weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:18
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Irgendwas hast du dann falsch verstanden.
Dashier ist eine Diskussion, hier tauscht man für gewöhnlich Meinungen aus und begründet die wenn Möglich mit Argumenten.
Wenn du das nicht gut findest bist du hier falsch.
Nee, ich versteh schon richtig und deshalb ist das eben meine Meinung.
1.21Gigawatt schrieb:Logik, Vernunft, Rationalität.
Ach und das erlernt man nicht, das ist angeboren ? Man das ist antrainiert wie alles Andere auch.
1.21Gigawatt schrieb:Vor einigen Seiten als ich ca. inhaltsgleich das gesagt habe was du aus Wikipedia kopiert hast, hast du mir noch wehement widersprochen.
Denn es ist ein ziemlich gutes Argument gegen den Glauben.
Wenn Religionen ein antropogenes Produkt sind, dann ist der darin enthaltene Gott doch auch eins.
Ist es eben nicht, weil Philosophie auch nur ein Erklärungsmodell für nicht Erklärbares ist. Was nicht gleichbedeutend damit sein muss, das es für derzeit nicht Verstehbares keine übergeordnete Instanz gibt, ob man die nun Gott, Boson-Teilchen, Zeit- und Raumlosigkeit oder Schicksal nennt. Es spielt keine Rolle.
1.21Gigawatt schrieb:Ich suche auch nicht nach einem übergeordneten Sinn.
Das habe ich aber schonmal erklärt.
Da Du oder der Atheismus nicht das Maß aller Dinge seid, spielt auch das keine Rolle, genauso wenig wie alle Gläubigen dieser Welt. Der Unterschied ist nur das religiöse Menschen trotz Wissenschaft glauben können, was bei Atheisten nicht der Fall ist. Ob das eine universale Rolle spielt behaupte ich damit nicht, sondern das es für die betreffenden Menschen eine spielt. Diese Rolle aber ergibt für diese Menschen einen Sinn unabhängig davon ob das bei vielen Anderen nicht der Fall ist, insbesondere bei Atheisten.


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:19
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Oder wie ist es deiner Meinung nach?
Was, ausser ein Gott, kann der Existenz denn einen übergeordneten Sinn verleien?
Sehe ich auch so,du kannst diesen Gott aber nicht a-priori ausschliessen,dazu fehlen dir die Erkenntnisse nun mal


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:23
1.21Gigawatt schrieb:Was, ausser ein Gott, kann der Existenz denn einen übergeordneten Sinn verleien?
Buddhismus? Es selber schaffen, geistig vollkommen zu werden? Einen Gott braucht man hier nicht und diese Religion macht für mich mit am meisten Sinn. WENN man an etwas glauben will.


melden
pr3dator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:28
Als Atheist ist man auf jeden Fall RELATIV leichte Beute für den Teufel... weil man so eher von den guten Tugenden und Werten im Leben abzudriften vermag.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:29
@pr3dator
Dann hätte man nicht die Beichte erfinden müssen, wenn Christen keinen Dreck am Stecken hätten...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:31
@Kayla
Kayla schrieb:Nee, ich versteh schon richtig und deshalb ist das eben meine Meinung.
Wieso schreibst du dann, dass meine Meinung nicht legitim ist bzw. "die Welt nicht interessiert".
Kayla schrieb:Ach und das erlernt man nicht, das ist angeboren ? Man das ist antrainiert wie alles Andere auch.
Prägung und Veranlagung spielen da jeweils ihre Rollen.
Über die Verteilung der beiden waage ich jetzt keine Aussage.
Aber hey, ich war schon Atheist bevor ich zur Uni ging, bevor ich wusste wie man wissenschaftlich arbeitet. Die Gründe dafür, dass ich Atheist bin haben sich seitdem ich das alles kenne eigendlich nicht geändert.
Ich fand Religion auch schon meiner ersten Logik Vorlesung unlogisch^^
Kayla schrieb:Ist es eben nicht, weil Philosophie auch nur ein Erklärungsmodell für nicht Erklärbares ist.
Ich glaub es scheitert hier am Begriff.
Antropogen = menschgemacht.
Philosophie ist menschlichen Ursprungs. Alle ihre Ergebnisse sind menschlichen Ursprungs.
Religion behauptet von sich (jedenfalls teilweise) NICHT menschlichen Ursprungs zu sein und will daraus seine Sonderstellung beziehen.
Kayla schrieb:Der Unterschied ist nur das religiöse Menschen trotz Wissenschaft glauben können
Ich schrieb ja schonmal: Solange noch Fragen offen sind, solange bleibt noch Platz für Religion.
Religion ist ja nichts anderes als das bloße Ausdenken von Antworten auf Fragen die man noch nicht beantworten kann.
Auf solche Antworten kann ich getrost verzichten...

@shauwang
shauwang schrieb:Sehe ich auch so,du kannst diesen Gott aber nicht a-priori ausschliessen,dazu fehlen dir die Erkenntnisse nun mal
Hä? Gerade hast du mir bei der Sinn Sache noch widersprochen und mich korrigiert, jetzt stimmst du mir zu und wechselst gleichzeitig wieder auf eine ganz andere Baustelle...
Natürlich kann ich die Existenz eines solchen Gottes nicht kategorisch ausschließen, aber wie schon so oft gesagt, das kann man für die Existenz von Orks, Elfen und EInhörnern auch nicht.
Trotzdem glaubt (fast)niemand an diese Gestallten.
Wieso aber glauben soviele an einen Gott? Was macht das Konzept "Gott" glaubwürdiger als das Konzept "Einhorn"?

@Reigam
Da steige ich ehrlich gesagt nicht durch. Für mich ist das alles nur Geschwurbel ohne Sinn.
Bisher konnte es mir auch niemand nachvollziehbar erklären.

@pr3dator
Wieso sind Atheisten dann laut Kriminalstatistiken die friedlicheren Menschen?


melden
pr3dator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:31
Ja beide Gruppierungen sind keinen deut besser, ich bin eh universal gestrickt. @Reigam


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:32
@pr3dator
Wir sind nicht in der Position sowas über andere zu sagen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:32
@pr3dator
Als Atheist ist man auf jeden Fall leichte Beute für den Teufel... weil man so eher von den guten Tugenden und Werten im Leben abzudriften vermag.
Kann nicht sein, die meisten Atheisten halten sich doch für die viel besseren Menschen und da sie keinen Gott voraussetzen brauchen sie den Teufel nicht zu fürchten und können machen was sie wollen, denn sie stehen ja schon über Allem, vor allem über den dummen Gläubigen.


melden
pr3dator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:33
@1.21Gigawatt
Quelle¿ lol ... weil Gott auch mit Ihnen ist! es Atheisten aber weniger bewusst ist.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:37
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Wieso aber glauben soviele an einen Gott? Was macht das Konzept "Gott" glaubwürdiger als das Konzept "Einhorn"?
Die Vernunft ,zumindest meine ich kann da Unterscheiden,obwohl, geben könnte es sie.


melden
pr3dator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:38
@Kayla
ja dann mach mal schön was du willst, sofern es keine kriminellen Züge annimmt, wobei ich Drogenkriminalität ausschließe.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:40
@pr3dator
Ich denke Kayla hatt das eher sarkastisch gemeint :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:49
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Wieso schreibst du dann, dass meine Meinung nicht legitim ist bzw. "die Welt nicht interessiert".
Du hältst Deine Meinung also für wichtiger als die Anderer ? Deine Meinung ist genauso legitim wie meine und die aller Anderen. Es ist nur nicht wichtig für die Welt, weil die sich auch ohne uns weiter drehen würde wenn wir nicht da wären und damit auch nicht unsere Meinung.
1.21Gigawatt schrieb:Aber hey, ich war schon Atheist bevor ich zur Uni ging, bevor ich wusste wie man wissenschaftlich arbeitet. Die Gründe dafür, dass ich Atheist bin haben sich seitdem ich das alles kenne eigendlich nicht geändert.
Prägungen erhält man nicht nur an der Uni.
1.21Gigawatt schrieb:Religion behauptet von sich (jedenfalls teilweise) NICHT menschlichen Ursprungs zu sein und will daraus seine Sonderstellung beziehen.
Die Sonderstellung wegen nicht menschlichen Ursprung bezieht sich auf Ereignisse die nicht intellektuell erklärbar waren für die Menschen. Was tatsächlich geschehen ist können wir nicht 100%ig rekonstruieren und mit heutigem Wissen abgleichen. Ergo steht uns da kein abschließendes Urteil zu. Philosophien aber sind geistige Erkenntnisse Vieler
und können nicht mit naturwissenschaftlichen Methoden erklärt werden, müssen sie auch nicht, weil Philosophie eben keine Naturwissenschaft ist. Es sei denn es handelt sich speziell im Einzelnen um Naturphilosophie.

Wikipedia: Naturphilosophie
1.21Gigawatt schrieb:Religion ist ja nichts anderes als das bloße Ausdenken von Antworten auf Fragen die man noch nicht beantworten kann.
Auf solche Antworten kann ich getrost verzichten...
Schön für Dich wenn du darauf verzichten kannst, aber Andere können und wollen das nicht, weil ihnen die atheistische Weltsicht eben keine befriedigenden Antworten liefert.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:51
@pr3dator
pr3dator schrieb:ja dann mach mal schön was du willst, sofern es keine kriminellen Züge annimmt, wobei ich Drogenkriminalität ausschließe.
Und worauf bezieht sich diese etwas aus der Luft gegriffene Aufforderung ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:54
@Artist
Artist schrieb:Ich denke Kayla hatt das eher sarkastisch gemeint
Gut beobachtet ?:)


melden
pr3dator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:55
@Kayla
oh dann hab ich dich wohl mißv. nichts für ungut.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:56
@pr3dator
pr3dator schrieb:oh dann hab ich dich wohl mißv. nichts für ungut.
Macht ja nix. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 22:58
@Kayla
Du bist Atheist, dennoch stellst du deine Überzeugungen nicht über andere, und erwartet deshalb auch keine Anschuldigungen ?


Meine Deutung :) Mal sehen.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 23:00
@Kayla
Muss aber sagen habe jetzt nicht deine vorherige Nachrichten gelesen, aber dein --?-- am Schluss hatt mich ein wenig verunsichert.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden