weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:04
@pere_ubu
Optimist schrieb:aber was versinnbildlicht Deiner Meinung nach die Erde?
Das meinte ich im Zusammenhang meines zitierten Petrus-Vers von weiter oben. Wonach es so aussieht, als ob die Erde tatsächlich für längere Zeit unbewohnbar wird....
... falls es sich überhaupt um die buchstäbliche Erde handelt?

-> deshalb fragte ich, wie Du "Erde" in diesem Vers auffasst.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:08
@Optimist


*** it-1 S. 666 Erde ***
Übertragene und sinnbildliche Ausdrücke. An mehreren Stellen wird von der Erde in übertragenem Sinn gesprochen. In Hiob 38:4-6 — wo Jehova Hiob Fragen stellt, die dieser offensichtlich nicht beantworten kann, Fragen über die Erschaffung der Erde und Jehovas Lenkung der Vorgänge auf ihr — wird sie mit einem Gebäude verglichen. Jehova gebraucht auch einen sinnbildlichen Ausdruck, um das Ergebnis der Erdumdrehung zu beschreiben. Er sagt: „Sie [die Erde] verwandelt sich wie Lehm unter einem Siegel“ (Hi 38:14). In biblischen Zeiten benutzte man zur „Unterzeichnung“ von Urkunden Rollsiegel, in die das Emblem des Schreibers eingeritzt war. Das Siegel wurde über die Urkunde oder den Umschlag aus weichem Ton gerollt und hinterließ darauf eine Prägung. Auf ähnliche Weise beginnt beim Anbruch der Morgendämmerung der Teil der Erde, der aus dem Dunkel der Nacht hervortritt, im allmählich zunehmenden Sonnenlicht Form und Farbe anzunehmen. Da die Himmel, die Stätte des Thrones Jehovas, höher sind als die Erde, ist die Erde in übertragenem Sinn für Jehova der Schemel seiner Füße (Ps 103:11; Jes 55:9; 66:1; Mat 5:35; Apg 7:49). Von denen, die sich im Scheol oder Hades, dem allgemeinen Grab der Menschheit, befinden, heißt es, sie seien unter der Erde (Off 5:3).


Der Apostel Petrus vergleicht die buchstäblichen Himmel und die Erde (2Pe 3:5) mit den symbolischen Himmeln und der symbolischen Erde (2Pe 3:7). Mit den in Vers 7 erwähnten „Himmeln“ ist nicht Jehovas Wohnung, die Stätte seines Thrones in den Himmeln, gemeint. Die Himmel Jehovas können nicht erschüttert werden. Auch ist mit der in diesem Vers erwähnten „Erde“ nicht der Planet Erde gemeint, denn es heißt, Jehova habe die Erde fest gegründet (Ps 78:69; 119:90). Dennoch sagt er, daß er sowohl die Himmel als auch die Erde erschüttern werde (Hag 2:21; Heb 12:26), daß Himmel und Erde vor ihm entfliehen würden und daß neue Himmel und eine neue Erde geschaffen würden (2Pe 3:13; Off 20:11; 21:1). Die hier erwähnten „Himmel“ sind offensichtlich ein Sinnbild, und die „Erde“ steht symbolisch für eine auf der Erde lebende menschliche Gesellschaft. (Siehe Psalm 96:1; HIMMEL [Neue Himmel und neue Erde].)

Das Wort „Erde“ bezeichnet in übertragenem Sinn auch die gefestigteren, beständigeren Elemente der Menschheit. Die ruhelosen, unbeständigeren Elemente werden durch das Meer mit seiner charakteristischen Ruhelosigkeit veranschaulicht (Jes 57:20; Jak 1:6; Jud 13; vgl. Off 12:16; 20:11; 21:1).

In Johannes 3:31 wird ein von oben Kommender als über dem stehend bezeichnet, der von der Erde (gē) kommt. Das griechische Wort epígeios, „irdisch“, wird für irdische, physische Dinge gebraucht, besonders im Gegensatz zu himmlischen Dingen, und für etwas, was niedriger und von gröberem Material ist. Der Mensch ist aus Erde gemacht (2Ko 5:1; vgl. 1Ko 15:46-49). Dessenungeachtet kann er Gott gefallen, indem er ein „geistiges Leben“ führt, ein Leben, das durch Gottes Wort und seinen Geist geleitet wird (1Ko 2:12, 15, 16; Heb 12:9). Wegen der Sündhaftigkeit der Menschen und weil ihr Denken mehr auf irdische Dinge gerichtet ist als auf geistige (1Mo 8:21; 1Ko 2:14), kann das Wort „irdisch“ auch eine negative Bedeutung haben, nämlich „verderbt“ oder „im Gegensatz zum Überirdischen“ (Php 3:19; Jak 3:15).


http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200001239

da ist die erwähnte petrus-stelle auch erklärt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:13
@pere_ubu
Vielen Dank, jetzt ist alles klar :)

Nur noch mal kurz dazu:
pere_ubu schrieb:Das Wort „Erde“ bezeichnet in übertragenem Sinn auch die gefestigteren, beständigeren Elemente der Menschheit.
Könnte man das so interpretieren, dass damit die gemeint sind, welche einen gefestigten Glauben an Gott haben?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:16
@Optimist


ja ,ich denke das kommt hin.

diejenigen,die nicht nur "irdisch" denken ( nicht mit dem geist "dieser welt" , von der wir ja wissen ,wer sie beherrscht....) . sondern geistig: siehe die angeführten belegstellen:

(2. Korinther 5:1) 5 Denn wir wissen, daß wir, wenn unser irdisches Haus, dieses Zelt, aufgelöst werden sollte, einen Bau von Gott haben werden, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, ein ewiges in den Himmeln. . .

(1. Korinther 2:12) . . .Nun haben wir nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der von Gott ist, damit wir die Dinge erkennen könnten, die uns Gott gütigerweise gegeben hat.

(1. Korinther 2:14) . . .Ein physischer Mensch aber nimmt die Dinge des Geistes Gottes nicht an, denn sie sind ihm Torheit; und er kann [sie] nicht erkennen, weil sie geistig beurteilt werden. . .

und weiter:
(Philipper 3:19) . . .und ihr Ende ist Vernichtung, und ihr Gott ist ihr Bauch, und ihre Herrlichkeit besteht in ihrer Schande, und ihr Sinn steht nach Dingen auf der Erde.

(Jakobus 3:15) . . .Das ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern ist [die] irdische, animalische, dämonische. . .


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:21
@Optimist


das ahnt im grunde kaum einer ,was in der bibel für eine quasi soziale- politische sprengkraft innewohnt ,wenn von himmeln , also regierungen ( oder führenden anderen unrechts-und ,die vergehen ,aufgelöst und vernichtet werden die rede ist.

;)

obwohl die russen vielleicht :D dort sind ZJs ,die das so erklären verboten zur zeit.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:28
@pere_ubu
das ahnt im grunde gar keiner ,was in der bibel für eine quasi soziale sprengkraft innewohnt.
Sehe ich genauso :)

Mein Fazit jetzt zu "Erde":
Dies ist zwar grundsätzlich mehr "negativ" besetzt, im DIESEM Sinne:
pere_ubu schrieb:Wegen der Sündhaftigkeit der Menschen und weil ihr Denken mehr auf irdische Dinge gerichtet ist als auf geistige (1Mo 8:21; 1Ko 2:14), kann das Wort „irdisch“ auch eine negative Bedeutung haben, nämlich „verderbt“ oder „im Gegensatz zum Überirdischen“ (Php 3:19; Jak 3:15).
Aber im Gegensatz zu "Meer", welches die
ruhelosen, unbeständigeren Elemente ...mit seiner charakteristischen Ruhelosigkeit veranschaulicht
... ist "Erde" um einiges besser anzusehen. "Besser" im Sinne von "Gott NÄHER stehend", wenn auch nicht vollkommen oder perfekt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:30
@Optimist


wie gesagt: je nachdem , immer den zusammenhang beachten.
so pauschalisierend lässt sich das nicht verallgemeinern.

aber summa summarum , dieser erde droht nichts , die ist für ewig , wohl aber dieser erde im sinne der dort lebenden menschheit und deren systeme.( ihren selbstgemachten himmeln)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:36
@pere_ubu
okay.

Das verstehe ich nun doch noch nicht so ganz:
2. Petr. 3:
7 Die jetzigen Himmel aber und die Erde sind durch sein Wort aufbewahrt, für das Feuer behalten auf den Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen.
...
10 Es wird aber der Tag des Herrn kommen ...., an welchem die Himmel vergehen werden mit gewaltigem Geräusch, die Elemente aber im Brande werden aufgelöst und die Erde und die Werke auf ihr verbrannt werden.
...
12 indem ihr erwartet und beschleuniget die Ankunft des Tages Gottes, dessentwegen die Himmel, in Feuer geraten, werden aufgelöst und die Elemente im Brande zerschmelzen werden.
Was mich wundert:
Es klingt so, als ob die "Erde" (also Menschen) vollständig vernichtet werden.

Und andererseits, wird denn in der Bibel irgendwo ausgesagt, dass das "Meer" (also die Volksmengen, die nicht so gefestigt sind...) auch zum Teil vernichtet werden? (weißt Du worauf ich hinaus will?)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:39
@Optimist


das meer mit seinen gezeiten ,ebbe und flut , ist wechselhaft und launisch. die erde ist im gegensatz dazu "gefestigter, festgelegter,weniger launisch.
Es klingt so, als ob die "Erde" (also Menschen) vollständig vernichtet werden.
kann ja nicht sein ,da die erben dieser erde, die sanftmütigen schon mal ausgenommen sind davon :


(Matthäus 5:5) . . .Glücklich sind die Mildgesinnten, da sie die Erde erben werden.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:41
Ja verstehe schon. Ist aber dennoch ganz schön verzwickt die Sache :)
Kein Wunder eigentlich, dass der Bibel so viele Widersprüche unterstellt werden (seitens Anderer) ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:46
@Optimist


ja ,mag sein ,wohl abhängig davon ,auf welchen pfaden man wandelt und wen man als treuen und verständigen sklaven akzeptiert ,der einem rechte speise zu rechter zeit beschert.

(Matthäus 24:45-47) 45 Wer ist in Wirklichkeit der treue und verständige Sklave, den sein Herr über seine Hausknechte gesetzt hat, um ihnen ihre Speise zur rechten Zeit zu geben? 46 Glücklich ist jener Sklave, wenn ihn sein Herr bei der Ankunft so tuend findet. 47 Wahrlich, ich sage euch: Er wird ihn über seine ganze Habe setzen.

wie gesagt, ich denke nicht,dass man die bibel aus "eigener kraft" verstehen kann . dazu müsste man sie zig-mal lesen und kommt immer noch nicht dahinter.

warum also nicht von "vorarbeitern profitieren" , die in zusammenarbeit von hunderten und tausenden das ganze schon gut entschlüssel haben?

aber ich versteh da auch deine skepsis angesichts der vielen falschen propheten.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:52
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wie gesagt, ich denke nicht,dass man die bibel aus "eigener kraft" verstehen kann . dazu müsste man sie zig-mal lesen und kommt immer noch nicht dahinter.

warum also nicht von "vorarbeitern profitieren" , die in zusammenarbeit von hunderten und tausenden das ganze schon gut entschlüssel haben?
Ja, sehe ich inzwischen auch so. :)
Nur ist für mich nach wie vor die Frage, welche Vorarbeiter Recht haben ;) ?
Die Einen sehen und interpretieren es so, die Anderen anders...

Und wenn man bedenkt, dass sich ja die großen Kirchen diesbezüglich genauso als "Vorarbeiter" sehen....

Aber alles in allem sind mir Eure Auslegungen (jedenfalls die meisten) am plausibelsten. Die Sachen wo ich nicht mitgehen kann kennst Du ja ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:57
@Optimist


ja , bzw. weiss zwar grad nicht auf welche sache du anspielst. aber für mich ist im moment die "inspiration" mit ihren erklärungen da eig. wichtiger.

erstmal die "einsicht". alles andere wär eh nur ein lippenbekenntnis.

und die vorarbeiter die erkennt ein gut geschultes christliches gewissen mit der zeit von selbst an den jeweiligen früchten ( die dem baum des lebens entspringen? )


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 03:59
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:und die vorarbeiter die erkennt ein gut geschultes christliches gewissen mit der zeit von selbst an den jeweiligen früchten
Das ist richtig. Muss halt jeder für sich selbst entscheiden/empfinden, welche Früchte gut sein könnten.

In diesem Sinne werde ich jetzt mal darüber schlafen :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 04:00
@Optimist


gut nächtle denne ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2013 um 04:02
Ja schlaf gut :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2013 um 18:59
Ist euch schon mal aufgefallen, dass das "gelobte Land" Israel, eigentlich in Jordanien sein müsste?
Denn erst als die Israeliten über den Jordan gingen (siehe Mose) , waren sie am Ziel angekommen.
Wie ist das zu erklären?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2013 um 19:02
@snafu
snafu schrieb:Denn erst als die Israeliten über den Jordan gingen (siehe Mose) , waren sie am Ziel angekommen.
Dabei kommt es doch wohl darauf an, von welchem Ufer aus die Israeliten über den Jordan gingen oder ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2013 um 19:19
Sie kamen aus Egypten. :) @Kayla


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2013 um 19:36
@snafu
snafu schrieb:Sie kamen aus Egypten.
Weiß ich und weshalb sollte dann das gelobte Land Jordanien sein ?


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Anfang und mehr24 Beiträge
Anzeigen ausblenden