weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:37
@whatsgoinon

Aus ganz einfachem Grund, wie erklärt man sich selbst, wenn man behauptet die Menschen (Adam und Eva) Angeblich eine Chance hätten ^.^

Ich finde es interessant auf was für Gedanken da sich anbieten :}


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:39
@Keysibuna
Aus ganz einfachem Grund, wie erklärt man sich selbst, wenn man behauptet die Menschen (Adam und Eva) Angeblichkeit eine Chance hätten ^.^

Ich finde es interessant auf was für Gedanken da sich anbieten
Ich weiss auf alle Fälle, dass das Nebelkerzenarsenal einiger hier beträchtlich sein muss! :}


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:43
@whatsgoinon

Es ist auch sehr merkwürdig das einige wirklich glauben das Menschen (Propheten) hätten von der Zukunft ein göttliche Vision hatten.

Angenommen Gott ist dazu in der Lage, und auch allwissend un kennt bereits was passieren wird.

Dann fragt man sich warum Er Teufel, der ja ein Fehler begangen haben soll, so ein Vision zukommen lassen um ihm zu zeigen das seine ganze Bemühungen umsonst sind und er so oder so verlieren wird? :}

Und niemand musste leiden ertragen und bestraft werden!

Man! Aus mir hätte verdammt gute Gott geworden :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:45
@Godsmalus
Sei doch mal kein Spielverderber. ;)

Is doch lustig hier.

@evolution
(ich hoffe den Nick gibt es nicht)

Und was ist wenn alle Lebewesen Schnüffelstücke sind?

@Tiere--> freier Wille, Seele, und Erkenntnis.

Wenn das mit dieser kruden Schöpfungsgeschichte auch nur ansatzweise hin hauen soll, dann haben außer Menschen alle Geschöpfe ( Tiere, Engel, Geister, Kobolde, Elfen, Jinns und was man sich da noch so ausmalt) keine Seele --> nicht vom Baum der Erkenntnis Genascht --> keinen freien Willen. Denn Sie tun ausschlißlich Jayjay`s willen, und können nicht in der Hölle schmoren.

Damit hat der Oberschlumpf doch die Menschen ausgezeichnet. ;)

Das kann natürlich nicht Wörtlich in disem Heftchen nahmens Biebel stehen. Das sind Schlussfolgerungen. Wenn der Autor dieses Büchleins das hätte alles Wörtlich schreiben wollen wäre Er wohl noch am schreiben und Die Schrift würde mehrere Biblioteken füllen.

Frage: woh steht in der Biebel, das sich ein von Gott geschöpfte Art verändern kann?
Oder aus welcher Aussage lässt sich das her leiten?

Einen wunderschönen guten Morgen zusammen.

Gruß
Mailo


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:46
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Es ist auch sehr merkwürdig das einige wirklich glauben das Menschen (Propheten) hätten von der Zukunft ein göttliche Vision hatten.

Angenommen Gott ist dazu in der Lage, und auch allwissend un kennt bereits was passieren wird.

Dann fragt man sich warum Er Teufel, der ja ein Fehler begangen haben soll, so ein Vision zukommen lassen um ihm zu zeigen das seine ganze Bemühungen umsonst sind und er so oder so verlieren wird? :}

Und niemand musste leiden ertragen und bestraft werden!

Man! Aus mir hätte verdammt gute Gott geworden :}
Ja, das stimmt schon! Ich hätte dich gewählt! :) Meiner Meinung nach wird die dunkle Vorgeschichte durch die Entstehungsgeschichte und Vorangegangenes sehr hell erleuchtet. Und diejenigen, die das nicht sehen wollen, sehen es halt auch nicht. Es ist so ähnlich wie mit der grossen weiten Welt. Man fühlt sich halt in seinem Dorf wohler...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:48
@Mailo

Morgen :)

Gute Beitrag :)

@whatsgoinon

Dazu fällt mir das ein;

Bleibe in deinem Leben, deinem Kreis, deiner Welt, deiner Familie, deiner Gemeinschaft, deiner Ordnung, in dem Gesetz, das für dich gilt, in deinem Glauben!
Denn draußen sind die Dämonen.



(Worte des Weisen von Eridu)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:53
aahh super!
neuer threadname; und der passt auch noch so gut;-)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:59
Wäre auch sehr interessant zu erfahren welche Gedanke hinter diesem neuen Titel steckt :}


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:59
@Optimist
Optimist schrieb:Um so höher müsste meines erachtens die Wahrscheinlichkeit des Fundes von Bindegliedern sein.
Leider nicht. Das hängt damit zusammen, wie Fossilen entstehen und die Paar, die wir haben, sind eben nur deswegen da, weil es sooooo viele gibt.
Dazu kommt dann, dass es wohl möglich bei den kleinen Veränderungen sehr langsam geht, bei den großen aber super schnell. Spekulation bleibt es aber, da wir im Verhältnis sehr wenig Funde haben und uns schlicht die Zeitmaschine fehlt.
Optimist schrieb:Mal ein konstruiertes Beispiel:
Alles finden wäre auch super, aber leider wird das nie passieren. :(
whatsgoinon schrieb:Das sind meiner Meinung nach alles Auslegungen, welche z.T. darauf begründet sind, weil die Bibel an Stellen wortwörtlich genommen wurde, wo es nur eine Metapher war oder umgedreht, etwas was wirklch wortwörtlich zu nehmen ist, wird als Metapher gesehen. Dann – wie ich schon mehrmals schrieb – falsche Interpretationen aufgrund von aus-dem-Zusammenhang-reißens.
Damit habe ich persönlich auch ein Problem. Was ist eine Metapher, was ist wortwörtlich zu nehmen?
Das ist auch viel krasser, als fehlende Bindeglieder.

Praktisch die gesamten AT Geschichten sind unprüfbar. Wir haben keine Realen Funde, die sie untermauern könnten. Nichts. Es gibt in der Geologie der Erde keinen einzigen Hinweis auf eine komplette Überschwemmung der Erde und man kann in den Gesteinsschichten wirklich viel erkennen. Gerade so ein Massensterben erzeugt immer viele Hinweise. Doch keins durch eine massive Überflutung der Erde.
Optimist schrieb:Das z.B.ist so nicht richtig. Es bekommt keine gewöhnliche Schlange die Fähigkeit zu sprechen, sondern Satan materialisierte sich in Form einer Schlange. Oder es ist gleich einfach nur eine Metapher.
Aber Gott musste das Wissen, bevor es passiert. Allwissenheit halt.
Allerdings vermute ich stark, dass die gesamte Genesis eine Metapher ist.
Keysibuna schrieb:Allwissenheit? Er wusste ja wohl, das Menschen von der Schlange verführbar sind, weil sie nicht wissen was Gut und was Böse ist. „weil sie nicht wissen was Gut und was Böse ist.“ Diese Schlussfolgerung halte ich für falsch. Sie bekamen von Gott vorher das eindeutige Gebot, nicht von dem Baum zu essen, weil dann das und das... Sie kannten also die Konsequenzen, glaubten jedoch nicht Gott, sondern Satan, sie haben dieses Verbot missachtet.
Sehen wir es mal als "real" an. Warum den Baum überhaupt Pflanzen? Warum etwas erzeugen, was sie in diese Problematik bringen kann und wie er wusste, auch passieren wird. In der Geschichte wird ja auch ernsthaft erzählt, dass Gott weg geht, er also eine feste Gestellt hat und nicht überall gleichzeitig ist. Er konnte nicht mal das Paradies komplett und gleichzeitig sehen. Das bedeutet wieder, dass seine Allmacht und seine Allwissenheit stark begrenzt ist.
Und Adam und Eva waren gerade frisch und kannten das Konzept von Gut und Böse noch nicht, da Gott sie ohne das geschaffen hat, nach der Genesis. Es war ihn also erst bewusst, dass sie was gemacht haben, nach dem sie von der Frucht gegessen haben.

So oder so, ich sehe hier eine Metapher, ein Schöpfungsmythos von vielen, der Griechische Mythos ist Skurril, wenn du mal Zeit hast, solltest du den lesen.
Optimist schrieb:Zudem lief ja zwischen Gott und Satan diese Art „Kompetenzstreitigkeit“ die Satan verursacht hatte (davon schrieb ich hier schon mal was).
Ein Kompetenzstreit mit Gott wirkt irgendwie sehr sehr seltsam. Satan stellt sich als Problem heraus? Einfach auslöschen. Außer natürlich Satan gibt es nicht und es ist die "Zerstörerische" Seite von Gott. Satan nicht als Widersacher, sondern als andere Seite der Mediale, die schlicht wichtig ist.
Ein Urtümlicher Schöpfer und ein Urtümlicher Zerstörer, in einem Wesen.

Die Adam und Eva Story macht aber nur Sinn, wenn Gott das so wollte oder die Geschichte eben eine Metapher ist.
Wie auch alle AT Geschichten und wohlmöglich sogar die NT auch...

Du glaubst u.a. wegen den fehlenden Bindegliedern nicht, das ist an sich auch okay.
Allerdings glaubst du an die Geschichten in der Bibel, die vollkommen ungeprüft sind vielleicht mal Wörtlich vielleicht mal als Metapher zu verstehen sind.
Wie gesagt, es gibt keine Funde, also gar keine, die die Geschichten des AT's stützen würden. Nicht mal die, in den viele Menschen involviert sind, wie der Exodus in dem es keine Texte der Ägypter gibt und die haben sogar ihre Kriegsniederlagen aufgeschrieben. Ebenso gibt es gar keine Funde, der Reise und die waren lange in der Wüste...

Ich meine ja nur, es gibt eben keine Funde die die Bibel bestätigen...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 10:59
Moin liebe Brüder und Schwestern der abschweifenden Gedanken.

Ich mag diesen Thread, auch, und da sollten wir ehrlich sein, es ein Sammelsurium an OT ist und die Kritik, das es weniger eine Diskussion als viel mehr eine Ansammlung von Spekulationen ist.

Daher habe ich mir die Freiheit genommen, zunächst mal die Überschrift halbwegs dem Inhalt anzupassen, ob der Thread noch lange hier bleibt, oder vielleicht doch nach Unterhaltung geschoben wird, mal sehen...

Grau ist alle Theorie und verschwommen der Rede Sinn. Fakt ist, ein bisschen mehr Inhalt würde dem einen oder anderem Beitrag nicht Schaden, damit ich nicht irgendwann schreiben muss:

"Gebt mir eine Schaufel, ich grabe nach dem Niveau!"

Und noch etwas, zum Thema Evolution gibt es hier einen sehr großen Thread, wer sich diesbezüglich austoben möchte, ist stehe da gerne zur Verfügung, hier sollte das Thema bitte außen vor gelassen werden ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:07
@intruder
intruder schrieb:die Kritik, das es weniger eine Diskussion als viel mehr eine Ansammlung von Spekulationen ist.
Ist es nicht immer wenn es um Glaube, Gott, seine angebliche Worte und Handlungen geht?

Aber schön zu sehen das man auf die Minderheit hier erscheinenden Trolle und ihren Aufrufe diesen Thread zu schließen oder zu verschieben mehr Gehör schenkt und deren Wünschen freundlich nachkommt :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:10
@Keysibuna
warum trolle?

dieser thread hat sich selbst ueberholt, hoffen wir mal, dass einer dieser trolle ihn wieder in die richtige richtung schiesst!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:17
@Keysibuna und andere


Der Titel des Threads war: "Was, wenn Atheisten falsch liegen"

Du bist in dem Thread aktiv, kennst ihn vermutlich besser als ich, von daher meine Bitte. Such mir mal den letzten Beitrag des sich inhaltlich damit auseinander setzt. Was ist, wann ich als Atheist falsch liege? Die Kritik, dass über dieses Thema seit Ewigkeiten nicht mehr diskutiert wurde ist mehr als berechtigt und ich würde diese Kritik auch nicht als Trollen abtun.

So, und nun könnt ihr bitte über Gott und die Welt philosophieren, spekulieren und wenn es zu nicht mehr reicht schwadronieren, aber bitte nicht über den Thread oder euch selbst. Sonst muss ich doch anfangen zu löschen ...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:25
@intruder

Na ja, als Atheist kann ich ja Falsch nicht liegen und das kann man so ziemlich in allen Beiträgen entnehmen, wie z.B. hier;

Beitrag von Keysibuna, Seite 1.525

Also sobald ich anfange mir "vorzustellen" ich könne falsch liegen, natürlich basierend auf alten Überlieferungen, die voll von Widersprüchen sind, so muss ich anfangen diese zu verdrängen und mir erst mal einreden das diese Widersprüche nicht gibt.

Einmal dachte ich, ich hätte unrecht. Aber ich hatte mich ausnahmsweise getäuscht.
Graf Fito

Also wie sollte ein Atheist, Andersdenkende und Realist auf eine Frage; "Was ist, wann ich als Atheist falsch liege?" antworten ohne die Realität und die Widersprüche zu verdrängen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:27
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Dann fragt man sich warum Er Teufel, der ja ein Fehler begangen haben soll, so ein Vision zukommen lassen um ihm zu zeigen das seine ganze Bemühungen umsonst sind und er so oder so verlieren wird?
lt. Bibel hat Satan keine Visionen, er kann nicht in die Zukunft sehen, also weiß er auch nicht, dass er keine Chance hat

Auf einen früheren Beitrag von Dir gehe ich später mal noch ein


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:28
@Keysibuna
du beisst dich nur leider zu sehr an adam, eva und satan.fest.
man koennte meinen, die drei sind das nonplusultra, was glauben angeht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:32
@Optimist
Optimist schrieb:lt. Bibel hat Satan keine Visionen
ich sagte auch nicht das er welche hatte, sondern dass Gott hätte ihm eins zukommen lassen können um zu zeigen wie es weitergehen wird und das er am Ende besiegt wird, wie Gott angeblich beim Menschen gemacht haben will.

@Haret

Ich weiß du hast damit ziemlich Schwierigkeiten die Zusammenhänge zu erkennen.

Damit fängt die Geschichte an und da beginnt man die Fehler zu suchen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:33
@Keysibuna
du weisst aber nicht, dass die bibel nicht der anfang ist!
aber draufrumreiten kann man ja...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:34
@Haret



Bei diesem Glauben beginnt diese Geschichte damit Gottes Allmacht und Allwissenheit zu preisen.


melden
Anzeige
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:35
Vielen Dank an den Mod,wir wissen so gut wie nichts über Gott,es gibt Berichte an die man glauben kann oder sie ,wie die Atheisten hier zerreissen .
Dabei wissen beide nichts über Gott als das was man lesen kann.
Es kann auch nicht nachgeprüft werden ob jemand mit Gott geredet oder sonstwie in kontakt getreten ist.
Für eine <Wahrheitsanalyse sind diese schriften nicht geeignet.Was bleibt ist die persönliche Überzeugung


oo


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden