weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 16:12
@Freakazoid
ja ich weiss...
das passiert tatsaechlich jeden tag hier aufs neue, is auch klar, schliesslich sieht sich jeder selbst im recht hier!

was schade ist, finde ich, aber es hat meiner meinung nach viel mit dem ton zu tun, der hier herrscht, nicht mit den meinungen an.sich!

aber lassen wir das, will kein (moral) apostel sein ;-)


melden
Anzeige
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 16:39
@Kayla
Kayla schrieb:
"LOL. Dann sind wohl auch alle anderen Affen besonders spirituell.:)"


Davon bin ich überaus überzeugt. ;)
Man bedenke dass wenn sich eine Horde Affen um Territorium, Futter und Rangordnung prügelt, ist der Unterschied gegenüber den Menschen gar nicht mal so groß. Nur dass diese auch noch wesentlich öfter wegen ihrer verletzten Eitelkeiten bezüglich ihrer spirituellen Gefühle ganz besonders gehässig auf einander eindreschen.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 16:45
@Haret

Der Ton entsteht irgendwann, wenn pure Ignoranz einen immer und immer wieder belästigt.

Gab einen Grund, warum ich gestern lieber irgendwas gespielt habe, als hier weiter zu schreiben, da mir einfach nur echt übel geworden ist.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 16:47
@Haret
Haret schrieb:was schade ist, finde ich, aber es hat meiner meinung nach viel mit dem ton zu tun, der hier herrscht, nicht mit den meinungen an.sich!
Du solltest aber auch nicht vergessen: das hier ist ein öffentliches Diskussionsforum, welches in vielen Ländern und damit auch für Menschen mit ganz unterschiedlichen Mentalitäten, Lebensgefühlen und kulturellen wie anderen Prägungen zugänglich ist.

Diskussionen basieren auf Meinungsgegensätzen. Deswegen sollten gerade solche Orte wie dieser hier auch dafür geschaffen sein, diese Gegensätze in den Raum zu stellen und damit auch anderen zugänglich zu machen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:02
@Nesca

Ich habe bei Eugenie von der Leyen auch von bösen Verstorbenen gehört, die ihr richtig unangenehm und lästig waren.
Das lag daran, dass die im Fegefeuer/Reinigungsort anfangs noch recht ungehobelt - eben unrein - und mit ihren alten Fehlern behaftet sind - und auch noch nicht einmal ein Unrechtsbewusstsein haben z. T. .- Wie schwierige Kranke, die den Pflegern sogar noch das Leben schwer machen. Im Laufe der Zeit wurden die Erscheinungen für die Seherin dann erträglicher..., also sie betete ja auch für sie -, bis sie sich zum Schluss mit ganz liebem Lächeln und glücklich bei ihr bedankten und für immer verschwanden.

Verstorbene in weißen Kleidern sollen bereits erlöste Seelen sein.

Es muss aber nicht bedeuten, dass, wenn man verstorbene Verwandte im Traum als böse erlebt, sie drüben in einem unglücklichen Zustand sind. Es gibt ja auch Träume - und das ist meistens der Fall - die durch den eigenen körperlichen Zustand hervorgerufen werden oder ein Mix aus den Tageserlebnissen sind, die das Gehirn im Schlaf verarbeitet.

Man muss die Arten der Träume schon unterscheiden.

Gruß!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:03
@Friederich
Friederich schrieb:Man bedenke dass wenn sich eine Horde Affen um Territorium, Futter und Rangordnung prügelt, ist der Unterschied gegenüber den Menschen gar nicht mal so groß. Nur dass diese auch noch wesentlich öfter wegen ihrer verletzten Eitelkeiten bezüglich ihrer spirituellen Gefühle ganz besonders gehässig auf einander eindreschen.
Schön, aber wir Menschen leben weder in Höhlen noch auf Bäumen oder im Dschungel und müssten mittlerweile in der Lage sein unsere tierischen Instinkte zu reflektieren. Es ist gegen Spiritualität auch nichts einzuwenden, so lange sie nicht dazu benutzt wird Andere zu unterdrücken, zu foltern, zu missionieren und anderweitig zu verletzen. Deshalb ist es notwendig ein wenig zwischen Mißbrauch und spirituellen oder philosophischen Konzepten zu differenzieren und nicht gleich Jedem Erdenbürger Blödheit zu unterstellen, nur weil er nach Sinnhaftigkeit im Dasein sucht, weil Fressen und Gefressen werden als einzige Erklärung und Definition nicht ausreicht.

Er kann das natürlich im stillen Kämmerlein tun, aber dann hätten ja die Gegner nichts weiter , als sich um ihr Fressen und Gefressenwerden zu kümmern und sich unter seinen Vorfahren irgendwo dort anzuordnen, wo sich seine älteste bekannte Spur zeigt, bei Ardi vor 4,4 Miliarden Jahren irgendwo in Äthiopien, welche beweist das wir zu diesem Zeitpunkt schon aufrecht gingen und definitiv keine Affen mehr waren. Aber diese Ardi war weder Affe noch Mensch.

Wikipedia: Ardi

http://www.welt.de/wissenschaft/article4700531/Sensationsfund-Ardi-war-nicht-Affe-nicht-Mensch.html


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:30
@natü
natü schrieb:Ob Hades, Scheol, Hell oder Hölle: meint alles dasselbe.
Deine angeblich 'späte' theol. Festlegung auf den Begriff bestätigt das Dogma und widerlegt es nicht. Denn auch in der Theologie geht die Enwicklung aufwärts und nicht abwärts, wie in den anderen Wissenschaften auch.

Mit Bultman zitierst du einen Nichtgläubigen, mit Uta Ranke-Heinemann eine, der die Lehrerlaubnis von der kK wieder entzogen wurde. Das sind im Wissenschaftsbetrieb Randfiguren,
Du hast hier schon öfter aus drittklassiger Populärliteratur zitiert, leider.
Warum schöpfst du aus so trüben Quellen?
Das ist doch der blanke Hohn. Kannst du überhaupt noch in den Spiegel schauen?
]Ob Hades, Scheol, Hell oder Hölle: meint alles dasselbe.
Ach ist das so? Woher weißt du das denn bitteschön? Bist du antiker Griecher oder Jude? Von denen sind nämlich ganz andere Vorstellungen überliefert.
natü schrieb:Deine angeblich 'späte' theol. Festlegung auf den Begriff bestätigt das Dogma und widerlegt es nicht.

Diese Festlegung ist das Dogma und widerspricht den orginären Texten der Bibel.
Danke dass du das ebenso siehst.
natü schrieb:Denn auch in der Theologie geht die Enwicklung aufwärts und nicht abwärts, wie in den anderen Wissenschaften auch.
Aufwärts bedeutet in diesem Falle also: Immer wieder etwas Neues erfinden. Danke für die Bestätigung.

Und jetzt wird es aber mal so richtig absurd:
natü schrieb:Mit Bultman zitierst du einen Nichtgläubigen
Rudolf Karl Bultmann (* 20. August 1884 in Wiefelstede; † 30. Juli 1976 in Marburg) war ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Neues Testament
Sohn eines Pfarrers. Studierte Theologie und Philosophie. Erlangte 1910 Doktorwürden. War Exeget
Wurde Prof für Theologie und Philosophie
Sowas nennst Du ungläubig. Alles klar.

Sein Co-Autor war Hermann Gunkel.
Ebenfalls Theologe, Ebenfalls Doktor der Theologie und ebenso Prof. für Theologie. Auch er ein Exeget.
Sicher auch ein Ungläubiger?
natü schrieb:mit Uta Ranke-Heinemann eine, der die Lehrerlaubnis von der kK wieder entzogen wurde.
Richtig. Ihr wurde die Lehrerlaubnis entzogen. Weißt du auch weshalb? Nicht wegen ihrer Unfähigkeit!
__________

Aber ich hab nicht einen dieser genannten Personen zitiert, das hättest du leicht feststellen können wenn du nur mal die Quellenangaben angesehen hättest.
Zitiiert habe ich von Theologen.de
Betreiber dieser Seite ebenfalls ein Theologe (schau selber nach wie der heißt damit du wenigstens einmal auf diese Seite gehst)
Hättest du nun mal einen Blick auf diese Seite geworfen, dann wüsstest du dass das Thema Hölle dort auf 22 Unterrubriken verteilt ist und dort mindestens 80 (ehr deutlich mehr) weitere Quellenangaben, Orginalzitate, Literaturhinweise usw zu finden sind. Die kannst du ja mal alle schön auseinanderpflücken.
natü schrieb:Das sind im Wissenschaftsbetrieb Randfiguren,
Na sicher. Das kann niemand besser feststellen als Du! Weil du ja der Wissenschaft so nahe stehst, wie wir alle wissen.
Mir ist es eben entfallen: Wo hast du dein Theologiestudium absolviert?
natü schrieb:Du hast hier schon öfter aus drittklassiger Populärliteratur zitiert, leider.
Warum schöpfst du aus so trüben Quellen?
Blablabla. Kalter Kaffee - wir kennen nichts anders von dir.
Dass du mit keinerlei Quellen umgehen kannst wiessen wir hier alle nur zu gut. Dein Problem mit Quellen ist nämlich dass du grundsätzlich selbst keine hast (außer das dicke B.)
_______

Ich stelle also fest:
Du hast nicht ein einziges Argument widerlegen können, deine einziger inhaltlicher Bezug war dies
natü schrieb:Ob Hades, Scheol, Hell oder Hölle: meint alles dasselbe.
und hier handelt es sich wiedermal um eine reine Behauptung- natürlich ohne Beleg!

Diese Ermangelung an sachlichen Argumenten hindert dich aber nicht den Überbringer und die Verfasser der Botschaft zu köpfen -> Willkommen im Mittelalter und herzlichen Dank dafür dass du uns immerwieder zeigst wie arm an Argumenten du doch bist.

Wenn du doch Recht haben solltest wäre es dir doch ein Leichtes uns Offenzulegen dass die christliche Hölle keine Idee aus dem 5Jh n Chr ist, sondern schon in den orginären Schriften so festgehalten wurde. Denn das müsste ja irgendwo stehen. Falls nicht ist es wohl leider doch nur eine Erfindung.

Ebenso könntest du leicht und locker dich in eine Unibibliothek begeben und dir Orginalschriften heraussuchen und diese mittels Übersetzer verstehen lernen. Falls es bei Euch keine Unis gibt, das geht bestimmt auch in Diözesen, die haben ne Vorliebe für alte Texte.
Dann kannst du uns deine Erkenntnisse ja gerne mitteilen.

Wir wissen aber alle, dass dsbzgl nie etwas kommen wird von dir. Zu erwarten ist nur noch mehr kalter Kaffee.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:33
@Kayla
Kayla schrieb: Deshalb ist es notwendig ein wenig zwischen Mißbrauch und spirituellen oder philosophischen Konzepten zu differenzieren und nicht gleich Jedem Erdenbürger Blödheit zu unterstellen, nur weil er nach Sinnhaftigkeit im Dasein sucht, weil Fressen und Gefressen werden als einzige Erklärung und Definition nicht ausreicht.
Wenn es dabei nur darum ginge wäre nichts dagegen einzuwenden. Aber es geht dabei gar nicht um die Suche nach dem Sinn.

Und genau deswegen schlüssle ich das immer gerne auf.


Warum müssen wir überhaupt erst nach einem Sinn suchen und warum müssen wir immer dann, wenn wir GLAUBEN einen gefunden zu haben, diesen immer gleich auf die ganze Menschheit verallgemeinern?

Das tun wir dann doch nur, weil wir uns mit diesem Sinn selber als von rang-höherer Wertigkeit, ranghöherer Wichtigkeit, ranghöherer Bedeutung, ranghöherer Ranghöhe .. und ... und... und... wichtig fühlen möchten und dafür brauchen wir dann - jetzt kommt es!!!!!!!!!!!!!! - rang-mindere Vergleiche.

Und das geht dann so.. man beschimpft seine Mitmenschen z.B. als minderwertig, weil sie Minderwertigkeitsgefühle haben, weil so etwas zu haben ist doch minderwertig.

Atheisten die an keinen Gott glauben beschimpft man als sinnfreie Materialisten, weil wenn man selber an keinen Gott glauben täte, dann wäre man selber ja auch nur ein sinnloser Allesfresser.

Mit einem Sinn von übernatürlicher Bedeutung hat das Alles-fressen wenigstens den Wert eines höheren Bewusstseins

Nach diesen sinnfreien gehässigen und nur auf GLauben-Wollen gestützen Vergleichen, erkennt man dann erst den Wert des eigenen Sinnfundes und weil der eigene Sinn-fund immer nur der wichtigste und wertigste sein kann, wird er um so wertiger, je mehr sinngleiche Allesfresser ihn im Wert für besonders sinnvoll halten.

Das geht aber dann wieder auf die Würde und den Wert all derer, die auch genug intelligent sind, die wahren Motive hinter all solchem spirituellen Sinnsuche-Krampf zu verstehen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:36
@Kayla
Kayla schrieb:Glaubst du das nur, oder steht das auch noch irgendwo geschrieben?
1.) "...Der Löwe weidet beim Lamm, ...das Kind spielt am Schlupfloch der Natter..."
Jesaja, 11,6
(Bezogen auf das prophezeite Friedensreich).


2.) "...Dann wird es die höheren Ebenen geben. Sie werden alle Nationen zusammenhalten, in Eintracht mit Meinen Lehren, und alle Menschen werden in vollkommener Harmonie zusammen leben - miteinander, wie auch mit den Tieren der Erde, den großen und den kleinen...
www.diewarnung.net, Nr. 582 vom 12.10.2012.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:43
@Friederich
@Freakazoid


geb euch ja recht!
ich denke halt, es hat mittlerweile ein "muster" hier entwickelt, was mir sehr verbissen von beiden seiten vorkommt.
aber dass ich das so sehe, liegt wohl an mir ;-)
bin eher abneigend gegen solche arten, meinungen zu vetreten.


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:45
@natü
natü schrieb:2.) "...Dann wird es die höheren Ebenen geben. Sie werden alle Nationen zusammenhalten, in Eintracht mit Meinen Lehren, und alle Menschen werden in vollkommener Harmonie zusammen leben - miteinander, wie auch mit den Tieren der Erde, den großen und den kleinen...
Und wie sollte das dann real funktionieren, wenn sich doch die Menschen schon am liebsten deswegen gegenseitig an die Gurgel gehen, wenn sie ihren spirituellen Stolz falsch verstanden Glauben ?.^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:45
@natü
1.) "...Der Löwe weidet beim Lamm, ...das Kind spielt am Schlupfloch der Natter..."

Jesaja, 11,6

(Bezogen auf das prophezeite Friedensreich).
Wunschvorstellungen dieser Art gibt es wohl schon etwas länger, sind aber unrealistisch und wider die Natur. Mag sein, das es im vorgestellten Jenseits so ist, mit dem Diesseits hat das nichts zu tun. Außerdem wurde das Friedensreich schon x-mal angekündigt, gekommen ist es bisher nicht. Aber das dee 21.12. nicht mehr lange auf sich warten läßt, lassen Glaubensfundis wiedermal jede Menge irrationale Prophezeihungen auf die Menschheit los, nur umj sich in Szene setzen zu können.
natü schrieb: www.diewarnung.net, Nr. 582 vom 12.10.2012.
Was man unter diesem Link zu lesen bekommt ist wahrlich Nonsens hoch Drei und sollte unbedingt verboten werden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:48
Kayla schrieb: Aber diese Ardi war weder Affe noch Mensch.
Bevorzuge Primat.

Wir gehen Jagen (Einkaufen), zeugen Nachkommen, verteidigen unsere Position, ...
Was steht eigentlich dagegen sich als Primat zu sehen? Ich bin eher der Meinung, mit unserer Spezies nicht unbedingt dem gescheitesten Lebewesen auf Erden begegnet zu sein.

Jut, man kann sich fragen weshalb Vögel nur für ihre Nachkommen ein Nest bauen, sich selbst im Winter aber den Arsch abfrieren lassen. Ich bin daher nicht unglücklich darüber ein Menschenprimat zu sein. Ansonsten würde ich mich in einer Höhle mit der Horde um den Platz innerhalb des Haufens rangeln. Am Rand ist es im Winter immer saukalt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:51
@natü
wenn verstorbene boese erscheinen, dann nur, weil sie noch viele negative gefuehle im griff haben!
und je laenger es fuer sie dauert, aus diesem zustand herauszukommen, desto "haesslicher" erscheinen sie.
nicht immer ist ein weisses kleidungsstueck ein zeichen dafuer, dass die seele schon erloest ist.

auch nuetzen gebete nicht immer...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:57
@WüC
Deine Aufmerksamkeit schmeichelt mir sogar.
Aber ob du es glaubst oder nicht: Es gibt sogar ein Wissen außerhalb der Universitäten.

Wie man schon dem hl. Paulus - diesem allerdings zu Unrecht - entgegenhielt: " Das viele Wissen bringt dich um den Verstand."

'...In den Spiegel gucken ....'? Hoppla!

Über Gunkel habe ich kein Wort gesagt.

Nochmals: Ich schreibe hier nicht als Wissenschaftler, schon gar nicht als Historiker.
Von daher kann ich mit dir hier gar nicht mithalten.

Andere hier sind übrigens auch keine Wissenschaftler.

...'Finden' setzt du gleich 'Erfinden'.
Warum soll etwas spät Dogmatisiertes nicht längst und sogar in anderen Völkern und Religionen geglaubt worden sein?

Technische Erfindungen - um ein ganz anderes Beispiel zu bringen - wurden doch auch oft unabhängig parallel gemacht und auch anonym - zeitlich voraus.

Ungläubiger Pfarrer ist ein Widerspruch? O holde Unschuld!

"Wie doch dem Kopf nicht alle Hoffnung schwindet,
der immerfort an schalem Zeuge klebt,
mit gier'ger Hand nach Schätzen gräbt
und froh ist, wenn er Regenwürmer findet!

(Goethe, Faust I)


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:57
@Haret

Das kommt nur daher, weil einem irgendwann der Frust überkocht.

Da leben wir mitten unter Milliarden von Menschen, die so selbstgerecht und hemmungslos arrogant sind, dass sie nur den e-i-g-e-n-e-n Glauben für die einzig richtige und absolute Wahrheit halten und dann natürlich auch noch äußerst aggressiv und gehässig zu werden, wenn da jemand anderer Ansicht ist.

Dem könnte man irgendwie noch mit Einsicht und Verständnis ein bisschen entgegenkommen, aber dass diese Menschen dann auch noch allwissend darüber urteilen und richten möchten, wer nach ihrem spirituellen Bewusstsein, welches in Wahrheit keine wirkliche Wahrheit ist, sondern nur Glaube

zu den minderwertigeren und wertigeren Menschen zählt.

Das kann ganz schön frustrieren! Weil es ja der offensichtlich Beweis ist, dass der Mensch vom Affen abstammt. Und unsere echten Verwandten in dem Sinne, beneidenswert intelligenter sind als wir.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 17:58
@Friederich
Friederich schrieb:Atheisten die an keinen Gott glauben beschimpft man als sinnfreie Materialisten, weil wenn man selber an keinen Gott glauben täte, dann wäre man selber ja auch nur ein sinnloser Allesfresser.

Mit einem Sinn von übernatürlicher Bedeutung hat das Alles-fressen wenigstens den Wert eines höheren Bewusstseins
Objektiv betrachtet sieht es so aus. Atheisten ./. Gläubige und Gläubige ./. Atheisten, einen gemeinsamen Nenner wird es nie geben, weil keiner von ihnen die Beweggründe des Anderen akzeptiert. Deswegen wird das hier die unendliche Geschichte, welche dem Unterhaltungswert intellektueller Überlegenheit und spiritueller Abgehobenheit dient. Mit Religion und Spiritualität hat dies wenig, bis nichts zu tun.
Friederich schrieb:Das geht aber dann wieder auf die Würde und den Wert all derer, die auch genug intelligent sind, die wahren Motive hinter all solchem spirituellen Sinnsuche-Krampf zu verstehen.
Das geht aber dann wieder auf die Würde und den Wert all derer, die auch genug intelligent sind, die wahren Motive hinter all solchem Überlegenheits Demonstrations-Krampf zu verstehen. Soll heißen, sich gegenseitig überzeugen zu wollen wird nie klappen, sich gegenseitig in die Pfanne hauen wollen dagegen ganz ausgezeichnet.:)


melden
Friederich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 18:02
@Kayla
Kayla schrieb:Objektiv betrachtet sieht es so aus. Atheisten ./. Gläubige und Gläubige ./. Atheisten, einen gemeinsamen Nenner wird es nie geben
Hier in einem fast internationalen Diskussionsforum ganz sicher nicht!
Mir geht es ja nicht darum die zu belehren und zu retten, die schon bis über beide Ohren in diesem spirituellen Sumpf untergegangen sind. Sondern die Botschaft geht an die, die hier noch Fragen haben.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 18:02
@natü
Und wo ist nun die
inhaltliche und sachliche Widerlegung?
Etwa in der Hektik vergessen?
Wie bringt uns Goethe weiter? Nebelkerze!


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.10.2012 um 18:03
@DonFungi
DonFungi schrieb:Was steht eigentlich dagegen sich als Primat zu sehen? Ich bin eher der Meinung, mit unserer Spezies nicht unbedingt dem gescheitesten Lebewesen auf Erden begegnet zu sein.
Wir sind Säugetiere und haben uns irgendwann vom Primaten zum HomoSapiens entwickelt. Intelligent ist sowieso Interpretaionssache, weil Kakerlaken wahrscheinlich eh die Wesen sind, welche "Adam und Eva" überleben werden.


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden