weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 10:58
@WüC

Jepp. Davon hatte ich auch schon gelesen..bzw. gehört.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:06
habe-fertig schrieb:Das scheint die älteste schriftliche Überlieferung zu sein
du hast recht mit dieser annahme .... sie stammt ca. um 1800 v.chr.

„Du (Nintu) bist der Mutterleib, der die Menschen erschafft; erschaffe den Urmenschen, dass er das Joch auf sich nehme. Er nehme das Joch auf sich, das Werk des Enlil; den Tragkorb des Gottes trage der Mensch...Geschtu'e, den Gott der Planungsfähigkeit schlachteten sie (die Götter) in ihrer Versammlung. Mit seinem Fleisch und Blut überschüttete Nintu den Lehm. Für all die zukünftigen Tage...wurde nun aus dem Fleisch der Götter der Widimmu...Die Igigu, die großen Götter, spieen Speichel auf den Lehm...Mami/Nintu tat ihren Mund auf und sprach: Eure (Igigu) schwere Mühsal schaffte ich ab, euren Tragkorb legte ich den Menschen auf.“

– Atraḫasis-Epos, Tafel 1, Verse 194 bis 241[1]


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:07
@1.21Gigawatt
Entschuldige ich hatte mich vertan ,
ich meinte nicht dich, sondern @bhaktaulrich :) .
Habe es gerade erst gesehen .

also nochmal :

@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:
Das sind keine Götter sondern Asuras - Dämonen.

Solch einen schwachen Charakter vorzeigen - das kann kein Gott nicht sein kann, denn dieser soll ja alle Eigenschaften allumfassend besitzen - sie aber nie gegen seine eignen fraktale den Seelen die sich zu ihm gewendet haben aggressiv anwendet
Also um es auf den Punkt zu bringen,

dieser Gott aus der Bibel ist in wirklichkeit kein Gott sondern ein Damön (?) .

Dann beten Tagtäglich Zigtausende von Menschen einen Dämon an und glauben an ihn ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:12
@Nesca
Nesca schrieb:Dann beten Tagtäglich Zigtausende von Menschen einen Dämon an und glauben an ihn ?
Das ist leider so, wahrscheinlich zu dem hier:

a20d40 Curious Myths p 495 Oannes

Wikipedia: Oannes

oder dem hier:

kL6wZa ANNUNAKIgross

Annunaki




oder noch einer anderen reptiloiden und geflügelten Kreatur.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:13
@WüC
@-Therion-
Könnt ihr mir kurz erklären wieso das Atraḫasis-Epos die älteste schriftliche Überlieferung sein soll?!
http://de.wikipedia.org/wiki/Ägyptisches_Totenbuch
Werden diese gar nicht als Schrift in diesem Sinne anerkannt?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:15
Hare Krishna

@vincentwillem
Hallo,
1. also erstmal finde ich den Vergleich von Mord an Tieren mit dem Holocaust ziemlich daneben. Solche Vergleiche sind nicht nur nicht unangebracht weil sie die Sache nicht falsch beschreiben sondern sind auch zunehmend inflationär im Gebrauch.
Die Begründung siehst du bestimmt selbst auch ein.

2.Desweiteren ist nicht die Gier nach Geld der primäre Antrieb Kriege zu führen. Es ist wenn überhaupt nur ein Aspekt. Die Gründe sind viel zu vielschichtig, als dass man eine Ursache ausmachen könnte. Machtansprüche, Lebensraum, generell Ideologien und auch religiöser Wahn sind durchaus auch oft genug die Hauptmotive gewesen. Geld ist oft "nur" das Schmiermittel und der Katalysator.
1. Ich geh davon aus das du den Holocaust der Juden kennst. durch den Geschichtsunterricht zu mindestens .
Ich selbst war in Polen und habe Auschwitz besucht. Kein Kommentar da zu.

Wenn wir Tiere als nicht Lebewesen betrachten, als wenn sie ohne Gefühle ohne Stimmungen wären - ohne Vernunft, ohne Intelligenz, also wie Objekte behandeln, dann haben wir einen großen Charakterbruch in uns .Das ist also meine Meinung. Wenn ich mir vorstelle, das mein Sohn mir nach ein paar Monaten weggenommen würde würde ich wohl oder übel mein leben ein setzen um das zu verhindern.

So würde ein wildes Tier das auch tun - nur sind unsere Tier die wir schlachten Domestiziert sie vertrauen uns - sie haben keinen Grund anderes an zu nehmen als das ihr Kalb wieder zurückkommt.

Die Juden wurden von der Ordnungsmacht abgeholt und wie man ihnen erzählte in Internierung - Lagre geschickt wo sie ein besseren Leben erwartete.

Die Kinder und Frauen wurden dann im Lager getrennt sofort in den Ofen oder Arbeits- tüchtig zu Erniedrigenden Tätigkeiten vollkommen aus genutzt.Wenn sie nicht mehr konnten wurden sie Not geschlachtet - ein andres Wort dafür ist erhängt ertränkt oder erschossen.

Ich brauche kein große Fantasie um einen Zusammenhang zu sehen wenn unsere Haustiere die volles vertrauen in uns haben zum Schlachthof gefahren werden - denn sie muhen - grunzen - blöken - wiehern - schnattern - gackern - bestimmt nicht aus vergnügen, sie hören die Laute in ihrer verständigen Sprache - im Schlachthof von ihren nicht richtig getöteten verwandten, sie riechen mit ihren besser ausgestatteten Geruchssinn das Blut - sie hören mit ihren besser aus gestatteten Hörsinn die Laute ihrer verwandten viel viel früher. Dann willst du und andre mir er zählen das das kein Holocaust ist ? Nur weil diese Lebewesen nicht so einen exakten Körper haben wie wir.Das sind Lebewesen mit Gefühle - sie werden krank wie wir - sie gebären Kinder wie wir sie umsorgen sie wie wir u.s.w.Das sind keine Steine nicht.

Allein wenn ich durch die Leichenabteilung im Supermarkt gehen muss wird mir mulmig zu mute mir dreht sich der Magen um und beeile mich da durch zu kommen.


2. Der Grund für Kriege ist immer Macht über andre Macht über etwas was man nicht selbst besitzt.
Die Welt Finanz Elite will die Allmacht auf Erden - über alle in ihrer Neuen Weltordnung - also Sklaven bis ins letzte Detail überwacht und nur nach ihrem willen kooperierend.

Geld ist das Mittel um Macht über andre zu bekommen ( Arbeitsvertrag der einen bestimmten Lohn für eine bestimmte Zeit dokumentiert) um eine Allmacht hier auf Erden zu besitzen - denn dieses Finanzsystem ist danach aus - gerichtet - was hat die Finanzelite dieser Erde noch nicht - sie hat alles was man sich für Geld kaufen kann - sie hat aber nicht die Allmacht über alle und das will sie, damit sie diesen ungeheuren kriminell angeeigneten Reichtum wie ein Gott ohne Störung -genießen kann.

Mir ist es vollkommen - "Gleich" - "Gültig" was meine Mitmenschen über mich sagen - speziell wenn sie nur das kennen was ich schreibe . Sie kennen mich ja nicht in 3 D.

Bhakta Ulrich


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:16
vincent schrieb:Werden diese gar nicht als Schrift in diesem Sinne anerkannt?
das ist ein totenbuch und hat nichts mit der entstehungsgeschichte /erschaffung des menschen zu tun.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:18
@vincentwillem
Nein das kann ich nicht. Wie ich schon schrieb ist das nicht meine Meinung, sondern die eines Archäologen.
Ich kann dir nicht sagen wie man das wissenschafltich einstuft (und warum). Aber ich geb die Frage gern weiter.

edit.
Möglicherweise war auch nur der Schöpfungsmythos ect gemeint.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:21
Ich muss hier mal feststellen, daß einfach zu wenig Menschen in die Kirche gehen!

Irgendein gottloser Knilch hat mir um 10:00 Uhr heute morgen schon alle Nougat-gefüllten Kreppel vor der Nase weggekauft...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:22
@-Therion-
Ok, ist mir anscheinend entgangen, dass es "nur" um die Entstehungsgeschichte ging....


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:22
@bhaktaulrich
namaste :-)

fuer den letzten post geb ich dir mal recht!
es kommt einem holocaust schon nahe, und der beschraenkt sich nichtmal auf ein land, einen kontinent, sondern geht ueber die ganze welt!
aber gier und blindheit haben die meisten menschen dazu gebracht, ihre augen zu verschliessen!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:24
@vincentwillem
@WüC

Religionen haben sich ja entwickelt. Der Tod mußte irgendwann einmal erklärt werden. Ebenso Naturphänomene. Es ließ sich ja nicht wissenschaftlich erklären. Aber die Sehnsucht nach einer besseren Welt oder auch nach Unsterblichkeit des Ich lagen wohl in der Steinzeit ebenso im Charakter des Menschen begründet, wie in der heutigen Zeit.
Nachdem ältere Theorien wie die eines hominiden Bärenkultes heute als widerlegt gelten, andererseits aber die lange bezweifelten Datierungen jungpaläolithischer Höhlenmalereien und Musikinstrumente wesentlich erweitert und bestätigt wurden, hat sich ein wissenschaftlicher Konsens über den Beginn menschlicher Religionsgeschichte herausgebildet. Demnach werden Bestattungen und (später) Grabbeigaben als frühe archäologische Zeichen religiösen Ausdrucks steinzeitliche Religionen anerkannt, die sich ab etwa 120.000 Jahren v. Chr. im Mittelpaläolithikum sowohl bei Homo sapiens als auch beim Neandertaler nachweisen lassen. Der Homo sapiens entwickelt im späten Mittelpaläolithikum (mittlerer Abschnitt der Altsteinzeit) und beginnendem Mesolithikum (Mittelsteinzeit) komplexere Ausdrucksformen in frühen Kleinkunstwerken, Höhlenmalereien, später mit aufwändigen Grabstätten und zum Beginn des Neolithikums (Jungsteinzeit) im Nahen Osten herausgehobene Bauwerke, wie das als Tempelanlage interpretierte Göbekli Tepe.

Ab ca. 40.000 v. Chr. – mit dem Auftreten künstlerischer Skulpturen, Malereien und Musikinstrumente – werden die Hinweise deutlicher. Welche religiösen Inhalte und Konzepte diesen Artefakten zuzuschreiben sind, ist unklar.
Wikipedia: Religion

Von daher gehe ich davon aus, das die ältesten Religionen in der Tat, vorschriftliche waren und solange mündlich übertragen wurden, bis Schriften Einzug hielten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:27
vincent schrieb:Ok, ist mir anscheinend entgangen, dass es "nur" um die Entstehungsgeschichte ging....
ja anscheinend :)

wenn es nicht um die urtexte ginge bezüglich der entstehungsgeschichte dann hättest du recht da das totenbuch um 2500 v. chr stammt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:27
@bhaktaulrich
@Haret

Das Wort : Holocaust läßt sich mit Völkermord/Genozid übersetzen. Ist demnach also nicht unbedingt auf die Fauna anwendbar, betrifft es doch Menschen als Art.

Und insbesondere die Verfolgung und Vernichtung im III Reich, der Juden. Hat also von daher schon eine gewisse begriffliche Bestimmung.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:30
Gwyddion schrieb:Von daher gehe ich davon aus, das die ältesten Religionen in der Tat, vorschriftliche waren und solange mündlich übertragen wurden, bis Schriften Einzug hielten.
Davon geh ich auch aus, davon ist wohl generell auszugehen.
Aber so kommst du nicht wirklich weiter.
Solche Argumentationsketten kennen wir hier von "J-e-n-e-n" und kritisieren diese (zu Recht wie ich finde)
Ausserdem ist dieses ganze Thema hier eben eh völlig daneben, für "J-e-n-e" sind die Engelchen reale Wesen die sich offenbart haben oder sonstwas. Mythologische Kunstfiguren....das werden die nicht einmal akzeptieren wenn ihr Schöpfer das höchstpersönlich mitteilen würde


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:33
@WüC
habe-fertig schrieb:Ausserdem ist dieses ganze Thema hier eben eh völlig daneben,
Ich denke, es paßt sogar hervorragend zum Thema.
Eine Erläuterung und auch Diskussion über Entstehungen von Religionen kann vlt. zum Verständnis beitragen, wie z.B. Atheisten zu diesem Thema eingestellt sind. Welches z.B. als Beweggründe zur Ablehnung von Religionen dienen können.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:35
@Gwyddion
Mag schon sein, aber so lautet das Thema nunmal nicht ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:36
@WüC
habe-fertig schrieb:Mythologische Kunstfiguren....das werden die nicht einmal akzeptieren wenn ihr Schöpfer das höchstpersönlich mitteilen würde
Ja.. da gebe ich Dir recht. Es ist wie mit Zwängen. Man weiß ansich das es teilweise unsinnige Dinge sind, man kann sich aber nicht dagegen wehren. Wenn man also dem Unbedingten, religiös bedingten Zwang unterliegt, mit seiner Weltanschuung absolut richtig zu liegen, so kann man dies nicht abstellen. :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:38
@WüC

:D nee.. das Kernthema wird schon seit Seite 2 weitestgehend verfehlt...


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.10.2012 um 11:39
Hare Krishna

Namste

@Haret
Haret schrieb:aber gier und blindheit haben die meisten menschen dazu gebracht, ihre augen zu verschliessen!
Das System ist es das den Menschen Geld gierig werden lässt - denn ohne Geld gäbe es solch ein System nicht. Ohne Geld ohne wert Bezug - passt sich jeder nur dem an was er /sie hat, um täglich zu überleben.Sieh alle die die verhungern müssen - selbst wenn sie sich an das wenigste das mindeste angepasst haben sterben sie. So frage ich mich, warum sollen Menschen die selbst für das tägliche überleben in so einer Gefühlskälte erkrankten Gesellschaft solche Menschen helfen können,(doch tun das viele) das ist und muss die Aufgabe der Finanz Elite sein und nicht derer die nur ein Almosen abbekommen damit sie die miete - das essen und ein Vergnügen bezahlen können. von dieser Welt Elite der Finanzen.

Denn wen es autorisierte vor - Bilder gibt werden diese auch nachgeahmt.

Jeder tut die Augen selbst verschließen das macht kein andrer für einen selbst.Ich muss meine Augen nicht verschließen auch wenn es Million und aber Millionen andre tun.Man kann immer etwas dafür tun, selbst wenn man nur darüber schreibt :-) ist es besser als gar nichts zu tun.

Bhakta Ulrich


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden