Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Quran und Satan

189 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Satan, Koran ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 01:35
@JackMarco

Ich vertraue auf Allah und deswegen glaube ich das der Koran die Wahrheit ist.
Die Bibel und die Thora sind laut Koran verfälscht worden von Menschen und das ist
meiner Meinung nach auch offensichtlich zu merken.

@trance3008

Sorry... Habe vorhin so schnell geschrieben das ich etwas verwechselt habe.
Ich wollte eigentlich sagen das nur ein Mensch sich selbst ins Verderben bringt,
denn das tut Allah nicht. Ich habe diese beiden Sachen vorhin aus versehen verwechselt,
aber danke das du mich darauf hingewiesen hast. ;)
Jedem kann mal ein Fehler passieren.

Ein Mensch ist für seine Taten ganz alleine verantwortlich und muss dafür am
jüngsten Tag gerade stehen.

Wieso sollte der Koran gerade für die Ungläubigen leicht zu verstehen sein?
Genau die Menschen sollten mehr ihr Gehirn einschalten.
Im Koran wird gesagt... Auch wenn Allah offensichtliche Beweise schicken würde, selbst
wenn er die Engel sichtbar zu den Menschen schicken würde, dann würden die Ungläubigen
trotzdem nicht glauben.

Ich bin keine Gelehrte oder sonst was, aber ich denke schon das ich mich mit meiner Religion
gut auskenne. Und so heile wie du denkst, ist meine kleine Welt gar nicht ;).
Aber ja, trotzdem lebe ich gerne so.
Mein Leben besteht darin, für mein Leben im Jenseits vorzusorgen.
Zu beten, zu fasten, ein guter Mensch zu sein etc.
Das ist meine kleine Welt und die würde ich für nichts in der Welt her geben. ;)


2x zitiertmelden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 09:10
@Cilek02

Also der Koran ist wahr, weil der Koran sagt er sei wahr. Was für eine unglaubliche Logik.
Zitat von Cilek02Cilek02 schrieb:Genau die Menschen sollten mehr ihr Gehirn einschalten.
Ich glaube, dass eher mal du und deinesgleichen ihre Gehirne einschalten sollten.


melden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 19:29
@JackMarco

Nicht alles muss logisch sein.
Ich vertraue auf Allah und das ist das einzige was für mich zählt.

Ich frage mich immer wieder, warum gläubige Menschen oft als dumm abgestempelt werden?
Weil wir das glauben was in den heiligen Büchern steht und auf Gott/Allah vertrauen?

Was ist so dumm daran?

Religion hat nichts mit der Intelligenz zu tun. Ein Gläubiger Mensch ist nicht weniger schlau.

Also mach dir mal keine Sorgen um mein Gehirn, denn das ist stets eingeschaltet.


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 20:25
Zitat von Cilek02Cilek02 schrieb:Also mach dir mal keine Sorgen um mein Gehirn, denn das ist stets eingeschaltet.
Aha, na dann...


melden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 20:31
Die sogenannten "Gläubigen" halten ihren Glauben AN etwas für den Glauben .

Das ist ein Irrtum . Weitverbreitet in den Religionen ( und besonders im Islam ) .

Wer AN "etwas" glaubt , glaubt (=erschafft ) ein Objekt .

Doch !

wie heißt es , "Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen" ( = kein objekt aus Gott machen ) .

und das Bildverbot im Islam will genau auf dasselbe hinweisen.

Gott/Allah ist kein Objekt , AN das man glauben könnte.

Der echte "Glaube" glaubt an gar nichts ! Er ist "ungefüllt" (= will sich kein Bildnis von Gott/Allah machen ).

Glauben heißt immer > nichts wissen ( können ) . und dies zu akzeptieren !!!

Glaube ich AN Allah / Gott / Jehova erschaffe ich nur ein Abbild / eine Vorstellung ( = Götzenbild ).

Mit echtem GLAUBEN hat dieser Glaube an etwas nix zu tun.


2x zitiertmelden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 20:37
@allfredo

Eigentlich ein guter Beitrag, aber;
Zitat von allfredoallfredo schrieb:Mit echtem GLAUBEN hat dieser Glaube an etwas nix zu tun.
??

Was ist ein "echte Glaube" und was machen die Unterschiede? :}


melden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 20:46
Zitat von Cilek02Cilek02 schrieb:Ich wollte eigentlich sagen das nur ein Mensch sich selbst ins Verderben bringt,
denn das tut Allah nicht
Aber die von mir zitierten Suren bestätigen doch gerade das Gegenteil ;)
Zitat von Cilek02Cilek02 schrieb:Wieso sollte der Koran gerade für die Ungläubigen leicht zu verstehen sein?
Dies habe ich dir bereits erklärt. Der Logik eines Gottes nach, dem wirklich was am Wohlergehen seiner Menschen liegt (sofern es ihn gibt), müsste doch besonders wichtig sein, gerade die Schäfchen ins Trockene zu bringen, die im freien herumirren, und nicht jene, die bereits im Stall sind. Wenn du verstehst, was ich meine ;) Ist jetzt mal symbolisch gesprochen. Ein wahrhaft liebender Gott würde doch erkennen, dass gerade die, die in der großen weiten Welt ohne ihn herumirren, seiner Fürsorge und Hilfe ganz besonders bedürfen. Und wenn er es ausgerechnet diesem Teil der Menschen bereits die ersten Schritte einer Annäherung zu ihm so schwer macht, dann spricht das schon für sich. Und dann ist im Endeffekt nur Allah selbst dafür verantwortlich, dass diese Menschen nicht zu ihm finden und ungläubig bleiben. Jedoch nutzt dann Allah seine Machtposition schamlos aus, indem er kurzerhand die Schuld dem Menschen zuschiebt, der ihm gegenüber wehrlos ist, und ihn für SEINE Fehler verdammt. Das ist nichts anderes als eine Demonstration gegenüber dem Menschen, dass er, Allah, keine Moral kennt und mit seinen Geschöpfen rumspringt wie er will. Um die Errettung dieser geht es ihm dabei überhaupt nicht. Es ist nur eine Fassade.
Zitat von Cilek02Cilek02 schrieb:Im Koran wird gesagt... Auch wenn Allah offensichtliche Beweise schicken würde, selbst
wenn er die Engel sichtbar zu den Menschen schicken würde, dann würden die Ungläubigen
trotzdem nicht glauben.
Na das klingt ja toll. So einfach gibt er also seine Menschen auf? So eine Einstellung bedeutet nichts anderes, als dass Allah sich einen Dreck um die Menschen schert. Frei nach dem Motto: "Naja, die glauben ja sowieso nicht, also was solls. Zur Hölle mit denen." (Im wahrsten Sinne des Wortes!) Und es scheint auch so, als ob Allah sich völlig machtlos gegenüber diesem Problem sieht, wenn er schon keinerlei Einsatz und Fürsorge zeigt, um die Menschen zu erretten. Offenbar ist er bloß froh, dass er wenigstens die kleine Gruppe von Anhängern um sich versammelt hat, und den Rest überlässt er kurzerhand seinem Schicksal. Er hat keinerlei Vertrauen in diese Menschen und sie sind ihm egal. Wer nicht für ihn ist, ist gegen ihn und sein Feind auf Ewig. Mal ehrlich, handelt so wirklich ein liebender Gott? Glaubst du das wirklich? Wenn du schon meinst, immer deinen Kopf zu benutzen, dann tue es doch auch mal wirklich und denk darüber nach!


melden

Der Quran und Satan

02.07.2012 um 20:51
"Echter" Glaube ist ein semantisches Hilfskonstrukt von mir , da es keine wirklich passenden Worte dafür gibt , nur Umschreibungen .

"Erwachen" bedeutet ja nicht nur aus der "Ich"-Idee zu erwachen , sondern auch aus dem Glauben AN "etwas" .

Häufig verbleibt dann jedoch eine merkwürdige "Zwitter-Idee" , nämlich die Idee einer Besonderheit dieses "Erwachens/Erleuchtung" .

Erst mit einiger Zeit ( bis auf sehr seltene "Sofort"-ereignisse ) erfolgt auch das Abfallen dieser Besonderheits-Idee des "ich bin erwacht" .

Dann verbleibt nur noch das was ich das Auftauchen der IRRELEVANZ nenne .
Alles Erscheinende ( einschließlich des "eigenen" ) wird ohne jede Besonderheit wahrgenommen .

Es verbleibt ein "einfach sein" im "nun" .
Dies ist ( für mich ) "echter Glaube" .
Eine Zuwendung zum Leben , ohne sich an "etwas" ( = Objekte ) zu binden .

und - wichtig - ohne dass dies getan werden müsste / könnte . ( was wiederum ein "etwas" schaffen würde ).

dieser "leere" Glaube ist nichts gebundenes , sondern nur durch seine Zweifellosigkeit "bemerkbar" .


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

03.07.2012 um 07:13
hey ihr lieben,

Nun,ich nehme mal an,dass all diese Beiträge den moslems,christen und atheisten gehören.

Also ich kann jetzt hier nicht viel schreiben aber mein Beitrag geht eigentlich an den oder die,die am anfang dieses Threads Videos gepostet haben. Ihr wisst schon diese Videos über "Islam ist eine lüge etc." Nun wenn ihr so denkt, dann will ich gerne sehr sehr sehr gerne wissen,wie ihr darüber denkt?

https://www.youtube.com/watch?v=2hZV5QSs_RI

Wenn die User,die diese Videos gepostet haben,Atheisten sind, frag ich mich warum sie nur den Islam in Verbindung mit Lügen und Satan bringen. Wenn ihr (Video poster auf den ersten Seiten) christen seid,dann schreibt mal,was ihr über dieses Video denkt.

Wie ihr auf diesem Video sehen könnt,kann man das alles was man dem Islam sagt,anpassen an den Christentum.


Deshalb halte ich nicht viel von diesen Propaganda Videos.

PS: Ihr müsst erst ab der 5.min gucken. Das was am Anfang ist,ist irrelevant..
PPS: Ihr müsst euch auch nicht das ganze angucken. 1.Thema (Christentum) dauert ne halbe stunde.

Ich denke,wenn man als ein Atheist eine Religion niedermachen will,dann sollte man alle nieder machen. Wenn man als Christ eine andere Religion niedermachen will,dann sollte man auf sein Religion erst mal gucken..

Ich wünsche mir trozdem,dass hier friedlich diskutiert wird. Wir sind alle Menschen.


melden

Der Quran und Satan

05.07.2012 um 18:55
@trance3008
@Cilek02


Friede sei mit euch,
Cilek02 schrieb:
Ich wollte eigentlich sagen das nur ein Mensch sich selbst ins Verderben bringt,
denn das tut Allah nicht
Der zweite Teil ist falsch Bruder, denn Allah swt sagt im Koran:
Zitat von trance3008trance3008 schrieb am 01.07.2012:Sure 14 Vers 4:
"Allah führt nun irre, wen er will, und leitet recht, wen er will."
Es handelt sich einfach um 2 verschiedene Abstraktionsebenen der Existenz, die beide unabhängig voneinander wahr sind.

- Aus unserer Sicht ist 1. wahr
- Aus Gottes Sicht ist 2. auch wahr. Es soll nur eine Machtdemonstration sein, Gottes Ebene auf unser Leben anzuwenden halte ich für dumm. Man sollte immer ein Mensch bleiben.

Wie schon gesagt, Menschen die Allah hassen, werden solche unvorstellbaren Sachen nicht akzeptieren können. Sie werden überall Fehler suchen und Allah gibt ihnen was sie wollen. In ihrer Welt existieren dann wirklich Fehler in Allah. Wir Menschen werden noch reichlich über unsere Irrtümer aufgeklärt werden.

@allfredo
Ist es nicht genau das Gegenteil vom Glauben, ist es nicht Unglaube?


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

05.07.2012 um 19:18
Zitat von idneverfoldidneverfold schrieb:Ist es nicht genau das Gegenteil vom Glauben, ist es nicht Unglaube?
Von einem "Objekt oder Attibuts-Glauben" aus, mag es nach Unglaube aussehen .
Nach dem was für mich in EINsicht des EIGENTLICHEN ( der Ansichtung GOTTes ) deutlich wurde , ist dies die Art wie Glaube funktioniert.
Und das wahrhaft verblüffende an dieser Ansichtung GOTTES oder Allahs ist , dass es halt nicht von beeindruckender gloriöser Pompösität ist , sondern von einer unfassbaren SIMPLIZITÄT .
Nichts ist näher und unmittelbarer .

Wer jedoch an "etwas" glaubt , addiert etwas zu dieser SIMPLIZITÄT . Er/Sie glaubt dann an Objekt-Götzen ( auch wenn er sie den "einzigen Gott" oder Allah nennt ).


melden

Der Quran und Satan

05.07.2012 um 19:36
@allfredo
Ich kann natürlich nur aus meiner Sicht sprechen.
Zitat von allfredoallfredo schrieb:"Erwachen" bedeutet ja nicht nur aus der "Ich"-Idee zu erwachen , sondern auch aus dem Glauben AN "etwas" .
Ich versteh den Glauben genau anders herum. Wir sollen AUF KEINEN FALL aus der IchIdee erwachen, und wir sollen auf keinen Fall den Glauben AN Allah verlieren.

Du vermischst Gott mit Philosophie. Was ist so toll daran, kein ICH zu haben?

Ich habe mich auch eine längere Zeit damit beschäftigt. Ich bin zu dem Entschluss gekommen ,dass Allah uns mit einer Individualität, einem Glauben an das Ungesehene und einer ICH-IDEE erschaffen hat, und es unnatürlich ist, diese Dinge zu verleugnen.
Zitat von allfredoallfredo schrieb:Wer AN "etwas" glaubt , glaubt (=erschafft ) ein Objekt .
Das Gebot ist aber aus gutem Grund "Mach dir kein Bildnis von Gott" und nicht "Glaube nicht AN Gott"

Da liegt ein feiner Unterschied. Gott gibt es ja eh, und der Glaube bedeutet vor allem, dass man das erkennt. Um AN Gott zu glauben, muss man sich kein Bild machen.

Friede sei mit dir!


melden

Der Quran und Satan

05.07.2012 um 20:31
im Zentrum jedes Glaubens steht das "ich" , das halt an Gott/Allah glaubt .

keinesfalls steht Gott/Allah im Zentrum diesen Glaubens .

Es ist das "Ich" das glaubt .

Und dieses "Ich" bestätigt seine ( erwünschte) "Existenz" in dem es glaubt .

Es "benutzt damit GottesKleider" , in dem es glaubt an Gott/Allah zu glauben , sieht es sich selbst als "Ich" bestätigt .



Ich habe derartigen Glauben verloren .

Gott sei Dank . ( auch wenn er diesen nicht benötigt :-) ) es wird "ihn" freuen .


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

17.09.2012 um 12:44
@maryjoanna
Der Islam ist eine Offenbarung eines dämons der die Menschen vom Heil durch Jesus Christus abhalten soll!

Alles was in der Bibel heilig ist, ist im Islam Blasphemie.

Alles was im Quran heilig ist, ist in der Bibel Blasphemie.


Der Quran ist die Gegenlehre der Christen in de Endzeit des teufels selber.

1. Gottheit Christi sowie die fleischwerdung Gottes werden abgelehnt.
2. Die Kreuzigung wird geleugnet (Sühnetod am Kreuz)
3. Die Auferstehung wird geleugnet.
4. Jesus Christus als wiederkommender Richter wird geleugnet.
5. Vater - Sohn Beziehung wird mit allen Konsequenzen abgelehnt.


Vor diesen punkten wie o.g. warnt die Bibel ausdrücklich!!!

Der Mensch will eben Religion und nicht Gott und sein Wort.


melden

Der Quran und Satan

17.09.2012 um 12:57
@SagopaKajmer
Der Film Zeitgeist ist im Bezug auf seine Quellen eine Lüge!

Man hat den Macher des films ausdrücklich aufgefordert Quellen zu geben was er im Bezug auf die angeblichen "Gottessöhne", die Kreuzigungen, und den 24. Dezember zu geben. Die Reaktion war verschwiegenheit und kein Statement.

Das Desaster ist aber das Millionen von Menschen das auch wirklich glauben!
Das Internet gibt eben auch perversen lügnern die Chance Lügen zu verbreiten und diese ganz gezielt einzusetzen!

Das fatale dran ist ja das der Film ein oberflächliches Bild dessen liefert was die Hure in Rom (Vatikan) mit seinem babylonischen Mythraskult propagiert hat...!

Ich danke dem Herrn von ganzer Seele das er mir die Wahrheit über die verlogenen Religionen durch sein Wort geoffenbart hat und ich seinen Sohn kennenlernen durfte.

Jesus Christus ist der Weg die Wahrheit und das Leben und keine "Religion"!

Religionen mordeten und morden, Jesus tat das nicht!
Religionen lügen, Jesus log nie!
Religionen sind von Menschen gemacht, Jesus war schon immer!
Religionen lassen den Menschen für sein Heil etwas tun, Jesus tat schon alles!

Das genaue Gegenteil ist der Fall was Jesus lehrte!

1. Johannes 2,18 Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

17.09.2012 um 13:10
@allfredo
Zitat von allfredoallfredo schrieb am 05.07.2012:Ich habe derartigen Glauben verloren .

Gott sei Dank . ( auch wenn er diesen nicht benötigt :-) ) es wird "ihn" freuen .
Offenbarung 22, 14 Glückselig sind, die seine Gebote tun, damit sie Anrecht haben an dem Baum des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen können. 15 Draußen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.

Das ist das Los derer die sich haben belügen lassen und Freude daran hatten, leider.

2. Thessalonicher 2,10 und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können.

Gott will nämlich:

1. Timotheus 2,4 welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Jesus ist die Wahrheit und liebt den Menschen! :)

Aber Gott selber drängt sich niemanden auf und zwingt auch niemanden denn er greift nicht in unseren freien Willen ein!

Die Menschen werden immer hochmütiger, sie können kein Haar schwarz oder weiss machen und denken sie sind darüber befugt alles zu beurteilen und zu rechten wie sie wollen.

Die Welt ist eine Lüge.


Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.) Die Welt ist eine Lüge und die Bibel ist Wahr.

oder

2.) Die Bibel ist eine Lüge und die Welt ist Wahr.



Wenn Punkt 1.) dann können wir ohne Sorge Leben und machen was immer wir wollen und einfach sterben und fertig.

Wenn aber Punkt 2.) sollten sich manche Menschen ganz schön anschnallen, das weltliche verlassen und das Wort Gottes lesen und um Vergebung ihrer Sünden bitten auf das sie ewiges Leben erhalten und durch die Tore der Stadt eingehen.

Offenbarung 22,14 Glückselig sind, die seine Gebote tun, damit sie Anrecht haben an dem Baum des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen können.

Der Segen und Frieden des auferstandenen aus Nazareth, Amen.


1x zitiertmelden

Der Quran und Satan

17.09.2012 um 13:37
Zitat von lightshotlightshot schrieb:Aber Gott selber drängt sich niemanden auf und zwingt auch niemanden denn er greift nicht in unseren freien Willen ein!
Genauuuu... !! Denn...

Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied, die mich hassen;
und tue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich liebhaben und meine Gebote halten.


Und:

Denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht!

(2. Moses 20, 5-7)

Es gibt noch zuhauf Beispiele dieser Art, wo der liebe Gott sich dem Menschen ÜBERHAUPT nicht aufdrängt und ÜBERHAUPT nicht dessen Willen kontrolliert. Die biblische Lehre eines "liebenden" und "barmherzigen" und "allvergebenden" Gottes ist genauso paradox und schizophren wie die des Qurans. Da stehen sich die beiden Bücher in nichts nach. Also geh doch mal bitte in einem entsprechenden Forum missionieren, hier bist du damit an der falschen Adresse.


melden

Der Quran und Satan

17.09.2012 um 15:31
1.) Die Welt ist eine Lüge und die Bibel ist Wahr.
oder
2.) Die Bibel ist eine Lüge und die Welt ist Wahr.Text
meine Güte woher hast du diesen Glaubensmüll ?

weder Bibel noch Welt sind "wahr" .
Nichts absolkut gar nichts ist "wahr" in dieser Welt .

Diese Welt ist eine Welt der Erscheinungen .

( Gott schuf den Menschen ( und seine "Welt" ) nach (s)einem AB-BILD ! )


Alles was hier ist , ist Ab-Bildung aus GOTT ( = ABSOLTes) .

Nichts > hier ist wirklich / wahr . Weder das , was Du Welt nennst , noch ein Buch ( Bibel ), was aus einer der cleversten Propaganda-Projekte der Menschheit entstanden ist .

etwa 600 vor Christi wurde die Thora ( altes Testament ) von einem König der Judäer erschaffen , der gerade Israel erobert hatte , und mit der Vereinigung dieser beiden sehr unterschiedlichen Gebiete und Ethnien , mit extrem gegensätzlicher Bevölkerungsstruktur - hier hirten in Judäa - dort Bauern und Kaufleute in Israel , erst "das" jüdische Volk erschaffen hatte , in der er aus einem Kompendium diverser regionaler Geschichten und Mythen künstlich eine > chronologische ( ! ) Geschichte eines ( eigentlich gar nicht vorhandenen ) Volkes erschuf , um damit identitätsbildend für sein neues Staatswesen zu wirken .
Eine höchst clevere und wie man sieht , extrem erfolgreiche Propaganda-Massnahme .

In diese, Alten Testament werden dutzende von verschiedenen Bezeichnung für Gott erwähnt , halt aus den diversen , höchst unterschiedlichen Quellen der Mythen begründet .
"DER" Gott entstand erst in den Jahren nach dieser "Schriftgründung" die höchst erfolgreichem Maße durch die Sabbattlesungen zum ersten Riesen-Medien-Entertaionment-Hit wurden , in einer Zeit und einer Region , die außer Lagerfeuergeschichten nix zu bieten hatte . Jetzt saß da ein Rabbi ( = vorleser !!! ) und erzählte spannende Geschichten !
So macht man clevere Innenpolitik !!!

Nur ... mit Gott und seinen ( angeblich ) "heiligen" Worten hat das nicht das geringste zu tun .

Es sind nicht Geschichten von Gott ... sondern Stammes-Geschichten , die auch > über Gott erzählen !


melden

Der Quran und Satan

18.09.2012 um 06:04
@lightshot
Zitat von lightshotlightshot schrieb:Der Film Zeitgeist ist im Bezug auf seine Quellen eine Lüge!

Man hat den Macher des films ausdrücklich aufgefordert Quellen zu geben was er im Bezug auf die angeblichen "Gottessöhne", die Kreuzigungen, und den 24. Dezember zu geben. Die Reaktion war verschwiegenheit und kein Statement.

Das Desaster ist aber das Millionen von Menschen das auch wirklich glauben!
Das Internet gibt eben auch perversen lügnern die Chance Lügen zu verbreiten und diese ganz gezielt einzusetzen!

Das fatale dran ist ja das der Film ein oberflächliches Bild dessen liefert was die Hure in Rom (Vatikan) mit seinem babylonischen Mythraskult propagiert hat...!

Ich danke dem Herrn von ganzer Seele das er mir die Wahrheit über die verlogenen Religionen durch sein Wort geoffenbart hat und ich seinen Sohn kennenlernen durfte.

Jesus Christus ist der Weg die Wahrheit und das Leben und keine "Religion"!

Religionen mordeten und morden, Jesus tat das nicht!
Religionen lügen, Jesus log nie!
Religionen sind von Menschen gemacht, Jesus war schon immer!
Religionen lassen den Menschen für sein Heil etwas tun, Jesus tat schon alles!

Das genaue Gegenteil ist der Fall was Jesus lehrte!

1. Johannes 2,18 Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist
Ok, damit kann ich leben.

Nur weil ich "Zeitgeist" Video gepostet habe,heisst es nicht,dass ich das alles für Wahr halte oder für richtig..mich hat es nur interessiert,wie andere darüber denken..

Als ich zum ersten mal das Video sah,dann hat sich meine sicht auf Religionen schon ein bisschen verändert..


melden

Der Quran und Satan

18.09.2012 um 09:36
@alfredo
doch, die Wahrheit ist wahr, auch dann wenn wir diese nicht erkennen oder erkennen wollen.
Wer behauptet, nichts sei wahr, ist einfach nur bequem und lebt in einer ungeordneten Welt von der er ebenso behauptet diese sei nicht wirklich.
Schnell könnte dich dieser Irrtum aber einholen, wenn du dich ihm stellen müsstest in der wirklichen Welt.
Wir erleben in Wahrheit alles heute aus der Ferne und den Medien. Diese benutzen uns und unsere Antipathien sehr.
Sie böten aber auch die Chance, daß junge des Denkens fähige Menschen sich austauschen und den heutigen Greueltaten egal welcher Religion ein Ende bereiteten, indem sowas wie Toleranz und demokratisches Miteinander, selbst eine Welt verwalten könnte, die sich am Wahren eines jeden Menschlichen orientierte.
Dies sollte zuallererst sein, daß ein jeder Mensch ausnahmslos ein Recht hat zu leben, welches aus diesem Leben selbst hervorgeht und durch dieses verbürgt bleibt und dann sich selbst innerhalb der für ihn besten Möglichkeiten entwickeln darf und dies immer innerhalb der Unterstützung seiner Mitmenschen, selbst dann, wenn diesen dessen Denken zunächst nicht behagt.
Es geht nicht um Meinungen dann, sondern um das was ein jeder verwirklichen kann, wenn er sich dem nächsten gegenüber dem Leben nach verpflichtet fühlt. Nicht durch irgendwelchen Zwang, sondern aus der Achtung innerhalb einer wahren Erkenntnis des Wertes dieses Lebens.
Da wo Meinungsmache und ideologisch Gefärbtes regiert, hat demgegenüber daß Leben keine Chance, weil es hier heutzutage zur Untermauerug derselben alleine dienen soll und benutzt wird. Dies könnten heute aber selbst die Dümmsten erkennen und sehen, daß dies in Wahrheit so ist.


melden