weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:36
@natü
natü schrieb:Hölle, ja, da landen die, die aus eigener Schuld bis in den Tod hinein nicht glauben, und zwar wider besseres Wissen.
Aber sie sind Gott bis zum Schluss viel wert
Entschuldige aber was nützt einem Menschen das Wertsein von Gott bis zum "Schluss" wenn sie anschliessend doch in der Hölle landen ?
ER weiss es doch von Anfang an wer in die Hölle kommt und wer nicht , soweit ich weiss stehts doch in dem berühmten Buchwo alles drinne steht woraus verkündet/gerichtet wird (?) irgend sowas steht doch in der Bibel davon .
natü schrieb:Darum litt Jesus ja so qualvoll
Ja ... aber anscheinend auch umsonst , denn so wie ich die Sache hier und draussen im RL sehe ,
gibt es sehr , sehr viele Menschen die weder an ihn noch an Gott glauben .
Auch das hätte Gott wissen müssen , warum hat er dann trotzdem Jesus leiden lassen ?
Tut mir leid natü aber ich verstehe es nicht .


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:37
Krokodil137 schrieb:Na klar doch! Du wirst auch einen Dachdecker nicht Konditormeister nennen, selbst wenn er versucht, irgendwas Essbares zusammenzubrutzeln, oder? Wer nicht an diesen Christus glaubt, ist halt auch kein Christ, das ist doch klar.
kennst du einen kennst du alle.
es läuft immer nach dem selben chema ab.
man braucht einen glaube, der einen von den anderen automatisch abhebt.
im besten fall überlässt man diese aufwertung dem glaube oder dem gott an dem mal glaubt, so kann man sich aus der affaire ziehen, damit einen niemand arrogant nennt.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:39
@Krokodil137
da dein gott aber nicht existiert und jesus auch nicht, bleibst nur noch du übrig um zu verurteilen.

an alle gläubige
mir ist egal woran ihr glaubt, aber ihr könnt euch nicht aus der verantwortung ziehen.
und es ist mir egal wir sehr ihr davon überzeugt seid, dass gott euch das befohlen hat.

zur verantwortung werde ich immer nur die gläubigen ziehen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:40
@natü
natü schrieb:Hölle, ja, da landen die, die aus eigener Schuld bis in den Tod hinein nicht glauben, und zwar wider besseres Wissen.
Noch einmal...

1. Glaube ist nicht Wissen
2. wenn man es, deiner Ansicht nach, "besser wissen" würde, würde man wohl an diesen Gott glauben, daher widerspricht sich deine Aussage und ich weise dich nicht zum ersten Mal darauf hin.
Würde ich "wissen", dass es einen Gott gibt, wäre ich kein Atheist!

Und noch einmal: Wieso ist dieser Gott so erpicht darauf, an ihn zu glauben? Was macht das für einen Sinn? Mir wäre es als Gott doch schnurz piepegal, wer an mich glaubt... so ein starkes Geltungsbedürfnis habe ich zumindest nicht.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:41
@natü
natü schrieb:Die Verdammten sollen freiwillig in die Hölle fliehen, weil sie das Licht seiner verzeihenden Liebe nicht ertragen...
.... dazu fällt mir nichts mehr ein , wirklich nicht .Solch eine Aussage ist wirklich unter aller ...

Es gehört doch so vieles mehr dazu als manche Menschen einfach als Verdammte hinzustellen .
Das Warum usw ... meinst du nicht auch ?
:)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:42
@-LOVE-

Du denkst wenigstens nach und stellst auch Dinge in Frage.
Genau so sollte es sein.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:48
Kältezeit schrieb:Und noch einmal: Wieso ist dieser Gott so erpicht darauf, an ihn zu glauben?
die antwort ist doch klar.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:51
@Malthael

Hahahahahahaha..... sehr geil. :D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 18:58
@-LOVE-
Fäkalsprache? Du machst mir die Unterscheidung leicht.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:01
Kältezeit schrieb:Wieso ist dieser Gott so erpicht darauf, an ihn zu glauben? Was macht das für einen Sinn? Mir wäre es als Gott doch schnurz piepegal, wer an mich glaubt... so ein starkes Geltungsbedürfnis habe ich zumindest nicht.
diese frage habe ich mir auch oft gestellt und bin ganz deiner meinung :)
gott kann es wirklich wurscht sein ob jemand an ihn glaubt oder nicht und die jenigen die nur an ihn glauben weil sie sich dadurch das paradis erhoffen sowie das ewigen leben die würde ich wäre ich gott auch nicht haben wollen weil es aus dem falschen motiven passiert was für mich nichts weiter als heuchelei wäre..... ich würde atheisten bevozugen denn sie glauben an sich selbst und gehen ihren eigenen weg ...


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:05
@-Therion-
das liegt daran, dass sie immernoch nicht begriffen haben, dass sie nicht an einen gott glauben, sondern an das EGO selbst.

warum werden gläubige, je fanatischer ihr glaube ist, gewaltätig oder ausfallend, wenn man ihren glauben kritisiert?

Weil sie nichts haben ausser ihren glauben.
Wenn man nicht an ihren glauben glaubt, dann verletzt man damit ihr EGO.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:15
Malthael schrieb:Weil sie nichts haben ausser ihren glauben.
Wenn man nicht an ihren glauben glaubt, dann verletzt man damit ihr EGO.
damit hast du vollkommen recht ... ich habe schon oft hier im forum erlebt wie sich gläubige sofort angegriffen fühlen wenn man sie kritisiert bzw. ihnen versucht eine andere denkweise zu vermitteln oder darauf aufmerksam macht das einiges ganz ohne zutun eines gottes erklärt werden kann.

leider ist die bereitschaft sehr gering gläubige durch solche diskussionen auch nur annähernd zum nachdenken anzuregen. ich glaube es hat auch mit der angst zu tun das eigene weltbild dadurch ins wanken zu bringen. würden sie ihren glauben verlieren gebe es nichts an das sie sich halten könnten weil sie nie gelernt haben an sich selbst zu glauben.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:17
@Nesca
Ja, ja, ich verstehe es auch nicht.

Das Buch des Lebens meinst du: darin sind alle Geretteten verzeichnet.
Gott braucht nicht zu warten, wie sie sich entscheiden; er weiß es vorher. Für ihn ist die Zeit wie ein Fluss, an dessen Anfang oder Ende er beliebig springen kann - bildlich gesprochen.

Also denkt jeder logisch: Warum hat er alle später möglichen Schwierigkeiten nicht von vornherein ausgeräumt? Er wollte doch nicht, dass einer verlorengeht.

Hätte den Satan einfach gar nicht schaffen sollen, hätte...


Dann kommt: Er hat uns und den Engeln den freien Willen gegeben. Hätte er uns besser unfrei schaffen sollen, denken wir dann, usw. Wir täten dann alles, was er will, uns alles liefe gut.

Wenn also Gott die Rettung aller will und nur der freie Wille stört, und er ihn trotzdem nicht aufgibt, muss der freie Wille eine besondere Bewandtnis haben.

Vorausgesetzt, ich glaube alles andere.
Uns Menschen ist der freie Wille das Bauteil, das nicht ins System passt.

Wenn ich alles andere glauben will, muss ich schließen, dass das Problem bei mir liegt. Unser menschlicher Verstand ist beschränkt. Das ist sicher. Also wird es so sein, dass er eine 'Sehschwäche' hat.
Und dann kann ich alles wieder auf die Reihe kriegen. Adam und Eva verloren durch die Sünde an Geistesklarheit. Und dann haben wir den Übeltäter.
Wenn im Himmel unser Geist wieder erhoben wird (Glorienlicht), fällt es wie Schuppen von unseren Augen.
Somit ist mein System wieder rund.

Dazu passt auch eine Bibelstelle: Wer hat die Wege des Herrn erkannt? Und wer ist sein Ratgeber gewesen?...

Nehmen wir Ärgernis an Gottes 'Fehlstellen' in seiner Schöpfung, so usurpieren wir die Stelle eines solchen Ratgebers.

Hat jetzt bisschen länger gedauert. Hat mir aber Freude gemacht, meine Überlegungen dazu einmal niederzuschreiben.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:17
-Therion- schrieb:würden sie ihren glauben verlieren gebe es nichts an das sie sich halten könnten weil sie nie gelernt haben an sich selbst zu glauben.
würden sie ihren glauben endlich aufgeben, könnten sie zu sich selbst finden.
aber davor haben sie wohl auch angst. sie fürchten sich vor ihrem eigenen wahren gesicht.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:20
@-Therion-

An sich selbst glauben und ihren eigenen Weg gehen ... das war aber von der Kirche nicht so gern gesehen... :D

Mir sind Gläubige lieber, die tatsächlich ihre eigenen Gedanken dazu haben, ob sie nun an Allah, Buddha oder Rumpelstielzchen glauben. Sowas nehme ich auch ernst... (ok, außer das Rumpelstielzchen) aber diese ganzen Bibeltreuen Moralapostel und ihre Unterteilung der Menschen in schwarz und weiss, gehen mir schon gehörig auf den Senkel.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:22
@Kältezeit
Dir wäre es egal, ob dich einer verehrt. Obwohl: Bist du dir sicher?

Jedenfalls kannst du nicht wissen, dass es Gott egal sein müsste.
Dann schaffst du Gott nach deinem Gleichnis.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:23
Malthael schrieb:würden sie ihren glauben endlich aufgeben, könnten sie zu sich selbst finden.
aber davor haben sie wohl auch angst. sie fürchten sich vor ihrem eigenen wahren gesicht.
an einen gott zu glauben, sich fürhren/leiten zu lassen ist eben für viele der einfachere weg als an sich selbst und seiner persönlichkeit zu arbeiten und selbstverantwortlich sein leben in die hand zu nehmen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:23
@THERION
Wer springt aus der Buchse, wenn nur der Name Jesus oder Gott erwähnt wird? Hihihi.
Wenn ich Alles so lese, dann betrifft das beide Seiten. Auch Hihihi.
Be cool


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:26
@Kältezeit
Es gibt zweierlei Wissen im Kopf.
Ich weiß, dass ich nicht trinken sollte, und sage trotzdem: Ich packe das schon.

Ich weiß, dass ich betrogen werde und erzähle trotzdem allen: Mein Ehegatte ist mir treu.

Wir sind Künstler im Verdrängen und belügen uns 1000mal am Tag selbst.

Du weißt, deine Mutter hat recht und regst dich trotzdem über sie auf.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

14.12.2012 um 19:27
@natü
natü schrieb:Somit ist mein System wieder rund.

Dazu passt auch eine Bibelstelle:
Du suchst also zu all deinen systematischen Handlungen die passende Bibelstelle oder nimmst die Bibelstelle in dein System ? Ich wünsche dir das es irgendwann nicht mehr klappt und du endlich dazu aufgefordert bist, selbständig zu denken und zu entscheiden und damit erwachsen zu werden und zwar ohne Wegweiser aus der Bibel.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden