weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 18:26
Der heilige Geist ist Gott selbst:
1 Mose.
2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
Hier steht doch, der Geist Gottes.
Der Geist Gottes zeigt sich in Verbindung mit Gott, also was kann es sein ?
Nur er selbst.
Jesus zeigt sich Unabhängig vom Vater,
er gibt ihm alle Ehre, betet zu ihm, sagt das der Vater größer ist als er selbst.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 19:14
Die Trinität ist leicht zu erfassen mit der Philosophischen Betrachtung der zahlen. 1 2 und 3.

was die TRINItät ja aussagt, die ersten drei Zahlen.

Die gewissermaßen eine Einheit darstellen.


gottesfurcht



Da die 1 alleine (ein Punkt alleine im Nichts) sich nicht erkennen kann.
So erschafft dieser eine Reflektion von sich selbst , noch eine 1. Das ist in den Geschichten das Licht Gottes, Der Sohn/Engel, als Gott, aber erschaffen.

Dies bedeutet eine Linie von der 1 zur 2, von einem Ich zu einem Du. Dieses Licht wird in eine Form gebracht durch die Dunkelheit der See-le eines Betrachters, eines Begrenzers, der 3, wodurch eine Fläche, (FORM) entstehen kann. Das alles ist Ausdruck Gottes.

Die 1 kann man als neutral betrachten, die 2 als männlich (positiv) und die 3 als weiblich (negativ).

Das ist in der christlichen Bibelgeschichte Vater, Sohn und heiliger Geist. Der Sohn ist männlich/weiblich und der Geist ist weiblich/männlich. (Yin/Yang)


Zählt man 1, 2 und 3 zusammen ergibt es 6, die Zahl der Sonne. Multitpliziert man diese drei zahlen miteinander, ergibt es auch 6. --> Tiphareth, inneres Sonnenzentrum des Menschen.

Die Sonne 6 ist das Symbol für den Gott als Mensch, und die 2, das erste" Licht" ist das Symbol für das Prinzip der Erkennens des Gottes in sich selbst. was in der 3 in einer Form dargestellt ist, somit ist Gott erst in der Trinität überhaupt erfassbar, nämlich weil Er hier erst eine Form hat, wozu auch das Wort Gott gehört, und jemand der es ausspricht und jemand der es hört....


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 19:57
@snafu
Typische Kabbalische Hermetische Auslegung,
die aber mit der Bibel an sich wenig zu tun hat. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 20:25
Natürlich hat es mit der Bibel zu tun, da die Bibel in kabalistischer Struktur gschrieben ist. Und daraus ursprünglich auch der Gedanke einer Trinität enstanden ist. Doch wird das in der Bibel nicht erklärt, da die kabalah in der Bibel nicht erklärt ist. :)
@GiusAcc


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 20:29
@snafu
Die Lehre an sich entsteht für die Christen aus der Bibel.
Ob dafür oder dagegen.
Mit Bibelverse. Und nicht mit Erde, Mond und Sterne.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 21:52
@snafu
pippi langststrumpf steht auch nicht in der bibel ,weiss aber mindestens genausowenig wie die kabbala:



melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 22:18
snafu schrieb:Natürlich hat es mit der Bibel zu tun, da die Bibel in kabalistischer Struktur gschrieben ist.
Um das zu verstehen muss man schon zwischen den Zeilen lesen können, dazu scheinen @GiusAcc und @pere_ubu allerdings nicht in der lage zu sein, da sie eben dies nicht können. Sie lesen nur das was schwarz auf weiß geschrieben steht.
Das @pere_ubu so ein unsinniges Video postet entsteht dadurch das er eben nur ein schwarz denken hat und die Hintergründe nicht begreift.
Kabalah ist auch nicht so einfach zu verstehen, manchmal muss ich auch einen Post zwei mal lesen bevor ich ihn verstehe.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 22:49
Beitrag von snafu, Seite 373
Dann erkläre das doch mal.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 23:09
Was verstehst du daran nicht? @GiusAcc

ich schrieb ja, die philosophische Betrachtung der Zahlen, das bedarf philosophisches darüber Nachdenken, durch einfach drüberlesen ist es wohl eher nicht zu verstehen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 23:34
ja ,bloss sollte bekannt sein ,dass die bibel kein philosophiewerk ist . @snafu
du vermischst also äpfel mit tomaten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.12.2013 um 23:40
damit wärst ein prima katholik, weil die mit augustinus philosophie und bibel miteinanderander vermengt haben :D @snafu
googel mal unter hellenisiertem judaismus ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 08:11
Wie kann so eine Thread so viele Seiten bringen? Ich will ja nicht stören, aber die Frage ist so interessant wie die Farbe des Drecks unter den Fingernägeln nachdem man wen ausgegraben hat.

Nein echt jetzt, ich erkennen nicht das Ziel hier.

Es ist kein Frage der Philosophie, keiner der Physik, also eine der Religion oder Theologie. Damit verliert sie eh jegliche Realität.


@snafu

Bei allem Respekt, aber ist das so echt Deine Meinung?

Ich halte diese Aussage mit Verlaub für genau so eine sinnbefreites Geschwafel wie das aus der Esoterik. Oder der freien Energie. Ich kann Gott hinterfragen und erfahren, ohne den Murks mit der Trinität, ohne Bibel und ohne jede Vorgabe einer Religionsrichtung. Jede Religion die mir sagt, wie und wo ich Gott zu finden habe, kann mir mal an die Füße fassen. Geht es noch? Damals schon mit dem Religionslehrer hart Kämpfe gefochten, da war ich acht Jahre alt. Schauen wir mal was da steht:

Da die 1 alleine (ein Punkt alleine im Nichts) sich nicht erkennen kann.

Arg....

Noch mal Arg....

Gleich, Sekunde, bin noch am Fassung suchen...

So nun aber. Also. ...

Arg...

Sorry, ging doch noch nicht... :D

„Da die 1 alleine (ein Punkt alleine im Nichts) sich nicht erkennen kann.“ ???

Geschwurbelgenerator testen?

Hast Du schon immer solche Dinge geschrieben, dachte immer ganz Vernünftiges von Dir gelesen zu haben.

Also die „1“ ist ein Vorstellung, die „1“ ist ganz sicher kein Punkt und schon gar nicht im Nichts. Und grundsätzlich verfügen Zahlen selten über Augen, da sollte es nicht verwundern, dass so eine „1“ im Nichts sich selber nicht erkennen kann. Schön blöde, wir wissen doch alle wie eitel so die „Einsen“ sind, also ich kenne keine die da alleine ohne Spiegel ins Nichts geht. :D

Dann ist Nichts kein Raum, da ist eben Nichts, wo nichts ist, ist Nichts, also nicht mal Raum, da geht also per Vorgabe schon mal nichts rein. Logisch oder? Nichts ist wie, ich habe keinen Eimer und darin einen Liter Wasser. So und nun ist da also Nichts, nicht mal Raum, und angenommen Du bekommst da Deine „1“ rein, dann war es das mit Nichts. Denn da ist ja dann die „Eins“. Um diese ist weiter ganz viel Nichts, also ist das Nichts ja weg, denn da ist ja nun die „1“.

Aber klar, solange die nicht bei Fielmann war, und einen Spiegel bekommt, wird die sich nicht erkennen können. Das hat damals auch immer schon der Vater der „1“ gesagt, er sagt immer: „Junge Du bist unsere 1, und denke immer daran, geh nie ohne Spiegel ins Nichts, denn sonst kannst Du Dich da nicht erkennen.“ :D

Und macht das Sinn? Nun dämmert der Begriff „sinnbefreit“ durch den Nebel?

Ist Dir eigentlich klar, was für ein Unfug Deine Aussage da ist?


So nun mal weiter:

So erschafft dieser [neP: der einsame Punkt alleine im Nichts ist gemeint] eine Reflektion von sich selbst, noch eine 1.



Echt wie macht der das? Der Punkt ist ja nur die 1, aber egal, mir neu das Punkte oder Einsen so einfach mir nichts, dir nichts eine Reflektion ihre Selbst erzeugen können. Und die Reflektion eines Etwas ist nie ein weiteres Etwas. Versuch mal mit der Reflektion eines 100 € Scheins was einzukaufen. :D Wie auch immer, hätte die Eins gleich einen Spiegel mit ins Nichts genommen, hätte das mit der Reflektion geklappt.



Das ist in den Geschichten das Licht Gottes, Der Sohn/Engel, als Gott, aber erschaffen. Dies bedeutet eine Linie von der 1 zur 2, von einem Ich zu einem Du.

Alter Kannibale...

Das ist füllig sinnloses Geschwafel, und keine Geschichte. Keine Begriffe definiert, und definierte Begriff fernab ihrer Definition verwendet, wirklich grauenhaft. Erst ist da einsam eine „1“ im Nichts, was schon Mumpitz ist, dann ist die ein Punkt und reflektiert sich selber (würde ich ja gerne mal sehen, wie das so geht... :D) und dann ist da noch einer, dann ist der erst nun ein Ich und der Zweite ein Du, ... Ja nee ist klar - darum heißt der Kram auch „Glauben“, muss eben so gefressen werden, denn mit „verstehen“ hat der Unfug nun wirklich nichts zu tun.



Dieses Licht wird in eine Form gebracht durch die Dunkelheit der See-le eines Betrachters, eines Begrenzers, der 3, wodurch eine Fläche, (FORM) entstehen kann. Das alles ist Ausdruck Gottes.

Was? Hab ich was verpasst, wie nun Licht? Wo ist da Licht? Da war nichts, dann ne 1, dann zwei davon, aber von Licht war nie die Rede. Die Geschichte des Lichts ist nun gleich das Licht? Was? Wie? Und wie wird Licht in Form gebracht?
Durch die Dunkelheit der Seele?
Es wird immer schlimmer...



Die 1 kann man als neutral betrachten, die 2 als männlich (positiv) und die 3 als weiblich (negativ).

Jo, kann man, muss man aber nicht, man kann sich auch einen Reißverschluss an den Hintern nähen lassen, da gibt es viele lustige Dinge. Und warum „weiblich“ negativ?

Und davon mal abgesehen sind die Zahlen 1, 2, 3 alle positiv. Aber toll, wir lernen nun, die 3 ist im Christentum (einer bestimmten Interpretation nach...) also negativ. Toll Till.



Das ist in der christlichen Bibelgeschichte Vater, Sohn und heiliger Geist. Der Sohn ist männlich/weiblich und der Geist ist weiblich/männlich. (Yin/Yang)

Klar, alles logisch, regelrecht zwingend das die Dinge so sind. Wobei das Du nun Jesus zu einer Transe machst :D, ich weiß nicht wirklich ob das viel Zustimmung in der Gemeinde bringen wird.




Zählt man 1, 2 und 3 zusammen ergibt es 6, die Zahl der Sonne.

Ach was echt jetzt? Soso, die Zahl der Sonne, klar wir könnte es anders sein. Denn wenn die drei allein sich nicht erkennen kann, reflektiert sie sich eben, dann ist sie sechs und ohne Licht keine Reflektion also manifestiert sich eben die Sonne im Nichts. Da wird es im Nichts echt langsam voll.


Die Sechs ist eine vollkommene Zahl. Ihr Bild ist das Hexagramm, ein Stern aus zwei Dreiecken mit einer Spitze nach oben und einer nach unten. Die Spitze oben ist das Zeichen für Feuer, die unten das Zeichen für Wasser. Die Sechs vereint gleichwertige Gegensätze harmonisch in der diesseitigen Welt. Sexuallität, Heirat und Kommunikation sind Themen der Sechs. Die Sechs ist das Symbol der Gottheit in der Welt.

Quelle: http://www.kirchenweb.at/gluecksbringer/talisman/zahlenmagie.htm

Wo bitte findet man die Aussage, dass die 6 die Zahl der Sonne ist? Und warum ist sie es? Und wessen Zahl ist dann die 7? Kann ich die haben? So „7“ ! die Zahl des Manuels!



Multipliziert man diese drei zahlen miteinander, ergibt es auch 6. --> Tiphareth, inneres Sonnenzentrum des Menschen.

Tja, wenn man sie aber dividiert? Kann Gott nur multiplizieren? Ich hätte gerne einen, der jede Rechenart sicher beherrscht.



Die Sonne 6 ist das Symbol für den Gott als Mensch, und die 2, das erste" Licht" ist das Symbol für das Prinzip der Erkennens des Gottes in sich selbst. was in der 3 in einer Form dargestellt ist, somit ist Gott erst in der Trinität überhaupt erfassbar, nämlich weil Er hier erst eine Form hat, wozu auch das Wort Gott gehört, und jemand der es ausspricht und jemand der es hört....

Blubber...

Sag mal, dass hast Du doch wo abgeschrieben, dass ist doch nicht Deine ernsthafte Meinung? Und nicht falsch verstehen, ich greife nicht Dich als Person an, und schon gar nicht den Glauben, sondern ich gebe nur meine ganz persönliche Meinung zu Deinen Aussagen wieder. Ich beziehe mich auf die Aussagen, nicht auf Dich oder Deinen Glauben.

Wie auch immer, der Beitrag von Dir ist in meinen Augen völlig sinnfreies Geschwurbel.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 08:17
@snafu
ich schrieb ja, die philosophische Betrachtung der Zahlen, das bedarf philosophisches darüber Nachdenken, durch einfach drüberlesen ist es wohl eher nicht zu verstehen.
Das hat nichts mit Philosophie zu tun. Das ist wirklich einfach sinnloses Zeug. Da kann alles erfunden werden, wenn eine 1 schon was "erkennen" kann, oder sich mal eben so einfach durch "Reflexion" verdoppelt, dann ist alles oder nichts möglich. Da muss schon Licht sein, nur das kann reflektiert werden. Also nur eine 1 alleine im Nichts, da kann nichts reflektiert werden.

Und wie soll das aussehen, da ist die 1 ganz alleine so im Nichts und denkt sich, boa Alter Schwede ist das hier öde.... :( Nix Party, nix mal ne Usche hier zum knattern, boa echt...

Aber ich könnte ja mal ne Runde reflektieren, dann bin ich zweimal da. Und so weiter...

Das kann doch einfach nur ein Scherz sein... :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 08:18
@pere_ubu

Das ist einfach alles nur Unfug, das hat nichts mit Philosophie zu tun.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 08:43
@snafu

Nun gut, habe eben ein paar Deiner Beitrage quer gelesen und denke ich muss meinen Beitrag mal ergänzen. Besser ist das.

Ich bin gläubiger Atheist, so würde ich es nennen.

Das heißt ich schließe die Existenz einer größeren Intelligenz als die des Menschen nicht aus. Im Ernst, so helle sind wir nicht, sehr wahrscheinlich ist da viel mehr drin. Ich beginne in der Philosophie gehe über die Physik und stolpere über die QT in den Buddhismus. Auch C.G. Jung und der Kram darum ist bekannt und verschraubt.

Ganz deutlich, ich habe eine Vorstellung von „Gott“ nur ist die fernab von der, welche die Bibel oder das Christentum vermittelt. Die Bibel ist für mich nur ein Buch, geschrieben von Menschen, gefüllt mit viel Unfug, Grausamkeiten und Lügen. Tut mir Leid, sehe ich so, darf ich wohl auch so sehen, werten und benennen. Meine Meinung eben.

Oh, es gibt da auch die eine oder andere gute Aussage, aber unter dem Strich, wäre es ein Roman, wäre es erst ab 18, Kindermord ist nicht so wirklich was ab 12.

Kurz, mit dem Christentum egal welche Farbe, ob katholisch oder kantonesisch, ich kann mit diesen Aussagen nichts anfangen, bei mir nehmen Zahlen nichts wahr. Egal ob sie im Nichts vereinsamen, oder sich in der Unendlichkeit der normalen Zahlenmenge vergnügen.

Also zur Sicherheit, ganz deutlich, ich respektiere Deinen Glauben, ich mache mich nicht darüber lustig, aber ich erlaube mir dazu meine freie Meinung und die habe ich deutlich auf den Punkt gebracht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 10:39
@nocheinPoet

you made my day :D

Hatte in letzter Zeit selten so gelacht. :)
Einfach köstlich Deine Formulierungen und logischen Schlüsse.

Für mich bist Du übrigens eher ein Agnostiker als ein gläubiger Atheist. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 10:57
@nocheinPoet

Bin auch gläubig im rahmen... und glaube auch nur an verschiedene glaubsrichtungen zusammen legen...

Gott steckt in die natur... die ist vor alle da...und überall...

Er sieht lieber bunte menschen als verschleierte...würde hier bei die katholische messe auch einschlafen... anderthalb stunde.. glaube nicht er schaut oft vorbei...

Die mischung macht es ;-)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 11:53
@Optimist
@waterfalletje

Danke, schön wenn es freut, ich schreibe ja hier eh nur noch selten, mehr in meinem eigenen Forum, aber auch da nicht wirklich viel. Es ist ja so, wenn ich hier im Forum schreibe, bekomme ich nach 5 min in der Regel eine nette PN, mit dem Hinweis, mein Beitrag wurde gelöscht und ich solle doch netter zu den anderen Usern hier sein.

Tja nur wie?

Wenn ich die Aussagen einiger für ganz großen Unfug halte, sollte es doch erlaubt sein, dieses ganz freundlich dem Anderen mitzuteilen.

Unterm Strich kann ich hier kaum noch so richtig diskutieren, werde immer gleich ausgebremst. Aber ich bin auch ein böser Bube. :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.12.2013 um 12:30
nocheinPoet schrieb:Das ist einfach alles nur Unfug, das hat nichts mit Philosophie zu tun.
zum hellenisierten judentum , das elemente griechischer phikosophie mit "verbaute" hätte ich wohl gleich einen link zusetzen sollen.
unsinn geht jedenfalls anders.

Wikipedia: Hellenistisches_Judentum


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.12.2013 um 23:21
Hallo @GiusAcc Jesus Christus, der auferstandene Sohn Gottes segne Dich und alle Menschen die Dir am Herzen liegen! Dieser Segensgruß richtet sich auch an all die anderen Allmys hier :-)

Jesus war nur geringer als der Vater in der Zeit wo Er hier auf der Erde wandelte und "ein wenig niedrieger als die Engel" war, so wie die Schrift sagt. Jesus sagte auch, nebst den Bibelstellen welche Du angegeben hattest:"Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen!". Mir sagte einmal jemand Jesus würde hier sagen das Er und der Vater sich ähneln aber nein, das seh ich nicht so:

Wenn ihr mich erkannt hättet, so hättet ihr auch meinen Vater erkannt; und von nun an erkennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, so genügt es uns! Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich noch nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. Wie kannst du da sagen: Zeige uns den Vater? Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht aus mir selbst; und der Vater, der in mir wohnt, der tut die Werke. Glaubt mir, daß ich im Vater bin und der Vater in mir ist; wenn nicht, so glaubt mir doch um der Werke willen! Johannes 14:7-11

Der Herr sagt hier nicht:"Der Vater und ich, wir ähneln uns" Jesus sagt hier ohne Frage:"Ihr wollt den Vater sehen? Hier bin ich!", so gänzlich unabhängig sind die beiden nicht, wie Du es siehst, diese beiden sind eine Einheit, gleichwie der Heilige Geist und der Vater eine Einheit sind. Ich habe vor kurzem eine sehr interessante Stelle im AT entdeckt welche sich ganz offensichtlich auf Jesus bezieht, als ich mehr über den Heiligen Geist erfahren wollte, schaut euch mal bitte das an:

Aber über das Haus David und über die Einwohner von Jerusalem will ich den Geist der Gnade und des Gebets ausgießen, und sie werden auf mich sehen, den sie durchstochen haben, ja, sie werden um ihn klagen, wie man klagt um den eingeborenen [Sohn], und sie werden bitterlich über ihn Leid tragen, wie man bitterlich Leid trägt über den Erstgeborenen. Sacharaja 12:10

Maranatha!


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden