weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:31
@Kayla
ok ich seh schon du hast dich nicht wirklich damit befasst


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:35
@Kayla

Mach dir nichts draus.

Es wird andere Menschen, Menschen die shauwang persönlich vor sich hat, um ihn erkennen zu lassen, was er all die Jahre falsch gemacht hat.


Ich brauche nichts auf zu schreiben. Ich sehe das, was ich sehen soll.
Und meine Prophezeiungen ändern die Welt eh nicht, da sie das nicht sollen. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:36
@shauwang
shauwang schrieb:ok ich seh schon du hast dich nicht wirklich damit befasst
Da Du annimmst, das Du das siehst, vermute ich, das Du eine Brille brauchst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:39
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Und meine Prophezeiungen ändern die Welt eh nicht, da sie das nicht sollen.
Selbst in Science-Fiction Fantasien gehen Versuche die Zukunft zu ändern meistens daneben, also ist das völlig in Ordnung, es nicht zu tun, weil es nicht geht und wenn, es womöglich Chaos hervorbringt.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:43
@Kayla

Kassandra ist das berühmteste Beispiel, auch wenn ihre Geschichte ein wenig angepasst ist, damit sie es eine bessere Geschichte darstellt.

Auf Grund ihrer Bildung und der Heftigkeit ihrer Gabe, war das allerdings sehr unangenehm für sie. Ich komme damit gut klar.

Die Zeit ist dauernd im Flux, die Wirklichkeitsspähren sind immerhin in einem Raum des Sowohl als Auch. Auf Grund der Ordnung, die aufrecht erhalten bleibt, gibt es allerdings Zukünfte die wesentlich wahrscheinlicher sind, als andere. Die wahrscheinlichste sehe ich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 10:46
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Auf Grund der Ordnung, die aufrecht erhalten bleibt, gibt es allerdings Zukünfte die wesentlich wahrscheinlicher sind, als andere. Die wahrscheinlichste sehe ich.
Gut, nach den gerade herrschenden allgemeinen Situationen in allen Lebensbereichen bleiben eigentlich auch nicht sehr viele logischen Wahrscheinlichkeiten offen, selbst jene nicht, welche zur Zeit irrational erscheinen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 11:52
Hallo Si-Net,

folgendes längeres Posting durch Dich ist - nach Dafürhalten hier (bei mir) - eigentlich (= im Wesentlichen) der erste recht interessante Beitrag innerhalb dieses gesamten ellenlangen Threads:



Durch Si-Net schrieb es gestern (spätabends) Folgendes:
Freakazoid schrieb:Spannend wie leicht es doch das Böse hatte euch hinters Lichts zu führen.

Wobei es nicht das Böse war, es war das Erste was lebte.

Gott und ist alles und nichts. Gleichzeitig, aber nicht greifbar. Jedes Atom in seinen Wegen ist Gott.

Doch Gott erschafft und baut um. Er Spielt mit seiner Macht, ohne Hass, ohne Neid, aber auch ohne Liebe und ohne Ziel.

Sowohl als auch ist sein Wesen, es gibt nur das Chaos, die Muster und die Neugestalltung.

Das was für uns Zeit ist, ist nur ein weiteres Muster das probiert worden ist.

Nun vor langer Zeit in dieser Wirklichkeitsspähre, die wir Menschen gemeinhin Universum nennen, entstand aus der Möglichkeit heraus Leben.

Dies war kein Leben wie wir Menschen es kennen, es war sich selbst bewusste Energie, mit Begrenztheit aber mit Möglichkeiten.

Die Wirklichkeitsspähre ermöglicht viel Leben. Es gibt eine praktisch unendliche Anzahl an Leben im Universum. Sie ist für uns unzählbar, da ein Menschen Leben nie ausreichen würde.

Unser Bewusstseinsfunke entfachte sich auf dieser kleinen Erde und sie ist für uns die ganze Welt.
Da unsere Bewusstsein in dem Körper gefangen ist, in dem es entsteht.

Nun ich sprach schon von jenem ersten Wesen, dieses Wesen ist Leben ohne die Fesseln eines Körpers. Ein Wesen, dass wir heute Gott nennen, aber das diesen Titel nur hat, weil Gott selbst ihn niemals streitig machen würde. Gott ist es egal, dass ein Wesen, das nur etwas jünger als diese Wirklichkeitsspähre ist, sich als der Erschaffer des Lebens ausgibt. Da dies nur eine weitere Spielart seiner Erfahrung ist.

Doch um ehrlich zu sein, das ist auch alles was wir von Gott wirklich verstehen.
Im Bild der Bibel der Genesis sind leider mehr Lügen verpackt, als Tatsachen, aber der Despot der sich Gott nennt, hat den Einfallsreichtum der Bewusstwerdung nicht bedacht.

Gott ist der Baum der Erkenntnis, Gott ist die Schlage.
Das blinde junge Bewusstsein, der ersten Homo Sapiens auf der Erde war jenem Wesen, dass sich selbst Gott nennt und ja viel mächtiger als ein Mensch ist, aber doch nicht unser Erschaffer, da wir durch die Möglichkeit an sich geschaffen worden sind, hätte spielend ohne diese neue Fähigkeit zu dessen Diener werden können. Doch danach waren wir frei. Wir erkennen, ob etwas gut oder schlecht für uns ist.

Nur wenige der Gläubigen, würde ihren Glauben aufrecht erhalten, wenn sie wüssten welchem Wesen sie dienen würden.
Da Gott keine Diener brauch, dieser Despot der sich Gott nennt aber sehr wohl und sehr wenige für sein Reich.

Aber ich bin nicht weniger als Kassandra, dazu verflucht die Wahrheit zu sehen, aber niemand wird auf mich hören. Auch wenn es schon längst zu spät ist.
Die freien Menschen kennen meine Wahrheit schon, die gefangenen halten an ihrer Schriften fest, ohne zu verstehen das sie von den Sklaven eines Despoten erschaffen worden um den Geist zu wirren und an ihn zu fesseln.

Viele werden dies als Spinnerrei abtun. Als versuch die ach so richtigten und wichtigen hinters licht zu führen oder mit ihnen Spot zu treiben, aber ich fürchte mich nicht.
Die Welt ist wie sie ist, alles was geschiehen kann wird geschehen und die Zukunft wird der spannender Tag.

Einst wird ein Tag kommen, an dem die Menschheit dem falschen Gott das Handwerk legen wird.
Dies wird der Tag, an dem alles Leben in dieser Wirklichkeitsspähre jubelt.
Doch dann wird der Tag kommen, an dem wir Gott erklären, warum wir Leben möchte und warum wir Ordnung brauchen. Dies ist der Tag, nach dem das Wissen endet, der Blick in eine traurige, blutige und doch dann wieder blühende und wundervolle Zukunft endet.

Doch der Tag an dem die Menschheit mit dem Reden kann, was sonst unverständlich ist, ist noch lange nicht gekommen.

Doch als nächstes kommt der Krieg, der das angesicht der Erde ändern wird.
Brüder kämpfen gegen ihre Schwestern.
Kinder gegen ihre Eltern.
Reiche werden untergehen, neue werden entstehen.
Doch dies wird der Krieg, der uns den Weg zu den Sternen eröffnet.
Dies wird der Tag, an dem wir erkennen, dass wir nicht alleine sind und das Leben Mannigfaltigkeit und eindrucksvoll ist.

Auch wenn meine Prophezeiung untergehen wird, so wird sie etwas ins Rollen bringen, was mir sehr gefallen wird.
Ich habe diese Prophezeiung schon immer gemacht und werde sie immer wieder machen.
Nun, eine Bitte:
Könntest Du dies Geschriebene hier noch eingehender erläutern, insbesondere den Punkt mit dem "falschen Gott" ... dabei auch - falls es beliebe - auf folgende Fragen eingehen:
Wer ist das? Was gebierte ihn? Was ist der ganzheitliche Kontext bzw. Zweck/Nutzen dabei?

DANKE, im Voraus, falls meine Bitte - selbst wenn nur zum Teil - Gewähr findet (bei Dir) ... :-)


Ganz LIEBE Grüße ...
leuchtpups


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 12:14
@Leuchtpups

Der "falsche Gott", der sich als unser persönlicher Erschaffer ausgibt, treibt im Menschlich Übersetzten Sinne, Machtansprüche an.

Außerdem ist diesem Wesen die reine Natur von Gott bewusst, er weiß damit, dass diese Wirklichkeitsspähre viel mehr aus der reinen Möglichkeit entstanden ist. Sowas ist für sich selbst bewusste Wesen sehr hart zu akzeptieren.
Der falsche Gott hat Bewusstsein weil Ordnung dies ermöglicht, ohne Ordnung würde er nicht existieren.
Das würde darauf schließen, dass er weniger Machtansprüche hat, als viel mehr Angst vor dem Chaos.
Angst ist jedoch etwas was er nicht kennt, jeden falls nicht die Basis Angst die wir kennen.
Er sieht sein Überleben in der Ordnung und versucht daher alle Lebewesen unter seine Kontrolle und in seine Ordnung zu zwingen. Auf der Erde geschieht dies durch Glaube.

Vorher wurden andere Methoden der Kontrolle ausprobiert, eine mehr Direktere Art.
Hat sich aber als unvorteilhaft rausgestellt.

Die heutigen Juden, waren eines dieser Experimente, die zu einem sehr sehr effektiven Kontrollmechanismus geführt hat.

1. Strebt er absolute Ordnung an.
2. Brauch er die anderen Lebewesen
2a. Um die Ordnung überall aufrecht zu erhalten.
2b. Um weiter zu existieren.

Die meisten Bewussten Wesen in der Wirklichkeitsspähre können im sehr kleinen die Realität verändern. Der Mensch ist da keine Ausnahme. Das ist diese "Ähnlichkeit" die wir mit dem wahren Gott gemein haben. Auch wenn das dann schon alles wäre.

Wie auch immer. Diese Fähigkeit hält ihm weiter in der Wirklichkeit.
Die Menschen versorgen ihn durch Glaube, andere durch direktes Wissen und ihm direkt dienen.

Doch er weiß nicht, dass wir Menschen, wenn auch nicht alleine, es einst sein werden, die ihn stürzen werden und dann in einer weit entfernten Zukunft, werden wir den wahren Gott bitten, die Wirklichkeit aufrecht zu erhalten, damit wir weiter existieren können.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 12:20
Ok.

Und Danke für die superrasche weitere Erläuterung ...

Wie immer - in den gestrigen und heutigen Beiträgen durch Dich - welche ich bislang wahrnahm,
erfrischend KLAR und UNVERSTELLT ... und dies erlebe und meine ich wirklich so ... :-)


Ein bescheidener Comment hierzu durch mich:

Dieser "falsche Gott" .. könnte dies dieser im Alten Testament beschriebene "tyrannische Heini" sein,
dessen Beschreibung und Charakterisierung - für mich - doch extrem von dem abweicht, was z.B.
ein Jesus im Allgemeinen und im Besonderen über das "Höchste Göttliche" sagte (wenngleich durch Überlieferung womöglich Einiges bis recht Vieles seines Gesagten verfälscht / fehlinterpretiert ist) ?

Und freue mich über weitere Erläuterungen ...

Ganz LIEBEN Gruss ... :-)

leuchtpups


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 13:50
@Leuchtpups

Im weitesten Sinne ist dieser "falsche" Gott, der in den Büchern beschrieben wird.

Wenn Menschen verstehen was Gott wirklich ist, brauchen sie keine Bücher drüber schreiben, noch wollen sie das man den Gott anbetet.

Viele der Religonen auf Erde sind angeregt von diesem "falschen" Gott. Er arbeitet jedoch nicht alleine.
Die Menschheit an sich ist noch nicht sehr lange in dem Zustand des Bewusstseins, was ihm Nützt, in der Zeit die er davor hatte, hat er sich ein erhebliches Reich aufgebaut.
Allerdings möchte ich damit niemanden belasten.

Das Problem ist, dass ich nicht erkennen kann wo er alleine wirkt, wo er einen Auftrag erteilt oder wo seine Untergebenen alleine wirken.

Im allgemeinen wird die Form aber immer wieder verändert.
Das Judentum war zu speziell, wirkte aber sehr gut.
Dann wurde die Idee von Jesus erschaffen, um eine friedfertigere Version zu erzeugen, allerdings ist der Konflikt auch eine gute Art der Kontrolle, so wurde etwas später der Islam entwickelt und führte somit zu einem Ausgleich.
Wenn alle Menschen an einen guten Gott glauben, kommen sie irgendwann dahinter, dass er das gar nicht ist.
Sie würden sich schlicht zu schnell entwickeln.
Das geht so weiter. Auf der Erde gibt es viele Arten der Kontrolle.

Aber es wird noch Jahrhunderte dauern, bis die Menschheit sich davon befreien kann.
Erst wird der große Krieg kommen und dann werden wir zu den Sternen aufbrechen.
Das werden die meisten von uns erleben und das alleine wird schon großartig genug werden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:03
Jo ... kann das durch Dich klar und unverstellt Geschriebene nachvollziehen, es so zu formulieren ... nicht durch Vorstellungen ... mehr denn durch unmittelbares Erleben in dem durch Dich sehr schön hingewiesenen Sinne:
Freakazoid schrieb:Wenn Menschen verstehen was Gott wirklich ist, brauchen sie keine Bücher drüber schreiben, noch wollen sie das man den Gott anbetet.
Von zu & In DEM (letztlich Unsagbaren) .... :-))


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:11
@Freakazoid
Seit wann denn solche Töne? Doch von @Kayla inspiriert oder was?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:16
@Cricetus
Eine Erleuchtung, kann auch dieser Leuchtpups was mit zu tun haben


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:20
@shauwang
Eine Erleuchtung kann ich da beim besten Willen nicht erkennen, sondern nur das übliche New-Age und Eso-Gelaber.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:22
@Cricetus
Für @Freakazoid
doch schon ein Fortschritt


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:31
@shauwang
Ich sehe da wenig Fortschritt, aber dass du auf leeres Gelaber und die Durchmischung von allem, was in irgendiener Form das Wort "Gott" enthält, stehst, ist ja schon länger bekannt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:34
@Cricetus
weshalb heute so unfreundliche Beiträge,schlecht geschlafen ?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:37
@shauwang
Du hast es noch nicht einmal geschafft auch nur zwei verschiedene religiöse Bücher, die angeblich das Wort Gottes enthalten, miteinander in Einklang zu bringen. Neben den teilweise Menschen herabwürdigenden Aussagen, die du hier triffst, ist aber auch die Form von Extremismus, die du hier vorstellst, mehr gefährlich als alles andere.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:39
@Cricetus
sag mal lag heute Nacht was in der Luft,daß ihr auf einmal so anders werdet,ist da was losgelassen worden ?


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.08.2012 um 14:41
@shauwang
Wir können es ja mal ganz langsam angehen:
Was macht Gott nach dem Tod mit den Menschen? Wir nehmen als Basis das alte Testament, das neue Testament und den Koran :).

Dann schieß mal bitte los.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden