weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:16
Dein Versagen und deine Unfähigkeit ist jetzt ein Maßstab, den du allen anlegst?
ich habe nicht versagt und unfähig bin ich auch nicht, aber glaube das ruhig, wenn es deinen glauben bestärkt.
Das ist genauso wie der Teufel aufgehört hat Gott zu vertrauen und die Menschen dazu animiert ihm zu folgen.
aha. und wo der teufel versagt hat, willst DU jetzt weitermachen?
Danke das du dich geoutet hast.
glaub das ruhig.
Gut, wenn du glaubst, Gott sei die Summer aller Teile, warum zwingst du andere an das gleiche zu glauben
wo tue ich das? bitte zetiere einem meiner beiträge wo ich gehaupte, dass das die absolute wahrheit ist. wenn du es nicht kannst, dann wünsche ich mir, dass du in zukunft aufhörst den leuten hier irgendwas zu unterstellen.
Und wenn die Leute es nicht tun, willst du sie ausrotten, wie deine Vorgänger?
wovon zum "heiligen teufel" redest du da? willst du mir jetzt massenmord unterstellen?
und welche vorgänger meinst du? ich habe keine vorgänger, weil ich den weg den ich gehe, selbst erschaffe.
Du vertrittst hier nur deine Ansichten und beleidigst andere die nicht dir gehörig sind und nicht das gleiche glauben wie du. Du reihst dich in eine schöne Kette von Extremisten ein, von Puritaniern bis Sunniten.
mekrst du eigentlich nicht, dass du hier über dich redest und nicht übe rmich?


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:16
warum zwingst du andere an das gleiche zu glauben? Weil du die Wahrheit gepachtet hast? Und wenn die Leute es nicht tun, willst du sie ausrotten, wie deine Vorgänger?
Ist übrigens ein beliebtes System von Religionen! ;) Stichwort Inquisition! Da wird dann auch schonmal das ein oder andere "Gebot" unter den Tisch geschmissen, um die eigene Sache durchzusetzten...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:21
@Templariusz
Warum sollte ich wissenschaftliche Beweise für die Nicht-Existenz Gottes fordern, wenn ich weiß, dass es diese nicht gibt?
Weil du diese von mir verlangst und so erklären könntest was ein Nicht Beweis ist?


Du stellst einfach deinen Glauben etwas höher hin als den an Feen und schon ist er Gerechtfertigt?
Das willst du wohl sagen.
Er ist dann noch etwas unfassbarer als der Glaube an Feen. :)
Ich sage nur, dass es außerwissenschaftliche Methoden gibt.
Bevorzugst du eine und wenn ja welche?


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:23
@MrUncut
MrUncut schrieb:Hatte ich doch geschrieben, dass das subjektiv ist! Ich selektiere nach richtigen Fakten (der Begriff "Fakt" dürfte wohl jedem bekannt sein) und angebliche Begebenheiten...letztere sind für mich uninterssant, da sie auch erfunden sein können!
Du sagst einerseits, dass das subjektiv sei, aber andererseits redest du von 'richtigen Fakten'. Dabei ist schon die Unterscheidung, was 'richtige' Fakten sind und welche 'falsch' sind, höchst subjektiv.
MrUncut schrieb:Wie kann man aber einen Glauben auf etwas aufbauen, dessen Basis nur aus Geschichten besteht, die nie jemand "Außenstehendes" je bestätigt hat? Da kann ich auch ans fliegende Spaghettimonster glauben, dessen Basis ist nämlich die Gleiche wie bei göttlichen Wesen!
Ich meine, aus Erfahrung. Die Evolutionsgeschichte ist auch nur eine Geschichte, und dennoch wird sie sogar wissenschaftlicherseits geglaubt. Warum? Weil die Wissenschaft sie aus Erfahrungen (Beobachtungen, Experimenten, 'logischen' Schlussfolgerungen) bestätigt sieht. Nichts anderes passiert strukturell bei Gottesgläubigen - lediglich die Inhalte sind andere.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:28
Marcandas schrieb:Du sagst einerseits, dass das subjektiv sei, aber andererseits redest du von 'richtigen Fakten'. Dabei ist schon die Unterscheidung, was 'richtige' Fakten sind und welche 'falsch' sind, höchst subjektiv.
Richtige Fakten sind nicht subjektiv, sondern nachprüfbar und logisch!
Marcandas schrieb:Ich meine, aus Erfahrung. Die Evolutionsgeschichte ist auch nur eine Geschichte, und dennoch wird sie sogar wissenschaftlicherseits geglaubt. Warum? Weil die Wissenschaft sie aus Erfahrungen (Beobachtungen, Experimenten, 'logischen' Schlussfolgerungen) bestätigt sieht. Nichts anderes passiert strukturell bei Gottesgläubigen - lediglich die Inhalte sind andere.
Logik ist immernoch glaubwürdiger als Phantasie! Bei der Evolutionstheorie gibt es handfeste Fakten wie Knochen usw...die Religion dagegen besteht nur aus unlogischen Begebenheiten, die man aufgeschrieben hat! Die einzigsten handfesten Beweise der Religion beschränken sich darauf, dass man auch schon früher daran geglaubt hat, die eigentliche Sache ist und bleibt jedoch nur eine Geschichte!


melden
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:34
@Malthael

Warum sollte ich an dich glauben? Ich habe meine Ansicht und Meinung über dich, die du sogar bestätigst.
Malthael schrieb:wo tue ich das
Malthael schrieb:ich bin der meinung, dass du nur ein götzenbild anbetest und somit ein satanist bist
Und auf die Frage, was also die Wahrheit ist:
Malthael schrieb:gott ist nur ein synonym für die schöpfung in der gesamtheit. gott ist die summe "aller" entdecketen und noch zu entdeckenden, teile.
GOTT ist nichts und alles
Malthael schrieb:es wahren gottesfürchtigen menschen untersagt ist, etwas anzubeten.
Und wenn du es nicht wahr ist, wieso versuchst du mich dann zu bekehren?
Malthael schrieb:ich habe keine vorgänger
Also hast du den Atheismus erfunden? Deine Vorgänger waren ebenfalls Atheisten und haben millionen von Menschen ermordet, weil diese ihre Ansichten nicht teilten --> Sozialisten. Der Sozialismus egal welcher Farbe ist menschenverachtend. Natürlich hast du persönlich niemanden ermordet, aber du und deinesgleichen seid auf dem Weg zu einer schönen neuen Welt wo es keinen platz für Andersdenkende gibt , ist es nicht so?
Jede Ideologie oder Religion wird iwann anfangen sich anderer Weltbilder zu entledigen, weil sowas einfach nicht geduldet werden kann.
Malthael schrieb:dass du hier über dich redest und nicht übe rmich
Was ich dir vorwerfe, kann ebenfalls mir vorgeworfen werden. Nur bin ich eben bereit das zu akzeptieren, du eben nicht. Das würde dich von deinem hohen eingebildeten und selbstgefälligen Ross stoßen und das könntest du nicht ertragen. Du betest ein Götzenbild von dir selbst an und die Wahrheit würde es kaputt machen. Das willst du doch nicht.


melden
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:37
@Snowman_one

Selbstverständlich stelle ich meinen Glauben höher, was aber nicht heißt, dass andere ebenfalls diesen Glauben teilen brauchen.

Ich empfehle dir zum Anfang Meditaionsübungen. Das lässt sich mit steigender Erkenntnis auf Gebete, Gesang, Lesen steigern. Einfach im Internet nach paar Infos suchen und ausprobieren. :)


melden
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:39
Also Leute, das wars für mich, ich geh mein Account löschen.

War nett euch mal kennengelernt zu haben, ich habe einiges von euch gelernt und meine Frage, wieso Atheisten alles Religiöse hassen halbwegs beantwortet.
Wünsche euch viel Spaß und ein angenehmes und langes Leben. Ich hoffe ich sehe die meisten von euch nie wieder.

Adieu.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:40
@Templariusz
wenn ich mir die bibel usw durchlese, dann stelle ich mir aliens und hochentwickelte technologien vor.
so wie von ather c. clark.
an sowas habe ich mal geglaubt.
weil das für mich plausibler war, als gott.
so leicht kann man an etwas glauben.
heute versuche ich nicht zu viel zu interpretieren, weil wir noch am anfang stehen und zu viel nicht wissen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:41
@Templariusz
Templariusz schrieb:Du betest ein Götzenbild von dir selbst
Nach dem ich einige Post´s von Dir hier im Thread gelesen habe komme ich zu der Überzeugung, das obige Aussage eher auf Dich zutrifft. Der zugrunde liegende Fanatismus ist kaum mehr zu übersehen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:43
Templariusz schrieb:Warum sollte ich an dich glauben? Ich habe meine Ansicht und Meinung über dich, die du sogar bestätigst.
ich will nicht, dass du an mich glaubst. weil daduch meine freiheit engeschränkt wäre.
aber es wäre schon ein anfang, wenn du zuerst dir selbst vertrauen und glauben würdest, anstatt irgendwas unbeweisbares.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:43
@Templariusz

Hä? Was hast du denn erwartet? Dass dich hier jeder bestätigt? Das ist ein Diskussionsforum!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:46
@Templariusz
Templariusz schrieb:Selbstverständlich stelle ich meinen Glauben höher, was aber nicht heißt, dass andere ebenfalls diesen Glauben teilen brauchen.
Nein müssen sie nicht. Aber sie sind halt verdammt..Pech für alle ausser dich!
-----------------
Aber du bist irgendwie was besseres als alle anderen.!?
Weil du an Gott glaubst?
Atheisten sind in der Tat sehr Arrogant und halten krampfhaft an ihrem "glauben" fast um der Realität nicht entgegenblicken zu müssen.

Und was machst du gerade? Arroganter gehts ja fast nicht mehr


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 16:53
@Templariusz
ich bin nicht atheist.
eher agnostiker.
die frage nach der existenz, ist für mich erst wichtig, sobald ich in kontankt damit stehe.
was nicht heisst, dass ich mir keine gedanken darüber machen würde.
man sollte doch sich selbst besser kennen als alles anderen und dafür muss man sich mit sich selbst beschäftigen.
@Templariusz
hast du angst vor gott?
achja und mein weg ist nicht der atheismus oder sonst was. ich gehe keine religion oder partei usw nach. ich gehe einfach nur


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 17:17
... *schmunzel* ... alle Mein-ungen - egal welche es seien - liegen generell falsch ...

... ganz einfach ... :-)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 19:11
Und wieder werden absolut subjektive Erlebnisse als Fakten dargestellt.

Es ist ganz einfach.

Was ist, wenn jemand lügt?

Ja, man muss leider diese wirklich negative Eigenschaft von Menschen dabei betrachten.
Man kann nicht prüfen, ob jemand Lügt, wenn er über etwas erzählt, was nicht nachgeprüft werden kann.
Und das betrifft die Geschichten in der Bibel, ebenso wie die angeblich persönlichen Erlebnisse.

Es sollte einen eher erstaunen, dass dieses angeblich wahre subjektive Wissen, sich so oft unterscheidet. Ebenso das Gott es auf einmal doch nötig hat, sich ganz persönlich jemanden zu offenbaren.
Dazu kommen dann all die Gläubigen, die halt auch felsenfest überzeugt sind, aber nie sowas hatten.

Schön finde ich auch dieses "Beschützt sein Gefühl", wovon Gläubige berichten.
Ganz ehrlich? Millionen von unschuldigen Kindern sterben, aber natürlich beschützt Gott einen wohl genährten Europäer. o.O
Das ist extrem crazy. Ebenso das er durch beten angeblich Krankheiten heilt.
Warum lässt er Krankheiten den überhaupt er zu? Damit Leute ihn bitten können, dass er das wieder weg macht?

Das ist wie dieses ganze fragwürdige Geschichte, dass die ersten Menschen, sich vor ihm versündigt haben und wir nun seit einer unglaublich langen Zeit Buße für etwas tun müssen, was er verbockt hat.
Man erschafft schlicht keine sprechenden Schlangen, die Menschen verführen können, man erschafft auch keine Menschen, die so verführt werden können und man erschafft besonders keinen Baum, mit Früchten, die ein Wesen so verändern können, dass man es schlecht findet.
Was ist man überhaupt für ein Gott, wenn man nicht alles sieht und nicht schon wusste, was passieren wird?
Um der Geschichte dann die Krone auf zu setzen, kommt der Gott dann selber als Mensch auf die Erde, im heutigen Israel, also nicht mal eine interessante Region, sondern zu der Zeit unterdrückte und in jeder Beziehung rückständigen Region um zu verkünden, dass nun diese Sünden vergeben sind, wenn man an dieses neue Regelset glaubt, was er mit gebracht hat. o.O

Und da wundert sich jemand, dass ich kein Interesse habe, diese Geschichten zu glauben?
Die sind in der letzten Instanz schlecht erzählt und haben das eine oder andere mal das Wort Plothole oder Flickschusterei in leuchtenden Großbuchstaben dadrüber stehen.

Und mir persönlich geht es in der letzten in der aller letzten Instanz darum, ob diese Sachen stimmen und wenn sie stimmen, kann man es beweisen, man muss es nicht einfach blind glauben.
Und ich lasse nur objektive Beweise zu. Subjektive Beweise sind etwas für Leute, die auch Lügengeschichten glauben könnten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 20:11
Nun würde mich noch interessieren wie du das Nachgeprüft hast .
Verstehe die Forderung nicht @Nesca
Soll ich Dir jetzt von jedem einzelnen Schritt berichten, den ich machte?
Nö. Da hab ich echt keine Lust zu ;) denn ich habe es nicht nötig, mich hier zu beweisen.

Wer den lieben GOTT kennenlernen will, kann selbst bei IHM anklopfen :ok:
Ich wollte die Erfahrung von @Niselprim lesen .
Wie ER es nachgeprüft hat .
Es ist nicht nur eine einzige Erfahrung.
Es sind Erfahrungen in Erfahrungen, welche sich ergeben,
wenn man erstmal das abwägen zwischen dies und das angefangen hat.
Ist eine Frage beantwortet, kommt auch schon die Nächste auf und so weiter.
Irgendwann mal hat man dann genug, um SEINen Weg einschlagen zu können.
Gut, dass wir in diesem Fall nicht auf Meinungen angewiesen sind, genausowenig wie auf Erfahrungen.
Unbedingt darauf angewiesen sind wir natürlich nicht @1.21Gigawatt
schon gar nicht, wenn man nichts dagegen anzusetzen hat und es eh nicht interessiert,
was einem der Andere mitteilen will.
Mag für deinen Einzelfall zutreffen, ist aber insgesamt andersherum.
Diese unter Euch in Mode getretene Studie kannst in die Tonne treten.
Wie Du es ja selbst schon bemerkt hast, geht es im wahren Glauben um den Einzelfall.
Was Du gelobst zu leben oder ich oder irgend jemand, ist immer eine eigene Sache.
Siehst du. Ob die Aussage deiner Meinung nach stimmt oder nicht ist völlig irrelevant. Es ist Fakt, bei Fakten ist es egal man daran glaubt oder nicht, es ist einfach so.
Blödes Gewäsch. Ich sehe da keine Fakten, welche Ihr euch aber wünscht ;)
Und ich gehe immer in erster Linie nach meinen eigenen Erfahrungen.
Und komm mir bloß nicht mit so blöden Argumenten,
alle namhaften Wissenschaftler hätten keinen Glauben oder gehabt.
Die Religiösität ist seit jeher in der Menschheit in irgend einer Art verankert
und hat die Evolution ebenso mitgemacht wie der Homo Sapiens überhaupt zu denken begonnen hat. Nur, was der Atheist sich nicht vorstellen oder gar nicht begreifen kann, das ist nicht, gell
Nun, dann gib mir doch mal einen Anlass etwas differenzierter zu betrachten.
Sieh mal, es läuft immer gleich ab.
Jemand ist Gläubig(egal was jetzt), ich frage dann woher er die Überzeugung hat genau das zu glauben was er glaubt und nicht irgendetwas anderes.
Im endeffekt läuft es immer darauf hinaus, dass diese Überzeugung von einer Art "Bauchgefühl" oder sowas(wundersame Erfahrungen, Eingebungen, etc.) kommt. Ist ein Bauchgefühl hier verlässlich? Sicherlich nicht.
Weißt du, wenn jemand Glaubt und mir für seinen Glauben keinen besseres Grund als ein Bauchgefühl nennen kann, dann ist das nunmal naiv und irrational.
Jep, ich verstehe Deine Ansicht @1.21Gigawatt
Aber mache ich es mir einfacher und genialer als überhaupt.
Schau. Wenn Du in den Himmel schaust, wo schaust Du hin? Genau - ins Universum.
Also, ist doch das Universum der Himmel. Oder nicht?
Wenn man sich selbst mal darüber ernsthafte Gedanken gemacht hätte,
anstatt dumm zu fragen, wo denn der Himmel sei,
dann wäre man sehrwahrscheinlich ganz von allein auf diese Ansicht gekommen.
Ganz ohne Bauchgefühl und ohne etwas beweisen zu müssen, da es so IST.
Also kommen alle in den Himmel, egal was sie getan haben?
Alles andere wäre ja ein Form der Bestrafung.
Halloho, wir sind praktisch im Himmel ;)
Die Hölle auf Erden ist das, was nicht dem Willen des Hausherren entspricht,
in Disharmonie mit Mutter Erde und dem restlichen Leben, hier.
Erläutere das mal näher.
Da gibt es weiter nichts zu erläutern, als wie oben bereits erklärt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 20:36
Freakazoid schrieb:Man kann nicht prüfen, ob jemand Lügt, wenn er über etwas erzählt, was nicht nachgeprüft werden kann.
Und das betrifft die Geschichten in der Bibel, ebenso wie die angeblich persönlichen Erlebnisse.
Wenn keine Beweise vorliegen muß du dich damit abfinden,das passiert beim Gericht ebenfalls
Im Zweifel für den Angeklagten
Freakazoid schrieb:Und mir persönlich geht es in der letzten in der aller letzten Instanz darum, ob diese Sachen stimmen und wenn sie stimmen, kann man es beweisen, man muss es nicht einfach blind glauben.
das geht nur über den Glauben
Wenn Gott das anders beabsichtigt hätte, wäre das auch so geschehen,du sollst nicht blind glauben,sondern anfangen seine Gebote zu halten dadurch wirst du erkennen,daß sie Gut sind und damit wird dein glaube angeregt,was zu mehr Erkenntnis führt bis du in der Wahrheit angekommen bist und die Wahrheit wird dich frei machen von Irrtum.

So wurde das schon vor Alters gemacht

Anders wirst du nicht herausbekommen ob die Sache stimmt


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 20:37
@shauwang

Du bist ungefähr das Paradebeispiel, warum ich garantiert nicht blind irgendwas glauben werde.


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 20:39
Freakazoid schrieb:warum ich garantiert nicht blind irgendwas glauben werde.
s chade du hast nicht gelesen was ich schrieb


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden