weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 18:53
Hier noch eine Ergänzung:

@Kayla
@AnGSt

Die Geburtsabfolge ist absolut astrologisch. Der Stern im Osten ist Sirius, der hellste Stern in der Sternennacht. Dieser ist am 24. Dezember mit den drei hellsten Sternen aus dem Oriongürtel in einer Linie. Diese drei hellen Sterne werden noch heute so wie früher genannt: "die drei Könige". Die drei Könige und Sirius zeigen am 25. Dezember auf den Ort des Sonnenaufgangs. Darum "folgen" die" drei Könige" dem Stern im Osten - um den Sonnenaufgang, die "Geburt der Sonne" zu sehen.
siehe auch:
http://abenteuerdenken.blogspot.de/2009/09/der-ursprung-der-religion.html


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 18:56
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Jesus Christus, geboren von einer Jungfrau am 25. Dezember in Bethlehem. Seine Geburt wurde von einem STERN IM OSTEN angekündigt dem drei Könige folgten. Er wurde Kinderlehrer mit 12 Jahren, im Alter von 30 Jahren wurde er von John dem Täufer getauft. Jesus hatte 12 Jünger mit denen er reiste und er vollbrachte Wunder wie das Heilen von Krankheiten
Nur das Christus wahrscheinlich nicht am 25.Dezember geboren ist. Denn dazu werden Hirten auf dem Felde erwähnt, welche es um diese Jahreszeit dort nicht gibt, weil sie ihre Tiere und Herden schon ab September von den Bergweiden in´s Tal getrieben haben und sich diese im Dezember in den Ställen befinden. Ergo muss Christus zu einem früheren Zeitpunkt im Jahreszyklus geboren sein und man dichtete ihm den Horus-Mythos nachträglich an.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 18:59
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Die Geburtsabfolge ist absolut astrologisch. Der Stern im Osten ist Sirius, der hellste Stern in der Sternennacht. Dieser ist am 24. Dezember mit den drei hellsten Sternen aus dem Oriongürtel in einer Linie. Diese drei hellen Sterne werden noch heute so wie früher genannt: "die drei Könige"
Das ist richtig und hat ausschlaggebende Bedeutung für Horus, Isis und Osiris. Und ich schrieb ja schon zuvor, Christus wurde nachträglich mit dem Horus-Mythios gleichgesetzt, obwohl sein Geburtszeitpunkt wahrscheinlich zu einer früheren Jahreszeit war.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:05
@Kayla

Genau, dazu hatten wir schon in dem Allah/Satan Thread einige Angaben gemacht :).

" Das ist richtig und hat ausschlaggebende Bedeutung für Horus, Isis und Osiris. Und ich schrieb ja schon zuvor, Christus wurde mit dem Horus-Mythios gleichgesetzt, obwohl sein Geburtszeitpunkt wahrscheinlich zu einer früheren Jahreszeit war." Zitatende

So ist es. Es ging darum, dass dieses alte Fest der Sonnenwende so sehr im Volk verankert war,
dass der Kirche nichts anders übrig blieb, ihren "gekaperten" Jesus an dem Tage zur Welt kommen zu lassen ;).


" Das ist richtig und hat ausschlaggebende Bedeutung für Horus, Isis und Osiris" Zitatende

Darauf möchte ich nochmal gesondert eingehen, denn wenn man ganz genau hinschaut, ist
dort der eigentliche Vater "Jesus" zu finden. (Das wäre jetzt zudem etwas für einen anderen Thread
Diskussion: Der Vater von Jesus)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:15
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Darauf möchte ich nochmal gesondert eingehen, denn wenn man ganz genau hinschaut, ist
dort der eigentliche Vater "Jesus" zu finden.
In der Sternenwelt ist Osiris z.B. Sirius nachweislich der hellste Fixstern am Sternenhimmel. Wer der Vater dann von Jesus ist, leuchtet ein, Jahwe ist Saturn, die Sonne ist das Licht der Welt und Sirius leuchtet 25 mal heller als die Sonne.
Zu Guterletzt kann man eins und eins zusammenzählen. :)

http://www.andromedagalaxie.de/html/sterneb_sirius.htm


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:21
Hier noch etwas, um zu zeigen, warum das Sonnenwendfest wichtig war:

Wie wichtig die Sonnenwenden an sich sind, das weiß fast Niemand und hält sie meistens für Aberglaube. Die früheren Völker wußten um deren Bedeutng und richteten sich danach, sie waren in diesem Sinn keine Heiden, sondern lebten im Rythmus der Gezeiten und im natürlichen Wechsel der Jahresabschnitte. Das dieses natürliche empfinden in viele Religionen eingebunden wurde zeigt eigentlich, das diese, obwohl sie es als Aberglaube abtun, ohne dieses Wissen ihre religiösen Botschaften gar nicht vermitteln könnten. So wird z.B. der germanische Lichtgott mit der Wintersonnenwende in Verbindung gebracht was in Analogie zur Geburt Christi als das Licht der Welt verstanden werden kann. Es handelt sich dabei eigentlich um die geburt des Lichtes durch die Sonne, welche übver den Horizont wieder beginnt hochzusteigen, so das dadurch die Tage wieder länger und die Nächte wieder kürzer werden. Diese Neu-Geburt beginnt am 21. Dezember und endet am 25. Dezember jeden Jahres. Oder z..B. der römische Gott Appollon, er wurde zur Zeit der Wintersonnenwende in einer Höhle auf der Insel Delos als Sohn des Gottvater Zeus und der Göttin Leto ebenfalls als Hoffnungs- und Lichtträger geboren. Man sieht also, die Geschichten und Legenden ähneln sich und es geht dabei immer um ein und das Selbe, um neue Hoffnung nach Zeiten der Dunkelheit. Keltische und germanische Einflüsse kann man noch heute bei den skandinavischen Jul-Feiern erkennen, welche sich ebenfalls auf die Geburt des Lichtes z.B. mit dem Julkranz am 21. - 25. Dezember vorbereiten. Es geht also sowohl im Heidentum als auch bei den christlichen Religionen um die gleiche Sache, das Licht, welches zu dieser Zeit als Licht der Hoffnung symbolisch zur Gottheit wird.

aus:
http://www.horusarcanum.de/_blog/2012/12/15/wintersonnenwende---bedeutung/

dort steht:

"als Hoffnungs- und Lichtträger geboren. Man sieht also, die Geschichten und Legenden ähneln sich und es geht dabei immer um ein und das Selbe, um neue Hoffnung nach Zeiten der Dunkelheit" Zitatende

So ist es, die Dunkelheit soll überwunden werden. Horus, der symbolisch gegen Seth kämpfte, welcher Osiris ehemals tötete, sollte durch seine Geburt, durch die Geburt Horus die Dunkelheit überwinden, sprich die Dunkelheit einer ganzen Welt beenden. Darüber ließe sich viel schreiben, lässt sich viel nachdenken.

Als Auserwählter kam er schon einmal in Gestalt des Jesus zu den Menschen, doch als Horus ist er in Person tatsächlich nie geboren worden, aber die Hoffnung bleibt Jahr für Jahr, dass er doch noch geboren wird und somit das "Dunkle" endlich überwunden wird.

Dazu passt auch wieder eines @Kayla

"In der Sternenwelt ist Osiris z.B. Sirius und er ist nachweislich der hellste Fixstern am Sternenhimmel. Wer der Vater dann von Jesus ist, leuchtet ein, Jahwe ist Saturn, die Sonne ist das Licht der Welt und Sirius leuchtet 25 mal heller als die Sonne.
Zu Guterletzt kann man eins und eins zusammenzählen." Zitatende

Genau, Osiris ist Vater des Horus, bzw. sollte es werden ^^.
Jahwe kann nicht der Vater Jesus sein, so ist es !

Nimmt man nun den ursprünglichen Namen für Osiris, denn jener wurde von den Ägyptern für ihn erdacht, so kommen wir wieder zu Schamael, der im Grunde der geistige Vater Jesus ist !
Wie ich oben schrieb " doch als Horus ist er in Person tatsächlich nie geboren worden, aber die Hoffnung bleibt Jahr für Jahr, dass er doch noch geboren wird und somit das "Dunkle" endlich überwunden wird. " Noch sein wird !


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:22
@Kayla
Kayla schrieb:... Nur das Christus wahrscheinlich nicht am 25.Dezember geboren ist. ...
Korrekt. Das Fest wurde den Weih- und Rauhnächten der Kelten entliehen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:24
@GöttinLilif
Tja, wer zu langsam liest, der postet zu spät ... :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:26
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Korrekt. Das Fest wurde den Weih- und Rauhnächten der Kelten entliehen.
Da zeigt sich doch ganz eindeutig, das man aus einem wahrscheinlich religiösen Abweichler einen künstlichen, göttlichen Mythos geschaffen hat. Aber nachzuweisen ist es eigentlich nicht wirklich.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:33
GöttinLilif:
"
Interessanterweise wurde Horus am 25. Dezember von der Jungfrau Isis geboren. Seine Geburt wurde von einem STERN IM OSTEN begleitet, welchem drei Könige folgten. Im Alter von 12 Jahren war er Kinderlehrer und im Alter von 30 Jahren war er von einer Person namens Anup getauft worden und begann seine richtige Arbeit. Horus hatte 12 Schüler...

Diese Geschichte von Horus scheint in vielen Kulturen der Welt aufzutreten, da viele andere Götter dem selben mythologischen Aufbau folgen:

Attis von Phyrgia, von der Jungfrau Nana am 25. Dezember geboren, wurde gekreuzigt, beerdigt und stand nach drei Tagen wieder auf.

Krishna aus Indien, von der Jungfrau Devaki geboren. Ein STERN IM OSTEN kündigte sein Kommen an. Er vollbrachte Wunder mit seinen Jüngern und stand nach seinem Tod wieder auf.

Dionysus aus Griechenland, von einer Jungfrau am 25. Dezember geboren, war ein reisender Lehrer,...

Mithra aus Persien, von einer Jungfrau am 25. Dezember geboren, hatte 12 Jünger, wirkte Wunder ...
Jesus Christus, geboren von einer Jungfrau am 25. Dezember in Bethlehem. ... Er wurde Kinderlehrer mit 12 Jahren, ...vollbrachte Wunder wie das Heilen von Krankheiten......

Daran kann man sehen, das alles, aber auch wirklich alles im christlichen Glauben, andere Wurzeln hat !
Das ist schon wirklich alles sehr interessant.
Bin sehr gespannt, wie sich das andere Christen erklären?

Meine Theorie dazu:
Horus und die Anderen sind alles ein der Selbe, nämlich Jesus. In der Bibel wurden diese ganzen Legenden und Mythen aufgegriffen und zusammengefasst bzw. richtig gestellt. Dass ich gerade der Bibel diesen Anspruch der Richtigstellung zubillige, liegt daran, weil ich nun mal an die Inspiration der Bibel glaube.
Dem Koran würde ich z.B. eine Richtigstellung schon allein deshalb NICHT zubilligen können, weil er Jesus/Horus/ Dionysus usw. völlig anders sieht, es also überhaupt nichts mehr mit den alten Mythen zu tun hat.

Kayla:
Kayla schrieb:Nur das Christus wahrscheinlich nicht am 25.Dezember geboren ist. Denn dazu werden Hirten auf dem Felde erwähnt, welche es um diese Jahreszeit dort nicht gibt, weil sie ihre Tiere und Herden schon ab September von den Bergweiden in´s Tal getrieben haben und sich diese im Dezember in den Ställen befinden. Ergo muss Christus zu einem früheren Zeitpunkt im Jahreszyklus geboren sein und man dichtete ihm den Horus-Mythos nachträglich an.
Das sehe ich auch so, deshalb bin ich der Meinung, dass die Mythen in der Bibel richtig gestellt wurden, denn dort wird von keinem genauen Geburtszeitpunkt geschreiben, zumindest eben nicht vom 25.12.

Göttin:
GöttinLilif schrieb:Es ging darum, dass dieses alte Fest der Sonnenwende so sehr im Volk verankert war,
dass der Kirche nichts anders übrig blieb, ihren "gekaperten" Jesus an dem Tage zur Welt kommen zu lassen ;)
Das kann ich mir auch gut vorstellen. Und was ich über die Kirchen und ihre Verdrehungen halte, wisst Ihr ja ;)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:36
@Optimist

"Meine Theorie dazu:
Horus und die Anderen sind alles ein der Selbe, nämlich Jesus. " Zitatende

Nein, anders herum. Horus ist Jesus ;) jedenfalls die Persönlichkeit, die ehemals "Horus"
werden sollte. Sohn 2er Götter ......

Dazu schrieb ich schon:
"doch als Horus ist er in Person tatsächlich nie geboren worden, aber die Hoffnung bleibt Jahr für Jahr, dass er doch noch geboren wird und somit das "Dunkle" endlich überwunden wird. "

und

"Horus, der symbolisch gegen Seth kämpfte, welcher Osiris ehemals tötete, sollte durch seine Geburt, durch die Geburt Horus die Dunkelheit überwinden, sprich die Dunkelheit einer ganzen Welt beenden. Darüber ließe sich viel schreiben, lässt sich viel nachdenken. "

Und Horus = Jesus


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:39
@Optimist
Horus und die Anderen sind alles ein der Selbe, nämlich Jesus. In der Bibel wurden diese ganzen Legenden und Mythen aufgegriffen und zusammengefasst bzw. richtig gestellt
Das ist ziemlich unwahrscheinlich, weil Oiris, Isis und Horus aus der ägyptischen Mythologie stammen und nicht aus der hebräischen oder aramäischen und noch viel weniger aus der römischen oder griechischen. Jesus Christus wurde zum Horus gemacht, aber er war nicht Horus. Auf diesen wartet die Welt nämlich immer noch vergeblich, weil er wahrscheinlich erst am Ende aller Zeiten auftauchen und erkannt werden wird, als Wahrheit des Universums und des Lebens.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:39
@Kayla

" Jesus Christus wurde zum Horus gemacht, aber er war nicht Horus. Auf diesen wartet die Welt nämlich immer noch. " Zitatende

Du hast es mal wieder wundervoll ausgedrückt :)
Ganz genauso ist es !


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:42
Aber über die Bibelprophezeiungen, von denen sich schon über Hunderte präzise erfüllt haben, wurde meistens kein Wort verloren.
liegt daran, dass du dich nicht informierst.
es läuft fast jede woche irgendeine endzeitdoku auf N24 oder Ntv und davon sind auch viele auf die prohpezeiungen des johannes zurückzuführen.

@FünfVor12
nicht die menschen gehen verloren, sondern die schafe die blind dem schäfer folgen.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:47
Kayla schrieb:Diese von dir genannte Konstellation scheint die Ankündigung des neuen Königs zu sein, während die Konstellation 2 - 3 v. Chr. die Geburt des Königs aus dem Hause David ankündigt.
Und beide sind die selbe Person?
GöttinLilif schrieb:Der Stern im Osten ist Sirius, der hellste Stern in der Sternennacht. Dieser ist am 24. Dezember mit den drei hellsten Sternen aus dem Oriongürtel in einer Linie.
Interessant aber vielleicht unmöglich: Sirius und die Gürtelsterne stehen streng genommen nie auf einer Linie. Und sie stehen zu jedem Datum gleich zueinander. Man könnte eine Linie durch ETWA alle drei ziehen. Ob diese dann zu einem Datum auf die aufgehende Sonne deutet, wäre noch nach zu prüfen (und ist nachprüfbar).
Kayla schrieb:Nur das Christus wahrscheinlich nicht am 25.Dezember geboren ist. Denn dazu werden Hirten auf dem Felde erwähnt, welche es um diese Jahreszeit dort nicht gibt, weil sie ihre Tiere und Herden schon ab September von den Bergweiden in´s Tal getrieben haben und sich diese im Dezember in den Ställen befinden.
Das spricht für meine "30. September" Sache.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:51
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und beide sind die selbe Person?
Eigentlich müsste es so sein, denn er war angekündigt worden und man wartete, schon wegen den ständigen Unruhen und der zunehmenden Vielgötterei und Götzenanbetung ungeduldig darauf, da kam diese positive Planetenkonstellation, welche die Geburt ankündigt gerade recht.
AnGSt schrieb:Das spricht für meine "30. September" Sache.
Dieser Zeitpunkt würde schon eher passen, obwohl sich der 30.9. nicht mehr im Zeichen Jungfrau befindet, sondern in Waage und Christus ist aus der Jungfrau geboren.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 19:52
@Kayla
Kayla schrieb: Jesus Christus wurde zum Horus gemacht, aber er war nicht Horus. Auf diesen wartet die Welt nämlich immer noch.
Verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht ? (vielleicht fehlt mir auch einfach irgendwo ne Schraube :) )

1.: Von wem wurde Jesus zum Horus gemacht? Von den Bibelschreibern wohl NICHT, oder?

2.: Horus gab es doch VOR Jesus (die Mythen sind ja älter als die Bibel). Also kann es doch nur umgedreht sein, dass Horus zu Jesus gemacht wurde?
----------------------------------------------------------------

@GöttinLilif

Auch von Deinen Aussagen verstehe ich Einiges nicht.
GöttinLilif schrieb:"Meine Theorie dazu:
Horus und die Anderen sind alles ein der Selbe, nämlich Jesus. " Zitatende

Nein, anders herum. Horus ist Jesus ;) jedenfalls die Persönlichkeit, die ehemals "Horus"
werden sollte. Sohn 2er Götter ......
WER hat denn Horus zu Jesus gemacht? Die Bibelschreiber?
GöttinLilif schrieb:Dazu schrieb ich schon:
"doch als Horus ist er in Person tatsächlich nie geboren worden, aber die Hoffnung bleibt Jahr für Jahr, dass er doch noch geboren wird und somit das "Dunkle" endlich überwunden wird. "
Das habe ich soweit verstanden.
Aber warum steht dann in den Mythen, dass es ihn, Horus, (angeblich) SCHON gibt?

WER verspricht sich was von dieser Lüge (wenn es ihn - wie Du sagst - noch gar nicht gibt)?
Oder anders gefragt: Warum steht dann in den Mythen nicht klipp und klar, dass es Horus noch nicht gibt, sondern dies NUR eine Hoffnung ist?
GöttinLilif schrieb:Und Horus = Jesus
ist das sinngemäß nicht das Gleiche was ich hier schrieb?:
Horus ... alles ein der Selbe, nämlich Jesus.
...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 20:02
@Optimist
Optimist schrieb:1.: Von wem wurde Jesus zum Horus gemacht? Von den Bibelschreibern wohl NICHT, oder?
Das heißt ganz einfach, das man Christus die Bedeutung von Horus gab, weil man dessen bedeutenden Mythos kannte. Also nahm man an, das Christus der der in der ägyptischen Mythologie angekündigte Horus ist. Das ist aber eindeutig ein Riesenirrtum, denn Horus hat z.B. mit dem jüdischen Glaubenssystem genau so viel zu tun, wie die lila Kuh mit ihren realen Verwandten. Der Horusmythos wurde auf Christus übertragen, das ist offensichtlich und natürlich wußten die Bibelschreiber um diesen Mythos. Und nein, Jesus Christus war nicht Horus, sondern ein Wanderprediger, welcher vom konventionellen jüdischen Glaubenssystem abwich.
Warum steht dann in den Mythen nicht klipp und klar, dass es Horus noch nicht gibt, sondern dies NUR eine Hoffnung ist?
Weil man einen lebendigen Horus brauchte um die damaligen unruhigen politischen und religösen Zustände beenden wollte. Weil man Struktur und Ordnung wieder herstellen wollte.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 20:07
@Kayla
Kayla schrieb:Der Horusmythos wurde auf Christus übertragen, das ist offensichtlich und natürlich wußten die Bibelschreiber um diesen Mythos.
Aha, Danke jetzt hab ich's kapiert :)

Werd mal drüber nachdenken und versuchen es für meinen Glauben passend zu machen :D
Nee, war Spaß ;)

Ich gehe an alles unvoreingenommen ran ...
... werde demnächst alles mal von allen Seiten beleuchten.

Ohne handfeste "Beweise" (die Mhyten sind für mich auch erst mal eben nur Legenden und viel Spekulationen...), werde ich trotzdem nicht "vom Glauben abfallen" ;)


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

05.01.2013 um 20:11
@Optimist
Optimist schrieb:... werde demnächst alles mal von allen Seiten beleuchten.
Vielleicht sogar in (D)einem Blog...?


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zwingt uns Gott?244 Beiträge
Anzeigen ausblenden