weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:34
@UNKNOWNbrother
@Keysibuna

wobei in deren Erbe, also den Lehren die sie hinterliesen auch Dinge zu finden sind, die zeitlose Gültigkeit haben, wenn es darum geht human und verantwortlich mit der Natur und den Mitmenschen und Mitlebewesen umzugehen !


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:37
@DieSache

Jop, das was sich der Mensch ausgedacht hat damit man friedlich miteinander leben kann ist was feines und man sollte diesen Menschen ihre verdiente Anerkennung nicht stehlen und ihn nicht mit etwas erfundenes (Gott) verschmälern, in dem man behauptet sie hätten es von "Gott" . :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:39
DieSache schrieb:Spiritualität und ein aufgeklärter, mündiger Geist sind für mich jedenfalls kein Widerspruch und Wissenschaft und Glaube können sich durchaus ergänzen, davon bin ich überzeugt !
Absolut richtig @DieSache


Ich hatte an @UNKNOWNbrother , @Haret @holzer2.0 , zwei unterschiedliche Fragen gestellt.
Und Ihr wollt jetzt einen Zusammenhang daraus ziehen - ist nicht meine Sache.
UNKNOWNbrother schrieb:nein, ich denke nicht. Auch wenn ich es nicht mit absoluter Bestimmtheit sagen kann.
Eine Frage an dich, war mahatma gandhi größenwahnsinnig? Nein war er nicht, und jetzt?
Ausserdem juckt mich in erster Linie das Fundament, und da sind wir beim AT doch richtig oder meinst du nicht? Und das da hinten und vorne nichts stimmt ist nichts neues
Da ich Christ bin @UNKNOWNbrother gilt es für mich in erster Linie, den VATER im Himmel zu erreichen, nicht irgendeinen Möchtegern oder Sonstwas. Da der Götterglaube seit jeher die Menschheit 'bestimmt', indem es im menschlichen Bewußtsein verankert ist, sich jedoch vor etwa 4.000 Jahren in diesem menschlichen Bewußtsein etwas geändert hat, nämlich das Bewußtsein zu diesem einen GOTT und Jesus CHRISTUS immer von SEINem, unserem, lieben VATER im Himmel gesprochen hat...
Mag schon sein, dass Du die Geschichten im AT als erstunken und erlogen und von größenwahsinnigen Priestern erlogenes Machwerk empfindest.
Aber was hat das mit Echnaton zu tun?
klabusterbeere schrieb:wird verschieden datiert
Du willst mich also über Echnaton aufklären, aber das wahre WORT GOTTes bestreiten?
Komm - ich lach mich krumm :D
Wikipedia: Echnaton
Echnatons Regentschaft wird verschieden datiert: ca. 1351–1334 v. Chr., 1340–1324 v. Chr. (Helck) oder 1353–1336 v. Chr. (Krauss).
Und übrigens.. ich hoffe Echnaton und der eingottglaube sind dir ein begriff wenns um monotheismus geht also sooo neu war der ganze Schwachsinn in dieser Gegend also auch nicht
Zur Information: Der Exodus war 1.447 v. Chr. :D
DieSache schrieb:diese verhärteten Fronten sind meiner Ansicht nach Ergebnis einer zu engstirnigen (Vorurteile) Sicht, dass beide Seiten alle Vertreter der Gegenseite dazu geneigt sind in einen Topf zu schmeißen, ohne anzuerkennen dass es subjektiv geprägte Sichtweisen gibt, die eventuell konfessionell aus dem selben Stall stammen, aber es eben doch individuelle Sichtweisen und Auslegungen der theologischen Weltbilder gibt...
Kann aber auch sein, dass so Einige hier nichts oder nicht wirklich wissen.
FrankD schrieb:Am gesamten Gizeh-Komplex haben 4 Pharaonen und eine Pharaonin gebaut (Chufu, Kafre, Menkaure und Chentkaus), während 3 dazwischenliegende Könike (Djedefre, Nebka und Schepseskaf) woanders bauten. Insgesamt wurde knapp 120 Jahre dran gebaut.
Danke für die Information @FrankD Und wann war das?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:40
Keysibuna schrieb:Jop, das was sich der Mensch ausgedacht hat damit man friedlich miteinander leben kann ist was feines
um noch etwas weiter vorne anzusetzen, es gibt ja auch gewisse Verhaltensmuster bei Menschenaffen, die gerade im sozialen Zusammenleben eben auch auf so etwas wie "nächsteliebe" oder nennen wir es mal "Artensympathie" schließen lassen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:40
@UNKNOWNbrother

es kommt denke ich dann auf das Ziel an, es mag zu jeder Zeit auch "falsche Propheten" gegeben haben, die andere Motivationen hatten, als wirklich das Seelenheil ihrer Mitmenschen zu bewirken. Diese Möglichkeit besteht, da es wie gesagt Menschen waren und nicht alle sind wirklich im Herzen überzeugt, sieht man ja heute an den "Möchtegerngurus" die eher aus Profilierungssucht und wirtschaftlichen Gründen ihre (mitunter Plagiate von) Lehren verbreiten...


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:42
@UNKNOWNbrother
nicht nur bei menschenaffen, eigentlich bei allen tieren, die in einem "verbund" leben, rudel, horde, wie auch immer!

@Niselprim
was wolltest du denn genau mit deinen fragen wissen?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:43
@DieSache
DieSache schrieb:es kommt denke ich dann auf das ziel an
Und wenn diese Ziel immer noch Zwietracht stiftet dann sollte man wenigstens daraus lernen das es einfach falsch ist diesen Weg weiter zu verfolgen.

Und wie wir es sehen ist diese erwünschte Ziel dadurch auch nicht erreicht! :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:46
Niselprim schrieb:Da ich Christ bin @UNKNOWNbrother gilt es für mich in erster Linie, den VATER im Himmel zu erreichen, nicht irgendeinen Möchtegern oder Sonstwas.
wow.. ok.. für mich ist Jesus Christus nun mal ein Mensch wie jeder gewesen.
Ausser natürlich überlieferte Halbwahrheiten die in Kontext mit ihm uns seiner Person sowie noch älteren Schriften gebracht wurden, dessen Fundament jedoch zutiefst bröckelig ist.
.
Niselprim schrieb:Da der Götterglaube seit jeher die Menschheit 'bestimmt', indem es im menschlichen Bewußtsein verankert ist, sich jedoch vor etwa 4.000 Jahren in diesem menschlichen Bewußtsein etwas geändert hat, nämlich das Bewußtsein zu diesem einen GOTT und Jesus CHRISTUS immer von SEINem, unserem, lieben VATER im Himmel gesprochen hat...
sorry niselprim, so langsam kann ich mit dir nicht mehr diskutieren. das was du da schreibst ist nicht mehr als: bla, bla, bla....
Niselprim schrieb:Du willst mich also über Echnaton aufklären
Nein ich will dich nicht aufklären, dafür musst du schon selber sorgen.. Ich erwähne Dinge die Meines Erachtens wichtig sind und deine Einschätzung
Niselprim schrieb:Zur Information: Der Exodus war 1.447 v. Chr. :D
beruht einfach nur auf deinem blinden Glauben.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:52
@Niselprim
Niselprim schrieb:Zur Information: Der Exodus war 1.447 v. Chr. :D
wo hast du die Zahl denn her?
also wenn man bei wikipedia nachliest ist nicht einmal wirklich geklärt ob es den Exodus überhaupt gab.
Ägyptologie
Historischer Gehalt der Exodustradition

Auch die frühe Ägyptologie hing an dem Konstrukt des Exodus als historischem Faktum: Lepsius und Naville versuchten, die in der Bibel erwähnten Stätten in Ägypten zu identifizieren, Alan Gardiner stellte den Exodus als historisches Faktum fest. [43]

Auf der Siegesstele des Merenptah von etwa 1220 v. Chr. rühmt sich der König (Pharao) Merenptah, die Israeliten besiegt zu haben. Diese Erwähnung eines Volksstammes Israel ist zugleich der älteste und einzige nichtbiblische Beleg für die Existenz des Namens Israel zu ramessidischer Zeit.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:53
klabusterbeere schrieb:Beleg für die Existenz des Namens Israel zu ramessidischer Zeit.
Denke sie sind während der schwachen Ramses V. ausgebüchst :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:54
@klabusterbeere
hiervon hat er es...
Heute vertreten nur vereinzelte Autoren Hypothesen, die ein Datum vor dem 13. Jahrhundert für den Exodus vorschlagen, etwa die, die nach der Angabe des masoretischen Texts von 1_Kön 6,1 EU ein Datum um 1445 vor Chr. (480 Jahre vor dem Bau des Tempels in Jerusalem durch Salomo um 967 ca. vor Chr.)[47] annehmen. Diese „frühe Datierung“ um 1445 vor Chr. würde auch mit der Angabe in Ri 11,26 EU übereinstimmen, nach der in der Zeit Jiftachs Israel die Gebiete des Ostjordanlandes bereits seit 300 Jahren besaß. Die abweichende Lesung von 1. Kön 6,1 der Septuaginta, in der von 440 statt 480 Jahren die Rede ist,[48] würde den Beginn der Landnahme um die Mitte des 14. Jahrhunderts setzen, die genau jene Zeit der Unruhen ist, wovon die Amarna-Briefe zeugen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Auszug_aus_Ägypten#Datierung_des_Exodus

spielt aber auch gar keine Rolle... den der Exodus kann und hat auch nicht so stattgefunden wie es in der Bibel beschrieben wurde..


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:57
UNKNOWNbrother schrieb:beruht einfach nur auf deinem blinden Glauben.
klabusterbeere schrieb:wo hast du die Zahl denn her?
Das ist kein blinder Glaube @UNKNOWNbrother und ich habe es in der Bibel selbst nachgerechnet @klabusterbeere
Haret schrieb:was wolltest du denn genau mit deinen fragen wissen?
Hat sich schon erledigt @Haret


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:58
@Niselprim
Niselprim schrieb: ich habe es in der Bibel selbst nachgerechnet
Hast du auch nachgerechnet wie viel Manna die in der Wüste produziert haben müssen um ca.600.000 Menschen durchzuschleppen? ;)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:58
@Niselprim
ok;))
diese zahl, da ist @Niselprim nicht die einzige, die auf diese zahl kam...;))


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 19:58
Niselprim schrieb:Das ist kein blinder Glaube @UNKNOWNbrother und ich habe es in der Bibel selbst nachgerechnet
Süß.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 20:00
Haret schrieb:diese zahl, da ist @Niselprim nicht die einzige, die auf diese zahl kam...;))
Dann können wir Ihm zumindest dazu gratulieren, dass er gut rechnen kann ;)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 20:00
@UNKNOWNbrother
jop, können nicht alle!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 20:01
@Ahiru

Ist zwar im Thread inzwischen schon ne Weile her, aber trotzdem: Die Evolution beschreibt sehr wohl, wie Arten entstehen. Übrigens habe ich das Gefühl, dass du wie viele Menschen das Verständnis von 'Arten' als stabilem Zustand mit dazwischenliegenden dynamischen Zuständen hast. Das stimmt aber nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 20:01
Haret schrieb:diese zahl, da ist @Niselprim nicht die einzige, die auf diese zahl kam...;))
Jop, wenn man mit Scheuklappen nur mit Zahlen hantiert :}


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.08.2012 um 20:02
dann hat @Niselprim bestimmt auch schon ausgerechnet wie alt die erde ist
lol


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden