weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:22
@Koman
Koman schrieb:Ich sag jetzt mal zum verdeutlichen:
Man unterscheidet zwischen geteilter und ganzer Wahrheit, sag ich jetzt einfach mal.

Ein Beispiel dazu:
Wenn du vor mir stehst und ich will vorbei, dann sage ich:
Bitte geh auf die Seite.
Ob nun (linke) Seite oder (rechte) Seite, ist mir egal.
Denn Seite ist Seite.

Die Seite ist also die ganze Wahrheit.
Links und rechts, ist die geteilte Wahrheit (der Seite)
sehe ich genauso.

Bei mir heißt es halt nicht "geteilte Wahrheit" sondern "wahre (Einzel)Aussagen", Nicolaus :) ... und die "ganze Wahrheit" hatte ich mit "Wahrheit (als Gesamtpaket)" bezeichnet.

noch mal zu "geteilter Wahrheit":
@Koman, vielleicht träfe es "Einzel-Wahrheiten" am Besten?


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:27
@Optimist
Koman schrieb:
Optimist drückt es nur umständlich aus.
Sie meint, das alles was wirklich wahr ist aus der Wahrheit kommt.
Nicolaus schrieb:richtig. :)
Das sind für mich aber zwei Paar Schuhe. Etwas was aus der Wahrheit kommt und was wahr ist. Das eine ist es, das andere kommt von etwas.
Nicolaus schrieb:
Und wie lautet diese EINE Wahrheit?
Optimist schrieb:X ist im Vergleich zu y relativ hart
y ist im Vergleichh zu x relativ weich

-> dieses "Paket" an wahren Aussagen sehe ich als Wahrheit an.
Eigentlich steht jede Aussage für sich auch als eine jeweilige Wahrheit. Du fasst sie dann zusammen. Das wäre dann eine dritte Aussage, die aber auch die Wahrheit ist. :)
Optimist schrieb:Wahre Aussagen und "Wahrheit" (insgesamt und als Gesamtpaket) ist für mich ein Unterschied.
Was ist denn dann die Wahrheit ganz abstrakt und losgelöst von irgend etwas?
Optimist schrieb:Natürlich sind diese wahren Aussagen jeweils auf etwas bezogen, trotzdem stellen sie in meinen Augen EINE Wahrheit dar.
Und diese eine Wahrheit, wie lautet sie?
Nicolaus schrieb:
Jesus sagte nicht: Ich bin EINE Wahrheit (von vielen), sondern: Ich bin DIE Wahrheit.
Optimist schrieb:Ja, kann er auch gar nicht gesagt haben, weil ja viele bzw. einzelne "wahre Aussagen" nicht das gleiche wie "die Wahrheit" (als Gesamtpaket) ist.
Das Gesamtpaket, was soll denn das sein? Alles umfassend gesehen? Also Allumfassend? Und wer soll das so betrachten können, ausser Gott? Da wir als Menschen gar nicht diesen Gesamtüberblick über All-es haben, können wir überall nur Teilwahrheiten oder Teile dieser Gesamtwahrheit erkennen. Oder kannst Du alles auf einmal erkennen in deinem Gesamtpaket, von dem du hier sprichst? Also ich kann das nicht :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:35
@Nicolaus

Was siehst du an diesen Definitionen als incorrekt oder nicht zutreffend an?:
Optimist schrieb:Bei mir heißt es halt nicht "geteilte Wahrheit" sondern "wahre (Einzel)Aussagen", Nicolaus :) ... und die "ganze Wahrheit" hatte ich mit "Wahrheit (als Gesamtpaket)" bezeichnet.

noch mal zu "geteilter Wahrheit":
@Koman, vielleicht träfe es "Einzel-Wahrheiten" am Besten?
-----------------------------------------------------------
Optimist schrieb:
Wahre Aussagen und "Wahrheit" (insgesamt und als Gesamtpaket) ist für mich ein Unterschied.

--->
Was ist denn dann die Wahrheit ganz abstrakt und losgelöst von irgend etwas?
Weshalb willst du die "Wahrheit als Gesamtpaket" (aller Einzel-Wahrheiten) teilen oder lösen? Ist doch gar nicht nötig oder zielführend?
Das wäre für mich so, als würde man Jesu Lehren teilen wollen und untersuchen, welche Aussagen von ihm nun stimmen oder nicht (natürlich wenn wir jetzt davon ausgehen, dass ALLES wahr ist was Jesus sagte und auch alles von IHM kommt, was man ihm als Aussagen zuspricht....)

Optimist schrieb:
....weil ja viele bzw. einzelne "wahre Aussagen" nicht das gleiche wie "die Wahrheit" (als Gesamtpaket) ist.

--->
Das Gesamtpaket, was soll denn das sein? Alles umfassend gesehen?
Ja. Jesu Aussagen z.B. umfassend gesehen.
Nicolaus schrieb:Also Allumfassend? Und wer soll das so betrachten können, ausser Gott?
Da kommen wir der Sache schon näher :)
Da hast du recht, unser Blickwinkel ist viel zu begrenzt. :)
Ändert doch aber nichts daran, dass Jesus eine allumfassende Wahrheit gelehrt hatte, oder? (ntürlich wieder unter der Prämisse, dass man das Evangelium usw. glaubt).


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:38
@Optimist
@Koman

Ich denke, wir sprechen alle von dem Gleichen. Koman nennt es "Geteilte Wahrheit", ich nenne es "Teilwahrheit", Optimist nennt es "Einzelwahrheit".


Mir ist da gerade etwas zu eingefallen: Das Fraktal.

Ein Fraktal besteht im Kleinen aus immer demselben wie es auch im großen Ganzen besteht, aus immer denselben Gebilden.

Ein Fraktal ist für mich ein Beispiel für die Wahrheit, weil es in sich im Kleinen immer das Gleiche wiedergibt, woraus es auch im Großen besteht. Da ist nichts "anderes" drin. Ähnlich wie eine 1:1 kopierte DNA. Sobald sich aber Kopierfehler (Lügen) einschleichen, ist der Strang nicht mehr 1:1 wie das Original, entspricht also dann nicht mehr dem Ursprung, der Wahrheit.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:41
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich denke, wir sprechen alle von dem Gleichen. Koman nennt es "Geteilte Wahrheit", ich nenne es "Teilwahrheit", Optimist nennt es "Einzelwahrheit".
ja, darauf können wir uns sicher einigen :)
Nicolaus schrieb:Mir ist da gerade etwas zu eingefallen: Das Fraktal.

Ein Fraktal besteht im Kleinen aus immer demselben wie es auch im großen Ganzen besteht, aus immer denselben Gebilden.
Genau. Die "Teilwahrheiten" bestehen immer aus Wahrheit.

Wie auch z.B. eine Fackel die man einem Lagerfeuer entnimmt genauso Feuer hat wie das Lagerfeuer selbst.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:45
@Optimist
@Nicolaus
Optimist schrieb:Da kommen wir der Sache schon näher :)
Da hast du recht, unser Blickwinkel ist viel zu begrenzt. :)
Ändert doch aber nichts daran, dass Jesus eine allumfassende Wahrheit gelehrt hatte, oder?
Links und rechts ist nicht wirklich wahr.
Denn wenn ihr euch gegenüber stehen würdet und euch anseht, dann wäre bei jeden von euch "rechts" auf der anderen Seite:)

Somit ist "recht oder links" nur aus dem Ego/ich richtig.
Aber die Seite ist auch ohne der eigenen perspektive richtig.

Im Thomasevangelium sagt Jesus deswegen:
72. Ein Mann sagte zu ihm:

„Sage meinen Brüdern, dass sie die Besitztümer meines Vaters mit mir teilen sollen.“ Er sagte zu ihm: „Wer hat mich denn zu einem Teiler gemacht?“ Er wandte sich seinen Jüngern zu. Er sagte ihnen: „Bin ich denn ein Teiler? Bin ich?“
Deswegen steht ja auch in der Bibel, das er in "die Seite" gestochen wurde.
Es steht aber nicht "linke oder rechte" Seite.
Nicolaus schrieb:Ein Fraktal ist für mich ein Beispiel für die Wahrheit, weil es in sich im Kleinen immer das Gleiche wiedergibt, woraus es auch im Großen besteht. Da ist nichts "anderes" drin. Ähnlich wie eine 1:1 kopierte DNA. Sobald sich aber Kopierfehler (Lügen) einschleichen, ist der Strang nicht mehr 1:1 wie das Original, entspricht also dann nicht mehr dem Ursprung, der Wahrheit.
Ja, das finde ich gut:)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:47
@Optimist
Optimist schrieb:Was siehst du an diesen Definitionen als incorrekt oder nicht zutreffend an?
Gar nichts, siehe oben ^^
Wir sprechen alle von Gleichen, nennen es nur anders.
Nicolaus schrieb:
Was ist denn dann die Wahrheit ganz abstrakt und losgelöst von irgend etwas?
Optimist schrieb:Weshalb willst du die "Wahrheit als Gesamtpaket" (aller Einzel-Wahrheiten) teilen oder lösen? Ist doch gar nicht nötig oder zielführend?
Will ich doch gar nicht.
Das ist allerdings keine Antwort auf meine Frage :)
Optimist schrieb:Das wäre für mich so, als würde man Jesu Lehren teilen wollen und untersuchen, welche Aussagen von ihm nun stimmen oder nicht (natürlich wenn wir jetzt davon ausgehen, dass ALLES wahr ist was Jesus sagte und auch alles von IHM kommt, was man ihm als Aussagen zuspricht....)
Naja, wenn man das machen würde, was anderes als die Wahrheit sollte denn dabei dann auch heraus kommen - in allen Fällen? Wenn alles wahr ist? Da kannst du wie bei einem Fraktal so viel teilen wie du willst, es wird immer dasselbe dabei heraus kommen, weil es in sich wahr ist :)

Es tut der Wahrheit keinen Abbruch, weil alles durch und durch wahr ist! Daher kann man das auch ruhig machen. Man wird nichts anderes finden können an Grundsubstanz, als die Wahrheit.

Wenn aber an was auch immer für Aussagen, Lehren oder Gebilden irgend etwas auch noch so kleines Bausteinchen Unwahr ist und mit eingebaut ist, dann wird man genau dieses beim genaueren Untersuchen und Zerteilen auch irgendwann finden.

Bei einem durch und durch wahren Gebilde, welcher Art auch immer, wird man immer nur die Wahrheit finden, egal wie oft man es zerteilt. Weil da nichts anderes enthalten ist.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:50
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Wenn aber an was auch immer für Aussagen, Lehren oder Gebilden irgend etwas auch noch so kleines Bausteinchen Unwahr ist und mit eingebaut ist, dann wird man genau dieses beim genaueren Untersuchen und Zerteilen auch irgendwann finden.

Bei einem durch und durch wahren Gebilde, welcher Art auch immer, wird man immer nur die Wahrheit finden, egal wie oft man es zerteilt. Weil da nichts anderes enthalten ist.
Ganz genau!
Die wirkliche Wahrheit, wird immer so sein wie sie ist, wirklich wahr.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:50
@Koman
Links und rechts ist nicht wirklich wahr.
Denn wenn ihr euch gegenüber stehen würdet und euch anseht, dann wäre bei jeden von euch "rechts" auf der anderen Seite:)

Somit ist "recht oder links" nur aus dem Ego/ich richtig.
Aber die Seite ist auch ohne der eigenen perspektive richtig.

Im Thomasevangelium sagt Jesus deswegen:

72. Ein Mann sagte zu ihm:

„Sage meinen Brüdern, dass sie die Besitztümer meines Vaters mit mir teilen sollen.“ Er sagte zu ihm: „Wer hat mich denn zu einem Teiler gemacht?“ Er wandte sich seinen Jüngern zu. Er sagte ihnen: „Bin ich denn ein Teiler? Bin ich?“


Deswegen steht ja auch in der Bibel, das er in "die Seite" gestochen wurde.
Es steht aber nicht "linke oder rechte" Seite.
sehr gute Gedanken :)
Mir war noch gar nicht aufgefallen, dass gar nicht gesagt wurde, welche Seite. :)


@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Naja, wenn man das machen würde, was anderes als die Wahrheit sollte denn dabei dann auch heraus kommen - in allen Fällen? Wenn alles wahr ist? Da kannst du wie bei einem Fraktal so viel teilen wie du willst, es wird immer dasselbe dabei heraus kommen, weil es in sich wahr ist :)

Es tut der Wahrheit keinen Abbruch, weil alles durch und durch wahr ist! Daher kann man das auch ruhig machen. Man wird nichts anderes finden können an Grundsubstanz, als die Wahrheit. .
Gut, dann teilen wir halt.
Das könnte aber auch schnell zu Lasten des Gesamtüberblicks (den man eh nicht bekommen kann) gehen, aber man kommt diesem Ziel dann noch weniger nahe als wenn man versucht den Kontext seiner Aussagen zu sehen.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:55
@Optimist
Optimist schrieb:Gut, dann teilen wir halt.
Das könnte aber auch schnell zu Lasten des Gesamtüberblicks (den man eh nicht bekommen kann) gehen
Teilen ist auch was positives :)
Man kann etwas zu Essen miteinander teilen, man kann sich etwas Geld teilen, eine Wohnung teilen... Teilen ist im Sinne Jesu etwas Gutes!

Eigentlich brauchen wir gar nicht mehr teilen, denn wir erfassen die ganze Wahrheit ohnehin schon nur in Teilen. Da wir, wie du ja selbst sagst, diesen Gesamtüberblick eh nicht bekommen kann. Wir sollten daher eher gucken welche Teile zusammen passen, um Stück für Stück einen etwas größeren Überblick von der ganzen Wahrheit zu erhalten.

Aber nötig ist das eigentlich nicht, weil: Die Wahrheit ist immer gleich, ob im Großen oder im Kleinen :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:56
@Nicolaus
Gut, dann teilen wir halt.
Das könnte aber auch schnell zu Lasten des Gesamtüberblicks (den man eh nicht bekommen kann) gehen

--->
Teilen ist auch was positives :)
Man kann etwas zu Essen miteinander teilen, man kann sich etwas Geld teilen, eine Wohnung teilen... Teilen ist im Sinne Jesu etwas Gutes!
Klar. Ich hatte mich auch nicht gegen das Teilen im Allgemeinen ausgesprochen, nur gegen das Teilen, wenn es den Kontext von Aussagen zerreißt :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:59
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Eigentlich brauchen wir gar nicht mehr teilen, denn wir erfassen die ganze Wahrheit ohnehin schon nur in Teilen. Da wir, wie du ja selbst sagst, diesen Gesamtüberblick eh nicht bekommen kann. Wir sollten daher eher gucken welche Teile zusammen passen, um Stück für Stück einen etwas größeren Überblick von der ganzen Wahrheit zu erhalten.
Sehe ich auch so, dass die Wahrheit eh schon nur in Teilen erfassbar ist. Deshalb finde ich trotzdem, dass man sie nicht noch mehr zerpflücken sollte, sonst kann man ja noch weniger das Große Ganze erfassen.
Aber nötig ist das eigentlich nicht, weil: Die Wahrheit ist immer gleich, ob im Großen oder im Kleinen :) [
Ja, sie ist sicherlich gleich, jedoch wird sie um so schlechter erkannt, je mehr sie aus dem Kontext gerissen ist (geteilt ist)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:02
@Optimist
Optimist schrieb:Klar. Ich hatte mich auch nicht gegen das Teilen im Allgemeinen ausgesprochen, nur gegen das Teilen, wenn es den Kontext von Aussagen zerreißt :)
In gewisser Weise ist es das gleiche. Denn wenn ich etwas teile, zerreisse ich es. Ob es allgemein ist, ob es der Mantel von St. Martin ist, ein Apfel oder den Kontext einer Aussage betrifft.
Optimist schrieb:Ja, sie ist sicherlich gleich, jedoch wird sie um so schlechter erkannt, je mehr sie aus dem Kontext gerissen ist (geteilt ist)
Eigentlich nicht, weil sie immer gleich ist. Du kannst eine Wahrheit so oft zerteilen wie du willst, sie wird niemals etwas anderes sein. Es wird niemals etwas anderes dabei heraus kommen, als das was es ist - die Wahrheit eben. Und das kann man im Großen genauso erkennen wie im Kleinen. Weil es keinen Unterschied gibt!

Wenn doch irgendwann etwas anderes dabei heraus käme, wäre es in sich von Grund auf auch nicht die Wahrheit :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:08
@Nicolaus
Optimist schrieb:
Klar. Ich hatte mich auch nicht gegen das Teilen im Allgemeinen ausgesprochen, nur gegen das Teilen, wenn es den Kontext von Aussagen zerreißt :)

--->
In gewisser Weise ist es das gleiche. Denn wenn ich etwas teile, zerreisse ich es. Ob es allgemein ist, ob es der Mantel von St. Martin ist, ein Apfel oder den Kontext einer Aussage betrifft.
Nein, das ist für mich nicht das Gleiche, weil es - wie du auch festgestellt hattest - ein positives Teilen gibt, aber dementsprechend ja auch ein negatives.

Wenn man z.B. Menschen teilt, ist das bestimmt nicht positv. :)
Optimist schrieb:
Ja, sie ist sicherlich gleich, jedoch wird sie um so schlechter erkannt, je mehr sie aus dem Kontext gerissen ist (geteilt ist)

--->
Eigentlich nicht, weil sie immer gleich ist.
Mir ging es nicht darum, ob sie gleich ist (das ist sie, natürlich), mir ging es nur um die Erkennbarkeit. Und da denke ich schon, je mehr man etwas aus dem Zusammenhang reißt, desto weniger erkennt man die eigentliche und wahre Aussage.
(das machen sich doch z.B. auch Journalisten ab und zu zu nutze dieses aus dem Kontext ziehen ;) ).


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:14
@Optimist
Links und rechts ist nicht wirklich wahr.
Denn wenn ihr euch gegenüber stehen würdet und euch anseht, dann wäre bei jeden von euch "rechts" auf der anderen Seite:)

Somit ist "recht oder links" nur aus dem Ego/ich richtig.
Aber die Seite ist auch ohne der eigenen perspektive richtig.

Im Thomasevangelium sagt Jesus deswegen:

72. Ein Mann sagte zu ihm:

„Sage meinen Brüdern, dass sie die Besitztümer meines Vaters mit mir teilen sollen.“ Er sagte zu ihm: „Wer hat mich denn zu einem Teiler gemacht?“ Er wandte sich seinen Jüngern zu. Er sagte ihnen: „Bin ich denn ein Teiler? Bin ich?“


Deswegen steht ja auch in der Bibel, das er in "die Seite" gestochen wurde.
Es steht aber nicht "linke oder rechte" Seite.

sehr gute Gedanken :)
Mir war noch gar nicht aufgefallen, dass gar nicht gesagt wurde, welche Seite. :)
wenn du das nun mit links und rechts nachvollziehen kannst, gebe ich dir noch ein Bild.
Jesus wurde zwischen zwei Schächern(in der Mitte) gekreuzigt.
Was genau das aufzeigen soll, was ich dir hier gerade gezeigt habe.
Deswegen steht auch sinngemäß geschrieben:
In den biblischen Berichten über die Kreuzigung Jesu werden die beiden Verbrecher, die zusammen mit ihm hingerichtet wurden, nur sehr kurz erwähnt. Äußerst knapp ist der Bericht des Johannesevangeliums (Joh 19,16-18): "Sie nahmen ihn aber und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur Stätte, die da heißt Schädelstätte, auf hebräisch Golgatha. Dort kreuzigten sie ihn und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesus aber in der Mitte." Das älteste Evangelium, nämlich das des Markus, ist kaum ausführlicher (Mk 15,27): "Und sie kreuzigten mit ihm zwei Räuber, einen zu seiner rechten und einen zu seiner Linken."
Links und rechts sind die beiden Diebe, weil jeder die Seite für sich beanspruchen will.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:14
@snafu Hi :)
Beitrag von snafu, Seite 127

War ja eigentlich so gemeint, dass nicht jeder das Gleiche wahrnimmt und dementsprechend jeder einen anderen Geist entwickelt.

Aber tatsächlich ist es so, dass das was man wahrnimmt nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen muss - z. B. bei Halluzinationen, Träumen und der gleichen oder bei Intrigation und Lügen bzw. wenn einem jemand etwas Falsches vorgemacht wird.


@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Schon frühe Kirchenväter haben im Bären Medien entdeckt (oder die Medoperser) und in der einseitigen Aufrichtung des Bären die Tatsache, daß die Medier nur in eine Richtung von ihrer Heimat aus hin expandierten, nach Westen. Babylonier und Perser expandierten in alle Richtungen, die Griechen immerhin in drei von vier. Die Gefräßigkeit des Bären wird ausdrücklich hervorgehoben, durch die Rippen vom letzten Fraß und durch die Aufforderung zum erneuten Fressen. Das koreliert mit Jesaja21,2, wo Medien als besonders räuberisch, zerstörerisch charakterisiert wird.
Medien ist der "geflügelte medische Löwe", hab ich auch schon erklärt.
Zieh dir mal die Geschichte über "Alexander der Große" rein,
dann begreifst du vielleicht, was es bedeutet "viel Fleisch zu fressen".

Die drei "Rippen", also "Teile", sind Sparta, Athen und Makedonien.
Auch dazu kannst dir nochmal die Geschichte über "Alexander der Große" reinziehen ;)

Außerdem muss nach dem Babylonischen Reich (Kopf) das Perserreich (Schultern und Arme) folgen und dann kommt erst Griechenland (Bauch).


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:17
@Koman
"Und sie kreuzigten mit ihm zwei Räuber, einen zu seiner rechten und einen zu seiner Linken."
Links und rechts sind die beiden Diebe, weil jeder die Seite für sich beanspruchen will.
Hmm, ob die Diebe sich das ausgesucht haben möchte ich bezweifeln. Ich denke eher, diese Bibelstelle könnte ausdrücken, dass Jesus in der Mitte (der Mittler) ist. :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:23
@Optimist
Optimist schrieb:Hmm, ob die Diebe sich das ausgesucht haben möchte ich bezweifeln. Ich denke eher, diese Bibelstelle könnte ausdrücken, dass Jesus in der Mitte (der Mittler) ist. :)
Nein, das denke ich nicht.
Du darfst die beiden Diebe nicht als Menschen verbildlichen, sondern als links und rechts.
Das drückt aus, das der in der Mitte "die ganze Wahrheit" ist.
und die beiden links und rechts nur die halbe (geteilte) Wahrheit:)
Deswegen auch Räuber oder Diebe....
...weil sie etwas nehmen(genommen haben/beanspruchen) was ihnen gar nicht wirklich gehört.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:30
@Koman
Hmm, ob die Diebe sich das ausgesucht haben möchte ich bezweifeln. Ich denke eher, diese Bibelstelle könnte ausdrücken, dass Jesus in der Mitte (der Mittler) ist. :)

--->
Nein, das denke ich nicht.
Du darfst die beiden Diebe nicht als Menschen verbildlichen, sondern als links und rechts.
Das drückt aus, das der in der Mitte "die ganze Wahrheit" ist.
und die beiden links und rechts nur die halbe (geteilte) Wahrheit:)
Deswegen auch Räuber oder Diebe....
...weil sie etwas nehmen(genommen haben/beanspruchen) was ihnen gar nicht wirklich gehört.
okay, vielleicht könnte man das auch SO sehen.

Die Diebe halte ich - trotz dieser eventuellen Metapher - dennoch für realistisch, bzw. dass diese wirklich mit Jesus zusammen am Kreuz waren.
Denn der eine hatte sich ja dann zu Jesus bekannt.


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 10:31
@Optimist
Optimist schrieb:Nein, das ist für mich nicht das Gleiche, weil es - wie du auch festgestellt hattest - ein positives Teilen gibt, aber dementsprechend ja auch ein negatives.

Wenn man z.B. Menschen teilt, ist das bestimmt nicht positv. :)
Kommt drauf an. Wenn man bei einem schweren Unfall in einer OP diesem Menschen dadurch das Leben retten kann, indem man etwas von ihm wegschneidet, abtrennt, ihn also gewissermaßen zerteilt, kann ich das durchaus noch als etwas positives ansehen, wenn er dadurch am Leben erhalten werden kann und ansonsten sterben würde.

Aber im Grunde hast du natürlich recht, einen Menschen zu zerteilen ist ne grausame Sache :)

Aber eigentlich ist es mit dem Apfel nicht anders. Denn das ist auch etwas lebendiges, was zerrissen wird. Auch das ist grausam. Nur hat der Apfel wahrscheinlich keine Schmerzen und kein Bewusstsein. :)
Optimist schrieb:Mir ging es nicht darum, ob sie gleich ist (das ist sie, natürlich), mir ging es nur um die Erkennbarkeit.

Hmm, wenn die Wahrheit im Großen wie im Kleinen immer gleich ist, dann ist sie auch immer erkennbar. Egal wie oft du sie zerteilst.

Bei einem Fraktal werde ich immer die Grundstruktur erkennen, egal wie oft ich es zerteile, ich werde es immer sogleich erkennen, weil da gar nichts anderes ist!
Optimist schrieb: Und da denke ich schon, je mehr man etwas aus dem Zusammenhang reißt, desto weniger erkennt man die eigentliche und wahre Aussage.
(das machen sich doch z.B. auch Journalisten ab und zu zu nutze dieses aus dem Kontext ziehen ;) ).
Das stimmt natürlich. :)
Aber das liegt daran, dass in einer Aussage sehr viele verschiedene Dinge angesprochen werden können, sehr viele unterschiedliche Worte dafür gebraucht werden um einen kompexen Sachverhalt zu erklären. Wenn man dann absichtlich nur eine dieser Sachen herausgreift, verfälscht man die Aussage. Aber vielleicht liegt es auch an uns Menschen, dass wir gar keine vollkommen in sich wahren Aussagen machen können, oder wollen, oder dies verlernt haben und so kommt dann eines zum anderen. Wo ein Körnchen Unwahrheit enthalten ist, ist die Grundsubstanz auch nicht mehr rein und dann ergibt das Gesamtgebilde auch niemals mehr ein Fraktal. Dann wird man auch immer irgend etwas anderes finden können beim zerteilen.

Wenn aber etwas aus ein und derselben Grundsubstanz besteht, wie bei einem Apfel, wirst du nie etwas anderes finden können als Apfel, egal wie oft du ihn zerteilst.

Ok, wahrscheinlich wirst du sagen: Nö, irgendwann ist es kein Apfel mehr, sondern nur noch ein Atom. Dann ist die Wahrheit dahinter eben: Alles besteht aus Atomen. Das ist nach unserem derzeitigen Stand der Wissenschaft ja auch unsere Wahrheit :)


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden