Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

8.337 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:10
Zitat von menarimenari schrieb:Das bezog sich lediglich auf den Prozentsatz von fast 100%.
Das hast du auch am Anfang behauptet, und nicht erst heute.
Zitat von menarimenari schrieb:Ich selbst kenne zichfach Frauen mit den entsprechenden Erfahrungen.
Das ist mir neu, komisch, dass du das erst jetzt anführst, statt am Anfang - das ist doch was ganz anderes als es von Studienkollegen zu hören. Ob mans nun glauben kann? Ich persönlich nicht.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:12
Zitat von lllusionlllusion schrieb:Ob mans nun glauben kann? Ich persönlich nicht.
Das mag dir unbenommen sein und ich kann mir gut vorstellen, dass es sich unglaubhaft anhört, wenn man da keine Berührungspunkte hatte.
Ich persönlich glaube das nicht nur, sondern mich wundert da garnichts mehr.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:22
Zitat von menarimenari schrieb:Das mag dir unbenommen sein und ich kann mir gut vorstellen, dass es sich unglaubhaft anhört, wenn man da keine Berührungspunkte hatte.
Ich persönlich glaube das nicht nur, sondern mich wundert da garnichts mehr.
Was du von den Frauen mit Kopftuch hälst, ist deutlich aus vorherigen Beiträgen von dir, zu sehen. Demnach wundern mich deine vielen Behauptungen ebenfalls nicht und das du viele Muslime kennst wage ist sehr sehr stark zu bezweifeln.
Deine Studienkollegen interessieren mich da nicht. Das wars dann auch.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:51
Zitat von lllusionlllusion schrieb:Was du von den Frauen mit Kopftuch hälst, ist deutlich aus vorherigen Beiträgen von dir, zu sehen.
Ich verstehe nicht, was du meinst? Wenn du mir was unterstellen willst, dann belege das bitte auch.

Ich hab schon mehrfach klargestellt, worauf ich mich beziehe. Ich verachte keine Frau, die ein Kopftuch/Rock oder andere besondere Kleidung trägt, egal ob muslimisch oder christlich oder welche andere Religion oder Kultur.

Ich weiß aber, dass es viele gibt, die es nur aus psychischen oder physischen Zwang machen und darum halte es nicht für zielführend, wenn von außen jemand kommt, der keine Ahnung von solchen Strukturen hat und dann meint, das sei ja alles schon ok und freiwillig.

Das ist gegenüber denen, die darunter leiden einfach nur ignorant und empathielos.

Wir werden aber langsam OT, darum schlage ich vor, dass wir uns gern per PN austauschen können.

Abgesehen davon werde ich ab jetzt deine Beiträge melden, wenn du mir grundlos und ohne Belege irgendwas unterstellst.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:52
Zitat von lllusionlllusion schrieb:Welch einen Respekt manche Leute anderen Glaubensgemeinschaften gegenüber haben ist ekelhaft
Bitte?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2020 um 13:58
Zitat von menarimenari schrieb:Abgesehen davon werde ich ab jetzt deine Beiträge melden, wenn du mir grundlos und ohne Belege irgendwas unterstellst.
Belegt hab ich es in vorangegangenen Beiträgen, wo ich deine Aussagen und Antworten zutierte. Dem hab ich aucz nichts mehr hinzuzufügen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

10.10.2020 um 10:43
Zitat von menarimenari schrieb:Ich selbst kenne zichfach Frauen mit den entsprechenden Erfahrungen.
Woher kennst du die denn und warum erzählen die dir persönliche Traumata oder Brüche in ihrer Biographie? "Zichfach"?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 14:21
Soweit ich informiert bin ist diese Religion alles andere als friedlich. In einer Sure heißt es:
„Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!“
Ich glaube die Friedhaftigkeit hier besteht darin, dass es eben nicht jeder Anhänger konsequent umsetzt. Als System ist das dennoch keine gute Vorlage.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 14:28
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:In einer Sure heißt es:
wenn man will, kann man den Schwertvers auf jene Menschen einschränken, die das Waffenstillstandsabkommen mit Mohammed gebrochen haben.
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Als System ist das dennoch keine gute Vorlage.
Juden steinigen heute keine Ehebrecher und Zauberer ... und Sklaven halten sie auch keine mehr.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 15:02
Zitat von KybelaKybela schrieb:wenn man will, kann man den Schwertvers auf jene Menschen einschränken, die das Waffenstillstandsabkommen mit Mohammed gebrochen haben.
Tja..kann man vielleicht. Ob dies jetzt nur auf eins Schlacht bezogen war oder nicht, darüber lässt sich bestenfalls streiten.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Juden steinigen heute keine Ehebrecher und Zauberer ... und Sklaven halten sie auch keine mehr.
Mag sein. Ich höre in unserer heutigen Zeit quasi ausschließlich von islamisch bzw. durch den Koran inspirierte Anschläge, Terrorismus und dem IS der ja auch nicht nur aus 5 radikalen Einzeltäter besteht.

Juden und Christen muss man wenigstens lassen, das dies nicht in einem mit dem IS vergleichbarem Ausmaß passiert oder auch gar nicht mehr.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 15:17
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Mag sein
Siehste. Man kann aus der Torah, Bibel und dem Koran das machen, was man machen will.
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:in unserer heutigen Zeit
tja ... in unserer heutigen Zeit.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 15:45
Zitat von KybelaKybela schrieb:Siehste. Man kann aus der Torah, Bibel und dem Koran das machen, was man machen will.
Das glaube ich persönlich jetzt weniger.
Zitat von KybelaKybela schrieb:tja ... in unserer heutigen Zeit.
Das ist die, die mich interessiert. Weil ich in ihr lebe. Wenn man auch nicht dran glaubt, aber man muss fair sein. Was Tausenden von Jahren in einer Gesellschaft passiert ist in denen völlig andere Moralvorstellungen geherrscht haben und Krieg, Mord und Totschlag-auch teilweise ganz ohne Religion- an der Tagesordnung waren ist mir heute relativ Wumpe. In so einem Milieu braucht man keinen Gottesglauben oder Religion, damit da Gemetzel ausbrechen. Das wäre so oder so passiert.

Von Juden weiß ich nichts groß, hab da aber auch noch nie von Terror,etc. gehört. Und soweit ich weiß sind die Christen mit dem neuen Bund doch relativ friedliche Genossen, wenn man es insgesamt über den Zeitraum sieht, abgesehen von ich glaube 200 Jahren um das Mittelalter.

Übrigens auch zu dem Thema sei auch die Straße von Gibraltar und Wien oder so ne große Seeschlacht (weiß nicht mehr genau) genannt. Islamische Expansion, das zieht sich durch wie ein roter Faden und eben auch heute noch. Dieser Glauben ist in meinen Augen eine Bedrohung. Und damit meine ich nicht die Einzelnen gläubigen, die dies in inkonsequenterer oder man könnte auch sagen gemäßigteren Weise leben.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 15:56
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Das glaube ich persönlich jetzt weniger.
Laut neuem Testament ist jede Regierung von Gott eingesetzt (ein Kaiser kann "göttliche" Gesetze erlassen wie er lustig ist) und ein Gebot lautet "du sollst nicht morden" und nicht "du sollst nicht töten".
Das NT sieht auch nicht die Gleichheit aller Menschen vor, denn jeder soll in seinem Stand bleiben. Auch wird beschrieben, dass ein christlicher Sklave seinem christlichen Herrn besonders eifrig dienen soll.

Und die Juden haben heute die Steinigung komplett aufgegeben.
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Was Tausenden von Jahren in einer Gesellschaft passiert ist
1790 hat Papst Pius VI. die Menschenrechte als gottlos bezeichnet, und bedrohte den Eid mit der Exkommunikation.
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Christen mit dem neuen Bund doch relativ friedliche Genossen,
wenn sie es wollen. sie müssen es aber nicht. Mit ihrer Schrift können sie auch Kriege rechtfertigen.

us christians instagram via-max-czollek-


4x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 16:21
Zitat von KybelaKybela schrieb:Laut neuem Testament ist jede Regierung von Gott eingesetzt (ein Kaiser kann "göttliche" Gesetze erlassen wie er lustig ist) und ein Gebot lautet "du sollst nicht morden" und nicht "du sollst nicht töten".
Das NT sieht auch nicht die Gleichheit aller Menschen vor, denn jeder soll in seinem Stand bleiben. Auch wird beschrieben, dass ein christlicher Sklave seinem christlichen Herrn besonders eifrig dienen soll.

Und die Juden haben heute die Steinigung komplett aufgegeben.
Ja. Dann ist das ja aber doch nicht austauschbar oder lassen sich völlig relativieren á la ist egal welchen Glauben man nimmt, man kann alles draus machen. Es gibt da viele Unterschiede..Jenseitsbild, etc. Wenn du jetzt rein die Möglichkeit des Glaubens allgemein als mögliche "Gefahrenquelle" siehst..die gibts heute auch völlig ohne Religion, siehe Korea.

Was stören mich ein paar alte Omas, die Sonntags ihren Rosenkranz beten. Hingegen ein IS der mehr oder weniger das ganze Abendland bedroht ist ein anderes Kaliber. Im Islam heißt es sinngemäß, dass Christen und Juden leben dürfen wenn sie Tribut zahlen und alle anderen sollen sterben. Das interessiert mich, davon fühle ich mich bedroht. Es gibt nichtmal ein Fackelzug von Christen die nachts ausziehen und mir sagen, was ich für ein böses Mädel bin und die Juden sind weit weg und dort ohne Steine.

Und sind wir mal ehrlich, fast alles lässt sich missbrauchen und als Waffe benutzen. Das macht einen Glauben an sich nicht schlechter wenn dieser keinen Sprengstoff liefert. Idioten gibt es überall. Bei Menschen die an Gott glauben oder nicht, sobald es um denn eigenen Kopf, die eigenen Interessen oder niedere Triebe geht.

Mit Nächstenliebe kann man niemand töten. Anders als bei Hand ab, Fuß ab, Kopf ab, Auto mit Sprengsoff ab.
Die Vorgaben sind andere und darum geht´s doch meiner Meinung nach.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 16:26
Zitat von KybelaKybela schrieb:1790 hat Papst Pius VI. die Menschenrechte als gottlos bezeichnet, und bedrohte den Eid mit der Exkommunikation.
Hab ich noch vergessen..Mag sein, aber es stirbt niemand an Exkommunikation.
Zitat von KybelaKybela schrieb:wenn sie es wollen. sie müssen es aber nicht. Mit ihrer Schrift können sie auch Kriege rechtfertigen.
Das glaub ich weniger. Wenn man dem Fürsten gehorchen soll, der heute die Demokratie ist halte ich das für weit hergeholt.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 16:28
Zitat von KybelaKybela schrieb:wenn sie es wollen. sie müssen es aber nicht. Mit ihrer Schrift können sie auch Kriege rechtfertigen.
bzgl. des Bildes..die Amis haben alle Waffen. Das ist dort kein seltener Anblick und nicht Ausdruck des Glaubens. Dann müsste man generell sagen man verbietet waffen oder macht Jagd auf Waffenhändler und zwar die die glauben und die die nicht glauben.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 16:36
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:ist egal welchen Glauben man nimmt, man kann alles draus machen
ja
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Es gibt da viele Unterschiede..Jenseitsbild,
da gibt bereits bei Christen sehr unterschiedliche Vorstellungen.
von Annihilationismus bis Universalismus.
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Mit Nächstenliebe kann man niemand töten
das alte Testament kennt die Nächstenliebe und die Steinigung als Todesstrafe. Und Jesus hat die Todesstrafe nicht explizit verboten (siehe Perikope über Jesus und die Ehebrecherin).
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Mag sein, aber es stirbt niemand an Exkommunikation.
die Todesstrafe wurde von der katholischen Kirche erste 2018 geächtet ( 1815 hat der Vatikan die Guillotine eingeführt und auch benutzt).
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:und nicht Ausdruck des Glaubens.
was machen die grad hier?:

whitehouseprayerOriginal anzeigen (0,2 MB)


Glaubt man der BBC:
Glaubt man der BBC, dann soll der bibeltreue Bush seine göttlichen Eingebungen im Juni 2003 bei einem Treffen mit den Palästinenserführern Nabil Shaath und Mahmoud Abbas offenbart haben: „Gott hat mir aufgetragen, George geh’ los und bekämpfe die Terroristen in Afghanistan und ich habe es getan“, zitiert Saath den US-Präsidenten
...
„Dann hat Gott mir aufgetragen, George geh’ los und beende die Tyrannei im Irak und ich habe es getan. Und jetzt fühle ich wieder, dass das Wort Gottes zu mir kommt. Geh’ los, gib den Palästinensern ihren Staat, den Israelis ihre Sicherheit und dem Nahen Osten seinen Frieden. Und bei Gott, ich werde es tun.“
https://www.focus.de/politik/ausland/gott-spricht-durch-mich_aid_100097.html


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 16:43
Zitat von ReevolutionReevolution schrieb:Wenn man dem Fürsten gehorchen soll, der heute die Demokratie ist halte ich das für weit hergeholt.
laut NT betrifft das jede Regierung. Sogar eine römische.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 17:04
Nein der Islam ist definitiv keine friedliche Religion. Sicherlich hat er auch viele friedliche und liebevolle Seiten, aber das gilt überwiegend intern für die Gläubigen unter sich.
Durchgesetzt und verbreitet hat sich der Islam mit dem Schwert. Daran ändern auch die teils blumigen Texte nichts.
Allerdings leben der überwiegende Teil der Muslime die Religion gemäßigt aus, und nehmen die gewaltverherrlichenden Passagen nicht zuernst, sondern berufen sich eher auf die friedlichen Aspekte des Korans.
Was passiert, wenn Textfetischsten den Koran beim Wort nehmen und auch genau danach Leben, sieht man ja bei den Salafisten.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.11.2020 um 17:20
Zitat von MahatmaMahatma schrieb:Durchgesetzt und verbreitet hat sich der Islam mit dem Schwert. Daran ändern auch die teils blumigen Texte nichts.
Unter anderem. Ist allerdings kein islamisches Alleinstellungsmerkmal, wenn man bedenkt, daß etwa auch das Christentum nicht nur mit friedlichen Worten und frewilligen Taufen verbreitet wurde.


1x zitiertmelden