Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:22
@bacter
Da kann ich Dir zustimmen. Diese Gedanken sind mir auch durch den Kopf gegangen.
Es sind die Gesetze der Natur, die hier greifen wie im gesamten Universum.
Da gibt es eben nichts zu bewerten: alle Energien sind neutral!

Lieber Gruß!


melden
Anzeige
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:32
@1.21Gigawatt
Mal kurz ausgedrückt liegt die Wahrheit nach meiner Überzeugung in der Mitte zwischen Nihilismus und Materialismus.

Hoffe sehr, dass ich Dir ein kleines bisschen helfen konnte.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:32
@bacter
Was aber ist nun Gut und Böse?

Im Grunde genommen genau das selbe und gleich, wie das Angenehm und Unangenehm!

Wenn man sich nun die Frage stellt, wann etwas böse oder gut ist, dann lautet auch hier die Antwort: "kommt darauf an, auf welcher Seite man sich gerade befindet"

Also - ist das Nachdenken darüber, was gut und böse ist, schon mal ein ziemlicher Unsinn und führt zu keinem Grünen Zweig,
Schau mal in die Kriminalgesetzgebung da wird dir geholfen was Gut und Böse ist,Unsinn ist, sich nicht daran halten zu wollen wie du ja hier Vortäuschst es sei das Gleich, Gut oder Böse,welche Seite die Richtige ist ,wird dir dann beim lesen hoffentlich kar.

Wie man Angenehm und Unangenehm das gleiche Nennen kann weist wohl nur du allein


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:34
Firehorse schrieb:Und gerade in Asien gibt es zahlreiche Berichte sowohl von Kindern als auch von buddhistischen Meistern über solche Erinnerungen.
Jop, nur "Berichte" und viele missglückte Versuche solche Behauptungen zu belegen ^.^

Entweder wurden die Zeugen und deren Aussagen beeinflusst oder die Aussagen der angeblich wiedergeborenen :)

Man kann sich auch an in diesem Leben angesammelten Informationen als "erlebt" erinnern :)


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:37
@Keysibuna
Mit solchen Behauptungen, sie seien beeinflusst, wäre ich ganz vorsichtig! DU weißt es ebenso wenig.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:39
@Firehorse

Warum sollte ich das??

Man ist ja auch mit den Behauptungen man habe mal gelebt und habe Erinnerungen auch nicht vorsichtiger oder?


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:40
@shauwang
Bacter betrachtet das aus einer anderen Perspektive; es geht jetzt nicht darum, dass in einem Staat Gesetze für eine gewisse Ordnung gegen Kriminalität sorgen müssen.

Grüße!


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:41
@Firehorse
ach @Firehorse
seine Behauptungen sind doch bar jeglichen geistlichen spirituellen Nährwerts, nicht nur seine Ansichten über Gut und Böse


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:41
@Keysibuna
Jeder kann nur für sich sprechen; und um MEINE Erinnerungen weiß ich; ich würde mir aber niemals anmaßen, Anderen zu unterstellen, sie seien bloß manipuliert oder Sonstiges!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:42
@Firehorse

Und warum sollte ich nicht aussprechen wie sie zustande kommen, diese angebliche "Erinnerungen"??


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:44
@bacter
bacter schrieb:Wenn man hier nun das benutzt, was wirkliche Logik ist, dann versteh man auch, dassdie einzig wirkliche Schöpferische Kraft in dieser Welt das eigentlich Böse ist, weil es dazu motiviert, sich nicht unterkriegen und aufressen zu lassen.
Das ist nur eine Seite der Medaille, hast Du schon mal darüber nachgedacht, was wäre, wenn alles Leben, alle Geschöpfe, alle Kreaturen keine Nahrung bräuchten, sich dafür aber grenzenlos ausbreiten würden ? Alles Lebendige dient einem Anderen zum Überleben, das ist ein Naturgesetz und hat mit Gut und Böse nichts zu tun.


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:46
@shauwang
Ich sehe auch nicht alles so wie er oder Andere.

Ich fände es nett, wenn es nicht ÜBER ihn schreibst, sondern ihn direkt anschreibst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 11:59
@bacter
bacter schrieb:Also - ist das Nachdenken darüber, was gut und böse ist, schon mal ein ziemlicher Unsinn und führt zu keinem Grünen Zweig,
Nicht darüber nachzudenken, ob ich einem Anderen bewusst schaden darf, um mir einen Vorteil zu verschaffen, kann dazu führen in den Knast zu wandern und im Gegenteil, darüber nachzudenken dementsprechend "auf einem mit reinem Gewissen bestückten, grünen Zweig zu landen".


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:00
@Firehorse

Das Leben nach dem Tod gibt es. Das ist so ersichtlich, dass man auch hier weder etwas glauben, noch sich selber einreden muss.

Die Sache ist ganz einfach!
Wenn man genau "acht" gibt, dann fällt einem von ganz alleine auf, dass immer dann wenn jemand stirbt, noch jede Menge andere da sind, die weiterleben!
Dazu kommt noch der ganze Haufen, der gerade in diesen Sekunden das Licht der Welt erblickt, auch wenn dieses letzthin immer öfter elektrisch ausfällt, weil es ja auf einer Seite des Planeten gerade finster ist.

Dazu kommt noch, dass wenn man nach dem Entseelen nicht abgefackelt wird - entweder aus platzsparenden oder gar tratitionsreichen Gründen, dann jede Menge Schmeißfliegen, Mikroorganismen, Asseln und anderes Gekrieche, ihre Nachkommen mit uns füttern, oder sich sogar selbst noch eine Weile an uns laben,

weswegen wir schon deshalb und genau deswegen ganz in den ewigen (naja fast) Zyklus des Lebens eingehen.

Dem hinzufügen muss man noch, (ich wiederhole mich) dass unser menschliches Bewusstsein auf nichts anderem basiert als auf Informationen und deren Austausch, mittels einer sehr feinstrukturierten Sprache im auditiven Bereich!

Das funktioniert auch deswegen so perfekt, weil uns unser Gehörsinn nicht nur stereophon darüber informiert, von welcher Seite gerade ein günstiger, ungünstiger oder sogar gefährlicher Schall weht,
sondern dieser Gehörsinn uns diese Informationen auch in perfektem Dolby-Soround mitteilt, ob weiter hinten, gleich nebenan, oder in harmlosen Abstand einem Säbelzahntiger der Magen knurrt.

Womit eigentlich die Voraussetzung zur kognitiven Logik bereits geschaffen sind.

Der Rest ist nur noch ein winziger Ausschnitt an Erlebnishorizont von ca. 12000² Km x Pi
und die Nützlichkeit der Informationen, wie wir mit möglichst geringem Risiko und Energieaufwand an gutes Futter, sauberes-keimfreies Wasser und möglichst sicheren Ruhe und Schlafplatz kommen.

Das Wissensbewusstsein darüber und auch zu den dafür nötigen wie ebenso bequemen Werkzeugen erweitern wir im Informationsfluss.

Was zusammengefasst dann auch heißt. Wir Menschen sind Menschen, weil wir über eine besonders ausgefeiltes und raffinierte Organ zum Zwecke des Informationsaustausches verfügen,
mit welchem wir, heute gesammllte Erfahrungen, neue Erkenntnisse, von Gestern übernommene
Ansichten und Meinungen, an Generationen weitergeben können, die als einzige Voraussetzung dafür, um diese sehr wichtigen Informationen für sich nutzen zu können, einen Sprache verstehen müssen, in der diese Informationen als Erinnerungen aufgezeichnet wurden.

Alles andere und auch jegliche buddhistische Überlieferung ist absoluter Unsinn und der Hang danach, diesen Buddhismus heute so ernst zu nehmen, wie ihn die Philosophen seiner Zeit nach dem damals gängigen Weltverständnis verstanden haben, ein totaler Unsinn!

Zumal sich ja trotzdem jeder einzelne von uns - mehr oder weniger intensiv - daran beteiligt, wie sich das kollektive Bewusstsein der nächsten Generationen von Menschen formt.

Und da muss man nun wirklich nichts glauben, meinen oder gar verklären. 'Es ist einfach so natürlich-logisch!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:07
@bacter
bacter schrieb:Alles andere und auch jegliche buddhistische Überlieferung ist absoluter Unsinn und der Hang danach, diesen Buddhismus heute so ernst zu nehmen, wie ihn die Philosophen seiner Zeit nach dem damals gängigen Weltverständnis verstanden haben, ein totaler Unsinn!
Glaubst Du, aber scheinbar noch nicht mal die gesamte Wissenschaft.

http://www.sein.de/geist/weisheit/2010/das-universum-ist-ein-riesiges-gehirn.html

Aber nach Deinem ausführlichen Wort zum Sonntag, wollen wir Dir auf keinen Fall Deinen gesicherten Glauben an das, was Du für 100%ig wahr hältst rauben. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:11
Kayla schrieb:Das Universum ist ein riesiges Gehirn
Der entweder sehr schwer fällig lernt oder nicht in der Lage ist etwas zu bewegen, geschweige zu verändern (ergo; zu erschaffen) . Sie ist nur da um das Vorhandene zu steuern, sei es voll- oder unvollkommen :}


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:17
@1.21Gigawatt
Du kannst mir jederzeit eine PN schreiben; ich werde Dir immer antworten.

@bacter
Du hältst die buddhistische Weltanschauung für Unsinn, okay - nehme ich zur Kenntnis.

(Mir geht es ohnehin hauptsächlich um 1.21 Gigawatt.)

Grüße!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:39
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Sie ist nur da um das Vorhandene zu steuern, sei es voll- oder unvollkommen
Lernen, das macht das Bewusstsein und das Gelernte wird umgesetzt. Dieses Umgesetzte oder Erschaffene wiederum wird gesteuert, wovon ? Vom Universum.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:44
Kayla schrieb:Lernen, das macht das Bewusstsein und das Gelernte wird umgesetzt.
Deswegen sage ich ja das diese
Kayla schrieb:riesiges Gehirn
diese Umsetzung eben nicht kann oder will :}

Ist es diesem Gehirn immer noch nicht bekannt das wir uns hier auf Erden gegenseitig aufessen etwas hinderlich auch unsere Entwicklung ist? Wie viele Arten haben wir schon deshalb ausgerottet?

Nur so als Beispiel ^.^


melden
Anzeige
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.07.2012 um 12:58
@Firehorse
Firehorse schrieb:alle Energien sind neutral!
Diese Aussage widerspricht leider jeder natürlichen Logik!
Das lernt man heutzutage fast schon im Kindergarten!
Der Menschen liebstes Steckenpferd ist es, ein möglichst selbstzufriedenes Ichbewusstsein zu haben.
Davon ist niemand ausgenommen.

Energie ist immer eine Verschiebung der Potentiale gegenüber eines neutralen Ruhezustandes.
Energie entsteht nicht aus sich selbst heraus! Und es bedarf jeder Menge Energie, um Potentiale zu verschieben.
In dem Sinne ist auch jeder Glaube welcher sich auf nicht rational Erklärbares fokusiert, eine planlose und ebenso irrsinnige Energieverschwendung und dient damit alleine dem heiligen wie ebenso schädlichen Kult der Selbst-Bewunderung - und Selbstbeweihräucherung, weil man dann dazu auch noch ein Feindbild als negatives Gegengewicht benötigt, welches auf Grund der schon angedeuteten angeborenen Selbstbewunderungssucht-Psychologie hinter all dem Spirituellenwahn, dann auch immer schön sehr selbstgerecht ausgewählt wird.

Aber dem entgegen erleben wir dennoch, dass hier auf diesem unserem Planeten so ziemlich viele Abkömmlinge des selben Vorfahren wie der der gewöhnlichen Affen, gerne den anderen Artgenossen unterstellen, welche ihr Weltbild nicht auf einen angenommenen übernatürlichen Ursprung konstruieren und das,
keine vollwertigen, zurechnungsfähigen und schon gar keine vertrauenwürdigen Menschen zu sein!
Was eine ziemliche Potentialverschiebung zwischen Anstand, Hausverstand und guten Geschmack ausmacht und sich dann auch ganz sicher und mit guten Grund in einem argen Donnnerwetter entladen wird. (Das gerne und gerade auch hier in solchen Foren seinen Anfang nimmt ,)

Zumal man selbst gerade und ganz besonders im guten Glauben dann auch immer die dümmsten Fehler begeht und dazu auch noch im besten und überzeugtesten Glauben niemals etwas daraus lernt. / Das kann ich Dir gerade als erfahrener Fachmann der sogenannten Werbewelt besonders gut sagen und mit Belegen auch beweisen. ;)


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden