weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 10:46
@Optimist
Eins musst du doch zugeben. Vorteile für die Menschheit entstehen durch das Konzept doch nicht (im diesseits). Wenn man die Energie und den Zeitaufwand mal betrachtet die wir für die Auseinandersetzung mit dem Thema benötigen, dann stellt sich mir dir Frage, wie weit die Menschheit wohl wäre.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 11:35
@vincentwillem

mmh, kann sein.
Aber wenn der Glaube und die heiligen Schriften NICHT wären, gäbe es evtl. was anderes, worüber sich der Mensch Gedanken macht und auseinandersetzt.

Ich glaube, der Mensch ist eben so gestrickt, dass er IMMER irgendwas braucht, woran er sich "reiben" kann.

Sieht man doch auch schon an den Debatten zwischen:
"Arme" und "Reiche"
"faule Sozialschmarotzer" und "faule Finanzlobbyisten, welche nur noch ihr Geld arbeiten lassen"
"Junge... denen es zu viele Alte gibt und die immer schlechter werden" und den "Alten, die der Jugend ihre Zukunft verfuttern"

Habe ich jetzt alles ganz wertungsfrei geschrieben, sollte nur als Beispiel dienen.
Und so ist der Glaube in meinen Augen auch nur ein weiteres Beispiel.

Dass es wegen den Religionen Kriege gab, steht für mich auf einem ganz anderen Blatt und kann für mich nicht als Argument herhalten. Denn die Religion bzw. die Bibel wurden dafür nur instrumentalisiert. Die einfachen Gläubigen oder die darüber philsophieren sind in der Regel ganz friedlich ;)

Irgendwann kann es z.B. auch mal Bürgerkriege zwischen ethnischen Gruppen geben oder zwischen "arm" und "reich" (wenn die Armut überall noch größer wird) und das hat dann gar nichts mit der Religion zu tun.

Gäbe es keinen Glauben, dann hätten sich die Machthaber eben was anderes ausgedacht, weshalb sie Kriege anzetteln können.
Man sieht es doch am Beispiel Irak schon sehr gut. Ging es da um Glauben? Da ging es um die angebliche Bekämpfung des Terrorismus (in Wirklichkeit ging es sicher um Bodenschätze).

Wie gesagt, die Machthaber zimmern sich immer ihre Gründe zusammen. Der Glaube/Religion ist für sie nur eine leicht zu habende und willkommene Gelegenheit - quasi der geringste Weg des Widerstandes.
Andere Dinge zu instrumentalisieren bzw. für Kriege herhalten zu lassen, würde viel mehr Aufwand und Mühe kosten.
-> Der Glaube ist insofern für die Machthaber eine "leichte Beute".
Zudem natürlich AUCH deswegen, weil es innerhalb der Religionen in der Tat auch sehr viele Gläubige gibt, welche ihr eigenständiges Denken an der Garderobe abgegeben haben.
DIESER Umstand wird sich in meinen Augen eben lediglich zunutze gemacht.
Aber das passiert bei allen Menschen, welche in irgendeiner Richtung fanatisch sind (sh. Deutschland vor 1945 z.B.).

Was war z.B. zu Hit.ers Zeiten ? Da ging es doch vordergründig gar nicht so sehr um Glaube, oder? Es ging doch hauptsächlich um das Herausbilden einer Elite, einer "Herr...rasse"...
-> Da wurde sich eben von den Machthabern NICHT der christliche Glaube, sondern die Kleingeistigkeit, Intoleranz, Überheblichkeit und Dünkel der Masse zunutze gemacht , was eben in vielen Menschen leider als Potential steckt.
Wenn es dann durch Propaganda genug angestachelt wird, dann kommt eben sowas dabei raus.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 11:38
@Optimist
Es gibt keinerlei Anzeichen für einen Gott oder Ausserirdische nichts ist gefunden worden ,nur Verschwörungstheorien,du wirst wohl erst sterben müßen um mehr zu erfahren.
Die 1500 Seiten hier haben Null gebracht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 11:41
Godsmalus schrieb:Die 1500 Seiten hier haben Null gebracht.
für mich haben sie was gebracht, nämlich dass ich andere Ansichten und Argumente kennenlernen durfte ! Und das finde ich sehr schön :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:05
Optimist schrieb:Es steht halt Aussage gegen Aussage - Interpretation gegen Interpretation.
richtig so ist es .... aber ist es nicht auch grotesk/absurt, dass ein buch welches die menschen zum glauben an gott verhelfen soll so geschrieben wurde dass man in den texten alles mögliche hineininterpretieren kann wie man gerade lust und laune hat ?

für mich ist gerade das ein indiz dafür dass es ein reines fantasieprodukt ist.

denn wäre ich gott/jesus dann hätte ich aber 100% dafür gesorgt dass man mich nicht falsch versteht. ich hätte mich klar und deutlich ausgedrück und keine interpretationsmöglichkeiten offen gelassen alles andere wäre nicht zielführend.

mit recht gibt es menschen die einem solchen werk keinen glauben schenken weil interpretation keine wahre darstellung ist sondern eine subjektive, individuelle deutung von etwas das es geben kann oder auch nicht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:08
-Therion- schrieb:aber ist es nicht auch grotesk/absurt, dass ein buch welches die menschen zum glauben an gott verhelfen soll so geschrieben wurde dass man in den texten alles mögliche hineininterpretieren kann wie man gerade lust und laune hat ?
In der Bibel steht auch dazu eine Antwort ;)
nämlich: wenn jemand beim Lesen um den Heiligen Geist bittet (also darum bittet, diese verstehen zu können wie sie gemeint ist), dann wird er die Schriften richtig beurteilen können.

Ich maße mir selbstvertändlich nicht an, diesen heiligen Geist zu haben (habe auch ehrlich gesagt, noch nie daran gedacht, vorm Bibellesen darum zu bitten).

Und warum sie etwas kompliziert geschrieben ist, dazu hatte ich auch schon mal was gepostet (kann es ja bei Gelegenheit noch mal raussuchen)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:11
Godsmalus schrieb:Es gibt keinerlei Anzeichen für einen Gott oder Ausserirdische nichts ist gefunden worden ,nur Verschwörungstheorien,du wirst wohl erst sterben müßen um mehr zu erfahren.
Die 1500 Seiten hier haben Null gebracht.
Das versteh ich nicht ganz, was hattest du denn anderes erwartet? Das hier ein Super-Brain irgendwas beweist...?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:12
Optimist schrieb:In der Bibel steht auch dazu eine Antwort ;)
nämlich: wenn jemand beim Lesen um den Heiligen Geist bittet (also darum bittet, diese verstehen zu können wie sie gemeint ist), dann wird er die Schriften richtig beurteilen können.
Und diese Geist verhilft auch das man die Widersprüche übersieht oder sie verdrängt?

Also hat man in diesem Bibel geschickt ein Autosuggestionsanweisung angebaut mit dem man sich einbildet von einem Geist unterrichtet zu werden und das erhöht natürlich ne gewisse Erwartungsdruck der wieder rum nur die Selbstbeeinflussung fördert :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:14
Optimist schrieb:In der Bibel steht auch dazu eine Antwort
nämlich: wenn jemand beim Lesen um den Heiligen Geist bittet (also darum bittet, diese verstehen zu können wie sie gemeint ist), dann wird er die Schriften richtig beurteilen können.
natürlich steht das drinnen weil man damit vorbeugen will dass niemand seinen logischen verstand einschaltet sondern schön brav den vorgesetzten texten folgt ..... ist doch offensichtlich was damit bezweckt wurde .... menschen die glauben sind eben leichter zu beeinflussen und zu kontrollieren als jene die keinen glauben haben und wie man sieht funktioniert diese metode der psychischen beeinflussung immer noch sehr gut.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:15
@-Therion-
-Therion- schrieb:richtig so ist es .... aber ist es nicht auch grotesk/absurt, dass ein buch welches die menschen zum glauben an gott verhelfen soll so geschrieben wurde dass man in den texten alles mögliche hineininterpretieren kann wie man gerade lust und laune hat ?
Wenn man den Religionen glauben schenken darf, das ist doch in uns selber ein Teil Gottes, ein Teil von seinem Geist. Also wenn überhaupt würde ich nicht sagen, dass man Gott in den Schriften finden kann oder soll, sondern mithilfe dieser höchstens den eigenen Geist erforschen soll, weil man dort dann auf das Göttliche stoßen würde.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:16
Keysibuna schrieb:Und diese Geist verhilft auch das man die Widersprüche übersieht oder sie verdrängt?
Das ist ja nun wieder Deine Auffassung und es liegt an Deiner Sichtweise, etwas als Widerspruch zu beurteilen.
Ich sehe es eben nicht als Widerspruch, wie ich (bei den Beispielen des Links weiter oben) erklärt habe.
Keysibuna schrieb:Also hat man in diesem Bibel geschickt ein Autosuggestionsanweisung angebaut mit dem man sich einbildet von einem Geist unterrichtet zu werden und das erhöht natürlich ne gewisse Erwartungsdruck der wieder rum nur die Selbstbeeinflussung fördert
ja gut, wenn Du das so sehen möchtest, ist das okay.
Ich für meinen Teil kann damit gut leben, so wie ich es alles sehe und ich persönlich tue damit auch niemanden weh - und mehr ist für mich nicht ausschlaggebend.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:18
vincent schrieb:...ist doch in uns selber ein Teil Gottes, ein Teil von seinem Geist. ...
Also wenn überhaupt würde ich nicht sagen, dass man Gott in den Schriften finden kann oder soll, sondern mithilfe dieser höchstens den eigenen Geist erforschen soll, weil man dort dann auf das Göttliche stoßen würde.
ja, da gehe ich mit - halte ich auch für möglich :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:20
vincent schrieb:Wenn man den Religionen glauben schenken darf, das ist doch in uns selber ein Teil Gottes, ein Teil von seinem Geist. Also wenn überhaupt würde ich nicht sagen, dass man Gott in den Schriften finden kann oder soll, sondern mithilfe dieser höchstens den eigenen Geist erforschen soll, weil man dort dann auf das Göttliche stoßen würde.
das einzige auf das ich gestossen bin ist das göttliche in jeden menschen zu erkennen alleine von unserer abstammung her sind wir im prinzip alle götter auf grund unserer entstehungsgeschichte.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:20
@Optimist
:)
Ist doch aber zumindest laut Bibel so, oder?
Also im Koran steht das glaube ich irgendwo, mit dem "ein Teil von mir in den Menschen hauchen"..


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:20
Optimist schrieb:Ich sehe es eben nicht als Widerspruch, wie ich (bei den Beispielen des Links weiter oben) erklärt habe.
und auch hast du das mit;
Optimist schrieb:In der Bibel steht auch dazu eine Antwort ;)
nämlich: wenn jemand beim Lesen um den Heiligen Geist bittet (also darum bittet, diese verstehen zu können wie sie gemeint ist), dann wird er die Schriften richtig beurteilen können.
bekräftigen versucht, was leider nicht so einfach ist wie du es eben "ansehen willst".

Und wenn dann diese Ansicht, nur auf Bibel basierend, als Wahr angeboten wird dann wird es eben etwas kritisch :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:22
@-Therion-
-Therion- schrieb:das einzige auf das ich gestossen bin ist das göttliche in jeden menschen zu erkennen alleine von unserer abstammung her sind wir im prinzip alle götter auf grund unserer entstehungsgeschichte.
Das liegt dem Gedanken, wir sind alle Teil eines Göttlichen aber doch sehr nahe.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:22
vincent schrieb:Das liegt dem Gedanken, wir sind alle Teil eines Göttlichen aber doch sehr nahe.
aber nicht auf die weise wie du das siehst :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:23
@vincentwillem
vincent schrieb:Ist doch aber zumindest laut Bibel so, oder?
Also im Koran steht das glaube ich irgendwo, mit dem "ein Teil von mir in den Menschen hauchen".
ja ich denke, wenn in der Bibel was von - Gottes Heiligen Geist haben oder davon beseelt zu sein - steht, dann ist da schon das Gleiche damit gemeint ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:23
@Optimist
Ok, muss die Bibel mal endlich lesen...
Habe ich mir immer wieder vorgenommen.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.10.2012 um 12:25
@-Therion-
spann mich doch nicht länger auf die Folter ;)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden