weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 10:24
@abschied
abschied schrieb:Ja, und deshalb lässt Gott ein hungerndes Kind auf der Straße verrecken, damit es endlich anfängt selbstständig zu denken!
Meinst du das würde das Problem lösen daß auf der Welt herrscht, wenn er helfen würde. ?


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 10:26
threadkiller schrieb:Meinst du das würde das Problem lösen daß auf der Welt herrscht ?
Es sind viele kleine Dinge, die die Welt zu einer besseren machen. Aber so schlau ist dein Gott leider nicht. @threadkiller


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 10:34
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Wenn ich hier Beträge von gläubigen lese, ist Gott aber meist eine sehr Liebende Figur die sich um uns kümmert.
Ich selbst habe ich da ein bischen probleme mit der "liebender Figur" die meiner meinung
Zu philosophisch klingt.
So möchte ich das eher anders verstehen, liebend könnte "wahrhaftig" sein und das ist in meinen Augen nicht alles Honig, wenn man jeden tag zu essen bekommt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 10:44
@threadkiller

Gut dann können wir nämlich die Bibel vergessen. Denn schon bei der Sintflut nahm Gott ganz klar Einfluss auf den Willen der bösen Menschen.


Aber auch der ‚wahrhaftige‘ Gott scheint sich nicht um uns zu kümmern, sei es nun im Guten oder im schlechten.

Deshalb ist er für mich irrelevant.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 11:00
@Snowman_one
Snowman_one schrieb: Denn schon bei der Sintflut nahm Gott ganz klar Einfluss auf den Willen der bösen Menschen.
Gebe die Recht, das ist verdamt sehr schwer zu verstehen was die Sinflut betrifft, es wirft aber
dann mehr Fragen auf als es eine Antworten dafür liefern könnte.
Warum schrieben die Schreiber das, warum wurde das in die Bibel aufgenommen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 11:39
Nur mal so für's gegenseitige Verständnis... ;)

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Er-realisiert-die-geistige-Abhaengigkeit-nicht-/story/26645291

Zeigt den "geistigen" Werdegang mal von einer anderen Seite. Und wieso man sich gegen Kritik abschottet... Allemal tragisch. Aber wie sagt es der Bericht so schön: "Jeder muss selber glücklich werden". Na dann!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 11:49
@Rejana

erst sagen es gibt sie, dann gibt es doch keine zeitgenössische literatur zu den angeblichen lebzeiten jesus?

wir haben ganz viel über den römisch gebildeten juden paulus, der das heidenchristentum erfunden hat und auch das erste evangelium in auftrag gegeben hat.

wir haben keine beweise, dass es jesus wirklich gab, aber du sagst es ist bewiesen, das?

welches geistige kind du bist, sieht man sehr gut, an deinen nebelkerzen die du wirst, wenn fragen für dich unbequem sind.

dafür bist du rethorisch schlicht nicht gut genug, als das mannes nicht metken würde.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 12:04
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:erst sagen es gibt sie, dann gibt es doch keine zeitgenössische literatur zu den angeblichen lebzeiten jesus?

wir haben ganz viel über den römisch gebildeten juden paulus, der das heidenchristentum erfunden hat und auch das erste evangelium in auftrag gegeben hat.

wir haben keine beweise, dass es jesus wirklich gab, aber du sagst es ist bewiesen, das?

welches geistige kind du bist, sieht man sehr gut, an deinen nebelkerzen die du wirst, wenn fragen für dich unbequem sind.
Die Probleme beginnen ja immer dann, wenn man den geschützten Singkreis verlässt und sich der Kritik stellen muss, die bis dato nie aufgegriffen wurde resp. zur Diskussion stand. Und die grössten Widersprüche werden unsichtbar, wenn etwas zu innerer Überzeugung gereift ist (Bsp. betriebsblind). Resp. werden die Widersprüche durch wirre Argumentationen wegnegiert - notfalls durch Gottes Zauberfinger. Das Beispiel freier Wille - Gott greift doch ein zeigt es doch par excellence. Oder der liebend-beschützende/rachsüchtige Vater. Oder die stille Post zu Zeiten Jesu. Wasser der Sintflut. Sich widersprechende Auferstehungsberichte. Keine Profanliteratur. Zukleistern von dazumal gängigen Religionen mit einhergehnder Copy+Pastementalität (Mythologie, Buddhismus, ägyptische Glaubenslehre) etc. etc.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 13:45
@Freakazoid
Ich gebe Dir jetzt nochmal einen einzigen Link zu dem Thema.
Wikipedia: Jesus_von_Nazaret#Nichtchristliche_Quellen

Ich habe einige Links gepostet, aber niemanden hat es anscheinend interessiert, und wenn du glaubst ich befinde mich in einer Bringschuld Dir oder jemand anderen Gegenüber und bin verpflichtet bis ins kleinste Detail den christlichen Glauben auseinanderzunehmen und Dir jede Frage zu beantworten, während du nicht eine einzige meiner Fragen beantworten willst, seien sie auch nur zum besseren Verständnis deiner Fragen gestellt, befindest du dich im Irrtum.
Ich hab keine Lust mehr mich weiter von Leuten wie Dir verschei*ern zu lassen, deine Rhetorik und Nebelkerzenbildung kenne ich nämlich zu Genüge von fundamentalchristlichen Evolutionsleugnern. So originell bist du in deiner Diskussionsstruktur nämlich nicht.
Da dich der historische Jesus offensichtlich detaillierter interessiert als ich es Dir mit meinen Kenntnissen beantworten kann: Wir leben in einem christlichen geprägtem Land und es steht Dir frei jede Bibliothek dieses Landes zu besuchen und Dir alles nur erdenkliche zum Thema des historischen Jesus anzuschauen. Wenn du damit nicht klar kommst findet sich sicherlich sehr schnell ein christlicher Gelehrter, der Dir bis ins kleinste Detail alles erklären kann, wozu weder meine Zeit noch mein Fachwissen ausreicht. Du kannst uns dann ja alles von diesen Erfahrungen und deinem Wissen berichten- vielleicht lernen wir hier alle dann noch was dazu?
Aber ich gehe eh davon aus, das egal was ich schreibe, Dir wird nichts ausreichen, du wirst immer wieder etwas finden, um den christlichen Glauben zu diffamieren und oder Menschen wie mir Eigenschaften zu unterstellen, die ich überhaupt nicht besitze, demzufolge würde es mich nicht wundern, wenn du auch in dieses Post von mir wieder irgendeine Böswilligkeit oder Indoktrination oder Nebelkerzenbildung oder sonstwas reininterpretierst. Na, dir fällt schon was Negatives ein. Fantasie hast du ja.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 13:53
@Rejana
es gibt auch quellen, die auf die existenz von Merlin schließen lassen.

erzähl mal einem gnostiker, dass es jesus wirklich gab, der lacht dich aus.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 13:54
Freakazoid schrieb:wir haben ganz viel über den römisch gebildeten juden paulus, der das heidenchristentum erfunden hat und auch das erste evangelium in auftrag gegeben hat.
Wie kommst du darauf, dass er das erste Evangelium in Auftrag gegeben hat?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 13:55
@Malthael
Gnostiker sollten aber nicht unbedingt die Messlatte für Objektivität sein :D


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 13:56
@Rejana

Und der Link hat was mit meiner Fragestellung zu tun?

Denn kenne ich schon und daraus lässt sich klar lesen, dass es keine Literatur zu der Zeit von Jesus über Jesus gibt, was wenn er wirklich so schlimm war, wie es in der Bibel beschrieben war, sehr verwunderlich ist.

Und mein Wort der Nebelkerzen nun selbst zu benutzen, ist extrem lächerlich. Das Spiegeln von Wörtern, zeigt nur wieder deinen massiv schlechten Diskussionsstil.

Und deine "Fragen", war nur versuche auszuweichen, so wie du es immer wieder tust.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 14:03
@Malthael
Malthael schrieb:erzähl mal einem gnostiker, dass es jesus wirklich gab, der lacht dich aus.
Erzähl mal einem Nazi vom Holokaust der vor ca. 70 jahren statt fand


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 14:03
@Cricetus

Paulus war der Begründer des Heidenchristentums, er hat die vorher Geschlossene Sekte der jüdischen Christen, geöffnet, was im übrigen nur klappte, weil er selbst ein hochgebildeter Jude war. Lukas, der ein Begleiter Paulus war und auch sehr gut ausgebildet, zu der Zeit Arzt war halt schon was, hat es geschrieben.
Paulus selber hat viele Briefe an Gemeinden geschickt, damit sie in ihrem Glauben alle vereinter waren. Er selbst wusste um eine Einheitliche Schrift, die alle Christen mit einander verbindet.

Diese Leute waren brillant, heute hätten sie es schwerer, aber ich denke das sie immer noch in der Lage wären, neue Religionsgemeinschaften zu gründen.
Rattenfänger könnte man sagen.

Aber ein Gläubiger, der sein Leben drauf ausrichtet, dass diese Geschichten nicht das Werk von Fiktion ist, sondern die Tatsachen eins zu eins wieder geben, der wird auch keine Kritik daran dulden und auch nicht das offensichtliche sehe.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 15:03
Freakazoid schrieb:Paulus war der Begründer des Heidenchristentums, er hat die vorher Geschlossene Sekte der jüdischen Christen, geöffnet, was im übrigen nur klappte, weil er selbst ein hochgebildeter Jude war. Lukas, der ein Begleiter Paulus war und auch sehr gut ausgebildet, zu der Zeit Arzt war halt schon was, hat es geschrieben.
Öhhh... nee. Das ist nur eine Legende um das Lukasevangelium aufzuwerten. Die beiden haben nüscht miteinander zu tun. Und ganz nebenbei ist auch das älteste Evangelium das des Markus^^.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 15:04
@Cricetus

Die Lehrmeinungen gehen da extrem weit auseinander :)


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 15:07
Cricetus schrieb:Gnostiker sollten aber nicht unbedingt die Messlatte für Objektivität sein :D
wie ich schon mal geschrieben habe, ist objektivität aus einer subjektiven realität unmöglich.
es geht auch nicht um objektivität.

für die gnostiker ist die bibel und jesus tod am kreuz nur eine metapher für die evolution des bewusstseins.
von einem unbewussten mensch, zum bewussten gott.

so in der art.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 15:07
@Freakazoid
Nee eigentlich nicht. Dass Lukas kein Paulusbegleiter war, ist mehr oder weniger unumstritten. Und dass das Lukasevangelium nicht das älteste ist auch.
Umstritten (in Deutschland nicht aber in den USA und GB) ist, ob Markus oder Matthäus älter ist.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

22.12.2012 um 15:08
ich bin agnostiker. meiner meinung nach die sinnvollste haltung. :D


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden