weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:08
@g.: .. gib einfach Frieden ... nennt man "innere Befriedung" ... wenns nur wirklich so einfach wäre, gelle ... ;-)


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:08
@Gwyddion
Also dann, weitermachen. :D


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:08
@Snowman_one

Auch nicht mit Lichtnahrung?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:10
er hängt halt an mir, der süsse gwyddion ..wo ich mich doch vorhin schon verabschiedete ... lol


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:10
@Leuchtpups

Na ich befinde mich wenigstens in einem Zustand der Unabhängigkeit und brauche keinerlei Bestätigungen für meinen Lebensstil mehr und hechle auch "keinem" hinterher...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:11
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Ich denke mal wenn ich weiterhin Versuche so viele Richtige und so wenige falsche Sachen wie möglich zu kennen, fahre ich ganz gut.
Das Problem ist, was ist falsch und was ist richtig?
Snowman_one schrieb:Aber es ist schnell geschehen das man als Ignorant gilt. Wie wir beide ja heute gerade herausgefunden haben.
Ja man wird schnell falsch verstanden, man sollte darauf achten wie man etwas formuliert.
Aber man kann sich ja immernoch im nachhinein noch verbessern, die anderen aufklären wie etwas wirklich gemeint ist. Aber das habe ich heute nicht herausgefunden, sondern schon lange vorher - du sicherlich auch. Heute ist es uns wieder vergegenwärtigt worden wie schnell man fälschlicherweise auf Ignoranz schließen kann.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:12
@poet

Der Reimer in der Eigensicht, ein Dichter oder nicht ganz dicht? ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:12
Wer Licht als Nahrung inhaliert, der wird gesund, weil er kapiert: am Ende aller Nahrungsketten steht immer wer?...(ich könnte wetten)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:12
@psreturns

Achtung.. KC löscht schon ^^

Also wieder back to topic sag ich mal..


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:14
Sagt der Richtige ... lol


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:15
Ich glaube an Atheisten, die glauben, dass Gläubige Theisten sind... :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:16
@Gwyddion

OK ;) Thx.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:17
Atheisten, Gläubige, Nicht-Gläubige ... keiner besser keiner schlechter,
keiner heiliger und keiner unheiliger ... um mal wieder 100% zum Thema was zu sagen ... :-)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:19
532603 486331761387552 1563418767 n


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:29
@cognition
cognition schrieb:Das Problem ist, was ist falsch und was ist richtig?
Es gibt Sachen von denen wir wissen dass sie richtig sind. Herdplatten sind heiss, wenn eingeschaltet z.B.
Hinfassen kann sehr wehtun und wird es auch morgen noch tun.

Falsch liege ich ganz klar wenn ich glaube, dass eine heisse Herdplatte mir nichts tun kann, wenn ich hinfasse.

Denn ich kann mich vom Richtigen selbst überzeugen. Auch andere können prüfen ob man sich wirklich verbrennt.
Bei Gott fehlt mir diese Überprüfbarkeit allerdings. Dies wird dann aber manchmal wie Cricetus schrieb einfach ignoriert.

Vielleicht bin ich aber auch derjenige, der die Sichtweise von gläubigen Ignoriert. Es ist zum Verrücktwerden.
cognition schrieb:Heute ist es uns wieder vergegenwärtigt worden wie schnell man fälschlicherweise auf Ignoranz schließen kann.
Sehr schön gesagt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:45
@Snowman_one

Richtig manches kann man in richtig und falsch einordnen, das versteht sich von selbst.
Allerdings war damit alles gemeint was man nicht näher erklären kann bzw. nicht näher einordnen kann. Die moralische oder spirituelle Vorstellung von Gut und Böse ist absolute Grauzone und für jeden ist was anderes richtig oder falsch.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:48
@Snowman_one
Die Gefährlichkeit einer heißen Herdplatte ist überprüfbar.

Wäre die Gefährlichkeit der Radioaktivität der zweifachen Nobelpreisträgerin Marie Curie bekannt gewesen, wäre sie nicht an den Folgen ihres Umgangs damit später verstorben.

Gott und Himmel und Hölle sind nicht nachweisbar?
Sie sind noch nicht nachgewiesen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:54
@cognition
Wenn die Wahrheit wirklich für jeden eine andere ist: Warum äußerst du deine Ansicht von ihr anderen gegenüber? Wenn es kein Ziel gibt, ist es doch nicht sinnvoll, eine Einigung untereinander anzustreben.
Ich sage vielmehr: Jede Behauptung eines Menschen schließt den Anspruch ein, wahr, das heißt personunabhängig gültig zu sein.
Darum ist ein Zusatz, dass es nur die eigene Meinung sei, kontraproduktiv.
Widersprüche kann man zu 100 Prozent den Gesprächspartnern überlassen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:54
@natü
natü schrieb:Sie sind noch nicht nachgewiesen.
Jeder wird es nachweisen oder auch nicht.. spätestens mit dem Ableben.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

13.12.2012 um 18:57
@natü
@cognition
Was ich nicht ganz verstehe ist, wie man eine solche unüberprüfbare Sache einfach akzeptieren kann.
Wenn es so etwas Banales wie eine heisse Herdplatte von Gott gäbe, würden wir hier wohl nicht diskutieren. Für die Existenz Gottes gibt es keinen Beweis wie bei der Herdplatte.

Es ist nicht so dass ich niemals an die Existenz Gottes glauben könnte. Zwar bräuchte ich dafür handfeste Beweise, aber diese Realität würde ich nicht einfach ignorieren.

Für mich ist es bisher einfach noch zu früh, um an die Existenz des Übernatürlichen als Real zu sprechen.
Ich hoffe dieser Letzte Satz ergab jetzt einigermassen Sinn.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden