weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 21:52
@Snowman_one
Schön für dich und ich verlang sogar kein Bewies


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 21:59
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Du bist derjenige der helfen sollte zu erkennen...
Das versuchte ich ja bereits. Doch ich erkannte, daß es zwecklos war! ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 21:59
@Thawra
Beitrag von Niselprim, Seite 631

Damals war halt noch GOTT dafür verantwortlich, weil ER ja im Himmel trohnte. Und heute?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:04
@Thawra
Thawra schrieb:@xtom1973

Im Kreis drehst du dich tatsächlich. Du hast dich selbst auf einer höheren Ebene des Unbeweisbaren eingeschlossen und dir dort dein eigenes kleines Ökosystem geschaffen, das zwar nicht objektiv besteht, aber für dich bequem ist.

Dagegen habe ich auch nichts. Nur komm mir nicht damit, dass angeblich Atheisten irgendwas verpassen.
Ich schrieb ja bereits, daß Dein Weg für Dich der richtige sein kann. Was Du interpretierst, wenn du liest was ich schreibe, dafür kann ich nun wirklich nichts:

Dein Problem.

In Wirklichkeit willst du von mir wissen, warum ich so fest überzeugt bin. Das ist ein Motiv vieler Ungläubiger. Und ja: euer tiefes inneres Gefühl, etwas nicht zu erkennen, trifft es ziemlich genau auf den Punkt.

So kannst du weiterleben oder umkehren. Es liegt allein bei Dir und niemand zwingt dich dazu.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:06
Das was die Menschheit Gott nennt ist mit dem Universum entstanden und im Menschen erwacht mit zunehmenden Bewusstsein, welches in befähigt hat, kognitive Erkenntnisse zu machen und diese umzusetzen. Der wichtigste Aspekt dabei ist das Gewissen, welches sich in den Jahrtausenden ebenfalls entwickelt hat.

Das es am Anfang erst wenig vorhanden war, wurde es durch persönliche und gesellschaftliche Zwänge dazu aktiviert sich denselben anzupassen oder nicht, dort wo es ihm sein eigener Sinn für Recht und Unrecht intuitiv und instinkthaft verboten hat.

Gott ist das sich entwickelnde Bewusstsein mit dem Wissen um recht, Unrecht und Gerechtigkeit.

Das Gewissen (lateinisch conscientia, wörtlich „Mit-Wissen“) wird im Allgemeinen als eine besondere Instanz im menschlichen Bewusstsein angesehen, die bestimmt, wie man urteilen soll. Es drängt, aus ethischen bzw. moralischen und intuitiven Gründen, bestimmte Handlungen auszuführen oder zu unterlassen. Entscheidungen können als unausweichlich empfunden oder mehr oder weniger bewusst – im Wissen um ihre Voraussetzungen und denkbaren Folgen – getroffen werden (Verantwortung).

Das einzelne Gewissen wird meist als von Normen der Gesellschaft und auch von individuellen sittlichen Einstellungen der Person abhängig angesehen. Ohne eine ethische Orientierung bleibt das Gewissen „leer“; „ohne Verantwortung ist das Gewissen blind.“

Wikipedia: Gewissen

In antiken, biblischen Zeiten wurde dieser Aspekt auf vielerlei unterschiedliche und sehr persönliche Weise an die ungebildetetne Bevölkerungsschichten weitergegeben, leider inhaltlich aber mit sehr vielen Schreckenszenarien durchzogen, um die Schäflein im Schach zu halten und um Macht auszuüben.

Das Alte Testament kennt kein eigenes Wort für Gewissen. Vielmehr werden die Funktionen des Gewissens dem „Herzen“ oder manchmal den „Nieren“ als dem Inneren des Menschen zugeordnet. Dabei bezeichnen das Herz als der Ausgangspunkt guter wie böser Taten mehr die verstandesmäßige, die Nieren mehr die gefühlsmäßige Komponente des Gewissens. Bsp: 2.Sam 24,10: „nachdem David das Volk gezählt hatte, schlug ihm das Herz (= das Gewissen)“. In Jeremia 12,2 werden die Gottlosen beschrieben: „Du bist nur ihrem Munde nahe, aber fern von ihren Nieren“, d. h. sie reden zwar von Gott, aber ihre innersten Entscheidungen und Gefühle wollen sie nicht von ihm beeinflussen lassen.

Wikipedia: Gewissen#Gewissen_in_der_Bibel

Wenn wir also nach der Beweisbarkeit Gottes fragen, dann müssen wir uns fragen, ob wir ein intaktes Gewissen haben oder nicht.

Wem es verloren gegangen ist das Gewissen, der wird dementsprechend gewissenlos, skrupellos, denken und handeln.

Deshalb liegen Atheisten richtig, wenn sie sich ihres Gewissens sicher sind, aber falsch, wenn sie es leugnen, indem sie sagen, das sie an Gott/Gewissen nicht glauben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:08
Ich hab gelesen das ich als atheist nie wirklich zur ruhe komme und der glaube an gott in meinem unterbewusstsein verankert ist....naja meiner meinung nach hat das viel damit zu tun was wir seit kindesbeinen an erzählt bekommen haben,religionsunterricht beim konfirmantenunterricht zu ostern weihnachten,geschichten noch und nöcher aber wir werden älter und hinterfragen blicken über den tellerrand und bilden uns unsere eigene meinung zu diesem thema.... ich für mich und für meine realität hab ne meinung die mich auf ganz geschmeidig zur ruhe kommen lässt und im unterbewusstsein glaub ich auch nicht an gott eher das schalke meister wird


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:09
xtom1973 schrieb:So kannst du weiterleben oder umkehren. Es liegt allein bei Dir und niemand zwingt dich dazu.
Erlebnisse, wie Du eins hattest @xtom1973 denke ich, fehlt ihnen halt.
Schon klar, dass Du dieses Erlebnis nicht beweisen brauchst obgleich uU nicht kannst.
Und das ist das Problem. Sie wiegen sich in sicherheit, weil ihnen an nichts fehlt.
Aber wenns mal eng wird?
Wenn der Strom nicht mehr geht
Wenn der Strom nicht mehr geht, zündest Du eine Kerze an,
denn es ist dunkel und Du brauchst Licht.
Bereite Dich vor, denn wenn der Strom nicht mehr geht,
dann geschieht, für eine bestimmte Zeit, Schreckliches!
Wenn der Strom nicht mehr geht, bleib’ im Haus,
verschließe Fenster und Türen, denn draußen ist der Tod.
Bereite Dich vor: Besorge schon jetzt schwarzes Papier
und genügend Klebeband, um die Fenster zuzuhängen!
Wenn der Strom nicht mehr geht, trocknen alle Wasserläufe aus;
Du trinkst nur noch Leitungswasser und isst trockenes Brot!
Wenn der Strom nicht mehr geht, bist Du hoffentlich im Haus;
Geh’ nicht hinaus und schau’ nicht aus dem Fenster!
Du kriegst Angst und betest zu Gott unserm Herrn.
Du fragst Dich: Hat dies was mit ihm zutun oder geht es sogar
von ihm aus? Wie stehst Du zu Gott? Glaubst Du an Gott?
Ja, Gott ist gegenwärtig! An Gott zu glauben ist Liebe und
Gehorsam, und Liebe ist Treue, Vertrauen und Geborgenheit!
Hab’ keine Angst; Stell’ Dich ein und bereite Dich vor!
Wenn der Strom aus ist, geht draußen das Verderben um;
Die Pflanzen werden schwarz und wer es einschnauft, kriegt
einen Krampf und stirbt; Konserven mit Hülsenfrüchten
oder Reis halten sich, Mehl und Brot auch, Milch nicht,
Fleisch und Flüssiges hält nur in Blechdosen!
Bete zu Gott und verharre 72 Stunden,
dann kommt das Licht der Welt!
;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:11
Kayla schrieb:Das was die Menschheit Gott nennt ist mit dem Universum entstanden und im Menschen erwacht mit zunehmenden Bewusstsein, welches in befähigt hat, kognitive Erkenntnisse zu machen und diese umzusetzen. Der wichtigste Aspekt dabei ist das Gewissen, welches sich in den Jahrtausenden ebenfalls entwickelt hat.

Das es am Anfang erst wenig vorhanden war, wurde es durch persönliche und gesellschaftliche Zwänge dazu aktiviert sich denselben anzupassen oder nicht, dort wo es ihm sein eigener Sinn für Recht und Unrecht intuitiv und instinkthaft verboten hat.

Gott ist das sich entwickelnde Bewusstsein mit dem Wissen um recht, Unrecht und Gerechtigkeit.
Andersrum @Kayla Das menschliche Bewußtsein entwickelt sich nach oben ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:11
@Niselprim
Statt zu beten würde ich eben alles unternehmen um zu überleben. Mit beten würde ich da nur meine Zeit verschwenden...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:15
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Statt zu beten würde ich eben alles unternehmen um zu überleben. Mit beten würde ich da nur meine Zeit verschwenden...
Es gibt nur eine Art der Lebensverlängerung... Älter werden. :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:18
@Niselprim
Niselprim schrieb:Andersrum @Kayla Das menschliche Bewußtsein entwickelt sich nach oben
Fehler von mir, aber nicht nach oben, sondern in Richtung Wissen um Recht, Unrecht und Gerechtigkeit. Das ist eine Entwicklung in die Weite, heraus aus geistiger Enge und nicht nach oben oder unten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:18
Snowman_one schrieb:Statt zu beten würde ich eben alles unternehmen um zu überleben. Mit beten würde ich da nur meine Zeit verschwenden...
Du hast die Zeilen nicht verstanden @Snowman_one
Was unternimmst denn, wennst im Haus bleiben sollst?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:22
Kayla schrieb:Fehler von mir, aber nicht nach oben, sondern in Richtung Wissen um Recht, Unrecht und Gerechtigkeit.
Doch @Kayla schon nach oben ;)
Zuerst war der Mensch, Jäger und Sammler. Ja, das ist er immernoch.
Aber er hat sein Tun erweitert, mit Reisen und Forschung bis hin zur Weltraumforschung und dieses zu erkunden etc. - also im Endeffekt tatsächlich nach oben, denk mla drüber nach ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:26
@Niselprim
Du denkst das jeder wenn er in einer scheinbar ausweglosen Situation ist, zu Gott finden wird und anfängt zu beten.

Beten kann dich durchaus beruhigen, aber wenn die Situation so ausweglos ist wie du sie beschschreibst würde ich folgendes tun: (Erinnert übringes an den Film "The Road")....

-Ein Buch lesen, das beschreibt wie man überlebt
-Die Gasmaske aufetzten? :)
-Sehen das auch meine Lieben diese Situation überleben
usw.

Es gibt so viele Dinge die ich stattdessen tun kann.
Wozu beten?
Das ist für mich wie aufgeben


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:31
Also bist Du der Meinung @Snowman_one Du seist vorbereitet? Und Deine Lieben sind es auch?
Indem Du eine Gasmaske aufsetzt?
Snowman_one schrieb:-Ein Buch lesen, das beschreibt wie man überlebt
:D Da hätte ich einen Vorschlag :D


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:33
Niselprim schrieb:Da hätte ich einen Vorschlag
Stimmt. Zum Feuermachen braucht man ja auch was... :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:34
@Niselprim
Du glaubst das du mit beten was erreichst...

Da ist die Gasmaske schon besser.
Niselprim schrieb:Die Pflanzen werden schwarz und wer es einschnauft, kriegt
einen Krampf und stirbt;


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:36
Ich bräuchte nicht erst noch zu beten anfangen ;) @Snowman_one


Wenn ich aber geraten habe nicht hinauszugehen,
dann würde Dir die Gasmaske draußen auch nichts bringen ;)

Also, inwiefern bist Du fürs Überleben vorbereitet? Durch Filme gucken? Oder Survivor-Lektüren?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:39
@Snowman_one
Dann müssest du besser erklären können, aber das scheinst du nicht zu wollen...

xtom1973 schrieb:
ICH muß gar nichts beweisen, weder dir noch anderen, ich kann es nicht und ich WILL es nicht!
Du hast jetzt mehrfach gezeigt, daß du meine Beiträge nicht liest, in dem Du einfach das Gegenteil von dem behauptet hast, was ich schrieb.

Was sollte ich dir also auf welche Weise noch erklären können?


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.08.2012 um 22:44
@Niselprim



Wenn die Gasmaske nichts bringt sitze ich wohl in einem Luftdichten Haus wie?
Das war mir nicht bewusst.
Ich gehe mal davon aus das wir genug Luft für Jahre haben.

Es würde vermutlich Anzeichen für diese Katastrophe geben und Zeit sich mit Vorräten und Lektüre einzudecken.

Ich war bei den Pfadfindern und kann immerhin ein Feuer machen.
Ich habe alle Stafflen vom 'Crocodile Hunter' gesehen... :)


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden