Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:01
-Therion- schrieb:was für eine aussage ........ unabhängig davon ob es stimmt oder nicht - ihr freut euch dass jesus für euch gequält, gestorben und widerauferstanden ist um euch die sünden zu nehmen - das ist egoistisch und barbarisch!
falsch , ich freu mich dass er wieder auferstanden ist , so wie er es vorher gesagt hatte. Das ist nicht egoistisch.
-Therion- schrieb:hier dreht man sich wieder etwas zurecht damit man kein schlechtes gewissen haben muss .... aber egal du weisst dass ich sowieso nicht an diese version der bibelerzählung glaube .....
ja Du bist da aber wie viele,
die den Osterhasen verherrlichen.


:-) LG Dir


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:03
Optimist schrieb:Ich schrieb ja, Gott sehe ich als innnerhalb (aber da nur als Teil von ihm) UND auch außerhalb. Du hingegen siehst ihn anscheinend NUR innerhalb.
er ist innerhalb und außerhalb .., das ist richtig LG Dir


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:05
MickyM. schrieb:und wo fängt dein INNEN genau an ?
und wie weit geht dein AUSSEN ?
in Deinem Herzen , in Deinem Blut , in Deinen Gedanken und aussen?
bis unendlich über das Universum hinaus. Gott entfaltet sich in jedem Stein , in jedem Wasser, in jeder Pflanze, in den Tieren und in den Menschen. LG DIr


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:05
@leserin
-Therion- schrieb:
hier dreht man sich wieder etwas zurecht damit man kein schlechtes gewissen haben muss .... aber egal du weisst dass ich sowieso nicht an diese version der bibelerzählung glaube .....

-->
ja Du bist da aber wie viele,
die den Osterhasen verherrlichen.
Nein, Therion hat auch mit dem Osterhasen nichts am Hut :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:07
@MickyM.
MickyM. schrieb:
und wo fängt dein INNEN genau an ?
und wie weit geht dein AUSSEN ?

---> Leserin:
in Deinem Herzen , in Deinem Blut , in Deinen Gedanken und aussen?
bis unendlich über das Universum hinaus. Gott entfaltet sich in jedem Stein , in jedem Wasser, in jeder Pflanze, in den Tieren und in den Menschen. LG DIr
genauso sehe ich das auch.

Gott bzw. die göttliche Energie sehe ich analog der Luft: die ist auch überall, innen und außen, oben und unten - da gibt es keinen speziellen Ort. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:08
@-Therion- dann sorry, ich dachte Du verherrlichst auch den Osterhasen, da Du ja nicht gläubig bist
-Therion- schrieb:
hier dreht man sich wieder etwas zurecht damit man kein schlechtes gewissen haben muss .... aber egal du weisst dass ich sowieso nicht an diese version der bibelerzählung glaube .....

-->
ja Du bist da aber wie viele,
die den Osterhasen verherrlichen.
Nein, Therion hat auch mit dem Osterhasen nichts am Hut :)
@Optimist

es ist schon so irgendwie, ab Februar, etwa.. stehen in allen Regalen der Geschäfte Osterhasen.., aus schoko..

und viele kaufen ihn.. :-)

über Jesus aber berichtet man in der Osternzeit viel zu wenig über Jesus .., man berichtet viel zu wenig aus der Geschichte, der Bibel..

aber schokohäschen sind dann überall zu finden :-) LG Dir


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:11
@leserin
leserin schrieb:über Jesus aber berichtet man in der Osternzeit viel zu wenig über Jesus .., man berichtet viel zu wenig aus der Geschichte, der Bibel..

aber schokohäschen sind dann überall zu finden :-)
Da hast Du Recht. Aber lässt sich nicht ändern. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:13
ich staun da immer.. :-)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:24
@MickyM.

Optimist schrieb:
Nimm eine Torte (entspricht der göttlichen Energie): diese besteht aus vielen Tortenstückchen. Jedes Tortenteil kann IN der Torte sein und somit kann die Gesamtheit der Stücke die runde Torte ergeben.
Es könnten sich jedoch auch Stücken außerhalb dieser Torte befinden, diese sind dann getrennt von der Torte.

-->
du sagt damit klar und deutlich dass wir und die welt ausserhalb dieser torte sind
aber teile der torte können in der welt sein
Ich hatte zum Ausdruck bringen wollen, dass Einige IN der Torte sind (also die Torte ergibt , ANALOG dazu den "Leib Christi"). Aber ein anderer Teil, welcher mit Gott nichts am Hut hat, ist dann doch logischerweise außerhalb der Torte, weil diese Menschen ja NICHT zum Leib Jesu gehören wollen.
MickyM. schrieb:hallooooo ?
DAS ist ein logischer widerspruch
Nein. Wenn Du nun verstehst wie ich es gemeint hatte, ist es dann immer noch ein Widerspruch?
MickyM. schrieb:du trennst GOTT von der welt ab, aber bei bedarf kommt ein bisschen GOTT in die welt
Nein, nicht ICH trenne, sondern Diejenigen welche von Gott nichts wissen wollen, haben sich SELBST getrennt.

Dazu auch mal wieder eine Metapher:
Es sind Taucher unter Wasser, diese haben einen Sauerstofftank, von dem sie alle über ihre Atemmasken mit Sauerstoff versorgt werden.
Wenn alle die Masken aufbehalten - also den Sauerstoff zu sich nehmen - passiert ihnen nichts weil sie sind von der "Quelle des Lebens" NICHT getrennt sind.

Wenn jedoch jemand die Maske abnimmt, hat er sich selbst von der Quelle abgeschnitten/getrennt.
Analaog zur Tortenmetapher: er ist aus der großen runden Torte raus gegangen um sein eigenes Ding zu machen.
MickyM. schrieb:DEIN verstaändnis von INNEN und AUSSEN ist genauso für die tonne
Wie Du meinst. Du bist nicht gezwungen, meine Metapher zu verstehen.
MickyM. schrieb: aber ich geb dir ne chance DAS selber zu checken
Wie großzügig, vielen Dank auch :)
Was sagst Du dazu dass ich DEINE Chance gar nicht brauche? ;)

Was ich mit Innen und Außen meine, hatte ich hier erklärt:
Optimist schrieb:Gott bzw. die göttliche Energie sehe ich analog der Luft: die ist auch überall, innen und außen, oben und unten - da gibt es keinen speziellen Ort. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 20:33
@MickyM.

Hey Micky :)

Für mich hat das Innen keine Begrenzung und das Aussen auch nicht! Es sind sozusagen zwei Parallelwelten :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 21:56
@Nicolaus
Nicolaus schrieb: Für mich hat das Innen keine Begrenzung und das Aussen auch nicht!
Bis dahin passt es.
Und weil es keine begrenzung gibt, sind sie identisch.
Da ist nichts parallel, weil dann wären es ja ZWEI.
GOTT ist aber EINS und daher ist alles EINS.

GOTT ist doch nicht getrennt von seiner schöpfung.
Und demzufolge können auch nicht wir, als teil dieser schöpfung, getrennt sein von IHM.

wir können uns natürlich einreden und glauben wir wären getrennt. DAS kommt aber allein daher, dass WIR diesen GOTT als getrennt von seiner schöpfung ERLÄREN.
wir tun einfach so als ob es so wäre und dann glauben wir es und erzählen es unseren kindern und die wieder ihren kindern.
und so wird es zur wahrheit erklärt.

@Optimist
Optimist schrieb:Es sind Taucher unter Wasser, diese haben einen Sauerstofftank, von dem sie alle über ihre Atemmasken mit Sauerstoff versorgt werden.
Wenn alle die Masken aufbehalten - also den Sauerstoff zu sich nehmen - passiert ihnen nichts weil sie sind von der "Quelle des Lebens" NICHT getrennt sind.

Wenn jedoch jemand die Maske abnimmt, hat er sich selbst von der Quelle
BLÖDSINN !
GOTT ist all das. die taucher, das wasser, der sauerstofftank, die atemmasken und auch der sauerstoff.
Und du stirbst auch nicht wirklich. Du glaubst nur zu sterben, weil DU dich NUR für den TAUCHER hälst. Aber da bist DU SELBER dran schuld. GOTT hat NIEMALS zum menschen gesagt, er wäre ein taucher.
GOTT sagte wir sind sein ebenbild, d.h. wir SIND genau wie ER.
WIR machen uns selber klein, WIR degradieren uns zum taucher.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 22:11
@MickyM.
-Therion- schrieb:BLÖDSINN !
Wenn Du das sagst, muss das natürlich stimmen....
... weil DU den ultimativen Durchblick hast? (oder hast gar DU die Wahrheit? ;) ).
MickyM. schrieb:GOTT ist all das. die taucher, das wasser, der sauerstofftank, die atemmasken und auch der sauerstoff.
Wie Du meinst. ich bin jedenfalls NICHT Gott, so vermessen bin ich nicht.
MickyM. schrieb:Und du stirbst auch nicht wirklich.
Nun, das besagt die Bibel auch. Nämlich dass die Seele zu Gott zurück geht....
MickyM. schrieb:Du glaubst nur zu sterben, weil DU dich NUR für den TAUCHER hälst.
Physisch (bzw. der Körper) muss man sterben. Oder kennst du jemanden der über 120 oder 150 jahre alt geworden ist?
Wenn Du einen unsterblichen Geist oder Seele meinst, dann steht das auf einem ganz anderen Blatt.
MickyM. schrieb:GOTT sagte wir sind sein ebenbild, d.h. wir SIND genau wie ER.
"Im Bilde Gottes".
Ob das nun genau wie Er bedeutet, lasse ich jetzt dahingestellt.

Aber diese Aussage traf ja auch nur auf Adam und Eva zu. Was mit denen passierte, weißt Du ja.
MickyM. schrieb:WIR machen uns selber klein, WIR degradieren uns zum taucher.
Diese Degradierung haben Adam und Eva eingebrockt.
Denn sie wussten, dass ihr Handeln den Tod zur Folge haben wird ("Der Sünde Lohn ist der Tod").


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 22:21
Hmm... Ich empfinde den Menschen als eher größenwahnsinnig, denn dass er sich klein macht.

Mal kurz darüber nachgedacht: Man könnte schon auf die Idee kommen, Gott ist nur eine Erfindung/Einbildung, damit der Mensch immer dann, wenn Zweifel aufkommen, sich selbst als eben diesen bezeichnen kann, ein Freibrief sozusagen. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.04.2015 um 22:25
@LeRave
LeRave schrieb:Hmm... Ich empfinde den Menschen als eher größenwahnsinnig, denn dass er sich klein macht.
Richtig. :)
Was dabei rauskommt, wenn der Mensch "Gott spielt", sieht man in vielerlei Hinsicht. Die Natur schon alleine kann ein Lied davon singen (leider ein trauriges).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 06:56
snafu schrieb:Alle Sünden der Welt,, das sind seine eigenen TATEN. Wenn er diese auf SICH nimmt, dann bedeutet das, dass er dafür VERANTWORTUNG übernimmt. Er, der Mensch ganz allein.
Und dann wird ihm das Tor geöffnet, hinter dem der weitere Weg durch die Dunkelheit der Unterwelt zum Licht führt...

Nicht ein Mensch vor 2000 Jahren tat das für uns, sondern es ist eine 'Anleitung' eine Botschaft, die für jeden einzelnen Menschen gilt, dies in seinem Inneren zu erfahren. Christus - Licht ist innwendig!
ja, genau so habe ich das auch aufgefasst - diese und viele andere zitate und gleichnisse von Jesus waren es die mich vom wortwörtlichen bibelglauben weggeführt haben und schlußendlich auch dazu brachten mich von der bibel geradezu distanzieren zu MÜSSEN weil ich nicht mehr dahinterstehen und erst recht vor anderen religionen rechtfertigen konnte welches gottesbild darin vermittelt wird.
was für eine aussage ........ unabhängig davon ob es stimmt oder nicht - ihr freut euch dass jesus für euch gequält, gestorben und widerauferstanden ist um euch die sünden zu nehmen - das ist egoistisch und barbarisch!

falsch , ich freu mich dass er wieder auferstanden ist , so wie er es vorher gesagt hatte. Das ist nicht egoistisch.
doch ist es weil nur durch seine auferstehung und den glauben daran deine sünden vergeben werden was seinen tot voraussetzt und somit ist es egoistisch - die christliche religion "lebt" bzw. - steht und fällt mit dieser erzählung und den glauben daran.

- das alleine ist schon traurig genug wenn menschen jemanden brauchen der für sie am kreuz stirbt und der nur deshalb in die welt gekommen sein soll. reicht wohl nicht, das bei seiner geburt alle kinder unter 2 jahren ermordet wurden, nein er selbst musste sterben ...... und das morden ging immer noch weiter durch die kreuzzüge wo Millionen ihr leben lassen mussten - was für eine barbarische religion ....

also ich will mir das alles nicht schönreden und erst recht nicht auf mich nehmen so verblenden lass ich mich nicht von einem über 2000 jahre alten buch das mit sündenvergebung und ewigen leben lockt und hauptsächlich nur dadurch seine anhänger findet.
leserin schrieb:-Therion- schrieb:
hier dreht man sich wieder etwas zurecht damit man kein schlechtes gewissen haben muss .... aber egal du weisst dass ich sowieso nicht an diese version der bibelerzählung glaube .....

-->
ja Du bist da aber wie viele,
die den Osterhasen verherrlichen.
Nein, Therion hat auch mit dem Osterhasen nichts am Hut :)
das ist richtig ich habe Ostern noch nie gefeiert - gibt keinen grund dafür - selbst meine großmutter die streng gläubig war hat Ostern nicht als festtag gesehen
leserin schrieb:@-Therion- dann sorry, ich dachte Du verherrlichst auch den Osterhasen, da Du ja nicht gläubig bist
für mich sind die Ostertage ganz normale tage wie jeder andere auch erst recht seit ich weiss was dahintersteckt -----> wir müssen in unserer aufgeklärten zeit keine frühlingsgötter mehr verehren :)

leserin schrieb:über Jesus aber berichtet man in der Osternzeit viel zu wenig über Jesus .., man berichtet viel zu wenig aus der Geschichte, der Bibel..
aber schokohäschen sind dann überall zu finden :-) LG Dir
weil der hase an sich ein fruchtbarkeitssymbol ist - und wenn man das weiter hinterfragt dann kommt man unweigerlich dahinter was hinter Ostern wirklich steckt und daher wirst du auch nirgends einen biblischen zusammenhang mit Jesus finden.
aber schokohäschen sind dann überall zu finden :-)
Da hast Du Recht. Aber lässt sich nicht ändern. :)
ich staun da immer.. :-)
braucht man sich nicht wundern darüber wenn man nämlich die symbolik dahinter versteht bzw. sich überhaupt mal damit beschäftigt und hinterfragt dann würde man das wissen.
Optimist schrieb:Ich hatte zum Ausdruck bringen wollen, dass Einige IN der Torte sind (also die Torte ergibt , ANALOG dazu den "Leib Christi"). Aber ein anderer Teil, welcher mit Gott nichts am Hut hat, ist dann doch logischerweise außerhalb der Torte, weil diese Menschen ja NICHT zum Leib Jesu gehören wollen.
..... dann wären sie trotzdem immer noch ein teil einer torte auch wenn sie ausserhalb sind !

- in jeden menschen existiert dieser gottesfunken, das innere licht das ALLE in sich tragen und somit haben ALLE göttlichkeit in sich.

- was auch logisch ist - alle menschen sind aus dem gleichen "material" beschaffen innerlich wie äußerlich und von daher kann man niemanden ausschließen indem man zb. sagt "du bist kein mensch mehr" oder du bist keine torte mehr nur weil ausserhalb stehst - das funktioniert nicht !
MickyM. schrieb:
du trennst GOTT von der welt ab, aber bei bedarf kommt ein bisschen GOTT in die welt
Nein, nicht ICH trenne, sondern Diejenigen welche von Gott nichts wissen wollen, haben sich SELBST getrennt.
das funktioniert nicht - wenn Gott alles erschaffen hat dann ist in jeden und allen göttliches licht egal ob man es annimmt/findet oder nicht - es gibt keine trennung !

- es ist vergleichbar mit einer kerze oder lampe die man nicht einschaltet/anzündet - sie bleiben dennoch was sie sind - ob sie brennen oder nicht es trennt den docht nicht von der kerze und die glühbirne nicht von der lampe !
Optimist schrieb:Wenn jedoch jemand die Maske abnimmt, hat er sich selbst von der Quelle abgeschnitten/getrennt.
Analaog zur Tortenmetapher: er ist aus der großen runden Torte raus gegangen um sein eigenes Ding zu machen.
der vergleich hinkt denn dann macht er kein eigenes ding mehr sondern stirbt und wenn du das dann als Trennung ansiehst dann würde jeder nach dem Tod von Gott getrennt sein

- ausserdem ist niemand so dumm (es sei denn er ist ein Selbstmörder) sich von der Sauerstoffzufuhr abzuschneiden

- also die neagtiven Konsequenzen sprechen gegen deine Metapher und der sinnhaftigkeit eines solchen handelns!
Optimist schrieb:
Gott bzw. die göttliche Energie sehe ich analog der Luft: die ist auch überall, innen und außen, oben und unten - da gibt es keinen speziellen Ort. :)
wenn es keinen speziellen ort gibt, Gott überall ist wie kann es dann sein, dass man sich von Gott trennen kann ?
MickyM. schrieb:Bis dahin passt es.
Und weil es keine begrenzung gibt, sind sie identisch.
Da ist nichts parallel, weil dann wären es ja ZWEI.
GOTT ist aber EINS und daher ist alles EINS.

GOTT ist doch nicht getrennt von seiner schöpfung.
Und demzufolge können auch nicht wir, als teil dieser schöpfung, getrennt sein von IHM.

wir können uns natürlich einreden und glauben wir wären getrennt. DAS kommt aber allein daher, dass WIR diesen GOTT als getrennt von seiner schöpfung ERLÄREN.
wir tun einfach so als ob es so wäre und dann glauben wir es und erzählen es unseren kindern und die wieder ihren kindern.
und so wird es zur wahrheit erklärt.
AMEN :) - genau so ist es


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 07:41
@-Therion-
-Therion- schrieb:- das alleine ist schon traurig genug wenn menschen jemanden brauchen der für sie am kreuz stirbt und der nur deshalb in die welt gekommen sein soll. reicht wohl nicht, das bei seiner geburt alle kinder unter 2 jahren ermordet wurden
Dafür war ja nur der Widersacher des Messias verantwortlich - in Form von Herodes (wenn ich mich jetzt nicht irre, dass er SO hieß).
-Therion- schrieb:..... und das morden ging immer noch weiter durch die kreuzzüge wo Millionen ihr leben lassen mussten - was für eine barbarische religion ....
Dafür waren einzig und allein die Kirchenführer der KK verantwortlich. Im NT steht zumindest nicht, dass sie mordend durch die Lande ziehen sollten.
-Therion- schrieb:alle menschen sind aus dem gleichen "material" beschaffen innerlich wie äußerlich
äußerlich auf alle Fälle. Aber ob das auch innerlich (von der Einstellung her) so sein kann, hab ich meine Zweifel ... wenn ich sehe was in dieser Welt abgeht.
-Therion- schrieb:und von daher kann man niemanden ausschließen indem man zb. sagt "du bist kein mensch mehr" oder du bist keine torte mehr nur weil ausserhalb stehst - das funktioniert nicht !
In meiner Metapher hatte ich zum Ausdruck gebracht, dass jemand, der nichts mit Gott am Hut hat, zwar noch ein Torten-STÜCKCHEN ist, aber nicht mehr mit Anderen die RUNDE bzw. große TORTE (also den Leib Christi) bildet. Das ist ein Unterschied zu dem wie Du es formulierst. :)
Wer also nichts mit Gott am Hut hat, ist in meinen Augen (und so geht es eben auch aus der Bibel hervor) von Gott getrennt, was für mich auch logisch ist.

Das Gleiche bei der Metapher mit dem Taucher: Wer die Atemmaske absetzt ist getrennt vom Sauerstofftank. Er ist aber deswegen immer noch ein Taucher (bzw. ein Mensch)-> weil Du das geschrieben hast:
-Therion- schrieb:du bist kein mensch mehr
Nein, nicht ICH trenne, sondern Diejenigen welche von Gott nichts wissen wollen, haben sich SELBST getrennt.

--->
das funktioniert nicht - wenn Gott alles erschaffen hat dann ist in jeden und allen göttliches licht egal ob man es annimmt/findet oder nicht - es gibt keine trennung !
Wenn man sich - wie bei dem Taucher-Beispiel - vom Licht (alias Sauerstoff) SELBST trennt, dann kann das in meinen Augen nicht mehr funktionieren - er bekommt keinen Sauerstoff mehr.
-Therion- schrieb:- es ist vergleichbar mit einer kerze oder lampe die man nicht einschaltet/anzündet - sie bleiben dennoch was sie sind - ob sie brennen oder nicht
Sehr guter Vergleich. :)
Aber in meinen Augen ist es schon ein großer Unterschied, ob eine Kerze brennt oder nicht (deswegen bleibt sie natürlich trotzdem eine Kerze)
Wenn sie nicht brennt, ist es im Raum dunkel. Und so ungefähr (bezüglich der Dunkelheit) wird es auch in der Bibel beschrieben. Wer mit Gott nichts am Hut hat lebt (lt. Bibel) in der Dunkelheit. Erscheint mir sehr logisch.

Optimist schrieb:
Wenn jedoch jemand die Maske abnimmt, hat er sich selbst von der Quelle abgeschnitten/getrennt.
Analaog zur Tortenmetapher: er ist aus der großen runden Torte raus gegangen um sein eigenes Ding zu machen.

--->T:
der vergleich hinkt denn dann macht er kein eigenes ding mehr sondern stirbt
Nein in meinen Augen hinkt der Vergleich nicht. Lt. Bibel gibt es GEISTIG Tote und geistig Lebende.
Geistig Tote entsprechen dem Taucher, der den Sauerstoff verweigert.
-Therion- schrieb:und wenn du das dann als Trennung ansiehst dann würde jeder nach dem Tod von Gott getrennt sein
Man kann FORMAL leben (auch nach dem Tod), aber dennoch RECHTLICH gesehen (ich meine Gottes Gerechtigkeit) als "tot" (geistig tot) bewertet werden - VON Gott (so geht es für mich aus der Bibel hervor).
-Therion- schrieb:- ausserdem ist niemand so dumm (es sei denn er ist ein Selbstmörder) sich von der Sauerstoffzufuhr abzuschneiden
Darum ging es in meinem Beispiel nicht - ist doch nur eine Metapher.
Dann nehmen wir Deine Kerzen-Metapher, die ist weitaus besser. Eine Kerze kann man anbrennen oder auch nicht. In beiden Fällen bleibt es eine Kerze und wenn sie nicht brennt passiert der Kerze auch nichts.
Jedoch in Augen Gottes gibts schon einen sehr großen Unterschied zwischen einer Kerze welche Licht macht ("seid das Salz und Licht dieser Erde...") oder eben nicht.
Optimist schrieb:
Gott bzw. die göttliche Energie sehe ich analog der Luft: die ist auch überall, innen und außen, oben und unten - da gibt es keinen speziellen Ort. :)

-->
wenn es keinen speziellen ort gibt, Gott überall ist wie kann es dann sein, dass man sich von Gott trennen kann ?
Dazu noch mal die Kerzen-Metapher (die ist wirklich total klasse :) ) -> Um eine Kerze herum ist immer Luft (außer wenn sie vakuumverpackt ist ;) ) - aber sie kann brennen oder eben auch nicht.

Man kann z.B. auch für eine Sache "brennen" oder auch nicht - ob mit oder ohne Luft. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 07:57
@-Therion-
-Therion- schrieb:nein danke ich will das gar nicht annehmen weil ich es nicht vereinbaren kann mit meinem gewissen dass jemand anderer für meine "sünden" gestorben sein soll damit ich ewig leben kann -
Hallo liebe Therion!

Nach obiger Äusserung scheinst du die Tragweite der Sünde und des Sündenfalls in Eden nicht zu verstehen!

NATÜRLICH stirbst du in der Regel für deine Sünde selbst, DAFÜR musste Jesus nicht sterben.

Doch bedenke, wenn du den Bibelbericht über die Vorgänge in Eden einmal ernst nimmst um wenigstens den Gedanken des Loskaufsopfers Jesu zu verstehen:

Ein Sünder sündigt und dafür muss er sterben, doch ein Nachkomme Adams wurde als SÜNDER geboren, weil Adam gesündigt hatte und so Unvollkommenheit, Sünde und Tod weitervererbt hat.

Im Klartext:

Du bist zwar gemäß der Bibel schuldig, weil du als unvollkommenrer Mensch sündigst und der Sünde Lohn ist der Tod, doch du kannst nichts dafür, dass du zur Sünde neigst, da du seit Adams Sünde als ein Nachkomme von ihm unvollkommen bist!

Aufgrund dieser Tatsache sorgte Gott aus Liebe zu uns uns um der Gerechtigkeit genüge zu tun, für das Loskaufsopfer Jesu Christi.

Jesus starb sündenlos und somit hatte sein Leben loskaufswert!
Verstehst du das?

Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 09:04
Adam ist Materie, Christus ist Geist. Materie stirbt, Geist lebt. Als Sohn Adams sterben wir, als Sohn des Christus leben wir.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 09:08
@Onlyonecansave
sehr gut auf den Punkt gebracht. geht genau so aus der Bibel hervor. :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.04.2015 um 09:10
- das alleine ist schon traurig genug wenn menschen jemanden brauchen der für sie am kreuz stirbt und der nur deshalb in die welt gekommen sein soll. reicht wohl nicht, das bei seiner geburt alle kinder unter 2 jahren ermordet wurden
Dafür war ja nur der Widersacher des Messias verantwortlich - in Form von Herodes (wenn ich mich jetzt nicht irre, dass er SO hieß).
und der hat sich mal eben in den geist von ihm teleportiert oder wie ..... nein, sorry aber das ist eine weltfremde vorstellung - das ungläubige VOLK wollte es so - zudem hat Jesus von einem reich gesprochen mit ihm als König - die Machthaber fühlten sich bedroht, standen unter druck und mussten handeln - desshalb wurde er auch zum Tode verurteilt -----> also es war wieder mal das ego des menschen dafür verantwortlich !
..... und das morden ging immer noch weiter durch die kreuzzüge wo Millionen ihr leben lassen mussten - was für eine barbarische religion ....
Dafür waren einzig und allein die Kirchenführer der KK verantwortlich. Im NT steht zumindest nicht, dass sie mordend durch die Lande ziehen sollten.
sie taten es aber im namen Jesus ....... und dennoch glaubt ihr diesen kirchenführern und an eine unverfälschte bibel .....

- es ist vergleichbar mit einer kerze oder lampe die man nicht einschaltet/anzündet - sie bleiben dennoch was sie sind - ob sie brennen oder nicht
Sehr guter Vergleich. :)
Aber in meinen Augen ist es schon ein großer Unterschied, ob eine Kerze brennt oder nicht (deswegen bleibt sie natürlich trotzdem eine Kerze)
Wenn sie nicht brennt, ist es im Raum dunkel. Und so ungefähr (bezüglich der Dunkelheit) wird es auch in der Bibel beschrieben. Wer mit Gott nichts am Hut hat lebt (lt. Bibel) in der Dunkelheit. Erscheint mir sehr logisch.
ja aber das ist keine trennung so wie du sie darstellst/siehst.
--->T:
der vergleich hinkt denn dann macht er kein eigenes ding mehr sondern stirbt

Nein in meinen Augen hinkt der Vergleich nicht. Lt. Bibel gibt es GEISTIG Tote und geistig Lebende.
Geistig Tote entsprechen dem Taucher, der den Sauerstoff verweigert.
wer den sauerstoff als taucher verweigert ist nicht nur dumm sondern auch tot und das nicht nur geistig sondern auch körperlich
- ausserdem ist niemand so dumm (es sei denn er ist ein Selbstmörder) sich von der Sauerstoffzufuhr abzuschneiden
Darum ging es in meinem Beispiel nicht - ist doch nur eine Metapher.
eine Metapher muss aber dennoch bis zum schluss des gedankenprozesses einen sinn ergeben und das tut sie nicht
wenn es keinen speziellen ort gibt, Gott überall ist wie kann es dann sein, dass man sich von Gott trennen kann ?
Dazu noch mal die Kerzen-Metapher (die ist wirklich total klasse :) ) -> Um eine Kerze herum ist immer Luft (außer wenn sie vakuumverpackt ist ;) ) - aber sie kann brennen oder eben auch nicht.

Man kann z.B. auch für eine Sache "brennen" oder auch nicht - ob mit oder ohne Luft. :)
nochmal - es ist egal ob du die kerze anzündest oder nicht dadurch das dass licht nicht aktiv ist besteht keine Trennung zischen der kerze und dem docht oder der lampe mit der Glühbirne !!!!


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden