Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

22.976 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Man hätte ja auch "auch der Knecht, der alles verlor, wurde wegen seines Fleißes belohnt" einbauen können?

ist doch gar nicht der Fall, er hatte sich doch eben 0 bemüht.
hätte -> Konjunktiv
"auch der Knecht, der alles verlor, wurde wegen seines Fleißes belohnt" kommt eben gerade nicht vor.
warum?

Herr, ich wusste, dass Du ein harter Mann bist; du schneidest, wo du nicht gesät hast und du sammelst ein, wo du nicht ausgestreut hast

manche Christen behaupten, dass der Knecht nicht die Wahrheit spricht:
Der dritte Knecht lügt einfach das Graue vom Himmel herunter! Er denkt sich seinen Herrn einfach aus, er erfindet ihn freihändig und macht aus seinem Herrn, der ihm gerade eben noch seinen Besitz anvertraut hat, einen gestrengen und hartherzigen Mann. Der dritte Knecht versucht sich selbst zu rechtfertigen und redet sich damit um "Kopf und Kragen"!
Als Strafe ein "Heulen und Zähneklappern" hört sich für mich trotzdem nach einem harten Herrn an ...

http://www.theologie.uzh.ch/predigten/archiv-4/ekd-ini-pr-verdient-2.html


3x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:06
Zitat von kybelakybela schrieb:Als Strafe ein "Heulen und Zähneklappern" hört sich für mich trotzdem nach einem harten Herrn an ...
was ist hart daran, wenn jemand gar nicht ins Reich eines Königs möchte,diesen auch ablehnt...
... sich also quasi selbst ausschließt - und als Konsequenz dann heulen muss...

...wenn er hinterher (nach dem Endgericht) dann feststellt, dass es im Reich vielleicht doch besser ist, als draußen auf sich selbst gestellt zu bleiben...
... es einem möglicherweise dadurch nicht besonders gut geht (fehlende Sicherheit, Friede und Freude usw?)?


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn jemand gar nicht ins Reich eines Königs möchte,
wo steht das im Gleichnis?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:11
Zitat von kybelakybela schrieb:"auch der Knecht, der alles verlor, wurde wegen seines Fleißes belohnt" kommt eben gerade nicht vor.warum?
Ein Knecht der alles verliert oder keine Frucht bringt - ganz bewusst - von dem kann eben nicht gesagt werden, dass er Fleiß zeigte.
Deswegen kann es also auch nicht so gesagt werden wie du es formulierst.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn jemand gar nicht ins Reich eines Königs möchte,
Zitat von kybelakybela schrieb:wo steht das im Gleichnis?
er erkennt den Herrn nicht an, Vers 27 in Lukas


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:13
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Deswegen kann es also auch nicht so gesagt werden wie du es formulierst.
ich kann mich nicht verständlich machen. ich gebe auf


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:20
Zitat von kybelakybela schrieb:"auch der Knecht, der alles verlor, wurde wegen seines Fleißes belohnt" kommt eben gerade nicht vor.warum?
jetzt ahne ich so bisschen wie du das evtl. gemeint hattest.
Nun eine andere Antwort von mir:
Ein Knecht, der alles verlor (was ja einen Grund hatte, denn er brachte keine Frucht - ganz bewusst nicht - ), ist offensichtlich "vom Glauben abgefallen".
Und dass so jemand nicht ins Reich kommen kann, wird in der Bibel deutlich gesagt.
(und in Lukas sieht man, dass er es auch gar nicht will, denn er erkennt den König nicht an, hat was gegen ihn)


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:36
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ganz bewusst nicht
?
Zitat von kybelakybela schrieb:Kybela hat 100 Taler und erleidet beim Wirtschaften einen Verlust (die Wirtschaftskrise macht vor niemanden halt)
dann gibt es nicht einen Grund, der entschuldbar ist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ganz bewusst nicht - ), ist offensichtlich "vom Glauben abgefallen".
Kybela hat jetzt verstanden. Keine Früchte ist unentschuldbar.
Und keine Früchte ist immer "ganz bewusst nicht".


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:38
Zitat von kybelakybela schrieb:Und keine Früchte ist immer "ganz bewusst nicht".
hatte ich nicht gesagt.
Aber für mich gehts aus Lukas und Matt.25 eindeutig hervor, dass der Knecht mit dem was er bekam ganz bewusst nichts anfing.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dass der Knecht mit dem was er bekam ganz bewusst nichts anfing.
und wenn er sich bemüht hätte und trotzdem versagt hätte?
du hast ja schon geschrieben, dass der Versuch zählt. Worauf ich mit Lukas kam, der vom Gewinn abhängig belohnte


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:46
Zitat von kybelakybela schrieb:und wenn er sich bemüht hätte und trotzdem versagt hätte?
Dann ist ein Glaubender trotzdem gerettet, so gehts für mich aus der Bibel hervor.
Zitat von kybelakybela schrieb:dass der Versuch zählt.
ja.
Zitat von kybelakybela schrieb:Worauf ich mit Lukas kam, der vom Gewinn abhängig belohnte
Ja, das geht auch aus der Bibel an anderen Stellen hervor. Aber gerettet sind halt erst mal alle Knechte (Glaubende), vorausgesetzt sie fallen nicht vom Glauben ab.


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dass der Versuch zählt.

ja.
wie könnte so etwas in der Praxis aussehen?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 09:54
Zitat von kybelakybela schrieb:wie könnte so etwas in der Praxis aussehen?
Man verspricht jemanden zum Arzt zu fahren.
Man will das Auto anlassen, aber es springt nicht an...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 11:06
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Die Religionen sind einfach auf den Zug aufgesprungen, wie sie es seit langem tun um nicht an Relevanz zu verlieren.
Ja, aber so ganz auf dem höchsten Stand der Dinge sind sie auch heute oder bisher eben auch nicht. Und dennoch merken es die Hardcore-Bibelhänger nicht, obwohl die Welt sich längst weitergedreht hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 11:56
@Optimist
Mein Gedanke scheint nicht abwegig zu sein:
Ich find’s schade, dass in dem Gleichnis nicht noch ein vierter Diener vorkommt. Einer, der mit seinem Kapital zu wirtschaften anfängt und alles tut, was in seinen Kräften steht, aber dann scheitert er, vielleicht macht er Konkurs oder hat einfach Pech und am Schluss steht er mit leeren Händen vor seinem Herrn.

Ich bin sicher: er wäre besser dagestanden als der, der sein Geld vergraben hat. „So was kann vorkommen“, hätte sein Herr verständnisvoll gesagt. „Das hätte mir auch passieren können. Jedenfalls hast du versucht, das dir Anvertraute zu nutzen und mehr daraus zu machen. Du hast dich gemüht. Du hattest Bereitschaft. Du hattest guten Willen. Das gilt mir soviel wie ein Werk. Ich will ergänzen, was dir fehlt. Hab keine Angst. Komm tritt ein, nimm teil an der Freude deines Herrn.“
https://www.pius-kirchgessner.de/05_Predigten/D_Sonntage_A/Talente.htm


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 12:50
Ich find’s schade, dass in dem Gleichnis nicht noch ein vierter Diener vorkommt. Einer, der mit seinem Kapital zu wirtschaften anfängt und alles tut, was in seinen Kräften steht, aber dann scheitert er...
Ich bin sicher: er wäre besser dagestanden als der, der sein Geld vergraben hat.
Ich finde es nicht nötig, diesen 4. Diener mit zu erwähnen, weil es aus anderen Kapiteln und Versen aus dem Kontext heraus kommt, dass dies für Gläubige welche Jesus nachfolgen wollen, es jedoch nicht immer schaffen so gilt:
Du hast dich gemüht. Du hattest Bereitschaft. Du hattest guten Willen
-> z.B. "Das Fleisch ist schwach...."

Wenn schon das "schwache Fleisch" verziehen wird, um wieviel mehr dann, wenn derjenige gar nichts dafür kann (sh Autobeispiel)?


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 13:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weil es aus anderen Kapiteln und Versen
kennt halt nicht jeder die Bibel so gut wie du
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Du hast dich gemüht. Du hattest Bereitschaft. Du hattest guten Willen
wenn es reicht, die Talerchen zur Bank zu bringen, hört sich das flauscheweich an.
das ist leichter und risikoleichter, als zu wirtschaften.


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 13:07
Zitat von kybelakybela schrieb:wenn es reicht, die Talerchen zur Bank zu bringen, hört sich das flauscheweich an.das ist leichter und risikoleichter, als zu wirtschaften.
Für mich klingt das so: jedem wird entsprechend seiner Fähigkeiten und Energie etwas abverlangt.
Und keinem wird zu viel abverlangt "Meine Bürde ist leicht...".

Vergleiche ich mit Schülern: Bei einem schwachen Schüler freut sich der Lehrer, wenn dieser wenigstens eine 3 oder 4 zusammenkriegt.
Bei guten Schülern erwartet er eine 1 oder 2.


4x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 13:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weil es aus anderen Kapiteln und Versen... hervorgeht
Zitat von kybelakybela schrieb:kennt halt nicht jeder die Bibel so gut wie du
... man kann - wenn man möchte - aber tiefere Kenntnis erlangen. Sogar Ungläubige so wie du z.B. tun das :) .
Manche Atheisten kennen die Bibel manchmal besser als Gläubige, weil sie anhand ihrer Kenntnis gegen Gott wettern, äh argumentieren wollen ;)


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 13:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei einem schwachen Schüler
im Gleichnis wird nicht erwähnt, dass ein Knecht eine Lernschwäche hat oder benachteilgt wird
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"Meine Bürde ist leicht...".
bei der Bank muss man sogar nichts machen.
da ist das Verbudeln vom Talerchentopf mühsamer.

interessant ist für mich weiterhin, dass der Verlust beim Wirtschaften nicht erwähnt wird.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei guten Schülern erwartet er eine 1 oder 2.
wer will schon ein schlechter Schüler sein? welcher Christ will hinten nachstehen?
wie weiß der Christ, ob es genug ist?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.10.2019 um 13:23
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei guten Schülern erwartet er eine 1 oder 2.
Zitat von kybelakybela schrieb:wer will schon ein schlechter Schüler sein? welcher Christ will hinten nachstehen?
Manchen ist es egal, die könnten mehr, sind aber einfach faul.
Im Glauben heißt es dann: sie sind lau.
Zitat von kybelakybela schrieb:wie weiß der Christ, ob es genug ist?
Tja, wer kann das schon wissen, nur Gott.
Auf alle Fälle denk ich, geht es nicht darum, eine Strichliste zu führen: "heute das und das gemacht, mehr als die anderen..." und dann womöglich sich noch besser fühlen als diejenigen welche weniger geschafft hatten.
------------------------------

Wir hatten uns überschnitten, schon gelesen? :)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... man kann - wenn man möchte - aber tiefere Kenntnis erlangen. Sogar Ungläubige so wie du z.B. tun das :) .
Manche Atheisten kennen die Bibel manchmal besser als Gläubige, weil sie anhand ihrer Kenntnis gegen Gott wettern, äh argumentieren wollen ;)



melden