weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 21:05
Rüsselmensch schrieb:Der Mond ist auch noch da, wenn du nicht hinschaust.
snafu schrieb:Nein.
Er ist nur in der Erinnerung.
snafu schrieb:ich bestreite doch nicht, dass was existiert. ^^


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 21:10
Niselprim schrieb:Der Bär steht für Griechenland.
Hab ich doch schon erklärt
Und ich hab auch schon was erklärt, nur ohne Bär=Griechenland, sondern ne andere Zuordnung.

Schon frühe Kirchenväter haben im Bären Medien entdeckt (oder die Medoperser) und in der einseitigen Aufrichtung des Bären die Tatsache, daß die Medier nur in eine Richtung von ihrer Heimat aus hin expandierten, nach Westen. Babylonier und Perser expandierten in alle Richtungen, die Griechen immerhin in drei von vier. Die Gefräßigkeit des Bären wird ausdrücklich hervorgehoben, durch die Rippen vom letzten Fraß und durch die Aufforderung zum erneuten Fressen. Das koreliert mit Jesaja21,2, wo Medien als besonders räuberisch, zerstörerisch charakterisiert wird.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 22:36
@Rüsselmensch
Nicolaus schrieb:
Weißt du es denn? Und wenn ja, woher?
Rüsselmensch schrieb:Aus dem was Existiert.
Und woher weißt du, ob etwas existiert?
Rüsselmensch schrieb: Wenn man eben wirklich da ist und nicht Abwesend.
Aha. Du kannst deine Existenz erkennen, weil du selber weißt, dass du da bist. Aber wie sieht das mit der Welt um dich herum aus?

Das was du wahr nimmst ist nicht die Welt da draussen selbst , sondern ein Bild von der Welt in deinem Kopf :)
Existenz f. ‘Vorhandensein, Dasein’, im 17. Jh. als philosophischer Terminus entlehnt aus spätlat. exsistentia ‘Bestehen, Dasein
Das weiß ich alles selbst... Das geht aber an der Frage vorbei: Woher Du weißt, dass etwas existiert!
Nicolaus schrieb:
Woher weiß man denn, ob das, was man für wirklich hält, auch wirklich ist?
Rüsselmensch schrieb:Wenn etwas unklar erscheint, wäre hinterfragen ein guter Anfang.
Vielleicht wäre Fragen noch besser :)
Ich würde nämlich an meiner Wahrnehmung durchaus zweifeln, wenn ich der einzige wäre, der die Welt so wahr nimmt und alle anderen anders. Wenn ich aber jemand anderen Frage und noch jemand anderen Frage und noch jemand anderen... ob er die Welt da draussen genauso wahr nimmt oder in ähnlicher Weise wie ich, dann kann ich annehmen dass da auch was ist. Aber genau das lehnst Du ja ab. Denn für Dich ist ja nur wirklich, was Du wahr nimmst.
Rüsselmensch schrieb:Was hast du gegen Gegenfragen? :)
Es geht nicht darum ob und was ich dagegen habe, sondern dass Du keine klaren Antworten gibst!

Du stellst hier eine Art Postulate auf, die ich hinterfrage. Und du gehst nicht drauf ein, ausser durch Gegenfragen und Ausweichmanöver.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 22:42
@Koman
Nicolaus schrieb: Nicolaus schrieb:
Woher weiß man denn, ob das, was man für wirklich hält, auch wirklich ist?
Koman schrieb:Etwas das wirklich wahr IST, muss man nicht für wirklich wahr halten, denn ES IST ja wirklich wahr.
Ob man das nun glauben mag oder auch nicht....
Es geht hier nicht um wahr oder unwahr, sondern um wirklich oder nicht.
Ausserdem ist deine Antwort auch an der Frage vorbei. Weil es nichts darüber aussagt, wie man das feststellen kann, ob etwas wirklich ist oder nicht?

Der Baum, der da draussen steht mag wirklich da sein. Egal ob man nun glaubt er sei da oder nicht da. Aber wenn du ihn zB. gar nicht wahr nehmen kannst, woher willst du dann wissen, ob er wirklich da ist?

Oder noch anders: Wie ist das mit den Träumen? Wenn man träumt, ohne zu wissen, dass man träumt, woher will man dann wissen, ob es wirklich ist oder nicht? Du nimmst zwar im Traum auch etwas wahr, weißt aber erst beim Erwachen, dass es nicht wirklich gewesen ist.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 22:45
@Optimist
Optimist schrieb:Weshalb debattiert Ihr denn über die Wahrheit ? :)
Mir ging es mehr um die Wirklichkeit. Und ich finde es ist ein sehr interessantes Gebiet :)
Optimist schrieb:Lt. Bibel ist Jesus die Wahrheit und nichts Anderes ;) (PS: und das WORT hab ich noch vergessen :) )
Jesus hat nicht gesagt: Nur ich alleine bin die Wahrheit und sonst gar nichts. Sondern: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Das "nichts anderes" hast du dazu gedichtet :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 22:48
@snafu
snafu schrieb:Wahr ist, was wir WAHR-nehmen. :)
Der Satz ist aber unvollständig. Richtigerweise müsste es heißen:

Wahr ist nur für den Wahrnehmenden, was er wahr nimmt.

Das besagt aber noch nichts über die Wirklichkeit! Eine Wahrnehmung kann auch eine Falschnehmung sein, die man aber für wahr hält. :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 23:33
Zum diesem Thread-Thema gibt es hochinteressante Bücher und Lesungen: "RULERS OF EVIL" von F. Tupper Saussy - - - oder
"VON BABYLON NACH ROM" von Alexander Hislop. (gibt es kostenfrei als PDF)

Lesungen im YT-Kanal von "joggler66"


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 23:36
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Eine Wahrnehmung kann auch eine Falschnehmung sein, die man aber für wahr hält. :)
ja, auch eine Lüge ist eine Wahrnehmung. ;)
Die Wirklichkeit ist, was du wahrnimmst. Was du nicht wahrnimmst, gehört nicht zu deiner Wirklichkeit, weil du es ja nicht wahrnimmst.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 00:46
@snafu
snafu schrieb:Die Wirklichkeit ist, was du wahrnimmst. Was du nicht wahrnimmst, gehört nicht zu deiner Wirklichkeit, weil du es ja nicht wahrnimmst.
So wirds in meinen Augen richtiger: "Deine/meine/unsere JEWEILIGE Wirklichkeit ist das was du/ich/wir jeweils wahrnehmen.. Was du nicht .. weil du es ja nicht wahrnimmst" :)




@Nicolaus
Lt. Bibel ist Jesus die Wahrheit und nichts Anderes ;) (PS: und das WORT hab ich noch vergessen :) )

--->
Jesus hat nicht gesagt: Nur ich alleine bin die Wahrheit und sonst gar nichts. Sondern: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Das "nichts anderes" hast du dazu gedichtet :)
Ja, das hab ich dazu gemacht, weil das für mich der einzig logische Schluss ist, wenn man annimmt, es gibt nur EINE Wahrheit. :)
Oder gibt es denn mehrere?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 00:57
@snafu
snafu schrieb:Die Wirklichkeit ist, was du wahrnimmst.
Du vergisst dabei immer den Wahrnehmenden! Das gilt nur für ihn!

Die Wirklichkeit ist für den Wahrnehmenden das, was er wahrnimmt. Ob die Wirklichkeit aber auch wirklich so ist, wie der Wahrnehmende sie wahr nimmt, das können wir gar nicht wissen! Denn unsere Wirklichkeit bilden wir ja erst aufgrund unserer Wahrnehmung. :)
snafu schrieb: Was du nicht wahrnimmst, gehört nicht zu deiner Wirklichkeit, weil du es ja nicht wahrnimmst.
Wenn du statt des Wahrnehmenden Ich oder Du einsetzt, stimmt das natürlich. Ohne Ich und Du, Seiner oder Meiner, stimmt es nicht.

Man kann nicht sagen, was nicht wahr genommen werden kann, ist auch nicht wirklich. Weil wir das nicht wissen können!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 01:00
@Optimist
Optimist schrieb:Ja, das hab ich dazu gemacht, weil das für mich der einzig logische Schluss ist, wenn man annimmt, es gibt nur EINE Wahrheit. :)
Oder gibt es denn mehrere?
Natürlich gibt es mehrere Wahrheiten. Sie dürfen sich nur nicht gegenseitig widersprechen.

Wenn ich sage: Der Stein ist hart, dann ist das eine Wahrheit.
Wenn ich sage: Die Butter ist weich, ist es auch eine Wahrheit.
Wenn aber einer sagt: Der Stein ist hart und ein anderer sagt, der Stein ist weich, dann haben wir zwei verschiedene Aussagen, die eben nicht beide wahr sein können :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 01:45
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Wenn ich sage: Der Stein ist hart, dann ist das eine Wahrheit.
Wenn ich sage: Die Butter ist weich, ist es auch eine Wahrheit.
Die Frage wäre jetzt für mich, ob man diese beiden Aussagen als 2 verschiedene Wahrheiten sehen kann, oder ob man das als EINE Wahrheit definieren müsste?

Beides ist doch EINE Wahrheit, oder ich betone jetzt mal anders: Beides ist eine WAHRheit.
Weißt wie ich es meine?

Es sind also beides wahre Aussagen.
Jesus ist in meinen Augen dementsprechend EINE Wahrheit, welche ALLE wahren Aussagen beinhaltet.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 05:20
Nicolaus schrieb:Wenn aber einer sagt: Der Stein ist hart und ein anderer sagt, der Stein ist weich, dann haben wir zwei verschiedene Aussagen, die eben nicht beide wahr sein können :)
Ein Steinmetz mag das anders sehen, in seiner Welt kann er durchaus andere Kriterien habe, wenn er Steine bestimmt. Da gibt es rel. harte und rel. weiche, denke ich.
Butter aus dem Kühlschrank ist auch rel. hart.
Ich denke, man kann die Problematik der Perspektivenvergleiche verstehen.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 08:53
@Optimist
Optimist schrieb:Die Frage wäre jetzt für mich, ob man diese beiden Aussagen als 2 verschiedene Wahrheiten sehen kann, oder ob man das als EINE Wahrheit definieren müsste?
Was soll denn daran EINE Wahrheit sein?
Optimist schrieb:Beides ist doch EINE Wahrheit
Und wie lautet diese EINE Wahrheit?

Also für mich sind das zwei Wahrheiten. Einmal auf den Stein bezogen, einmal auf die Butter.
Optimist schrieb:Beides ist eine WAHRheit.
Beides ist jeweils (auf die Sache bezogen) eine für sich stehende, eigene Wahrheit.
Aber da es tausende und abertausende Sachen gibt und es für alle diese Sachen eine jeweils eigene, für sich stehende Wahrheit gibt, so gibt es also auch tausende Wahrheiten über alle diese Sachen.
Optimist schrieb:Es sind also beides wahre Aussagen.
Ja eben. Und damit haben wir schon zwei (jeweilige) Wahrheiten und nicht nur eine. :)
Optimist schrieb:Jesus ist in meinen Augen dementsprechend EINE Wahrheit, welche ALLE wahren Aussagen beinhaltet.
Jesus sagte nicht: Ich bin EINE Wahrheit (von vielen), sondern: Ich bin DIE Wahrheit.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 08:59
@dedux
dedux schrieb:Ein Steinmetz mag das anders sehen, in seiner Welt kann er durchaus andere Kriterien habe, wenn er Steine bestimmt. Da gibt es rel. harte und rel. weiche, denke ich.
Da hast du natürlich recht. Als ich das Beispiel schrieb, kam mir auch gleich der Steinmetz in den Sinn. Aber ich habe kein besseres Beispiel gefunden in dem Moment.
dedux schrieb:Butter aus dem Kühlschrank ist auch rel. hart.
Das weiß ich auch :)

Wir können jetzt auf den Begriffen herum reiten, nur bringt das nichts. Ich wollte damit etwas ganz anderes deutlich machen. Es ging ja um die Frage, ob es nur eine Wahrheit gibt.

Wenn ich eine Eigenschaft einer Sache benenne dann kann sie nur immer im Vergleich zu einer anderen Sache gesehen werden. Wenn es nichts weiches gäbe, wüsste man auch nicht, was hart ist.

Aber wie sagte Einstein schon: Alles ist relativ :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 08:59
@dedux
dedux schrieb:Ein Steinmetz mag das anders sehen, in seiner Welt kann er durchaus andere Kriterien habe, wenn er Steine bestimmt. Da gibt es rel. harte und rel. weiche, denke ich.
Butter aus dem Kühlschrank ist auch rel. hart.
Ich denke, man kann die Problematik der Perspektivenvergleiche verstehen.
Es geht nicht um hart oder weich.
Sondern das der Stein der Stein ist und die Butter die Butter.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:08
@Nicolaus
Optimist schrieb:
Jesus ist in meinen Augen dementsprechend EINE Wahrheit, welche ALLE wahren Aussagen beinhaltet.

Jesus sagte nicht: Ich bin EINE Wahrheit (von vielen), sondern: Ich bin DIE Wahrheit.
Ihr meint schon das gleiche:)
Optimist drückt es nur umständlich aus.
Sie meint, das alles was wirklich wahr ist aus der Wahrheit kommt.

Nur ist hart und weich ein blödes Beispiel:)
Ein gutes ist, das Wasser für jeden Wasser ist.
Oder ein Blatt, ein Blatt.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:11
@Koman

Vielleicht kommen wir so der Sache näher: Ein Stein ist relativ hart im Vergleich zu einem Stück Butter :)

Aber ok, nehmen wir Wasser und ein Blatt. Das Wasser Wasser ist ist eine Wahrheit. Das ein Blatt ein Blatt ist, ist auch eine Wahrheit. Aber es ist nicht dieselbe Aussage. Aber beide Aussagen sind wahr.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:15
@Koman
Koman schrieb:Optimist drückt es nur umständlich aus.
Sie meint, das alles was wirklich wahr ist aus der Wahrheit kommt.
richtig. :)


@Nicolaus
Optimist schrieb:
Beides ist doch EINE Wahrheit

---->
Und wie lautet diese EINE Wahrheit?
X ist im Vergleich zu y relativ hart
y ist im Vergleichh zu x relativ weich

-> dieses "Paket" an wahren Aussagen sehe ich als Wahrheit an.
Optimist schrieb:
Es sind also beides wahre Aussagen.

--->
Ja eben. Und damit haben wir schon zwei (jeweilige) Wahrheiten und nicht nur eine. :)
"Wahre Aussagen" und "Wahrheit" (insgesamt und als Gesamtpaket) ist für mich ein Unterschied.
Nicolaus schrieb:Also für mich sind das zwei Wahrheiten. Einmal auf den Stein bezogen, einmal auf die Butter.
Natürlich sind diese wahren Aussagen jeweils auf etwas bezogen, trotzdem stellen sie in meinen Augen EINE Wahrheit dar.
Koman schrieb:
Optimist schrieb:
Jesus ist in meinen Augen dementsprechend EINE Wahrheit, welche ALLE wahren Aussagen beinhaltet.

-->
Jesus sagte nicht: Ich bin EINE Wahrheit (von vielen), sondern: Ich bin DIE Wahrheit.
Ja, kann er auch gar nicht gesagt haben, weil ja viele bzw. einzelne "wahre Aussagen" nicht das gleiche wie "die Wahrheit" (als Gesamtpaket) ist.



Optimist schrieb:
Beides ist eine WAHRheit.

-->
Beides ist jeweils (auf die Sache bezogen) eine für sich stehende, eigene Wahrheit.
Aber da es tausende und abertausende Sachen gibt und es für alle diese Sachen eine jeweils eigene, für sich stehende Wahrheit gibt, so gibt es also auch tausende Wahrheiten über alle diese Sachen.
Das siehst Du so, ich sehe das jedoch anders.

Ich sehe es eben z.B. auch so (um mal wieder mit der Bibel zu argumentieren), dass in Jesus alle wahren Aussagen vereint sind und er somit die einzige Wahrheit ist (natürlich nur für Christen, ist klar :) ).


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

19.02.2016 um 09:19
@Nicolaus
@Optimist

Ich sag jetzt mal zum verdeutlichen:
Man unterscheidet zwischen geteilter und ganzer Wahrheit, sag ich jetzt einfach mal.
Ein Beispiel dazu:

Wenn du vor mir stehst und ich will vorbei, dann sage ich:
Bitte geh auf die Seite.
Ob nun (linke) Seite oder (rechte) Seite, ist mir egal.
Denn Seite ist Seite.

Die Seite ist also die ganze Wahrheit.
Links und rechts, ist die geteilte Wahrheit (der Seite)


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden