weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.06.2012 um 22:53
Heute sind wir aufgeklärt und man hat uns oft gelehrt,
dass die Teufel und Dämonen nur in alten Mythen wohnen.
Die Geschichte lehrt jedoch: Böse Geister leben noch!
Wie dereinst, so auch noch heute, gängeln sie fast alle Leute:

Alle, die sich selbst erhöhen, ihre eignen Wege gehen,
und anstatt dem Herrn zu trauen - nur auf ihr Vermögen bauen.
Die den andern unterjochen und ihr Ego-Süppchen kochen,
die sich so durchs Leben lügen und nicht nur sich selbst betrügen.
Sie verfangen sich im Netz. Ihre Lust wird zum Gesetz.
Stiften auch noch andre an und markier'n den starken Mann.
Es geschehen schlimme Gräuel, und der Faden wird zum Knäuel.

Satan hat sie in der Zange, und der Mensch wird fast zur Schlange,
lockt so süß und unbeirrt! Ob er denn nicht müde wird?
Nein er gießt den Taumel Wein falscher Freiheit weiter ein!
Wollen - ach - so hoch hinaus! - Eines Tages ist es aus.

Kosmisches Bewusstseinsstreben soll die eine Antwort geben,
und man fühlt sich wie ein Gott über allem Alltagstrott.
Doch die Flügel schmelzen bald. Nach der Hitze wird es kalt.
Süchtig hat man sich verrannt; an der Flamme Lust verbrannt,
wie der Falter an der Birne; und verlässt sich auf Gestirne,
wenn der Aberglaube lockt und die Angst im Nacken hockt.
Spiritismus oder Karten - Einer tut schon auf uns warten! -

Doch ein Anderer noch mehr! Litt er darum doch so sehr,
dass die Netze und die Schlingen aufgelöst zugrunde gingen.
In der Tat! Ihm ist's gelungen, hat die Finsternis bezwungen.
JESUS hat dich frei gemacht als er rief: "Es ist vollbracht!"

Glaube es und du wirst siegen! Nicht mehr jammernd unterliegen.
JESUS hat sich Dir geschenkt. Und der Dämon ist gehenkt.
(O. Hainebach, Der Dämon)


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.06.2012 um 22:58
@Giselle-Sophie
Und was trägt das nun zur Diskussion bei ?
Sind doch allenfalls nur Metaphern und ha-
bein keine Argumentationskraft.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.06.2012 um 23:03
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Sind doch allenfalls nur Metaphern und ha-
bein keine Argumentationskraft.
Nicht für Dich, Ungläubiger! :D

Aber jetzt mal ernsthaft. @Giselle-Sophie
Fabeln, Gedichte usw. sollen jetzt was zum Thema beitragen?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 00:21
Die Leitfrage dieses Forums beantworte ich folgendermaßen:
1. Sie liegen mit Sicherheit falsch! Ich rate zur METANOIA, so bald wie möglich.
2. Wer es nicht glaubt, dass er falsch liegt, ist den verschiedenen Geistern oder Dämonen ausgeliefert. Es gibt nur 2 Sphären, eine göttliche und eine dämonische. Die eine knechtet, die andere befreit. Bezogen auf die Ausgangsfrage macht der Atheist mit dieser Fragestellung den ersten Schritt weg von der Hölle zum Reich der Freude. Ich sehe in einer atheistischen Weltauffassung eine Fremdbestimmung des Satans. Verbohrte Menschen lassen sich nicht helfen, erst wenn sie am Ende sind. Jeder ist seines Glückes Schmied.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 00:42
@Giselle-Sophie
Giselle-Sophie schrieb:Es gibt nur 2 Sphären, eine göttliche und eine dämonische. Die eine knechtet, die andere befreit.
Mal ehrlich? Hast Du Dich da nicht in der Reihenfolge vertan? ;)
Giselle-Sophie schrieb:Verbohrte Menschen lassen sich nicht helfen
Und es macht auch keinen Sinn, mit ihnen in einem Diskussionsforum zu kommunizieren.


melden
Mr.Palooza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 00:52
Deswegen bin ich Atheist, um mir keine Fragen stellen zu müssen, was wäre wenn ich eine Frage an Gott hätte. Ich weiß, was ich bin und warum ich es bin. Und ich hätte meine Einstellung nicht, wenn ich Zweifel hätte, dass alles doch ganz anders sein könnte.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 05:14
@psreturns
1. zu deiner Frage: gut erkannt!
2. zu deiner Feststellung: wie du meinst!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 07:07
Hare Krishna
neechee schrieb:nteressant, das gerade die ach so demütigen gläubigen sich anmaßen dieses unvorstellbare wesen zur gänze zu verstehen. seltsam
Was ist den so seltsam daran wenn z.b. in den Schriften der Christen geschrieben steht, das Gott der Allmächtige der Vater aller ist. Ist es denn nicht natürlich wenn Jesus sagt das alle Kinder Gottes, seine Kinder sind, das die Kinder ihren Vater lieben. Ist es denn nicht normal als Kind wissen zu wollen wer der Vater ist, was er so macht wie er sich benimmt, wer seine Freunde sind und wer nicht, ich sehe da nichts seltsames, wenn ich als sein Kind nicht wissen darf wer mein Vater wirklich ist. Dazu muss ich die Seele sein Kind sein winziges Fraktal das kline um-fassende bewusste unterscheiden er - lernen.
Da unser Vater, Gott, der Allmächtige, Alles anziehende Krishna = Urquell im Sanskrit genannt wird
die Ursache der Ursprung allem sein, ist es doch natürlich das die Kinder nach ihm suchen wenn sie ihn nicht finden können, er ist aber immer da, nur wo genau das muss das Kind heraus finden.Da zu nimmt es z.b. einen Menschenkörper an. Die Veden sagen das die Seele 400000 verschiedene intelligente menschenähnliche Körper hier im Universum zu ihrer Verfügung hat, außerdem noch 8 Millionen andre Körper formen die sie benutzen kann..

Niemand versteht Gott zur Gänze, es sei denn er /sie versucht es - das heißt durch Yoga (Meditation -hören lesen studieren diskutieren) und religare ( beten hören lesen diskutieren suchen verehren) - diese Techniken bedeuten anketten beziehungsweise hinter binden, an Gott wieder an zu knüpfen auch dann gibt es keine "Garantie" das man Gott zur Gänze versteht. Denn das Demütigeste wenn es einen Gott gibt muss dieser sein, da alles von diesem ausgeht.

Der heutige atheistische Mensch hat sich über dieses alles umfassende Bewusstsein gestellt, hat nicht gefragt, gebeten oder sonst was, sondern hat einfach drauf los experimentiert.

Der Mensch besteht nicht nur aus einer Masse - Materie, den groben fünf Elementen und Bausteinen der Materie. Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther und feinen Materie, Geist Intelligenz und falsches Ego - das sind die abgesonderten Energien Gottes (Bhagavad Gita 7. 4) Die Seele ist die noch höhere Energie das Bewusstsein das winzige Fraktal,das kleine selbst,das Lebewesen, das sind wir im Menschen. (Bhagavad Gita 7.5 )

Er besteht auch aus immateriellen um - fassenden Bewusstsein. Dieses um - fassende Bewusstsein ist die Seele, wie das so im deutschen genannt wird.Das Alles umfassende bewusste Sein ist Gott - der begriff Gott steht für alle Namen und Formen Gottes, der Urquell = des Ursprungs - aus diesem sind alle Seelen = um - fassenden winzigen fraktale, das sind wir in den verkörperten Materie formen, so wie die des Menschen, das Lebe - Wesen sind wir im Menschen und dieses hat Bewusstsein und kann nicht sterben, ist ewig - bewusst wissend und glückselig.

Das sollte ein sogenannter normaler Mensch in unseren tagen selbst heraus finden können.Was ist ein sogenannter normaler Mensch, das ist eine Seele die sich im klaren darüber ist das sie einen Körper aus Materie besitzt und das sie die Seele eigentlich das ist, was diesen Körper lebendig hält, das lebendige denkende wünschende und wollende, der Zünd Funke ist Gott selbst im Körper - er zündet jeden morgen beim aufwachen.

Außerdem ist Gott als Überseele im eigenen Körper anwesend. Dieser Gott ist der Begleiter in jedem individuellen Körper seit Anbeginn diese Universums.

Das falsche Ich Geist Ego - des Menschen ist ein Selbst überschatten der Seele mit dieser Fusion nennt sie und versteht sie sich als Mensch. Sie ist das um - fassende Bewusstsein, während Gott das Alles umfassende Bewusstsein ist. Ohne Bewusstsein ist der Mensch nur Masse, tot.

Nehmen wir einen stark gehandikapten Menschen er /sie hat Bewusstsein, selbst wenn die Körper Funktionen des Körpersystems sehr stark eingeschränkt sind, ist das bewusste " selbst Sein "noch vorhanden.Es teilt sich irgend wie mit, es ist solange vorhanden wie der Körper leben zeigt, also lebendig ist. Das muss äußerst hart sein sich selbst wahr zu nehmen aber nicht das Körpersystem benutzen zu können.

Gott das Alles umfassende alles anziehende u.s.w. bewusste, mischt sich nie in die Wünsche Gedanken und Willen seines Fraktals ein.

Nur wenn das Fraktal - also die Seele es ausdrücklich wünscht und will. Wie wir sehen wünscht die Seele das nicht, die eine atheistische also von Gott abgewandtes menschliches ich ego Bewusstsein entwickelt hat. Solche Menschen werden auch nicht wahrnehmen das außer diesem falschen ich Ego noch etwas im Körper anwesend sein soll - das höher entwickelt ist, als das menschliche falsche ich ego, das natürlich als ich bin Mensch - Name Titel aufgefasst und verstanden wird.

Diese Darstellung findet man in den Veden ausführlich beim Studium dieser Schriften für jeder man egal welchen Geschlechts, alter, ethnischer Herkunft, Glaubens zugänglich.

In diesen Schriften wird behauptet das solches wissen von Gott selbst durch die Veden an die Menschen gegeben wird. Es ist kein Geheimnis - weil es keines ist, sondern immer von Menschen missbraucht wird, die es nicht korrekt verstanden haben. Also ihre eigene Suppe (Verständnis) daraus kochen und sie so andren als die Wahrheit unter jubeln. Da ist zwischen manchen Gläubigen und Atheisten kein unterschied.

Bhakta Ulrich


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 08:13
Also ohne irgendjemanden abzuwerten kann ich von mir aus (subjektiv ;) ) nur sagen, dass ich die Argumentation von @1.21Gigawatt sehr gut nachvollziehen kann und seine Aussagen sehr klar und treffend sind. Finde ich - subjektiv
Wollte ich jetzt einfach mal erwähnen. Diese subjektive Aussage darf durchaus als Lob aufgefasst werden :)

@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Es gibt ein ganz lustiges Paper, wo mit baraminologischen Methoden gezeigt wird, dass es bei Dinosauriern Makroevolution gab. Da hatten sich die Kreationisten selber ein Bein gestellt.
Gibts das irgendwo frei im Internet und ist das für jemand nicht studierten wie mich verständlich? :)
Der Vorteil der Kreationisten ist doch wie mir scheint, dass sie die Grenze zwischen Makro und Mikroevolution frei verschieben können weil sie die selbst eingeführt haben und praktisch nach
belieben jede Mutation entweder auf die eine oder andere Seite packen.
Dass sie sich dabei irgendwann verzetteln und sich etwas widerspricht daran zweifle ich nicht,
aber bis dahin ist wohl alles schon so verworren und für die meisten zu undurchsichtig.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 08:29
@all
wenn man davon ausgeht, das die atheisten falsch liegen, wären sie die einzigen die in das s.g. himmelsreich einziehen würden.
denn sie haben ihr ganzes leben, offen und ehrlich gelebt! sie haben niemanden geschadet,weil sie nach der devise des alten fritz gelebt haben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 08:42
@kastanislaus
Ich muss mal nachschauen. Das sollte aber für Dich genauso verständlich sein, wie für mich :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 09:15
Hare Krishna

@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Und was trägt das nun zur Diskussion bei ?
Sind doch allenfalls nur Metaphern und ha-
bein keine Argumentationskraft.
Ich finde es ist ein wichtiger Beitrag.

Ich werde nun diesen lyrische Text analysieren so das man sehen kann was die tiefer bedeutung diese Gedichts ist:
Giselle-Sophie schrieb:Heute sind wir aufgeklärt und man hat uns oft gelehrt,
dass die Teufel und Dämonen nur in alten Mythen wohnen
Die Geschichte lehrt jedoch: Böse Geister leben noch!
Wie dereinst, so auch noch heute, gängeln sie fast alle Leute:
Im ersten Satz wird die Wissenschaft angesprochen - sie lehrt uns das es keine Teufel und Dämonen unter den Mensch gibt, diese sind mystisch - also nicht verständlich greifbar, weil sie das nach der Wissenschaft nicht sind, muss man sich auch nicht mit ihnen auseinander setzen.

Der zweite Satz sagt eindeutig aus - das es Geister, sogar böse Geister gibt das sie lebendig sind - wobei "Geist - er" hier als bewusstes verstanden wird, als böse im Menschen, sie leben noch heute genau so wie damals in der Geschichte der Menschen, die Geschichte der Menschen ist so mit als Dokumentation verstanden was man wohl schlecht leugnen kann. Diese ehemaligen vom bösen vergeistigten Menschen, deren Energien haben noch heute Einwirkung auf die Massen.
Giselle-Sophie schrieb:Alle, die sich selbst erhöhen, ihre eignen Wege gehen,
und anstatt dem Herrn zu trauen - nur auf ihr Vermögen bauen.
Die den andern unterjochen und ihr Ego-Süppchen kochen,
die sich so durchs Leben lügen und nicht nur sich selbst betrügen.
Sie verfangen sich im Netz. Ihre Lust wird zum Gesetz.
Stiften auch noch andre an und markier'n den starken Mann.
Es geschehen schlimme Gräuel, und der Faden wird zum Knäuel.
Der erste Satz in diesem Vers sagt aus, das alle die sich nicht irgend wie an Gott anhaften - dem göttlichen vertrauen, ihre eigenen Ideen Gedanken Wünsche und Willen leben .
Und das machen sie im zweiten Satz mit ausbeuten versklaven erniedrigen andrer Mitmenschen, mit lügen und betrügen um ihr eigens egozentrisches genießen finanzieren zu können, damit das eigene bewusste selbst zu betrügen.

Der dritte Satz sagt aus, das sie sich in ihrem eigenen gestrickten Netz verfangen, das sie aus Lust gier selbst gestrickt haben. der nächste Satz sagt aus das sie auch noch andre anstiften mit zu machen und sich dann selbst von diesen als Gott feiern und verehren zu lassen.
Dabei werden Untaten gemacht die unmenschlich und absolut nicht göttlich sind. Das mit machen (faden)wird dann zum Verhängnis jedes einzelnen und es ist schwer da (Knäuel) heraus zukommen.
Giselle-Sophie schrieb:Satan hat sie in der Zange, und der Mensch wird fast zur Schlange,
lockt so süß und unbeirrt! Ob er denn nicht müde wird?
Nein er gießt den Taumel Wein falscher Freiheit weiter ein!
Wollen - ach - so hoch hinaus! - Eines Tages ist es aus.
Der erste Satz sagt aus das personifiziert verkörperte geistige böse sich eine Zwickmühle gebaut hat und das es wie die Schlange in der Bibel das böse verniedlicht - es als nicht so schlimm verehrlicht, das einem nichts passiert und man getrost weiter machen kann wie bisher es gibt keine ruhe pause (Schlaf) sondern fortwährende Unruhe.

Der zweite Satz sagt aus das man betrunken vom genießen weiter macht und immer wieder neue materialistische Dinge Objekte und Subjekte genießen muss man ist süchtig geworden ist und diese sucht als die persönliche Freiheit ansieht, auffasst..

Der letzte Satz sagt aus das auch nach dem höchsten genießen der Materie -der sichere Tot steht, das das alles nur eine Illusion war.
Giselle-Sophie schrieb:Kosmisches Bewusstseinsstreben soll die eine Antwort geben,
und man fühlt sich wie ein Gott über allem Alltagstrott.
Doch die Flügel schmelzen bald. Nach der Hitze wird es kalt.
Süchtig hat man sich verrannt; an der Flamme Lust verbrannt,
wie der Falter an der Birne; und verlässt sich auf Gestirne,
wenn der Aberglaube lockt und die Angst im Nacken hockt.
Spiritismus oder Karten - Einer tut schon auf uns warten! -
Der erste Satz sagt aus das Bewusstseinserhöhung als Tarnung angenommen wird um geistig höher zu genießen -man will Gott selbst sein und über allem im Alltag stehen also nicht teilnehmen.Doch schon bald kommt man auf den Boden der irdischen Tatsachen zurück - man erkennt das man nicht in der Materie glücklich wird - man geht zum Aberglauben über oder geht in die Mythologie aus angst wenn und doch alle falsch war was man gemacht hat - der Tod wartet schon der Richter des Geistigen.
Doch ein Anderer noch mehr! Litt er darum doch so sehr,
dass die Netze und die Schlingen aufgelöst zugrunde gingen.
In der Tat! Ihm ist's gelungen, hat die Finsternis bezwungen.
JESUS hat dich frei gemacht als er rief: "Es ist vollbracht!"

Hier wird gesagt das das jemand für alle gelitten hat bei der Auflösung der Schlingen - (geheimen wissen weniger die die Bewohner der Erde steuern) innerhalb von zwei tausend Jahren sind sie jetzt (die schlingen und ihre leger ) sehr deutlich zu spüren und für alle sichtbar was sie nun nicht vorher für alle waren - die Finsteren und ihre materielle Finsternis. Jeder der diesen Erlöser annimmt wird auch dieses erkennen.

Glaube es und du wirst siegen! Nicht mehr jammernd unterliegen.
JESUS hat sich Dir geschenkt. Und der Dämon ist gehenkt.
Hier wird gesagt das man sich nicht mehr jammert sondern handelt und reagiert anstatt sich dem materiellen dunklen finsteren Zirkus und ihren Direktorien zu unterwerfen.Also süchtig oder abhängig wird.

@der-Ferengi, da ist eine menge Argumentation drinnen - Gedichte sind nichts für Menschen die nicht tiefer denken wollen - denn Gedichte drücken immer etwas tieferes aus als es da geschrieben steht - das hier war nur ein Beispiel.

Selbstverständlich hat der Text mit dem Hauptsatz des Themas zu tun sogar eine ganze menge.

Bhakta Ulrich


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 09:38
@DonFungi
DonFungi schrieb:Könne wir davon ausgehen, dass eine Gottheit das Handeln in seinem Namen gutheissen würde?
Wahrscheinlich nicht. Und warum ? Beispiel: Richter verkünden Permanent Urteile im Namen des Volkes ohne es zuvor gefragt zu haben, geschweige denn jeden Einzelnen.
Muss deshalb jeder Einzelne für diese Urteile haften ? Umgekehrt gilt dann das Gleiche, Einzelne oder Völker können sich nicht auf das Urteil eines Gottes berufen, denn sie haben ihn zuvor nicht befragt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 09:42
@dasewige
dasewige schrieb:dann liegen die atheisten eben falsch, das universum bricht dadurch nicht zusammen.
Stimmt und wenn die Gläubigen falsch liegen ist es dem Universum dann auch egal. Soll heißen es spielt im Wesentlichen keine Rolle welche Geisteshaltung die Individuen hier vertreten. Nur das Individuum hält es subjektiv für wichtig. Egomania halt. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 09:46
@kastanislaus
Der Artikel scheint nicht online zugänglich zu sein, aber ich kann Dir den wenigstens genau nennen:
Senter P (2011) Using creation science to demonstrate evolution 2: morphological continuity within Dinosauria. J Evol Biol. doi: 10.1111/j.1420-9101.2011.02349.x.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 10:05
@bacter
bacter schrieb:Die Verkettungen und Symbiosen in der Natur sind der Art komplex, dass selbst der Durchschnitsatheist nur eine naive und dümmlich Ahnung davon hat,
Schön das Du das mal endlich erkannt hast. :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 10:47
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:...
Ist es denn nicht normal als Kind wissen zu wollen wer der Vater ist, was er so macht wie er sich benimmt, wer seine Freunde sind und wer nicht, ich sehe da nichts seltsames, wenn ich als sein Kind nicht wissen darf wer mein Vater wirklich ist.
...
Also ich weiß, daß mich mein Vater vor xx Jahren gezeugt hat.
Wir waren (sind) IMMER eine sehr harmonische Familie, die alle
Aktivitäten gemeinsam verbrachten. Ein anderer - der behaup-
tete mein "wirklicher" Vater zu sein, war nie in unserer Familie.
bhaktaulrich schrieb:...
Die Veden sagen das die Seele 400000 verschiedene intelligente menschenähnliche Körper hier im Universum zu ihrer Verfügung hat, außerdem noch 8 Millionen andre Körper formen die sie benutzen kann.
...
Die Veden sagen, daß DIE Seele ...
Hier wird ein bestimmter Artikel benutzt und kein Unbestimmter.
Andererseits haben von den ca. 7 Mrd. Menschen, ca. 6 991 600 000
entweder keine körperliche Form zur Verfügung oder keine Seele.
bhaktaulrich schrieb:...
Der Mensch besteht nicht nur aus einer Masse - Materie, den groben fünf Elementen und Bausteinen der Materie. Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther und feinen Materie, Geist Intelligenz und falsches Ego - das sind die abgesonderten Energien Gottes (Bhagavad Gita 7. 4) Die Seele ist die noch höhere Energie das Bewusstsein das winzige Fraktal,das kleine selbst,das Lebewesen, das sind wir im Menschen.
...
Jeder Mensch besteht zu 100% aus atomaren Bausteinen. Alle an-
deren Punkte Deiner Aufzählung SIND bereits Bausteine dessen.

* Erde ein Gemisch aus Silikaten, welche nicht im Körper vorkom-
men. Gemeint sind damit wohl eher Mineralien.

* Feuer ist KEIN Element, sondern eine Reaktion von mind. zwei Ele-
menten.

* Äther ist ein Begriff der Metaphysik und hat mit dem Aufbau des
menschlichen Körpers nichts zu tun.
bhaktaulrich schrieb:...
Ohne Bewusstsein ist der Mensch nur Masse, tot.
...
Einzelne Zellen haben auch kein Bewußtsein, aber sie leben dennoch.
Die meisten Tiere sind sich ihrer Selbst nicht bewußt (erkennen sich
z.B. nicht in einem Spiegel, sondern sehen diesen als Rivalen), trotz-
dem leben sie.
Würden wir uns unser Selbst nicht bewußt wären, verstehe ich nicht,
warum wir nicht weiterhin lebensfähig wären.
bhaktaulrich schrieb:...
Nehmen wir einen stark gehandikapten Menschen er /sie hat Bewusstsein, selbst wenn die Körper Funktionen des Körpersystems sehr stark eingeschränkt sind, ist das bewusste " selbst Sein "noch vorhanden.Es teilt sich irgend wie mit, es ist solange vorhanden wie der Körper leben zeigt, also lebendig ist. Das muss äußerst hart sein sich selbst wahr zu nehmen aber nicht das Körpersystem benutzen zu können.
...
Füher oder später (wenn die kleinen Zipperlein anfangen), wirst Du Dich
mit eingeschränkter Beweglichkeit auseinandersetzen und damit leben
müssen.
bhaktaulrich schrieb:...
In diesen Schriften wird behauptet das solches wissen von Gott selbst durch die Veden an die Menschen gegeben wird.
...
Richtig. es sind lediglich Behauptungen, ohne das sie von irgendwelchen
Fakten untermauert wären.
bhaktaulrich schrieb:...
Es ist kein Geheimnis - weil es keines ist, sondern immer von Menschen missbraucht wird, die es nicht korrekt verstanden haben.
...
Nein, nicht weil sie es nicht verstanden hätten, sondern weil sie das
Konstrukt hinterfragen und Lücken, sowie Widersprüche entdecken.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 11:26
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:sondern weil sie das
Konstrukt hinterfragen und Lücken, sowie Widersprüche entdecken.
Wenn ich etwas hinterfrage
und es nicht verstanden habe
sind es eigene Lücken und Widersprüche.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 11:34
shauwang schrieb:Wenn ich etwas hinterfrage
und es nicht verstanden habe
sind es eigene Lücken und Widersprüche.
Oder weil diese "Etwas" so viele Lücken und Widersprüche enthalten kann man sie nicht verstehen !!

Man sollte nicht sofort anderen unterstellen versuchen das er nicht in der Lage ist etwas zu verstehen weil er genau auf diese Lücken und Widersprüche hinweist.

Diese Unterstellung hilft nicht im grinsten diese Lücken und Widersprüche aus der Welt zu schaffen! :}


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.06.2012 um 11:37
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:... Diese Unterstellung hilft nicht im grinsten diese Lücken und Widersprüche aus der Welt zu schaffen!
Korrekt!


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden