Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 12:42
@Nerok
In der Medizin für Degeneration; in letzterer als maligne Entartung auch Ausdruck für die Entstehung von Strukturen mit Kennzeichen der „Bösartigkeit“ (Malignität). obsolet für „Entartung des Menschen oder der menschlichen Zivilisation“ siehe Entartung (Medizingeschichte)
wiki


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 12:44
@shauwang

Keine wilden Völker können so entartet sein wie die Zivilisation.

Gruß
Mailo


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 12:49
@Mailo
du hast seltsame Vorstellungen von Zivilisation
Der Begriff Zivilisation ist von dem im Deutschen seit dem 17. Jahrhundert belegten Adj. zivil (bürgerlich, von lat. civis, „Bürger“) abgeleitet. Er bezeichnet die durch Fortschritt von Wissenschaft und Technik ermöglichten und von Politik und Wirtschaft geschaffenen Lebensbedingungen. Im 18. Jahrhundert benutzte man im Französischen die Idee der Zivilisation als Gegensatz zum Begriff „Barbarei“. So konnten nichteuropäische Gesellschaften als unzivilisiert charakterisiert werden. In den romanischen und angelsächsischen Sprachen werden die Begriffe „Kultur“ und „Zivilisation“ anders als im Deutschen gebraucht. Die Geschichtswissenschaft versteht unter Kulturen großräumige und langlebige Gebilde, die eine große Prägekraft entwickeln, obwohl sie häufig eine Vielzahl von Erscheinungsformen und Entwicklungsstufen aufweisen.

Zivilisation, einem Volk oder einer bestimmten Menschheit zugesprochen, umreißt:
Lebensbedingungen, die gekennzeichnet sind durch: arbeitsteilige Wirtschaft
Städtebau
ein gewisses technisch-mechanisches Entwicklungsniveau
eine hierarchisch geordnete Verwaltungs- und Machtstruktur,
gewisse hochkulturelle Genauigkeit
institutionalisierte Rechtsprechung
einen gewissen materiellen Wohlstand

Mitunter versteht man unter dem Begriff eine wertende Definition: positiv im Sinne von Gesittung und Lebensverfeinerung im Gegensatz zur "Barbarei", Brutalität und Gesetzlosigkeit oder im Sinne eines, als überlegenen empfundenen, Zustandes einer Gesellschaft.
negativ abgesetzt von Kultur, historisch anfangs des 20. Jahrhunderts, um „deutsche Kultur“ gegen „welsche (französische) Zivilisation“ auszuspielen, in jüngerer Zeit dann, wenn eine Gesellschaft nur noch auf Funktionalismus, Nützlichkeitsdenken, Komfort und übertriebene Technisierung ausgerichtet ist.
wiki


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 12:58
@shauwang

Sag ich doch.
Durch Habsucht und Egozentrik und Rüchsichtslosigkeit, einen Planeten der vielen unterschiedlichen Lebnsformen als Lebensgrundlage dient bis auf das Blut auspressen und Zerstören. Nur um sich selbst zu Feiern.
Toll.
Er Zerstört die Grundlage aller Arten nur für seinen Vorteil.
Aber wie soll ein Wesen das sich Gottgleich und Erleuchtet sieht, solch selbstkritische Fragen überhaupt wahr nehmen.

Gruß
Mailo


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:07
Was mir dazu mal eingefallen ist.

Nur weil man, rassistisches und faschistisches Gedankengut auf eine ganze Spezies anwendet, ist Dieses nicht weniger bedenklich!

Gruß
Und trotzdem ein schönes WE euch allen.
Mailo


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:24
@Mailo
wieso schönes WE , bei mir ist jeder gottgegeben Tag schön, daß hat nix mit WE zu tun sondern mit dem Glauben


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:34
@shauwang

:D

Oh, da ist jetzt schwer was drauf zu sagen, ohne eine Sperre zu kassieren. ;)

Solche Glauben wie sie der alte Abraham vorgebetet hat, entstehen wenn der Geist masturbiert.

Sorry, aber ich komme da auf kein anderes Ergebnis.
:)
Gruß
Mailo


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:40
@Mailo
Mailo schrieb:Oh, da ist jetzt schwer was drauf zu sagen, ohne eine Sperre zu kassieren.
soll das heißen du kannst nicht höflich und Anständig Antwort geben ohne gleich vulgär zu werden siehe "wenn der Geist masturbiert"


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:50
@shauwang

Das ist nicht vulgär. Das ist dass was getan wird.
Wenn man das erfundene Gottes- und Menschenbild was da so gelehrt wird mal objektiv betrachtet, kann man zu keinem anderen Ergebnis kommen.
Auf anderen Gebieten wird das doch auch gleich erkannt.

Da erfindet man sich einen allmächtigen Obermacho der auch den größten hat. Und man selbst kommt natürlich gleich an zweiter Stelle. Und der Rest ist Gewürm.

Halloooo.
Durchsichtiger geht es doch nicht mehr oder?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 13:55
@Mailo
Bei deiner Ausdrucksweise habe größte Mühe da noch was verständliches raus zu lesen.
Kannst du mal dein Slang abschalten und wie ein normaler Mensch sich ausdrücken ohne Pervers zu sein.Danke


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 14:22
Na komm.
So schwer ist mein geschriebenes doch nicht zu verstehen.
Und vulgär ist das nur, wenn man nicht zu seiner Sexualität und der Eigenliebe steht.

Schwerer zu verstehen ist z.B.
Das ein allwissender und allmächtiger Schöpfergott, ein Kreation schöpft die einmal auf die Welt los gelassen, nur noch durch Sanktionen und Straf- und Belohnungsandrohung im Zaum zu halten ist.

Objektiv betrachtet sind die Religionen doch ein Armutszeugnis was man diesem Gott aus stellt.

Aber Objektivität ist nicht Jedermanns sache.
Und wenn man an Wert ( auch wenn Es nur ein eingebildeter Wert ist) verliert bei der objektiven Betrachtung, flüchtet der Geist all zu gerne in einen Traum.
Das ist überall zu erkennen, und Religionen nutzen diesen Reflex auch offensichtlich.

Gruß
Mailo

PS. Jemand der natürlich gewachsene Gesellschaften als „abartig“ bezeichnet, sollte Vorsichtig damit sein anderen Perversität zu unterstellen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 14:25
Mailo schrieb:PS. Jemand der natürlich gewachsene Gesellschaften als „abartig“ bezeichnet, sollte Vorsichtig damit sein anderen Perversität zu unterstellen.
wenn er sie doch "nur" als "abartig" bezeichnet hätte..und nicht als "entartet"..


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 14:39
@Nerok

Ja, hast recht.

Diese Begriffswahl ist dann auch noch Politisch ?!?! ungeschickt.

Ich möchte Ihm da aber keine Absicht unterstellen.

Gruß
Mailo


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 15:01
Was bedeutet eigentlich ‚Gott existiert‘?

Nur zwei kurze Wörter. Ich verstehe leider nicht wie hier das Wort ‚existieren‘ benutzt wird.
Etwa so wie in:
„Ein Schmetterling existiert?“

Selbst wenn jemand keine Ahnung hat was ein Schmetterling ist, kann man ihn dieser Person beschreiben.
Z.B. Die Grösse, die Form der Flügel, die Farbe oder wie viele Beine usw.…

Man kann ihn sehr detailliert beschreiben. Wenn das nicht klappt kann man immer noch rausgehen und der Person einem Schmetterling zeigen. (Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten heutzutage.)

Es gibt also eine Referenz in der Realität auf die wir zurückgreifen können. Ausserdem können wir einen Schmetterling sehr genau beschreiben um seine Existenz zu Belegen.

Es ist leicht in diesem Fall den Begriff ‚Schmetterling‘ zu definieren.


Wenn man vom Gegenüber gefragt wird:

„Gib mir ein Beispiel von etwas, was ‚existiert‘?"
Ich würde wohl zum erstbesten Gegenstand greifen (in diesem Fall eine Tasse) und sagen:
„Hier, diese Tasse ist etwas was ich anfassen und untersuchen kann.“
Man kann diese Tasse auch wägen und ihre Existenz noch auf vielen anderen Wegen messen.

So würden viele das Wort ‚Existenz‘ wohl benutzen.

Selbst ein Einhorn kann man jemandem verständlich Beschreiben, auch wenn es nicht existiert.

Beim Wort 'Gott' wird es, finde ich, etwas schwieriger.

Früher gab es viele Götter.

Hades war z.B. der Herrscher der Unterwelt oder Ares der Kriegsgott. Sie konnte man gut beschreiben und sie hatten Bestimmte Aufgaben.

Auch gläubige die Sagen das Gott alles ist, können ihn wenigstens Beschreiben. Man kann das Wort Gott für das Gespräch definieren und darüber reden.

Es gibt aber viele Gläubige die sagen würden dass man Gott nicht messen kann.

Mit dem Wort ‚existiert‘ meinen sie wohl etwas anderes als ich mit dem Beispiel des Schmetterlings oder der Tasse.

Das wäre doch dann mehr ein ‚mentales Konzept‘ Gottes oder nicht?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 15:41
Wer Wissenschaft gänzlich ablehnt der kommt eh schneller in den Himmel, denn konsequetes Ablehnen würde im Umkehrschluss auch bedeuten die Errungenschaften der Wissenschaft nicht zu nutzen...
Richtig. Aber trotzdem sind alle online. :ask: ;)
gäbe es denn die Pyramiden, ohne den Glauben an den Pharao, gäbe es sakrale, monumentale Bauten ohne dass man einen Gott ehren wollte und hätte man ohne diese Inspiration solch Dinge wie Statik erkannt ?
Stimmt. Und Juri Gagarin und die Apollo-Missionen haben sich ins All gebetet! :D
Keiner bezweifelt den religiösen Einfluß auf die Entwicklungsgeschichte. Wenn Du aber so argumentieren willst, mußt Du auch konsequenterweise Deine Fäkalien direkt vor Deiner Haustür
entsorgen! ;)

@DieSache


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 15:51
@BlackFlame
Ja, laut Christentum sind Tiere natürlich keine Götter.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 15:52
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Es gibt aber viele Gläubige die sagen würden dass man Gott nicht messen kann.
das heißt ,du kannst ihn nicht über die fünf Sinne mit einem Meßstab messen,weil er für dich unsichtbar ist

Gott ist genau so real wie ein Schmetterling , nur du siehst ihn nicht mit deinen natürlichen Augen
Mailo schrieb:Das ein allwissender und allmächtiger Schöpfergott, ein Kreation schöpft die einmal auf die Welt los gelassen, nur noch durch Sanktionen und Straf- und Belohnungsandrohung im Zaum zu halten ist
@Mailo
Ja, aber nur wenn man von der Sache nichts versteht kommt dir das so vor


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 16:13
@shauwang

Wir scheinen verschiedene Auffassungen vom Wort 'Existenz' zu haben.
Welche ist deine Definition?
Meine Definition bezieht sich auf Materielle Dinge.

Was Gott ist hast glaube ich schon erklärt. Ist glaube ich der Gott aus der Bibel. Korrigierre mich wenn ich falsch liege.

Schwerkraft und Wind sind auch unsichtbar, dieses Unsichtbar meinst du aber vermutlich nicht.
shauwang schrieb:nur du siehst ihn nicht mit deinen natürlichen Augen
Das erklärt leider nichts.
shauwang schrieb:Gott ist genau so real wie ein Schmetterling
Inwiefern?
Meinst du das er materiell existiert, wie ein Schmetterling?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 16:21
@Snowman_one
shauwang schrieb:
nur du siehst ihn nicht mit deinen natürlichen Augen

Das erklärt leider nichts.
doch es erklärt genau das was es sagt.
Snowman_one schrieb:Meinst du das er materiell existiert, wie ein Schmetterling?
ok , jetzt der Joker

In der Tat existiert Gott materiel , genauer gesagt Stofflich,nur du kannst ihn mit deinen natürlichen Augen nicht wahrnehmen.

und jetzt.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

25.08.2012 um 16:31
@shauwang
shauwang schrieb:Inder Tat existiert Gott materiel , genauer gesagt Stofflich,nur du kannst ihn mit deinen natürlichen Augen nicht wahrnehmen.

und jetzt.
Bei Gott haben wir nichts zum Messen oder können uns nicht auf die Ergebnisse verlassen.
Wenn ich jetzt aber ein extra paar ‚übernatürliche Augen‘ hätte, dann könnte ich Gott erkennen, aber nicht messen.
Das ergibt wie gesagt keinen Sinn.

Du definierst Existenz und Stofflich wohl anders als ich.
Oder du meinst damit das Gott materiell war?
In Form von Jesus vermutlich.

Wenn du auf dieser Grundlage glaubst das Gott existiert, kein Problem.

Aber du kannst weder Gott noch Existieren so definieren das man es versteht. Das ist keine Gute Grundlage um zu glauben.

Normalerweise forscht und Beweist man erst bevor man glaubt.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden