weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
aceofspades
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 10:46
Das hält sich doch die Waage, mit der Ignoranz und Intoleranz. Je obzessiver jemand an etwas glaubt oder je fanatischer jemand versucht etwas zu widerlegen, desto anstrengender und ignoranter wird es meistens. Da kommt es wohl immer darauf an, wen man nun fragt, und jede der Parteien wird bei dieser Frage in der Regel auf die andere zeigen. Eigentlich müsste man die Neutralen dazu befragen, nur gibt es die bei der Glaubensfrage nicht.

Ein Zitat fällt mir allerdings dazu ein, was meine persönliche Meinung und Erfahrung dazu spiegelt:

Niemand spricht so beständig über Gott wie diejenigen, die darauf bestehen, dass es keinen Gott gibt. Von Heywood Broun.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 14:22
aceofspades schrieb:Niemand spricht so beständig über Gott wie diejenigen, die darauf bestehen, dass es keinen Gott gibt. Von Heywood Broun.
Da ist was wahres dran ......


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 17:42
@aceofspades
aceofspades schrieb:Eigentlich müsste man die Neutralen dazu befragen, nur gibt es die bei der Glaubensfrage nicht.
Was ja auch erst mal zu beweisen wäre. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:04
@-LOVE-
Niemand kann neutral sein, jeder ist befangen.
Neutrale in Form von Menschen wird es nie geben.
Man kann höchstens Menschen finden, die näher an der Neutralität sind.

Da würde ich in diesem Fall die Menschen raussuchen, die beide Seiten nicht ausschließen wozu ich mich geselle. Und ich würde sagen beide Seiten muss man die einzelnen Individuen beurteilen und diese nicht in Gruppen/Schubladen einteilen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:11
@cognition

Aha. Dann bedeutet "näher an der Neutralität sein" alle Beteiligten im Blick zu haben d.h. deren Standpunkt nachvollziehen zu können, oder?

Kann denn so jemand trotzdem eine eigene Vorstellung von dem haben, was er/sie für wahr hält?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:13
@-LOVE-
Natürlich kann er das, aber deswegen kann man auch nicht vollkommen neutral sein.
Objektive Aussagen, die von einem Individuum getroffen werden, gibt es nicht.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:15
schauen wir mal:

Ich vermute mit atheist wird jemand gemeint der ein wissenschaftliches weltbild vertritt?

die meisten gläubigen beharren noch nach tausend jahren auf dem sleben alten quatsch

die meisten wissenschaftler könnne cshon nächstes jahr eine komplet andere stellung beziehen sobald man neue daten hat


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:15
@-LOVE-
-LOVE- schrieb:Was ja auch erst mal zu beweisen wäre. ;)
Das problem ist, ein Beweis der als solches auch an zu erkennen ist.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:20
@cognition

Ich verstehe. Aber in seiner Positionierung zu den unterschiedlichen Vorstellungen der anderen schon?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:23
@-LOVE-
Sagen wir es so er ist weniger subjektiv im Thema befangen als die anderen Protagonisten.
Befangen ist er dennoch und dagegen kann sich auch niemand erwehren, egal was er sagt oder tut.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:24
@threadkiller

wobei das jetzt auch wieder in der Vorstellung des Einzelnen begründet liegt, was er als Beweis anerkennt, denke ich mal.



@cognition

Vermutlich weil er seine eigene Sicht der Dinge letztlich als die einzig wirklich gültige versteht, kann das sein?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 18:44
-LOVE- schrieb:Vermutlich weil er seine eigene Sicht der Dinge letztlich als die einzig wirklich gültige versteht, kann das sein?
Ich frage mich gerade ob dieser Satz in sich schlüssig ist. Weil ein Mensch der alle Betrachtungsweisen einer Sache nachvollziehen könnte und ihnen die Möglichkeit einräumt tatsächlich wahr zu sein, da seiner Ansicht nach keine davon ausreichend belegt ist, nicht ständig seine subjektive Sicht davon anzweifeln und im Zwiespalt mit sich selbst leben? Zumindest wenn er seine eigene Erkenntnisfähigkeit hinsichtlich dieser Sache objektiv würde bewerten wollen?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 19:17
aceofspades schrieb:Niemand spricht so beständig über Gott wie diejenigen, die darauf bestehen, dass es keinen Gott gibt. Von Heywood Broun.
Das liegt vermutlich daran, weil die monotheistischen Weltreligionen so beständig seit über 2k Jahren darüber sprechen, wie schlecht und falsch der Unglaube sei. Was natürlich falsch ist und viele Gläubige nicht verstehen können.

@aceofspades (kostet jetzt übrigens 7,99€)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 19:18
@cognition
cognition schrieb:Niemand kann neutral sein, jeder ist befangen.
Neutrale in Form von Menschen wird es nie geben.
Man kann höchstens Menschen finden, die näher an der Neutralität sind.
wenn du neutral bist wie du sagst, würdest du keine "absoluten urteile" fällen...
jedert trägt neutralität in sich...
der mensch war im paradies auch noch neutral:)
nur ist sie bei den meisten menschen(die neutralität), sehr missbraucht worden...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 19:29
@Koman
Das ist deine Meinung, egal was jemand von sich gibt seine Erinnerungen und Erfahrungen spielen immer eine Rolle.

Ich bin nicht neutral genau das streite ich doch ab!
Man kann nicht zu 100% neutral sein, man kann sich der Neutralität nur annähern indem man von den Themen oder Gruppen über die man spricht am weitesten enfternt ist und zwar von allen Seiten. Ich fälle keine absoluten Urteile, wenn du schon einiger meiner Beiträge gelesen hättest.

@-LOVE-
Das kann natürlich sein ja, aber grundsätzlich weil (wie in diesem Beitrag jetzt oben erwähnt) immer Erinnerungen und Erfahrungen in unsere Sichtweise der Dinge mit reinspielen.

Neutralität ist meiner Meinung nach genauso wie Erleuchtung oder Perfektion ein abstrakter nicht erreichbarer Begriff.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 19:36
@cognition
also das soll jetzt kein angriff sein..
cognition schrieb:Ich fälle keine absoluten Urteile, wenn du schon einiger meiner Beiträge gelesen hättest.
und das:
cognition schrieb:Neutralität ist meiner Meinung nach genauso wie Erleuchtung oder Perfektion ein abstrakter nicht erreichbarer Begriff.
hier nimmst du doch schon jede möglichkeit weg...
vielleicht fällst du nicht für andere, deine urteile..
aber für dich sehr wohl:)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 20:13
@cognition
cognition schrieb:Man kann höchstens Menschen finden, die näher an der Neutralität sind.

Da würde ich in diesem Fall die Menschen raussuchen, die beide Seiten nicht ausschließen wozu ich mich geselle.
Aha, Neutralität bedeutet für dich also, dass man einfach alle guten Argumente die für eine Sache sprechen ignoriert? Mein Gott, damit gilt man vielleicht im Kindergarten als neutral, aber doch nicht in der Erwachsenenwelt!


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 20:24
@Schandtat
Du hast leider gar nicht verstanden,was ich gemeint habe,bitte nochmal genauer lesen.
Vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Es gibt keine Argumente die dafür sprechen welche Ansammlung von Individuen jetzt automatisch ignoranter ist. Die ganze Fragestellung ist schon in Frage zu stellen.
Die Frage danach wer ignoranter ist, ist zudem auch gar nicht zielführend, sie beginnt eher ein Streitgespräch als eine Diskussion.

@Koman
Na dann erklär mir bitte mal wie du wirkliche Neutralität,Erleuchtung oder Perfektion erreichen möchtest, ich bin gespannt. Ich fälle sehr viel weniger absolute Urteile auch für mich als die beiden Parteien, die sich hier bekriegen.

Für die einen gilt Gott gibt es das ist absolut für die anderen Gott gibt es nicht das ist absolut.
Für mich gilt, beides ist möglich.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 20:32
@cognition
Ich hab deinen Beitrag und die Beiträge auf die er sich bezog nochmal gelesen, aber ich hab es wohl immernoch nicht verstanden. Aber du kannst es mir ja nochmal erklären wenn es dir nicht zu viele Umstände macht.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

15.12.2012 um 20:38
@Schandtat
Kein Problem
In diesem Fall:
Er sollte beide Seiten kennen,aber von beiden Seiten gleichstark distanziert sein.
Es geht nicht darum, wer hat die besseren Argumente, sondern ergibt es denn überhaupt Sinn ein Vorurteil herauszuheben? "Der ist gläubig, mit dem kann ich sowieso nicht schreiben - der ist ignoranter" - "Der ist ungläubig, mit dem kann ich sowieso nicht schreiben - der ist ignoranter" und das obwohl der jenige vielleicht gar nicht so stark auf seinen Glauben behaart und ihn auch gar nicht als einzigen darstellt, solche Gläubige soll es auch geben, stellt euch das mal vor.
Hier wird eigentlich nur über die schwarzen Schafe gesprochen, die aber keinesfalls für die Ansammlung von mehr oder weniger Gleichgesinnten dienen dürfen.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden