare und verleumderische Aussagen deinerseits, gefolgt von Herumgehampel, abstreiten und Selbstrettungsversuchen.
_________

Ach das hätte ich doch fast vergessen.
natü schrieb:Aber wieso muss ich dich minutiös zitieren, wenn es dir deinerseits 'völlig egal' ist, was ich 'für Zeugs finde'?
Weil jeder der behauptet in der Bringschuld ist.
Aber der weitaus wichtigere Grund ist: Keiner demontiert sich selbst besser als du!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:25
Reigam schrieb:Wahrscheinlich hat der Teufel wieder dazwischengefunkt, wie so üblich. ^^
Das mag möglich sein ja , möchte ich nicht widersprechen :D ^^ .

Genau durch solch einen "Unfug" bzw durch solche Aussagen , kann ich für meinen Teil
nichts mehr an der Bibel abgewinnen .
Eben weil der eine Hü und der andere Hott sagt .


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:33
@Nesca
Das es Gläubige durch ihren Glauben wirklich schaffen, suchende zu vergraulen, sagt schon alles.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.10.2012 um 17:37
@Reigam
Ja ne :D es müsste gerade andersherum laufen .


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der imaginäre Gott61 Beiträge
Anzeigen ausblenden