weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 16:51
Mal wieder gut gesagt, @so-ist-es !


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 16:57
@natü

Johannes 1
7 Wenn wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde.

8 Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.

9 Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.

10 Wenn wir sagen, wir haben nicht gesündigt, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 17:19
@natü
natü schrieb:Dann predigen auch die Warner vor der Umweltverschmutzung Sinn- und Hoffnungslosigkeit?
Wer keine Perspektive hat, würde gar nicht warnen.
Doch diese Leute haben eine Perspektive, denn sie machen auf die Realität aufmerksam und nicht darauf das alle Umweltsünder in die Hölle kommen, sondern darauf das eine verschmutzte und verseuchte Natur eine Gefahr für alles Leben ist, da kann man ja schon mal einen Unterschied feststellen, vor allem weil sie wenigstens auf konstruktive Alternativen aufmerksam machen und nicht alles Lebendige verteufeln indem sie Jeden und Alles in die Verdammnis schicken wollen. Und vor Allem behaupten sie nicht das sie ihre Informationen von Jesus haben, der sie ihnen per E-Mail schickt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 17:41
@-Therion
ohne glauben ist es unmöglich gott zu gefallen -----> ohne an sich zu glauben wird man nicht seinen selbstwert erkennent
Beim ersten gebe ich dir Recht, aber beim zweiten. Das sind für mich Menschen die mein Mitleid haben. Was habe ich doch für ein Glück das ich ein genügend Kraft habe und realistisch Denken kann, trotz meines Glaubens. So wiederspreche ich dir, auch ohne glauben an sich selbst kann man vieles im Leben erreichen. Man muß eben nur realistisch sein und keine Luftschlösser aufbauen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 17:52
@Etta
Etta schrieb:auch ohne glauben an sich selbst kann man vieles im Leben erreichen
Kann man eben nicht und das ist schon längst erwiesen. Fremdbestimmte Individuen haben keine persönliche innere Zielgerichtetheit und verlassen sich immer nur auf das, wodurch sie bestimmt sind. Aber genau das kann sie in die Irre führen und macht sie empfänglich für alle möglichen Manipulationen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 17:55
so-ist-es schrieb:Selbsterkenntnis ist wichtig um unsere Unvollkommenheit zu erkennen und Umkehr zu üben,deshalb müssen wir aber etwas haben was Vollkommen ist um zu erkennen,dies ist Gott und Seine Mitteilung ,die Schriften.
kein mensch ist vollkommen und wird es auch niemals sein dafür braucht man keine selbsterkentniss sondern nur etwas logischen verstand um das zu erkennen :)

wir alle machen fehler und diese fehler sollen/dürfen/MÜSSEN sein damit weiterentwicklung überhaupt passieren kann.

und warum streben christen dannach ausserhalb ihrer selbst überhaupt nach vollkommenenheit zu suchen und es in gott zu finden wo sie doch dadurch ihre eigene unvollkommenheit erkennen aber gleichzeitig auch wissen dass sie daran nichts ändern können -------> dafür brauche ich wie gesagt nicht an gott zu glauben und das hat mit selbsterkenntnis auch überhaupt nichts zu tun :)

ich empfinde solche aussagen als ausrede nicht an sich selbst arbeiten zu müssen, seine eigenverantwortlichkeit an gott abgeben zu können.
so-ist-es schrieb:Der häufigste Spruch eines Atheisten ist, neben ,es gibt kein Gott,ich habe keine Sünde.
es gibt auch keine sünde, wer sich selbst sünde einredet oder einreden lässt der macht sich kleiner als er ist und verurteilt sich selbst was das für die psyche bedeutet sieht man an den diversen psychologischen erkrankungen der menschen.

und wenn ein atheist sagt es gibt keinen gott dann heisst es dass er nicht gewillt ist sich eine illusion zu schaffen bzw. sich einer fiktiven autorität namens gott zu unterwerfen um dadurch seine existenz als minderwertig einzustufen oder verantwortung an jenes wesen abzugeben.

atheisten brauchen keine vorstellung eines gottes oder die aussicht auf paradis, ewiges leben, auferstehen ectr. geschweige denn ein androhen der hölle um ihren weg zu finden weil sie sich ihrer selbstverantwortlichkeit bewusst sind.
Etta schrieb:Beim ersten gebe ich dir Recht, aber beim zweiten. Das sind für mich Menschen die mein Mitleid haben. Was habe ich doch für ein Glück das ich ein genügend Kraft habe und realistisch Denken kann, trotz meines Glaubens. So wiederspreche ich dir, auch ohne glauben an sich selbst kann man vieles im Leben erreichen. Man muß eben nur realistisch sein und keine Luftschlösser aufbauen.
an sich selbst zu glauben heisst doch nicht sich unerreichbare ziele zu setzen sondern bedeutet durch positives denken sich selbst zu motivieren und dadurch selbstvertrauen zu erlangen.

wenn du nicht an dich selbst glaubst werden auch andere nicht an dich glauben können!


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 18:06
@-Therion-
-Therion- schrieb:und warum streben christen dannach ausserhalb ihrer selbst überhaupt nach vollkommenenheit zu suchen und es in gott zu finden wo sie doch dadurch ihre eigene unvollkommenheit erkennen aber gleichzeitig auch wissen dass sie daran nichts ändern können
Da mußt du was falsch verstanden haben, Jesus sagte einmal ,seid Vollkommen wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.
Christen wissen ,daß sie vollkommen sein müßen als Beispiel dient Gott selber
-Therion- schrieb:es gibt auch keine sünde, wer sich selbst sünde einredet oder einreden lässt der macht sich kleiner als er ist
Wenn ich weis .daß ich Sünder bin,weis ich ,daß ich mich ändern muß.wer sich einredet keine zu haben, ändert sich auch nichts
-Therion- schrieb:atheisten brauchen keine vorstellung eines gottes oder die aussicht auf paradis, ewiges leben, auferstehen ectr. geschweige denn ein androhen der hölle um ihren weg zu finden weil sie sich ihrer selbstverantwortlichkeit bewusst sind.
Das sei ihnen ja auch unbenommen,es ist jedermanns eigene Entscheidung,wenn sie kein Verlangen nach Gott,Paradies,Ewiges Leben und Auferstehung haben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 18:22
so-ist-es schrieb:Da mußt du was falsch verstanden haben, Jesus sagte einmal ,seid Vollkommen wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.
Christen wissen ,daß sie vollkommen sein müßen als Beispiel dient Gott selber
aber der mensch kann niemals vollkommen sein das ist ein ding der unmöglichkeit.
so-ist-es schrieb:Wenn ich weis .daß ich Sünder bin,weis ich ,daß ich mich ändern muß.wer sich einredet keine zu haben, ändert sich auch nichts
wie ich schon schrieb lernen wir durch/aus unseren erfahrungen daher kann es keine sünde sein fehler zu begehen weil wir uns genau durch diese weiterentwickeln und das bis an unser lebensende wodurch wir auch niemals vollkommenheit erlangen können weil wir stätig einem lernprozess ausgesetzt sind. wer sich dessen bewusst ist kann das nicht als sünde sehen und ich brauche auch keinen gott dafür um das zu erkennen weil es sich aus dem lauf des lebens ergibt.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 18:36
@-Therion-
-Therion- schrieb:aber der mensch kann niemals vollkommen sein das ist ein ding der unmöglichkeit.
Das siehst du mal,welch hohes Ziel die Christen haben

Jesus sagte einmal ,alles ist möglich ,dem der glaubt
-Therion- schrieb:wie ich schon schrieb lernen wir durch/aus unseren erfahrungen
Ja, wenns weh tut, ansich ändert sich ein Mensch recht selten aus eigenem Antrieb heraus,aber das mag ja auch Ansichtssache sein.
-Therion- schrieb:daher kann es keine sünde sein fehler zu begehen
Sünde ist nichts anderes als Fehlverhalten,da wären wir gleicher Meinung,
-Therion- schrieb:ich brauche auch keinen gott dafür um das zu erkennen weil es sich aus dem lauf des lebens ergibt.
nur was ist alles Fehlverhalten ich glaube da sind wir nicht mehr gleicher Meinung,die Schrift sagt uns was Fehlverhalten ist


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 19:33
Keine Lüge. Denn wer sollte Lügen? Nur der, der es besser weiss.
Wer weiß es besser? Gott selbst, von dem wird hier ja
ausgegangen.
Also lasst uns fragen, wenn fragen wir?

Da ich über Gott keine Auskunft geben kann, bleibe ich bei meinen
bescheidenen Mitteln.

Trinität ist das Thema.
Also das Jesus, der fleischgewordene Gott ist!

Schwer ist an dieser stelle, das Jesus am Kreuz diese
Position weggenommen bekam. "Mein Gott, warum hast du mich verlassen."

Also da war er nicht Gott im Fleisch.

was ist Dreieinigkeit?

Jesus ist der heilige geist, ist Jesus und ist Gott der Vater.

Das stimmt mit folgender Bibelstelle überein:
"Jesaja 9:6 Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben ...
bibeltext.com/isaiah/9-6.htm Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater Friedefürst; .."

Rat steht für heiliger Geist = Ratgeber
Ewig Vater
Friedefürst

Nun wie können die "drei" Eins sein?

Es scheint, es gibt keine Entsprechung im materiellen Sinne!
Nun ist Gott auch nicht Materie. Jesus war biologische Materie. Mensch!
Wie aber war er (ist ER) auch Gott, als er auf Erden war?
Nun (nochmal:), Gott auf Erden wird fleischgewordener Gott genannt oder Gottes Sohn!
Das kennen wir auch nicht materiell. Unser Sohn ist ja nicht eins mit dem Vater.
Jesus sagt dies aber in Johannesevangelium Kapitel 17.
- Johannes 10 (Luther 1912)
bibel-online.net/buch/luther_1912/johannes/10/29 Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer denn alles; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen. 30 Ich und der Vater sind eins.

Nun ist mein Motto; "Gott ist Denkbar, Fühlbar und als Sein zu erfassen."
Vielleicht sollte man in die Mathematik gehen. oder besser noch in den Dreiklang
der Musik.
A-Dur wird gebildet aus A-Akkord besteht aus den Noten: Dreiklang A - Cis - E

Ist Gott ein Dreiklang? Wenn man das sagen kann, dann wäre die Trinität doch geklärt.
Kurzzeitig wurde Jesus von Gott verlassen, aber nicht vom Vater!
Das wäre ein anderes Problem. Und würde den Dreiklang zerstören. Zu einem Zwei oder Einklang!
Wenn Jesus kurzzeitig nicht Gott wäre, wäre dann die Trinitätslehre nicht wahr?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 19:37
@amroe
amroe schrieb:Ist Gott ein Dreiklang?
Das wäre ja ziemlich eintönig, wenn er nur aus drei Tönen bestehen würde und die schöpferische Vielfalt hätte keine Chance. Bräuchte man für den Vergleich nicht eher die ganze Tonleiter ?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 19:41
@-Therion-
-Therion- schrieb:es gibt auch keine sünde,
Wenn man für Sünde "Fehler" einsetzt, sieht die Sache schon wieder etwas anders aus ;)
-Therion- schrieb:wer sich selbst sünde einredet oder einreden lässt der macht sich kleiner als er ist
...
Hier formuliere ich mal um: Wer sich selbst Fehler einredet ... macht sich kleiner als er ist....

Fehler einreden und einreden lassen halte ich auch für falsch. Aber in meinen Augen bedeutet es Größe, zu den eigenen Fehlern - wenn man sie mal gemacht hat - zu stehen.
-Therion- schrieb:...und verurteilt sich selbst,was das für die psyche bedeutet sieht man an den diversen psychologischen erkrankungen der menschen.
Wenn man sich selbst für seine Fehler verurteilen würde, wäre das alles andere als gut, da hast Du Recht.
Es kommt wie gesagt nur darauf an, "dazu zu stehen" (in der Bibel wird es als "Sünden bekennen" ausgedrückt) und daraus zu lernen, das ist das Einzige was helfen kann.

Aber ich denke, damit renne ich jetzt bei Dir offene Türen ein, oder? ;)
Der Knackpunkt scheint mir nur zu sein, wie man "Sünde" definiert (ich sage eben "Fehler" dazu).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 21:40
@Kayla nicht 1 Dreiklang, sondern ein Dreiklang.
der Unterschied ist die allgemeine Betitelung! Nicht die einzige Betitelung


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

14.03.2013 um 22:29
@amroe
amroe schrieb:der Unterschied ist die allgemeine Betitelung!
Ah ok. Verstehe.:)


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 01:54
@Optimist

Sünde.

Naja, frag 10 Leute, du bekommst 10 Antworten.

Prozessbeschreibend: Etwas, was unterlassen werden sollte, nicht zu unterlassen.

Einer der es nicht weiß, lernt es dadurch, in dem er es macht.
Womit er keine Sünde begeht / Fehler macht.

Einer der es weiß und nicht daraus lernt, sondern es weiterhin tun würde, mit dem wissen und der inneren überzeugung dass er es eigentlich lassen sollte, begeht eine Sünde / einen Fehler.
Während er das auch so lange macht, bis der Fehler / die Sünde, lehrreich wird und damit kein Fehler / keine Sünde mehr.

Und weit entfernter Blick, jemand der es tatsächlich, wirklich, besser wüsste, würde es besser machen.
Das er es nicht tut, ist der Beweis, dass er es nicht besser weiß.
Ungeachtet ob er sprachlich wiedergeben kann, was nicht in Ordnung sei.

Womit jeder frei von Sünde ist, nur er selbst kann sich das einreden, bis er es besser weiß: und zwar, dass er ja nie Sünde begangen hat.
Wirrwarr :D

Wenn du nicht nur überzeugt bist, sondern "weißt" (meinst zu wissen) dieses und jenes sei besser zu unterlassen, wirst du es ohne innen widerstand unterlassen, ohne daran zu denken, es vielleicht dennoch zutun, höchstens rein sprachlich.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 04:53
aber der mensch kann niemals vollkommen sein das ist ein ding der unmöglichkeit.

Das siehst du mal,welch hohes Ziel die Christen haben

Jesus sagte einmal ,alles ist möglich ,dem der glaubt
natürlich ist alles möglich aber in einen einzigen leben vollkommenheit zu erlangen das widerspricht jeglicher logik und das weisst du auch genau.
so-ist-es schrieb:Ja, wenns weh tut, ansich ändert sich ein Mensch recht selten aus eigenem Antrieb heraus,aber das mag ja auch Ansichtssache sein.
gerade wenns weh tut lernst du am meisten und das ist nicht ansichtssache sundern EINSTELLUNGSSACHE (dir als christ sollte das eigentlich klar sein hat doch jesus auch für euch gelittendamit IHR daraus lernt aber ich befürchte diesbezüglich ist er vergebens gestorben) .... eine positive/richtige einstellung kommt nicht von alleine und ist harte arbeit an seiner persönlichkeit die sich meist über jahrezehnte entwickelt wenn man den WILLEN dazu hat.

christen brauchen diesen willen nicht denn durch ihren glauben wurde dieser gebrochen, sie haben nicht diesen antrieb und verlassen sich auf gott womit sie sich eigentlich nur selbst verlassen psychologisch gesehen.
so-ist-es schrieb:nur was ist alles Fehlverhalten ich glaube da sind wir nicht mehr gleicher Meinung,die Schrift sagt uns was Fehlverhalten ist
oh bitte, brauchst du wirklich die bibel dazu um zu wissen wie du dich verhalten sollst, was falsch oder gerecht ist, was du tun musst um ein redlicher mensch zu sein ...... wenn dem so ist dann empfinde ich das aber mehr als traurig!

ihr christen klammert euch verzeifelt an die bibel,an eure religion und an einen gott , ihr hängt wortwörtlich buchstabe für buchstabe an der bibel wie an einem stückchen brot ohne sie wirklich zu verstehen und habt gar keine eigenen argumente mehr als auf die bibel zu verweisen
----------> heisst glaube denn den verstand auszuschalten, keine eigene meinung haben zu dürfen - merkt ihr gar nicht wie sehr ihr euch damit von euch selbst entfernt,die eigenverantwortlichkeit verloren geht .... ich kann das echt nicht verstehen sorry.


nimm einen gläubigen die religion und er wird daran zerbrechen - nimm einen atheisten ALLES und er wird darüber lächeln, aufstehen und von vorne beginnen!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 05:00
Optimist schrieb:Fehler einreden und einreden lassen halte ich auch für falsch. Aber in meinen Augen bedeutet es Größe, zu den eigenen Fehlern - wenn man sie mal gemacht hat - zu stehen.
richtig denn nur wer auch zu seinen fehlern stehen kann besitzt wahre größe und wird eine veränderung seiner persönlichkeit bewirken können.

dafür brauche ich weder den glauben an gott noch muss ich mir sünde/fehler einreden oder buse leisten, der glaube an mich selbst reicht dazu völlig aus um zu dieser einsicht zu kommen und auch dafür um eine veränderung zu bewirken.
Optimist schrieb:Es kommt wie gesagt nur darauf an, "dazu zu stehen" (in der Bibel wird es als "Sünden bekennen" ausgedrückt) und daraus zu lernen, das ist das Einzige was helfen kann.

Aber ich denke, damit renne ich jetzt bei Dir offene Türen ein, oder?
Der Knackpunkt scheint mir nur zu sein, wie man "Sünde" definiert (ich sage eben "Fehler" dazu).
du hast absolut recht :)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 12:11
@-Therion-
-Therion- schrieb:ihr christen klammert euch verzeifelt an die bibel,an eure religion und an einen gott , ihr hängt wortwörtlich buchstabe für buchstabe an der bibel wie an einem stückchen brot ohne sie wirklich zu verstehen und habt gar keine eigenen argumente mehr als auf die bibel zu verweisen
Jesus sagt,der Mensch lebt von jedem Wort aus dem Munde Gottes
-Therion- schrieb:heisst glaube denn den verstand auszuschalten, keine eigene meinung haben zu dürfen - merkt ihr gar nicht wie sehr ihr euch damit von euch selbst entfernt,die eigenverantwortlichkeit verloren geht .... ich kann das echt nicht verstehen sorry.
Jesus sagte zu seinem Vater, nicht mein Wille sondern dein Wille geschehe.
Nur er weis das absolute Gute


Du weist ja ,daß der Teufel bei der Versuchung Jesu in der Wüste ähnlich argumentierte,ich erwiedere dir mit der gleichen Schrift die Jesu benutzte


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 13:15
so-ist-es schrieb:Du weist ja ,daß der Teufel bei der Versuchung Jesu in der Wüste ähnlich argumentierte,ich erwiedere dir mit der gleichen Schrift die Jesu benutzte
und warum .... also muss ich davon ausgehen dass du nicht wirklich verstanden hast was in der bibel gehlehrt wird denn sonst würdest du mit deinen eigenen worten argumentieren und nicht aus der bibel zitieren.

das ist mir übrigens nicht nur bei dir aufgefallen sondern auch bei anderen gläubigen, ihnen ist kaum eine eigene/freie meinungsäußerung zu entlocken weil sie sich meist auf die bibel berufen oder einfach bibelzitate gepostet werden.

jetzt versetze du dich bitte und auch die anderen gläubigen die hier mitlesen mal in die situation eines atheisten der ständig irgendwelche zitate aus der bibel zu lesen bekommt anstatt wirklich PERSÖNLICHE aussagen/meinungen zu erhalten .....

das ist nicht nur langweilig da nicht nur ich sondern auch viele andere atheisten sowieso die zitate alle kennen sondern auch sehr mühsam und bringt mich/uns kein stück weiter um zu ergründen weshalb gläubige so überzeugt von ihrem glauben und der existenz gottes sind und welche argumente sie dafür bringen können. - nur so kann auch eine diskussion funktionieren.

@Optimist schafft es doch auch also warum fällt das anderen so schwer .... kann ich echt nicht verstehen.


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

15.03.2013 um 13:50
@-Therion-
-Therion- schrieb:also muss ich davon ausgehen dass du nicht wirklich verstanden hast was in der bibel gehlehrt wird denn sonst würdest du mit deinen eigenen worten argumentieren und nicht aus der bibel zitieren.
Es geht doch nicht um persönliche Schuldzuweisungen,wenn du die Schrift anders verstehen willst,dann tu das weiterhin.Ich habe dazu eine andere Meinung,
Ein gläubiger Christ kann zu dem Wort Gottes keine andere eigene Meinung haben, dann ist er kein Christ, sondern Atheist,da kann man glauben was man will.Eine persönliche Meinung schliest das Christentum aus,deshalb ist es ja eine Religion,wo man glaubt was geschrieben steht.
Ich denke damit hast du es jetzt verstanden

Übrigens von Atheisten bekommt man ja auch immer die gleichen Aussagen zu hören,daß jetzt einseitig auf Christen festlegen zu wollen entspricht nicht der Wahrheit.

@Optimist ist ein Suchender
der sich noch nicht festgelegt hat


,


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden