Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

22.963 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 19:43
Pantheismus in der Bibel ?
Hes 31,8 So war ihm kein Zedernbaum gleich in Gottes Garten, und die Zypressen waren seinen Ästen nicht zu vergleichen, und die Platanen waren nichts gegen seine Zweige. Ja, er war so schön wie kein Baum im Garten Gottes.
Quelle: https://www.bibleserver.com/search/LUT/garten


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 20:21
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ja ich verstehe ja schon das Jesus gewissen Äußerungen nach später einmal ein sehr positives Führungszeugnis ausstellen wird und dennoch, wo sollen da noch bessere Qualitäten sein wo wir letztlich ja eben doch nur wirklich alle arme Sünder sind?
Und was braucht es an einem solchen Ort immer noch Priester?
Leider kann ich dir auch nur das Beschriebene mehr oder weniger in meinen Worten darstellen und muss es leider auch einfach nur so hinnehmen, wie es geschrieben steht @jimmybondy Der OffbgdJoh kann man entnehmen, dass die Versiegelten wohl keine Sünder sein werden - weshalb sie wohl sozusagen Seine Engvertrauten sein werden und mit Ihm gegen das Böse kämpfen - diese werden die Priester sein. Die schlechtere Qualität der Gläubigen sind dann wohl Gläubige aber doch auch Sünder - bei denen man wahrscheinlich so darüber denken kann, wie du es grad über die armen Sünder tust. Die Priester aber werden Dem Thron Gottes dienen.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Und wie kann der Samariter der zu biblischen Zeiten per se schon als sehr gering galt und ja sicher alles nur kein Christ war dennoch der sein, welcher Jesus am Nächsten war?
Sicherlich doch durch seine Taten, seine Nächstenliebe, sein Herz. Und das doch sicher ohne da jetzt auf einen begehrten Posten im Himmel geschielt zu haben?
Sicherlich stellt der barmherzige Samariter ein gutes Beispiel für gute ChristInnen dar.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Im Klartext geht es doch eh nur um Gottes Gnade, das reinewaschen ist doch völlig unverdient, letztlich steht ja auch genau das in der Bibel: "Alle sind Sünder" & "Gott ist Liebe"
Entweder vertraut man jetzt schon darauf das alles seine Richtigkeit hat und zum besten bestellt ist, oder tut dies eben nicht und macht sich das Leben noch schwerer und zwar nicht nur dann wenn man grade mal wieder durchs finstere Tal wandert.
Meiner Meinung nach muss da schon auch was dafür getan werden und nicht nur abwarten und hoffen, dass alles gut werden wird.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Denn das Nunc Stans ist doch schliesslich die einzige Gegenwart und wenn das Reich Gottes doch sowieso schon inwendig da ist und mit ihm und mit Jesus usw. quasi in allegorischer Deutung im besonderen die Liebe gemeint ist, ja dann...

"Liebe Brüder, wir wollen einander lieben; denn die Liebe ist aus Gott und jeder, der liebt, stammt von Gott und erkennt Gott. 1 Joh 4,7"
Gilt das auch für alle, was du da andeuten willst?
4,7 Geliebte, laßt uns einander lieben, denn die Liebe ist aus Gott; und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott. 4,8 Wer nicht liebt, hat Gott nicht erkannt, denn Gott ist Liebe. 4,9 Hierin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben möchten. 4,10 Hierin ist die Liebe: nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt und seinen Sohn gesandt hat als eine Sühnung für unsere Sünden.

4,11 Geliebte, wenn Gott uns so geliebt hat, sind auch wir schuldig, einander zu lieben. 4,12 Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollendet. 4,13 Hieran erkennen wir, daß wir in ihm bleiben und er in uns, daß er uns von seinem Geist gegeben hat. 4,14 Und wir haben gesehen und bezeugen, daß der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt.

4,15 Wer bekennt, daß Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. 4,16 Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Werdet wie Kinder, ja das ist schön. Das bedeutet dann wohl liebend zu sein, wertungsfrei, arglos usw. Doch ja in der Perspektive macht mir das alles Sinn, aber Namen bleiben doch nur alle Schall und Rauch. Fragen wir die Kinder, sie werden es beteuern: Wir sind alle unschuldig. - DAS (hier diverse Sünden eintragen) war doch nur ein Unfall... :D
Kinder sind womöglich um einiges empfangsbereiter als viele andere Menschen.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 20:34
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:[...] wo sollen da noch bessere Qualitäten sein wo wir letztlich ja eben doch nur wirklich alle arme Sünder sind?
Und was braucht es an einem solchen Ort immer noch Priester?
Und wie kann der Samariter der zu biblischen Zeiten per se schon als sehr gering galt und ja sicher alles nur kein Christ war dennoch der sein, welcher Jesus am Nächsten war?
Sicherlich doch durch seine Taten, seine Nächstenliebe, sein Herz. Und das doch sicher ohne da jetzt auf einen begehrten Posten im Himmel geschielt zu haben?

Im Klartext geht es doch eh nur um Gottes Gnade, das reinewaschen ist doch völlig unverdient, letztlich steht ja auch genau das in der Bibel: "Alle sind Sünder" & "Gott ist Liebe" [...]
Herrlich auf den Punkt gebracht!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 20:39
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Und wie kann der Samariter der zu biblischen Zeiten per se schon als sehr gering galt und ja sicher alles nur kein Christ war dennoch der sein, welcher Jesus am Nächsten war?
Sicherlich doch durch seine Taten, seine Nächstenliebe, sein Herz. Und das doch sicher ohne da jetzt auf einen begehrten Posten im Himmel geschielt zu haben?
Im Klartext geht es doch eh nur um Gottes Gnade, das reinewaschen ist doch völlig unverdient, letztlich steht ja auch genau das in der Bibel: "Alle sind Sünder" & "Gott ist Liebe"
Eine Interpretation des Christentums die mir nicht nur gefällt, sondern mit der ich mich sogar identifizieren könnte.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 20:42
Ich habe eine Frage

was ist eigentlich der Unterschied zwischen z. B. den evangelischen und den orthodoxen Christen

Das versteh ich nicht so ganz?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.01.2021 um 21:19
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ja ich verstehe ja schon das Jesus gewissen Äußerungen nach später einmal ein sehr positives Führungszeugnis ausstellen wird und dennoch, wo sollen da noch bessere Qualitäten sein wo wir letztlich ja eben doch nur wirklich alle arme Sünder sind?
Und was braucht es an einem solchen Ort immer noch Priester?
OffbgdJoh:
... 14,1 Und ich sah: und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die seinen Namen und den Namen seines Vaters an ihren Stirnen geschrieben trugen. 14,2 Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel wie das Rauschen vieler Wasser und wie das Rollen eines lauten Donners; und die Stimme, die ich hörte, war wie von Harfensängern, die auf ihren Harfen spielen. 14,3 Und sie singen ein neues Lied vor dem Thron und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen als nur die Hundertvierundvierzigtausend, die von der Erde erkauft waren. 14,4 Diese sind es, die sich mit Frauen nicht befleckt haben, denn sie sind jungfräulich; diese sind es, die dem Lamm folgen, wohin es auch geht. Diese sind aus den Menschen als Erstlingsfrucht für Gott und das Lamm erkauft worden. 14,5 Und in ihrem Mund wurde kein Falsch gefunden; sie sind untadelig. ...
Zwei Gruppen:
... 7,4 Und ich hörte die Zahl der Versiegelten: Hundertvierundvierzigtausend Versiegelte, aus jedem Stamm der Söhne Israels. 7,5 Aus dem Stamm Juda zwölftausend Versiegelte, aus dem Stamm Ruben zwölftausend, aus dem Stamm Gad zwölftausend, 7,6 aus dem Stamm Asser zwölftausend, aus dem Stamm Naftali zwölftausend, aus dem Stamm Manasse zwölftausend, 7,7 aus dem Stamm Simeon zwölftausend, aus dem Stamm Levi zwölftausend, aus dem Stamm Issaschar zwölftausend, 7,8 aus dem Stamm Sebulon zwölftausend, aus dem Stamm Joseph zwölftausend, aus dem Stamm Benjamin zwölftausend Versiegelte.

7,9 Nach diesem sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, die niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, stand vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Gewändern und Palmen in ihren Händen. 7,10 Und sie rufen mit lauter Stimme und sagen: Das Heil unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm!

...

7,13 Und einer von den Ältesten begann und sprach zu mir: Diese, die mit weißen Gewändern bekleidet sind, wer sind sie, und woher sind sie gekommen? 7,14 Und ich sprach zu ihm: Mein Herr, du weißt es. Und er sprach zu mir: Diese sind es, die aus der großen Drangsal kommen, und sie haben ihre Gewänder gewaschen und sie weiß gemacht im Blut des Lammes. 7,15 Darum sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Thron sitzt, wird über ihnen wohnen. 7,16 Sie werden nicht mehr hungern, auch werden sie nicht mehr dürsten, noch wird die Sonne auf sie fallen noch irgendeine Glut; 7,17 denn das Lamm, das in der Mitte des Thrones ist, wird sie hüten und sie leiten zu Wasserquellen des Lebens, und Gott wird jede Träne von ihren Augen abwischen. ...
Priester:
... 5,9 Und sie singen ein neues Lied und sagen: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast durch dein Blut für Gott erkauft aus jedem Stamm und jeder Sprache und jedem Volk und jeder Nation 5,10 und hast sie unserem Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen! ...
.. 20,4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen enthauptet worden waren, und die, welche das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen nicht an ihre Stirn und an ihre Hand angenommen hatten, und sie wurden lebendig und herrschten mit dem Christus tausend Jahre. 20,5 Die übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 20,6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre. ...
Jedenfalls laut Bibel wird es Priester geben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 08:28
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Unterschied zwischen z. B. den evangelischen und den orthodoxen Christen
https://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Unterschiede_der_Konfessionen.html


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 10:48
@Niselprim

Jo das steht so in der gängigen Bibel, auch wenn es immer wieder mal ein strittiger Punkt war.
Einigkeit ist da eher an dem Punkt, das es sich bei dieser Prophetie um eine
Allegorie handelt.
-Deren Deutung sehr unterschiedlich ausfallen kann.

Es sollte jedoch nur eine Minderheit der Christen sein, welche diese "Offenbarung" wortwörtlich nimmt.
Mir würde das wortwörtlich nehmen keinen Sinn machen.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 16:26
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Es sollte jedoch nur eine Minderheit der Christen sein, welche diese "Offenbarung" wortwörtlich nimmt.
Mir würde das wortwörtlich nehmen keinen Sinn machen.
Wortwörtlich muss man die Bibel nicht unbedingt nehmen @jimmybondy aber halte man sich an die inhaltliche Sachlage, also auch in einem Gesamtkontext, wenn man das so sagen kann. Bspw wenn es doch heißt, dass jeder nach den eigenen Werken gerichtet werden wird, weist das doch schon auch auf eine gewisse Qualitätsbeurteilung der vollbrachten Werke hin. Wozu eine Beurteilung, wenn dann alles gleich ist?


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 16:57
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Bspw wenn es doch heißt, dass jeder nach den eigenen Werken gerichtet werden wird, weist das doch schon auch auf eine gewisse Qualitätsbeurteilung der vollbrachten Werke hin. Wozu eine Beurteilung, wenn dann alles gleich ist?
Gerichtet werden alle. Nach ihren Werken. So weit, so gut. Dann aber gibts noch die, die aus dem Gericht genommen sind. Die werden also nicht gerichtet. Gemeinhin nennt man die: Christen. Selbst in der Offenbarung kannste das so lesen, daß erst die, die Ihm angehören, auferweckt werden, und dann später (genannt: zweite Auferweckung) alle übrigen, und diese müssen dann zum Gericht (so mit Buch des Lebens aufschagen und Werke beurteilen). Nicht die anderen, die Erstauferweckten, die sind aus dem Gericht genommen. Findste auch in den Briefen.

Na und was die "unterschiediche Entlohnung im Himmelreich" betrifft, rate ich, das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg zu lesen.


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 17:37
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dann aber gibts noch die, die aus dem Gericht genommen sind.
Richtig.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Die werden also nicht gerichtet. Gemeinhin nennt man die: Christen. Selbst in der Offenbarung kannste das so lesen, daß erst die, die Ihm angehören, auferweckt werden, und dann später (genannt: zweite Auferweckung) alle übrigen, und diese müssen dann zum Gericht (so mit Buch des Lebens aufschagen und Werke beurteilen). Nicht die anderen, die Erstauferweckten, die sind aus dem Gericht genommen.
Hmm... """"Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre."""

... also hier reden von einer Zeit vor dem Weltgericht. Im Weltgericht aber lautet es:

20,13 Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 20,14 Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. 20,15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.


Demnach also ist es doch so, dass es drei Gruppen geben wird? @perttivalkonen Nichts anderes habe ich gesagt. Es wird Gläubige geben, Gläubige mit besserer Qualität (die Priester Gottes) und Nichtgläubige.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Na und was die "unterschiediche Entlohnung im Himmelreich" betrifft, rate ich, das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg zu lesen.
Leuchtet dir nicht ein, dass Jene, welche nicht gerichtet werden, anders behandelt oder entlohnt werden, als Jene, welche gerichtet werden je nach ihrem Werk? @perttivalkonen


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 17:40
Sind diese "christlichen" Erstauferweckten identisch dann mit den Versiegelten? Denn zu deren Vorgaben gehört doch unter anderem, daß sie nie einer Frau beiliegen durften (Off. 14.4) - ziemlich rar in einer Gesellschaft, die keinen (Zwangs-)Zölibat kannte und von jedem erwachsenen Mann mehr oder weniger erwartet hat, guter Ehemann und Vater zu sein. Und daß sie aus den 12 Stämmen Israels stammen sollten, was bei Christen nun eher selten gegeben ist. Oder ist das eine ganz andere Gruppe? Blicke nicht durch ...


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:05
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Demnach also ist es doch so, dass es drei Gruppen geben wird?
Nur zwei. Du unterteilst die Christen, was biblisch nicht abgedeckt ist. In der Endzeitdarstellung der Offenbarung gibt es für Christen nur Abfall oder Märtyrertod. Daher sind die, die da besonders auferweckt und zu Priestern udgl. gemacht werden, nicht "die besseren Christen", sondern "alle Christen".
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nichts anderes habe ich gesagt. Es wird Gläubige geben, Gläubige mit besserer Qualität (die Priester Gottes) und Nichtgläubige.
Ja, weiß ich, is nur falsch.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Leuchtet dir nicht ein, dass Jene, welche nicht gerichtet werden, anders behandelt oder entlohnt werden, als Jene, welche gerichtet werden je nach ihrem Werk?
Nö, leuchtet mir nicht ein. Mir ist schon klar, und Jesus selbst schildert es ja auch so, daß einige erwarten, daß sie besser behandelt würden als die anderen (die Ganztagstagelöhner im Weinbergsgleichnis oder der beim Vater gebliebene Sohn im Gleichnis vom Verlorenen Sohn). Jesus weist diese Erwartung jedoch ab. Klar leuchtet es diesen Leuten ein, was Du da sagst. Aber mir halt nicht.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:17
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Sind diese "christlichen" Erstauferweckten identisch dann mit den Versiegelten?
Die Offenbarung spricht von 144.000 Erretteten aus dem Haus Israel, aus jedem der zwölf Stämme, und von einer zahllosen Menge aus den Völkern. Daß das "Versiegeln" nur bei den ersten ausdrücklich mitgeteilt wird, ist zwar richtig, bedeutet m.E. aber keinen Unterschied zwischen diesen beiden Gruppen. Nirgends sonst wird diese "Unterscheidung" nochmals aufgegriffen in der Offenbarung.

In der Frühzeit gab es durchaus Strömungen, die eine strikte Enthaltsamkeit forderten. Aber selbst Apostel lebten und lehrten anders. Ohne daß damit irgendein Punkteabzug für die persönliche Heilserwartung dran gekoppelt war. In Sachen Standhaftigkeit und Warnung vor dem Abfall hingegen waren sich alle einig. Das sollte also auch zählen.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:23
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nirgends sonst wird diese "Unterscheidung" nochmals aufgegriffen in der Offenbarung.
Vielleicht weil zur Zeit des Autors der Offenbarung Jude (Abstammung) und Christ im Regelfall tatsächlich noch identisch war? So daß er keine Unterscheidung für nötig hielt. Die wenigen damals schon konvertierten Heiden fielen dann einfach in die zweite Kategorie der Fremdvölker.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:25
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nur zwei. Du unterteilst die Christen, was biblisch nicht abgedeckt ist. In der Endzeitdarstellung der Offenbarung gibt es für Christen nur Abfall oder Märtyrertod. Daher sind die, die da besonders auferweckt und zu Priestern udgl. gemacht werden, nicht "die besseren Christen", sondern "alle Christen".
Das sehe ich anders und habe es ja auch schon dargestellt.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nö, leuchtet mir nicht ein. Mir ist schon klar, und Jesus selbst schildert es ja auch so, daß einige erwarten, daß sie besser behandelt würden als die anderen (die Ganztagstagelöhner im Weinbergsgleichnis oder der beim Vater gebliebene Sohn im Gleichnis vom Verlorenen Sohn). Jesus weist diese Erwartung jedoch ab. Klar leuchtet es diesen Leuten ein, was Du da sagst. Aber mir halt nicht.
Du gehst von einem Standpunkt aus, wo alle Christen gleich behandelt werden @perttivalkonen widersprichst aber der Aussage, wo die Ersten die Letzten und die Letzten die Ersten sein werden ---> aber was solls.

Darf ich dich was fragen? @perttivalkonen Müssen die Entrückten deiner Meinung nach die Drangsal durchleben wie alle anderen Christen oder sind sie außen vor - und warum?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:30
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Vielleicht weil zur Zeit des Autors der Offenbarung Jude (Abstammung) und Christ im Regelfall tatsächlich noch identisch war?
Die Heidenbekehrung ist aber ein durchgehendes Thema. Ob die Leutz in ihrer Gegenwart schon viele von den Heidenchristen kannten, ist nachrangig; erwartet haben sie aber zahlreiche Bekehrte.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Die wenigen damals schon konvertierten Heiden fielen dann einfach in die zweite Kategorie der Fremdvölker.
Denk Dir nicht einfch irgendwas aus.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:35
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:unterschiediche Entlohnung im Himmelreich"
aber da gibt es doch auch das Talente-Gleichnis in der Lukas-Variante: die Knechte wurde unterschiedlich belohnt?


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:36
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Das sehe ich anders
Weiß ich. Geht aber nicht darum, sondern, "was steht wirkich in der Bibel".
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Du gehst von einem Standpunkt aus, wo alle Christen gleich behandelt werden
Ich gehe von Jesu ausdrücklicher Darlegung aus.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:widersprichst aber der Aussage, wo die Ersten die Letzten und die Letzten die Ersten sein werden ---> aber was solls.
Nicht ich widerspreche da.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Müssen die Entrückten deiner Meinung nach die Drangsal durchleben wie alle anderen Christen oder sind sie außen vor - und warum?
Hä? Die Entrückung erfolgt nach der Drangsal. Wenn der Herr wiederkehrt, um zunächst die Seinen zu Sich zu holen und dann das Gericht zu bringen. Nach der Drangsal.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.01.2021 um 18:38
@T.Rick
Das sind die enthaltsamen welche auch als einzigste dieses dann ertönende wunderbare Lied singen können wie berichtet wird. Und da verstand ich, es handelt sich bei den Auserwählten um Eunuchen. Die waren ja früher immer schon die perfekten Diener.


1x zitiertmelden