Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:44
Kayla schrieb:Das ist doch unlogisch, was über den Wassern schwebte war allenfalls der Demiurg, welcher aus dem Urbild oder Abbild der Schöpfung geboren wurde.
Aus der Weisheit, die Barbelo @Kayla


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:47
@Niselprim
Das erste Herauskommen ist die Weisheit, welche den Schöpfungsgedanken hervorbreachte.
Also brachte sie den Demiurgen, den Schöpfer hervor, der aber deshalb nicht Gott sein kann, weil das Chaos oder der Jaldabaoth neben ihm existent- und der Herr der Welt ist.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:48
@Niselprim
Niselprim schrieb:
Und er sah die Barbelo im reinen Licht, das den unsichtbaren Geist umgibt und seinen Glanz, und sie empfing von ihm.
Also er,der unsichtbar Geist sah die Weisheit der Schöpfungsidee und die Weisheit empfing vom ihm, was empfing sie, die weisheit, vom unsichtbaren geist


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:55
Kayla schrieb:Also brachte sie den Demiurgen, den Schöpfer hervor, der aber deshalb nicht Gott sein kann, weil das Chaos oder der Jaldabaoth neben ihm existent und der Herr der Welt ist.
Nein @Kayla Jaldabaoth kam erst später.
Der Schöpfer ist CHRISTUS, der Gedanke GOTTes, GOTT, der Autogenes, der Kopf des Alls.

Das Chaos hat nichts mit Jaldabaoth zu tun. Chaos bedeutet lediglich Unordnung oder so,
aber nicht vernichtend oder zerstörend - diese Aspekte kamen erst später hinzu.
shauwang schrieb:Also er,der unsichtbar Geist sah die Weisheit der Schöpfungsidee und die Weisheit empfing vom ihm, was empfing sie, die weisheit, vom unsichtbaren geist
Das Pleroma des Alls @shauwang :D
Über den GEIST GOTTes zum Heiligen GEIST ist das der VATER, das Bewußtsein.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:56
Träumt schön, Ihr Beiden :)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 00:59
@Niselprim
Ja ok nacht dir auch , vielleicht kannst du den Satz mal in einem Beitrag zusammenhangsweise erklären


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 01:15
@Niselprim
stent und der Herr der Welt ist.

Nein Jaldabaoth kam erst später.
Der Schöpfer ist CHRISTUS, der Gedanke GOTTes, GOTT, der Autogenes, der Kopf des Alls.

Das Chaos hat nichts mit Jaldabaoth zu tun. Chaos bedeutet lediglich Unordnung oder so,
aber nicht vernichtend oder zerstörend - diese Aspekte kamen erst später hinzu.
Das kann so nicht stimmen.

Jaldabaoth ist der Sohn der Sophia, der Personifikation der Weisheit in der Gnosis, mit der er streitet. Indem sie sich Güte und Einfalt schöpferisch der Materie zuwandten, schuf Sophia ohne Wissen der anderen Äonen den unvollkommenen Jaldabaoth, den Sohn des Chaos. Von seiner Mutter erhielt er die Lichtkräfte, die er aber zum Bösen einsetzt. Sophia herrscht über die Ogdoas, der Demiurg über die Hebdomas. Jaldabaoth erzeugte sechs weitere Archonten und andere Mitstreiter.
Die von ihm geschaffenen Engel rebellieren gegen Jaldabaoth. Um die Engel in Unterwürfigkeit zu halten, erzeugt Jaldabaoth die Welt. Im Schöpfungsakt entäußerte sich Jaldabaoth aber seiner höchsten Kraft. Als Jaldabaoth dem Menschen die Seele einhauchte, flößte die Sophia ihm den göttlichen Funken des Geistes ein.

Die Rebellion im Himmel wird ja auch als Rebellion gegen Gott beschrieben, der in Wirklichkeit Jaldabaoth ist.

Und:

Durch Strafen versucht er die Menschen dazu zu bringen, ihn als Gott anzuerkennen. Aus mangelnder Verehrung brachte er die Sintflut über die Menschen, aus welcher Sophia Noah rettete.

Steht auch in der Bibel. Es ist auch der Gott der angebetet wurde.

Weiter:
Mit Abraham schloss Jaldabaoth einen Bund. Er solle mit seinen Nachkommen ihm dienen. Die Propheten sollten Jaldabaoths Ruhm verkünden, mahnten zugleich aber durch Einflussnahme Sophias die Menschen an ihren höheren Ursprung und bereiteten die Ankunft Christi vor.

Sie verkündeten den Ruhm Satans, des Bösen, die Propheten.

Auf Veranlassung Sophias besorgte Jaldabaoth die Erzeugung Jesu in der Jungfrau. Zu dessen Verkündigung bediente er sich Johannes des Täufers. Im Moment der von Jaldabaoth veranstalteten Taufe bezog Sophia den Leib Jesu und lehrte durch ihn die Menschen, ihre Bestimmung sei das Lichtreich. Erst ab der Taufe verfügte Jesus über göttliche Kräfte und konnte Wunder tun.

Die Sophia ist der Geist in Jesu, sie ist der Christus und der Gott.

Das Beste kommt noch :

Da Jesus aber sein Reich zerstörte, statt es zu fördern, ließ Jaldabaoth ihn kreuzigen. Vor seinem Martyrium entwich Christus der leiblichen Hülle. Er sitzt zur Rechten Jaldabaoths, ohne dass dieser es weiß. Wenn er alle Keime des Lichtes auf Erden gesammelt und zu sich erhoben hat, ist der Weltlauf der Zeiten vollendet.

Am Kreuz rief Jesus nach seinem Vater im Himmel, der ihn kreuzigen ließ, das muss man sich mal rein tun. Was geht aus dem letzten Satz hervor ?

Neben dem Bösen, dem Jaldabaoth sitzt Christus, die Sophia die Weisheit.

Fazit:

Wenn man den Begriff Gott verwendet, dann meint man den Jaldabaoth.

Doch das Licht der Welt ist die Sophia und Christus. Es gibt also keinen anderen Gott den die Christen anbeten sollten, es sei denn, sie würden das Böse, den Jaldabaoth anrufen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 01:17
@Niselprim
Niselprim schrieb:Träumt schön, Ihr Beiden
Danke, Du auch.:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 06:09
da entgeht nichts dem forschenden allwissenden uns allsehenden Auge
[...]Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 09:17
@Kayla
@Niselprim
Na dann ist ja alles geklärt und wir brauchen den falschen gott ,welcher die Welt im sieben tagen erschuf nicht mehr und können uns dem Wahren zuwenden.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:04
@shauwang
shauwang schrieb:können uns dem Wahren zuwenden.
Ja, denn dieser ist Weisheit und Wissen.


melden
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:30
ähäm, hüstel, darf ich mich mal kurz einschalten, will eure Diskussion weder stören, noch sie ad absurdum führen, was mir ein Leichtes wäre, nur dies eine sei gesagt:

So gut wie nichts von dem, was bisher hier wie in anderen Threads geäußert wurde, trifft zu, bezüglich dessen, wer oder was "Gott" wirklich ist und wir Menschen in Relation zu ihr/ihm, aber das muss euch nicht weiter tangieren, ihr werdet es schon noch herausfinden, keine Frage, höchstens eine solche der Zeit..., die es nicht gibt, hm, und das kann dauern..., doch es ist nichts anderes vorgesehen...denn jeder findet nach Hause, so oder anders, ohne Ausnahme jeder...

Gute Reise wünscht
poet


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:35
@poet
Naja die Kunst mit vielen Worten nichts zu sagen hast du perfekt gelernt.
Auch da will ich dich nicht stören
Gute Reise !

chauwang


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:37
@poet
poet schrieb:So gut wie nichts von dem, was bisher hier wie in anderen Threads geäußert wurde, trifft zu, bezüglich dessen, wer oder was "Gott" wirklich ist und wir Menschen in Relation zu ihr/ihm, aber das muss euch nicht weiter tangieren, ihr werdet es schon noch herausfinden,
Ich nehme an, das Du es ganz genau weißt ? Weisheit und Wissen ist das Wissen darum, deswegen ist es uns erlaubt zu wissen und nicht nur zu glauben. Wir sind in Relation dazu fähig zu erkennen, das der Weg über die Erkenntnis führt und nicht über den Glauben.

Also auch Dir gute Reise


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:41
poet schrieb:noch sie ad absurdum führen, was mir ein Leichtes wäre, nur dies eine sei gesagt:

So gut wie nichts von dem, was bisher hier wie in anderen Threads geäußert wurde, trifft zu,
Jetzt bin ich gespannt. ^^


melden
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:44
ciao Wang,

bon voyage, je vous souhaite,
il serrais très douce et chouette.


@Kayla

mais oui, je le sai bien...il n-y-a pas un doute...


@Reigam

Immer schön die Spannung halten,
nie die Sinne dabei spalten
und sich dem Moment hingeben,
voll vertrauend auf das Leben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:48
@poet
poet schrieb:mais oui, je le sai bien...il n-y-a pas un doute...
Gratulation, wenn Du niemals zweifelst. Leider kann man aber nur durch den Zweifel zur Erkenntnis und Wahrheit gelangen. Wer nicht zweifelt, kann im Irrtum hängen bleiben.


melden
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:52
@Kayla
Kayla schrieb:Leider kann man aber nur durch den Zweifel zur Erkenntnis und Wahrheit gelangen.
...das ist richtig, alles darf, soll, kann bezweifelt werden, denn wir alle müssen erst das sein, was wir nicht sind, um erfahren zu können, wer wir wirklich sind...sprich du musst erst Gott (= dich) vollkommen ablehnen, dich von ihm/dir entfernen, um das Gegenteil erfahren zu können...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:53
@poet
poet schrieb:dich von ihm/dir entfernen, um das Gegenteil erfahren zu können...
Sehe ich auch so.


melden
Anzeige
poet
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von poet

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

27.08.2012 um 10:54
freut mich...sehr sogar


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden