Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

8.707 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 15:35
Ich gucke jedenfalls schon etwas wachsam, wenn mir in der Stadt jemand in Vollverschleierung begegnet. Und achte darauf, daß ich dann nicht grad an einem Ort bin, wo sich von der Menge der Menschen oder anderer potentieller Ziele eine Bombe "lohnen" täte. Trau schau wem. Attentate sind heutzutage bekanntlich überall möglich, da ist Deutschland nicht ausgenommen. Wenn die Burka-Trägerinnen sich dann in eine Reihe mit potentiellen Terroristen gestellt fühlen - tja, da sag ich ohne Mitleid, selber schuld, wenn sie unbedingt so herumlaufen müssen. Denen sollte doch bekannt sein was in den islamischen Ländern so läuft?


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 15:43
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Wenn die Burka-Trägerinnen sich dann in eine Reihe mit potentiellen Terroristen gestellt fühlen - tja, da sag ich ohne Mitleid, selber schuld, wenn sie unbedingt so herumlaufen müssen. Denen sollte doch bekannt sein was in den islamischen Ländern so läuft?
Klar.
Wi erkennt man genau so Attentäter wie in Halle o. Ä.?
Du hast doch da bestimmt ein paar Supertips. Solche wie Tarrant und Breivig kann man wohl kaum aus dem Weg gehen, die schiessen ja gleich los.
Echt, bei manchen ist der Zug schon längst abgefahren.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 15:55
Du meinst, manche halten sich tatsächlich an Klischees. Der langbärtige Islamist, Sprengstoff unter der Burka. Nicht zu vergessen das "Gott ist groß!" - Geschrei, bevor sie loslegen. Oder doch ganz anders, damit die Polizei nicht zu früh aufmerksam wird. Man weiß es nie, also trau schau wem. Jedenfalls keiner Person, die sich mit einer Religion identifiziert, die sowas hervorbringt. In welchen anderen Religionen blühen denn akut die Selbstmordattentate, im Judentum? Buddhismus? Christentum katholisch oder protestantisch? ZJ? Mormonen?


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 16:11
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:In welchen anderen Religionen blühen denn akut die Selbstmordattentate, im Judentum? Buddhismus? Christentum katholisch oder protestantisch? ZJ? Mormonen?
Hach, wie ich das liebe wenn die Hilflosen mangels Masse die Situationen zuspitzen müssen. :D
Terror gibts nun mal unter dem Mäntelchen fast jeglicher Ideologie, sogar bei Buddhisten.
Wer das nicht zugeben kann zeigt doch nur seine persönlichen Defizite auf, mehr nicht.
Fehlt eigentlich nur noch der religiöse Schwanzvergleich.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 16:38
Beim Buddhismus fallen mir die gewalttätigen internen Auseinandersetzungen zwischen den Rot- und den Gelbmützen ein (vergleichbar den Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten) und die Vertreibung der Rohingya, nachdem bei denen die Radikalen so dumm waren zu glauben, sie könnten nach dem Vorbild der Teilung Indiens ihrerseits die buddhistischen Einwohner des Landes mit Gewalt vertreiben und so eine eigenständige Nation schaffen. Ist irgendwie nicht so gelaufen wie geplant, die Buddhisten haben sich tatsächlich zur Wehr gesetzt und zurückgeschlagen. Noch irgendein Stichwort dazu?


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 16:52
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Noch irgendein Stichwort dazu?
Was brauchst du Stichworte?
Wenn ich dir jetzt schreibe "Gruppe 969", "Ashin Wirathu", Hitler Burmas", Bürgerkrieg zwischen Singhalesen und Tamilen o. Ä. willst du dann versuchen das zu rechtfertigen bzw. klein zu reden?
Bin schon ganz gespannt welche Abgründe du als Nächstes zur Schau stellen wirst.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:11
Ein buddhistischer Pierre Vogel? Danke, wieder was gelernt. Aber nur ein Beweis mehr, wie ansteckend schlechte Vorbilder sein können. Die gewaltsame Teilung Indiens, die von den Muslimen ausging, will in Burma nämlich kein buddhistischer Einheimischer nachgemacht sehen. https://www.welt.de/geschichte/article167699902/Mit-der-Freiheit-kam-das-Morden.html
Und auch auf Sri Lanka ging es um eine Teilung. Freiwillig oder gewaltsam, egal, keine Nation läßt sich heute gern teilen. Macht Spanien nicht, egal was die Katalanen oder Basken sagen, macht die USA nicht, wo der Süden immer noch von der eigenständigen Vergangenheit träumt, machen Irak, Syrien und Türkei nicht, obwohl sie per Gebietsabtrennung endlich die dauerlästigen Kurden los wären.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:13
Gähn.
Können wir uns jetzt darauf verständigen dass es unter nahezu jeglicher Ideologie Terror gibt?


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:13
Ich dachte auch das Buddhisten friedlich wären , sind sie aber leider nicht.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/myanmar-buddhistischer-abt-rolle-massaker-rohingya-islamismus


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:13
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Unter einer anonymen Hülle ist sie aber erst recht ein Objekt.
Nicht nach der Auffassung einiger Niqab-Trägerinnen.
Sie beschreiben das oft als ihre Freiheit und als Lossagung von der Oberflächlichkeit der Gesellschaft. Durch den Gesichtsschleier befreien sie sich von jeglichem Schönheitsideal, vom gesellschaftlichen Druck stets perfekt aussehen zu "müssen". Sie wollen nicht, dass man sie als hübsche Hülle sieht, sondern ihre Persönlichkeit dahinter erkennt. Ihre Verschleierung ist daher unter anderem ein Symbol dafür, dass eben nicht ihr äußeres Erscheinungsbild im Vodergrund stehen soll.

Das ist eine der gängisten Interpretationen dieser Bekleidung unter den Frauen selbst die sie tragen, nur lässt man sie selbst kaum mal zu Wort kommen. Immer wollen andere die Deutungshoheit übernehmen.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Wer redet denn den Frauen ein, daß sie sich zu schämen hätten?
Ich möchte an dieser Stelle kurz einmal klarstellen, dass Schamhaftigkeit im religiösen oder islamischen Sinne anders gedeutet wird, als im normalen Sprachgebrauch. Schamhaftigkeit im religiösen Sinne ist eine Eigenschaft der gottesfüchtigen, ganz bewussten Zurückhaltung und Vorsicht, die sich auf sämtliche Lebensbereiche bezieht, nicht bloß auf den eigenen Körper.

Die Kleidung ist also irgendwo einfach ein symbolischer Ausdruck für ein gewisses Maß an Zurückhaltung.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Wenn die Burka-Trägerinnen sich dann in eine Reihe mit potentiellen Terroristen gestellt fühlen - tja, da sag ich ohne Mitleid, selber schuld, wenn sie unbedingt so herumlaufen müssen. Denen sollte doch bekannt sein was in den islamischen Ländern so läuft?
Nur weil etwas für den Terror missbraucht wird, ist es nicht auch für die Allgemeinheit gleich schlecht.
Dann müsstest du auch jedem Jäger sein Gewehr schlecht reden und ihn einreihen bei denjenigen, die derartige Waffen missbrauchen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und eine deutsche Muslima die etwas von der Welt versteht verschleiert sich sowieso nicht und lässt sich von alten Büchern oder Kultur, Religion in eine Rolle drücken
Und hier haben wir wieder die beliebte Deutungshoheit.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:33
Zitat von rolandgolabrolandgolab schrieb:Ich dachte auch das Buddhisten friedlich wären , sind sie aber leider nicht.
Sie lernen am Vorbild. Und die Trennung Indiens ist dort ständig als maximales Negativbeispiel präsent. "Friedlich" heißt nicht, daß man sich gegen feindliche Übergriffe nicht wehren darf. Oder daß man tatenlos zusehen muß, wie fremde Einwanderer oder Minderheiten das eigene Land zerstören wollen.
Zitat von IdiosynkrasiaIdiosynkrasia schrieb:Dann müsstest du auch jedem Jäger sein Gewehr schlecht reden und ihn einreihen bei denjenigen, die derartige Waffen missbrauchen.
Bevor ein Jäger eine Waffe in die Hand nehmen darf, muß er eine Ausbildung machen und darf nicht psychologisch irgendwie auffallen, wozu schon ein Hang zum Alkohol reicht. Sonst ist der Waffenschein schneller wieder weg als er ihn gemacht hat, wenn er mit Promille erwischt wird. https://www.jagdverband.de/rund-um-die-jagd/der-jagdschein https://www.die-jagdrechtskanzlei.de/de/eignung/6-persoenliche-eignung/ Glaubst Du, daß heute jemand so einfach den Waffenschein kriegt, von dem bekannt ist daß er gerade frisch zum Islam konvertiert ist?
Zitat von IdiosynkrasiaIdiosynkrasia schrieb:Sie beschreiben das oft als ihre Freiheit und als Lossagung von der Oberflächlichkeit der Gesellschaft. Durch den Gesichtsschleier befreien sie sich von jeglichem Schönheitsideal, vom gesellschaftlichen Druck stets perfekt aussehen zu "müssen". Sie wollen nicht, dass man sie als hübsche Hülle sieht, sondern ihre Persönlichkeit dahinter erkennt. Ihre Verschleierung ist daher unter anderem ein Symbol dafür, dass eben nicht ihr äußeres Erscheinungsbild im Vodergrund stehen soll.
Komisch, westliche Frauen scheren sich auch nicht immer um Schönheitsideale. Ist nicht jede ein Modepüppchen oder Starmodel, was man auf den Straßen sieht. Aber die schaffen das komischerweise ganz ohne sich "schamhaft" zu verstecken. Sie stehen zu ihrem Aussehen, Vogel friß oder stirb. Ist in islamischen Gesellschaften der Druck, zumindest zuhause für den Ehemann "perfekt aussehen zu müssen" höher? Aber die werden ja auch verschleiert verheiratet und der Mann sieht die Frau vor der Ehe gar nicht unverschleiert. Da kauft er optisch die Katze im Sack. Kann schließlich auch irgendein häßlicher Besen sein, der sich unter dem Schleier versteckt.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:34
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Können wir uns jetzt darauf verständigen dass es unter nahezu jeglicher Ideologie Terror gibt?
Gerne. Jede Ideologie kann Terror produzieren, aber manche produzieren anscheinend deutlich mehr als andere.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:37
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Jede Ideologie kann Terror produzieren, aber manche produzieren anscheinend deutlich mehr als andere.
So geht das nicht. Wenn du das nicht umgehend weiter einengst (am besten zeitlich, das wird in diesem Fall gerne genommen) geraten auch andere Religionen in den Focus und du kannst nicht mehr so einfach weiter auf den Islam eindreschen.^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:44
Warum sollen die Fehler anderer Religionen dafür sorgen, daß der Islam unbehelligt bleibt? Dresche geht problemlos in alle Richtungen, jedem sein Teil.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:47
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Dresche geht problemlos in alle Richtungen, jedem sein Teil.
Du warst doch aber schon wieder einem Schwanzvergleich verhaftet
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Jede Ideologie kann Terror produzieren, aber manche produzieren anscheinend deutlich mehr als andere.
Wenn du das "mehr als andere" auf den Islam abwälzen willst würde dir das bei einer Zuspitzung vielleicht eher gelingen.
Aber ich gehe davon aus, dass ich dir da nichts Neues erzähle.


2x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 17:52
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Du warst doch aber schon wieder einem Schwanzvergleich verhaftet
Warum ist es ein Schwanzvergleich, wenn man das Gewaltpotential jeder Religion auslotet? Mit dem Ergebnis, daß vor allem die großen nicht gut dastehen. Religionen werden halt von Menschen gemacht, und menschliche Gefühle und Bedürfnisse und die Neigung dazu, sich von schlechten Vorbildern verführen zu lassen, sind überall gleich.


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 18:02
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Warum ist es ein Schwanzvergleich, wenn man das Gewaltpotential jeder Religion auslotet?
Sobald du anfängst zu gewichten und Relationen herauszustellen wirds zum Schwanzvergleich.
Zu einem völlig hanebüchenen noch dazu.
Wie willst du denn das Gewaltpotential einer Religion ausloten?
Gibt es dazu tragfähige Konstrukte?
Ich kenne keines.
Aber vielleicht führst du es mal etwas Genauer aus und alle Mitlesenden lernen enorm was dazu?
Halte ich für eine gute Idee. :Y:


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.03.2021 um 18:17
Wie wäre es, sie einfach an ihren Taten zu messen? An der Toleranz untereinander und gegenüber anderen Glaubensrichtungen. Christentum - au weia. Jahrhundertelang Kriege und Mord. Islam, kein Funken besser. Buddhismus und Hinduismus, bei denen ist es mehr eine Reaktion auf das was von außen kommt, wenn man sie in Ruhe läßt sind sie ziemlich tolerant, aber wenn sie unter ständigen Druck geraten, platzt selbst dem Frömmsten irgendwann die Hutschnur. Und der Möchtegern-Unterdrücker bei ihnen ist nun mal der Islam. Das Christentum hat dort schon früher in der Kolonialzeit kaum den Fuß in die Tür bekommen und ist heute, da ihm die Zähne gezogen sind, kein Machtfaktor mehr. Es schlängelt sich höchstens sektenmäßig mit Graswurzelbewegungen durch, keine Bedrohung für die vorherrschende Glaubensrichtung.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.03.2021 um 11:54
Zitat von IdiosynkrasiaIdiosynkrasia schrieb:Und hier haben wir wieder die beliebte Deutungshoheit.
Ich, sagte dir was ich darunter verstehe, wer dem archaischen fröhnt ist eigentlich in den archaischen Kulturen besser aufgehoben.
Zitat von IdiosynkrasiaIdiosynkrasia schrieb:Durch den Gesichtsschleier befreien sie sich von jeglichem Schönheitsideal, vom gesellschaftlichen Druck stets perfekt aussehen zu "müssen
Nochmal warum nutzen sie denn dafür, ausgerechnet Religiöse Kleidung wenn das doch damit nichtsczu tun hat..
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn du das "mehr als andere" auf den Islam abwälzen willst würde dir das bei einer Zuspitzung vielleicht eher gelingen.
Geht recht leicht... Aber hier geht es ja um eine Religion und wie sie auf die Welt wirkt oder welche Werte sie propagiert, wie sie mit Menschenrechten vereinbar ist usw


1x zitiertmelden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.03.2021 um 17:41
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Da kauft er optisch die Katze im Sack. Kann schließlich auch irgendein häßlicher Besen sein, der sich unter dem Schleier versteckt.
Die Katze im Sack kaufen...
Dieses Sprichwort ist ein ganz klassisches Beispiel für die Art von Oberflächlichkeit, die sich in unserer Gesellschaft verbreitet wieder findet.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nochmal warum nutzen sie denn dafür, ausgerechnet Religiöse Kleidung wenn das doch damit nichtsczu tun hat..
Ich habe nie geschrieben, dass der Gesichtsschleier keiner religiösen Motivation entspringt.
(Wobei es das natürlich auch gibt- Bei den Beduinen z.B zum Schutz)

Ich habe erläutert, dass die Gründe für das verschleiern/für den Gesichtsschleier eigentlich recht vielfältig sind und nicht nur einer religiösen oder gar extremistischen Überzeugung entspringen. Das ist beim Kopftuch auch nicht anders, da fließen oft immer noch andere Überzeugungen und Gefühle mit ein, nicht bloß der religiöse Hintergrund.


2x zitiertmelden