weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:02
@interrobang
interrobang schrieb:Wo sind die belege das sie vom gleichen sprechen?
Ich habe dir doch ein artikel gepostet das alle völker von einer sinnflut sprachen nd von einer arche mir ist nur die biblische und die griechische bekannt aber es gab in verschieden teilen der welten diese erzählung und die wissenschaft redet auch von einer sinnflut also muss da was drann sein..


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:02
Bärenjude schrieb:alles deutet darauf hin das es eine gab
Das ist was anderes als wenn alle von dem gleichem sprechen..
Kommt Noah und Co in den anderen Überlieferungen drin vor? nö...
Das man ein Boot baut wenn es nass wird ist jetzt keine große sache.. ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:02
@Bärenjude
@UNKNOWNbrother
@DonFungi
@der-Ferengi
Soviel zum schwarzen Meer...
http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=149903
Bodenuntersuchungen widerlegen die Sintflut-Hypothese



Das Schwarze Meer wurde nach dem Ende der letzten Eiszeit wahrscheinlich nicht in einer katastrophalen Flut plötzlich überschwemmt. Diese Theorie, derzufolge sich diese Katastrophe in der biblischen Geschichte von der Sintflut niedergeschlagen hat, widerlegen Ali Aksu von der Memorial University of Newfoundland in Kanada und Kollegen jetzt im Fachblatt GSA Today (Bd. 12, S. 4 - 10).


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:09
@interrobang

Es gibt immer wieder skeptiker die sich dagegen sprechen..nur weil ein Ali Aksu das sagt muss er nicht 100% recht haben..es gibt zahlreiche wissenschaftler die von der sinnflut berichten..soll ich dir weitere artikel zeigen die das belegen?

warte ich suche dir welche heraus


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:11
@Bärenjude
Bärenjude schrieb:es gibt zahlreiche wissenschaftler die von der sinnflut berichten
Na dan erzähl mal wer das sein soll oder ich melde dich wegen trollerei.
Bärenjude schrieb:soll ich dir weitere artikel zeigen die das belegen?
Bisher haben alle die sintfluthypothese wiederlegt.


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:11
@interrobang

moment ich schicke dir welche


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:12
Sintflut
Die Sintflut wird in den mythologischen Erzählungen verschiedener Kulturen als eine göttlich veranlasste Flutkatastrophe beschrieben, die die Vernichtung der Zivilisation zum Ziel hatte. Als Gründe für die Sintflut nennen die historischen Quellen zumeist Verfehlungen der Menschheit
Altorientalische Sintflutberichte [Bearbeiten]





11.Tafel des Gilgamesch-Epos
Die biblische Version weist Ähnlichkeiten mit der sumerisch-babylonischen Fassung des Gilgamesch-Epos und der griechischen Deukalion-Mythe auf. Im sumerischen Etana-Mythos fand die „große Flut“ unmittelbar vor dem ersten irdischen König Etana statt.

Im Gilgamesch-Epos baute Ziusudra (griechisch bei Berossus: Xisouthros) ein Boot, mit welchem er, Angehörige und ausgewählte Tiere die Flutkatastrophe überlebten. In dieser Urform der Mythe waren verschiedene Details, wie z. B. die Vorwarnung an Ziusudra durch Enki und das Dankopfer für die Errettung, vorhanden, die später in der Bibel ähnlich überliefert sind. In der älteren altbabylonischen Fassung, dem Atraḫasis-Epos, aus dem 19. Jahrhundert v. Chr. tritt das Element der Aussendung von Vögeln am Ende der Fluterzählung hinzu.

Eine weitere Dokumentation der Flut findet sich in der sumerischen Königsliste, die ebenfalls von dieser Katastrophe in Sumer berichtet.

Sintflutsagen in anderen Kulturkreisen [Bearbeiten]

Bereits 1869 hat Lüken in großer Zahl außerbiblische Schilderungen von Völkern aus verschiedensten Regionen der Erde zusammengetragen, die auffällige Gemeinsamkeiten mit dem biblischen Sintflutbericht aufweisen. 1925 veröffentlichte Riem 268 Sintflutberichte und 21 Regenbogensagen aus aller Welt und wertete diese aus. Er kam dabei zum Ergebnis, dass einige der Überlieferungen so viele Parallelen zum biblischen Bericht aufweisen, dass ein unmittelbarer Zusammenhang bestehen muss. Seine vergleichenden Auswertungen ergaben z. B., dass die Sintflut 77-mal als Flut und 80-mal als Überschwemmung bezeichnet wird (in den anderen Fällen ist von verheerenden Bränden, Erdbeben u. a. die Rede). Immerhin 72-mal geschah die Rettung durch ein Fahrzeug; 53-mal wird als Ursache das Verschulden der Menschen genannt.

Die Inder kennen den Fisch Matsya, der den König Manu zum Bau einer Arche aufforderte, in der er die sieben Rishis rettete. Auch die Schöpfungsgeschichte der alt-isländischen Prosa-Edda kennt die Geschichte einer weltweiten Flut, die nur der Riese Bergelmir und seine Frau überlebten. In der Schöpfungsgeschichte der australischen Aborigines, der sogenannten Traumzeit, gibt es den Mythos des Großen Kängurus, das einst mit anderen „animal people“ (engl. Tierleuten) die „Great Flood“ zurückhielt.

Aus dem Chinesischen Altertum der Zeit Kaiser Yaous gibt es Sagen, dass sich „Fluten bis zum Himmel türmen“, oder von „Überschwemmungen, die mit ihren Fluten den Himmel bedrohen“.[16] Diese Sagen werden meist mit der „Flut des Ogyges“ gleichgesetzt.


Als chinesische Entsprechung der biblischen Sintflutsage mit Noah wird oft Fo-his gesehen, der als einziger im ganzen Land gerettet wurde. Auch die amerikanischen Indianer kennen Geschichten von einer Flut, die die gesamte Erdoberfläche überspült haben soll.[




wiki





Die schönste und wahrscheinlich auch beste Überlieferung aus den Zeiten vor der Sintflut bietet uns die Edda.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:13
@shauwang
Jo die Christen haben wohl wie immer abgeschrieben ^^
Wo sind die Beweise?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:13
@interrobang
Danke für den Link, war mir nicht bekannt, fand die Theorie von Ryan eigentlich ziemlich interessant. Nun ja, ich glaube dennoch das in diesen mythischen Überlieferungen einer "großen Flut" ein wahrer Kern steckt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:14
@interrobang
Es wird die Behauptung widerlegt die Sintflut gäbe es nur bei den Hebräern und nicht Weltweit-


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:15
@UNKNOWNbrother
Irgentwas wird wohl drinnen stecken aber sicher nicht eine Weltumspannende Flut gegen die sogar die Theistischen "Belege" sprechen.

@shauwang
Wieso leben diese Menschen dan wen sie doch von der Sintflut ertränkt worden sind? Warum gibt es bei den Chinesen und den Ägyptern keine unterbrechungen der Herscherdynastien?
Wo sind die Geologischen Beweise?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:19
@interrobang
Ach komm, die Sintflut erscheint bei fast allen Völkern zu allen Zeiten und du willst behaupten diie hätten das alle zufällig erfunden.

Du weist doch gar nicht wann die Sintflut war und Schichten gibt es genug,mit allermöglichen Fossilien in der ganzen ´Welt


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:21
Nach der Unterwasser-Expedition unter Leitung Ballards, bei der zufällig geschnitzte Holzbalken, hölzerne Verstrebungen und Steinwerkzeuge im Schlamm 100 Meter unter dem Meeresspiegel gefunden wurden, kamen die Forscher zu dem Schluss, dass es einst menschliche Niederlassungen am Grunde des heutigen Meeres gegeben haben muss. „Dieser Fund ist der erste Beleg, dass die Küste des Schwarzen Meeres vor der Überschwemmung bereits besiedelt war“, sagte Fredrik Hiebert, der leitende Archäologe des Projekts von der Universität von Pennsylvania gegenüber dem Spiegel. Die aufsehenerregende Entdeckung hat vermutlich nicht nur zu einer Bereicherung des historischen Verständnisses beigetragen, etwa über die starken Meeresspiegelschwankungen, die der mittlere Osten in alten Zeiten erfuhr, sondern wirft auch Fragen auf über die Ursache dieser Änderungen.



Ein gutes Beispiel liefert die vorbiblische mesopotamische Geschichte von einer Flut, vor der der Gott „Ea“ den König von Shuruppak, Uta-na-pistim, warnte. Demnach sollte die Menschheit für ihren starken moralischen Verfall bestraft werden. Uta-na-pistim erhielt Instruktionen von „Ea“, ein Gefährt in Form eines Würfels mit acht Etagen zu bauen. Darin Paare von jeder Tierspezies und Samen aller Pflanzen unterzubringen, außerdem seine gesamte Familie. So überlebte Uta-na-pistim die mehrere Tage andauernde Sintflut. Schließlich entließ er einen Vogel, um zu schauen, ob es bereits trockenes Land gäbe, und opferte später ein Tier an die Gottheiten.




Das sind meine quellen und jetzt schreib mir bitte nicht mehr du bist mir unsympatisch@interrobang


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:22
@shauwang
shauwang schrieb:... die Sintflut erscheint bei fast allen Völkern zu allen Zeiten ...
Eben. DA ligt der Kasus knaksus. Zu verschiedenen Zeiten.
Ergo gab es nicht DIE Sintflut, sondern immer nur eine re-
giolal begrenzte, zu einer bestimmten Zeit.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:22
@shauwang
shauwang schrieb:Ach komm, die Sintflut erscheint bei fast allen Völkern zu allen Zeiten und du willst behaupten diie hätten das alle zufällig erfunden
Überschwemungen gibt es immer wieder einmal. Wen es eine Globale sintflut gegeben haben soll dan müssen beweise vorhanden sein.
shauwang schrieb:Du weist doch gar nicht wann die Sintflut war
Wen es sie gab dan müssen alle sintflutgeschichen gleich alt sein.
shauwang schrieb:und Schichten gibt es genug,mit allermöglichen Fossilien in der ganzen ´Welt
Und keine weist auf eine weltweite sintflut hin.

@shauwang
@UNKNOWNbrother
@Bärenjude
@DonFungi
@der-Ferengi
http://www.oocities.org/diesintflut/flut01.htm
Hier wird das thema gut behandelt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:23
@interrobang
Vielleicht gründen sich die Geschichten mit der Sintflut auf ältere Zeiten, als es noch Atlantis gegeben haben soll. Die Nachkommen könnten die alten Hochkulturen gegründet haben.

Wenn es ca. 10.000 Jahre vor Chr. war, wäre die Eiszeit zurückzuführen. Vielleicht setzte die Flut aber auch später ein.

In diesem Bereich gibt es viele Spekulationen. Dass es eine große Flut gegeben haben soll, davon hat auch Platon gesprochen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:23
@Bärenjude
So das reicht ich melde dich wegen Trollerei. Das ist der gleiche artikel wie vorher der GEGEN die Sintfluthypothese spricht.


melden
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:24
@interrobang

mach das und schreib mich nicht mehr an


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:26
shauwang schrieb:mit allermöglichen Fossilien in der ganzen ´Welt
wie jetzt? DU als Evolutionskritiker schenkst Fossilien glauben?
interrobang schrieb:nicht eine Weltumspannende Flut
Nein, weltumspannend und zeitgleich nicht, viel mehr regional als Resultat geologischer Umwälzungen die ihren Ursprung im Anstieg des Meeresspiegels hatten, oder als Ergebnis von frühzeitlichen Tsunami-Wellen ;)
interrobang schrieb:gegen die sogar die Theistischen "Belege" sprechen.
die theistischen Überzeugungen interessieren mich diesbezüglich nicht, und ganz gewiss war Gott nicht die Ursache solcher "Katastrophen".


melden
Anzeige
Bärenjude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

26.06.2012 um 23:27
Es gibt sowohl forscher die für die sinnflut sind und auch welche die dagegen sind,nur weil einer sagt das es sie nicht gab muss es nicht stimmen..es gibt zahlreiche kulturen die davon berichten und auch ärchologen die dafür sind also es spricht mehr dafür als mehr dagegen..


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Weltliches Gericht28 Beiträge
Anzeigen ausblenden