weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:35
@Haret

Adam, Eva, Teufel?

Na das ist doch das Dreigespann, wofür und weswegen dieser ganze Schöpfungskram zusammengebastelt wurde.

Mister Gott ist doch nur stiller Teilhaber.

Gruß
Mailo


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:36
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:ich sagte auch nicht das er welche hatte, sondern dass Gott hätte ihm eins zukommen lassen können um zu zeigen wie es weitergehen wird und das er am Ende besiegt wird, wie Gott angeblich beim Menschen gemacht haben will.
ach so, okay.
Da muss ich erst mal ne Weile drüber nachdenken ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:37
@Keysibuna
Als Atheist sagst du, ich bin sicher, dass es keinen Gott. Das die Bibel nicht der Anfang ist @Haret
kann man mit wissenscftlichen Methoden nachweisen, nur so am Rande. Was man nicht beweisen kann ist, dass es es nicht doch irgendeinen Gott gibt. Demnach wäre doch eine mögliche Implikation der ursprünglichen Fragestellung, wie verhält sich ein möglicher Gott gegenüber einem Atheisten oder Agnostiker. Wobei hier dann auch vielleicht zu berücksichtigen wäre, ob ein Atheist/Agnostiker nicht genaus so behandelt wird wie jemand, der nur an den falschen Gott geglaubt hat oder was für den einen, möglilcher weise existierenden Gott dann schlimmer ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:40
@intruder
dass die bibel nicht der anfang ist, wissen auch alle anderen...
nur wird die bibel hier mehr als ernst genommen, obwohl doch jeder tönt, dass sie nur erfindung ist.

wenn es allerdings nur um den christengott gehen soll, dann ok, nimmt man halt die bibel auseinander bis zum umfallen...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:41
intruder schrieb:Wobei hier dann auch vielleicht zu berücksichtigen wäre, ob ein Atheist/Agnostiker nicht genaus so behandelt wird wie jemand, der nur an den falschen Gott geglaubt hat oder was für den einen, möglilcher weise existierenden Gott dann schlimmer ist.
sehe ich genauso.

Und lt. Bibel werden die (nach meinem Verständnis zumindest) gleich behandelt und bekommen am Ende Beide noch eine Chance.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:42
intruder schrieb:wie verhält sich ein möglicher Gott gegenüber einem Atheisten oder Agnostiker.
Und genau in diesem Punkt fängt man an die angeblichen Handlungen oder Worte dieses Wesens zu überdenken um sich ein Bild davon machen zu können "wie Er reagieren könnte".

Aber wenn man anfängt mit Bibel Zitaten zu belegen das man bereits wisse was mit diesem Atheisten geschehen wird, so ist man nun mal unvermeintlich das man sich mit diesen Zitate und darin enthaltene Widersprüche zu beschäftigen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:44
@Optimist
Zumindest scheint es das liberale Weltbild zu sein, verhalte dich anständig, dann ist es egal an welchen Gott du glaubst oder nicht glaubst. Aus verscheidenen Berichten konnte ich aber ableiten, das es auch die Haltung gibt, dass an keinen Gott zu glauben schlimmer ist, als an keinen Gott zu glauben.


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:51
@intruder
Wenn es diesen Bibelgott gibt wissen wir nicht wie er wirklich reagiert,dafür gibt die Bibel zu viele verschiedene Aussagen,von Verdammt wer nicht glaubt bis hin zu nach den Taten zu urteilen.
Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:51
Keysibuna schrieb:Und genau in diesem Punkt fängt man an die angeblichen Handlungen oder Worte dieses Wesens zu überdenken um sich ein Bild davon machen zu können "wie Er reagieren könnte".
Wenn man die Bibel denn für absolut wahr hält. Ich denke du bist da in deiner Argumentation fundamentalistischer als die meisten Christen. Zumindest kenne ich wenige Hardliner, die jedes Wort der Bibel auf die Goldwaage legen. Wenn man die Bibel nur als Metaphernbuch versteht, dass dem geneigten Leser eine übernatürliche Gottheit näher bringen soll, ansieht, funktioniert deine Argumentation aber nicht.

Die Frage lautet dann, was ist, wenn es irgendeinen Gott gibt. Nicht den dreigeteilten mit Bart sondern irgendeinen.

Meine persönliche Antwort darauf kenne ich, ich verschwende meine Zeit nicht darauf, irgendetwas zu glauben, sondern versuche so anständig wie mir möglich zu leben. Vom Rest lasse ich mich dann überraschen, wobei ich davon ausgehe, das es keine Überraschung geben wird.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:54
@Godsmalus

Da hast du Recht. Die Bibel ist in vielen Punkten schrecklich ungenau und lädt zum Cherrypicking ein ;) Aber du siehst, zumindest meine Überschrift passt auf vielen Ebenen :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:54
@Optimist

Die Antwort auf deine Frage, wo was in der Bibel steht findest Du hier:
Beitrag von Mailo, Seite 1.525

Sorry hab Dich nicht ge@det.

Wo steht in der Bibel das der Teufel sich Gottes willen oder weisungen wiedersetzen kann?

Er handelt nach Gottes auftrag. Er kann nicht mal gegen den Willen von Menschen handeln, Er kann Sie nur versuchen wenn Sie auf Seine Versuchungen nicht ein gehen ist Er Machtlos.

Ich bin mir ziehmlich sicher, das eine der Kernaussagen die ist, das nur Menschen gegen Gottes willen handeln können.

Siehst Du das anders, und wenn Ja warum?

Gruß
Mailo


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:58
    Tja - hätte man die Bibel nicht geschrieben, würden wir heute nicht mehr an Götter glauben. Denn hätte man die- se Geschichten nicht aufgeschrieben, hätte man mit der Zeit die Götter vergessen und die eigentlichen Ursachen benannt. Zum Beispiel dachte man früher, das Blitze von Göttern (grich. Zeus, germ. ?) vom Himmel geworfen wurden und der Donner, das grollen der Götter war. Hätte man es da- mals nicht aufgeschrieben, wüßten wir noch nicht mal, daß die Menschen damals die Götter dafür verantwaortlich gemacht hatten. Mit der Bibel ist es nun genauso. Wären diese Geschichten damal nicht aufgeschrieben worden, wir wüßten heute nichts mehr von einem Jesus & Co wie wir ihn heute kennen, da durch die Mundpropaganda mit der Zeit völlig andere Ge- schichten entstanden. Und es wären Zweifels ohne nicht die Religionen entstanden wie wir sie heute kennen, wenn sich überhaupt irgendwelche Religionen gebildet hätten, da sich die Geschichten ja dynamisch änderten.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 11:59
@intruder

Habe doch bereits darauf geantwortet;
Keysibuna schrieb:Aber wenn man anfängt mit Bibel Zitaten zu belegen das man bereits wisse was mit diesem Atheisten geschehen wird, so ist man nun mal unvermeintlich das man sich mit diesen Zitate und darin enthaltene Widersprüche zu beschäftigen.
:}
intruder schrieb:Wenn man die Bibel nur als Metaphernbuch versteht, dass dem geneigten Leser eine übernatürliche Gottheit näher bringen soll, ansieht, funktioniert deine Argumentation aber nicht.
Und die angeblichen Atheisten bevorstehenden und göttlichen Bestrafungen werden nicht als Metapher angeboten sondern als beschlossene Sache :}
Keysibuna schrieb:Das was man wörtlich nehmen kann und was nicht entscheidet sich immer je nach Situation ^.^


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:00
@-Therion-
Freakazoid schrieb:Ich meine ja nur, es gibt eben keine Funde die die Bibel bestätigen...
Da kann ich leider nicht mitreden (hatte mal was gelesen, dass es das eine oder andere doch geben soll.). Aber im Großen und Ganzen gebe ich Dir da schon Recht. Und darüber werde ich mal mit anderen Gläubigen (im privaten Umfeld) reden und bin mal sehr gespannt auf deren Meinung zu Deinen Argumenten, die ich im Moment wirklich nicht von der Hand weisen kann ;)

von @intruder an @Keysibuna :
intruder schrieb:Wenn man die Bibel nur als Metaphernbuch versteht, dass dem geneigten Leser eine übernatürliche Gottheit näher bringen soll, ansieht, funktioniert deine Argumentation aber nicht.
Das sehe ich genauso.

und das finde ich vom Standpunkt eines Atheisten oder Agnostikers auch sehr vernünftig:
intruder schrieb:ich verschwende meine Zeit nicht darauf, irgendetwas zu glauben, sondern versuche so anständig wie mir möglich zu leben. Vom Rest lasse ich mich dann überraschen


melden
Godsmalus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:01
@intruder
Jetzt stimmt der Thread.
Man kann sich jetzt mehr zuwenden welche Anhaltspunkte gäbe es für eine Gott und welche sprächen dagegen.
Die Antworten kann man nicht in der Bibel finden ,sie kann nur das praktische Leben selber zeigen.
Da wir nur einen kleinen Ausschnitt in unserem taglichen Leben betrachten können,wäre es reiner Zufall wenn wir zu einem aussagekräftigm Ergebnis kommen könnten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:05
@Mailo
@Optimist
Die Antwort auf deine Frage, wo was in der Bibel steht findest Du hier:
Beitrag von Mailo, Seite 1.525

Wo steht in der Bibel das der Teufel sich Gottes willen oder weisungen wiedersetzen kann?

Er handelt nach Gottes auftrag. Er kann nicht mal gegen den Willen von Menschen handeln, Er kann Sie nur versuchen wenn Sie auf Seine Versuchungen nicht ein gehen ist Er Machtlos.

Ich bin mir ziehmlich sicher, das eine der Kernaussagen die ist, das nur Menschen gegen Gottes willen handeln können.

Siehst Du das anders, und wenn Ja warum?
Darauf gehe ich später mal ein, brauche etwas Zeit, habe es mir kopiert, damit es nicht in Vergessenheit gerät ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:12
@Optimist
@Godsmalus
@Keysibuna
@Mailo
@intruder
@Haret
@Freakazoid
@whatsgoinon

    Ööh - mein Beitrag galt eigentlich allen aktiven hier. Wollte nur nicht jeden einzelnen @dden und ein @all ebenso wenige 'anspricht', habe ich es gleich wegge- lassen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:15
@der-Ferengi

Sry. Das ist mir in der Tat entgangen ^.^

So in etwa sollte man es eigentlich ansehen und danach handeln.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:17
@intruder
intruder schrieb:Zumindest scheint es das liberale Weltbild zu sein, verhalte dich anständig, dann ist es egal an welchen Gott du glaubst oder nicht glaubst.
Als "liberal" sehe ich es nicht, sondern als das was in der Bibel steht. Zumindest lese ich es so raus.
Wobei das "egal" evtl. etwas überspitzt ist, das müsste man noch etwas differenzieren ;)
Aus verscheidenen Berichten konnte ich aber ableiten, das es auch die Haltung gibt, dass an keinen Gott zu glauben schlimmer ist, als an einen Gott zu glauben.
Und wie ich schon immer sage, gibt es ja viele Falsch-Lehren, was ja auch schon in der Bibel prophezeiht wurde ;)


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.10.2012 um 12:28
Beispiel, wie ich das mit der Überspitzung des „egal“ meine:
Es ist NICHT ganz egal, welchem Gott man nachläuft.

Satan wird ja als „Gott dieser Welt“ beschrieben und wenn man ihm ganz bewusst und wissentlich anhängt und dies in Kenntnis darüber, was die Bibel über ihn sagt, dann ist das sicher nicht so optimal.

Mit der "Kenntnis" meine ich, wenn jemand anerkennt und glaubt, was in der Bibel über ihn steht.
Nämlich dass er (lt. Bibel) der Widersacher Gottes (und/ oder der Menschen -> da will ich mich jetzt nicht festlegen, müsste ich noch mal nachlesen), der Verwirrungsstifter usw. und der ist, welcher die Welt im großen und ganzen beeinflusst - mehr oder weniger stark...


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vatikan in Aufruhr24 Beiträge
Anzeigen ausblenden