weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:10
Oh, der pere ubu scheint ein "Zeuge Jehovas" zu sein.
Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich ihn nicht angeschrieben.

Es gibt ja wohl keine öderen und langweiligen Diskussionspartner als Zeugen Jehovas.

Allein die Eigenbezeichnung "Zeuge Jehovas" ist schon eine Anmaßung, da eine Zeugenaussage nur dann als richtig gilt, wenn der Betreffende bei der Niederschrift und die durch Gott gegebene Veranlassung derselben tatsächlich dabei gewesen wäre.

Jeder weiß aber, daß es nicht so ist und deshalb ist die einzig richtige Bezeichnung für diese fehlgeleiteten Menschen >> die falschen Zeugen Jehovas <<


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:11
charon77 schrieb:Oh, der pere ubu scheint ein "Zeuge Jehovas" zu sein.
Einer von den ganz schnellen :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:12
@charon77
@Cricetus
@Cricetus


ihr müsst selbst sehen wieweit ihr kommt.

bloss ne zwischenfrage mal :D

würdet ihr ,wenn euch ein esel 2 sack gold bringt ,dieses ablehnen nur weil es von einem esel stammt?

:D in dem sinne : alles gute


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:13
@pere_ubu
Also bist du ein Esel? Und deine angebliche Wahrheit der Sack Gold? Schonmal was von Katzengold gehört?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:13
wie du möchtest.... @Cricetus


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:14
@pere_ubu
Du hast die Metapher gebracht, nicht ich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:14
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:nur raus damit , eine denkpause könnt dir nichts schaden
Warum eigentlich immer, oder oft, so agressiv? Hat Jesus uns nicht gelehrt; Liebe Deine Feinde?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:15
@Etta
Ja, bei den Zeugen heißt das aber "liebe die anderen Zeugen".


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:16
@Etta
Etta schrieb:Warum eigentlich immer, oder oft, so agressiv?
was sollte daran aggressiv gewesen sein?
aber ok ,du beweisst ein ums andere mal ,dass du aus gelesenem nur das verstehst was du verstehen willst.
schönen tag noch ... ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:17
@pere_ubu
Du weißt ganz genau was ich meine.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:20
@Cricetus

Im Judentum, jedenfalls im exilischen und vorexilischen gab es durchaus keinen Glauben an eine unsterbliche Seele. Da war nach dem Tod einfach Schluss.

Ich finde es macht nicht viel Sinn zwei Zeiten aus dem Judentum herauszugreifen wo sie sich wieder einmal besonders weit von ihrer Bestimmung entfernt hatten herauszugreifen.

Es ist nunmal ein wesentliches Merkmal jeder monotheistischen Religion, daß der Sinn des Lebens und der Daseinszweck sowie das eigentliche Ziel nicht irdischer Natur sind.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:21
charon77 schrieb:Ich finde es macht nicht viel Sinn zwei Zeiten aus dem Judentum herauszugreifen wo sie sich wieder einmal besonders weit von ihrer Bestimmung entfernt hatten herauszugreifen.
Naja das sind immerhin die Zeiten, in denen ein Großteil des AT entstanden sind. Deshalb ist das durchaus wichtig.
charon77 schrieb:Es ist nunmal ein wesentliches Merkmal jeder monotheistischen Religion, daß der Sinn des Lebens und der Daseinszweck sowie das eigentliche Ziel nicht irdischer Natur sind.
Offensichtlich nicht. Das Judentum ist das Gegenbeispiel ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:23
@pere_ubu

Interessante Parabel...so richtig aus der Luft gegriffen und ohne jeden Bezug zum Thema.

Könnte von einem "Zeugen Jehovas" gekommen sein *g*


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:29
@Cricetus

Naja das sind immerhin die Zeiten, in denen ein Großteil des AT entstanden sind. Deshalb ist das durchaus wichtig.

Was meinst Du mit entstanden ?

Immerhin geht es um eine Abfolge von Ereignissen die im Laufe von mehreren 1000 Jahren stattgefunden haben.

Du wirst nicht leugnen können, daß in den alten Schriften auch Bezug auf Menschen genommen wird die mit Verstorbenen kommunizieren...allerdings wird es ihnen untersagt.
Aber immerhin, kannst Du solche Beweise für ein Fortbestehen nach dem Tode dort nachlesen.

Und was das Judentum betrifft, so kann man glaube ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, daß ein Jesus vom damaligen Zustand des jüdischen Glaubens nicht gerade begeistert war.

Im Gegenteil, er waft ihnen des Öfteren vor, daß sie die Gesetze Mosis falsch auslegten und das meiste von den Propheten gar nicht verstanden hatten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:30
@charon77

komisch...sagtest nicht grad du willst mit keinem zeugen reden?
charon77 schrieb:Interessante Parabel...so richtig aus der Luft gegriffen und ohne jeden Bezug zum Thema
ich seh zwar ,das du das wort parabel kennst .
aber offenbar willst oder kannst die bedeutung des begriffs nicht anwenden ,somit entgeht dir selbstverständlich der bezug ;)

also:
das gold ist die botschaft ( können wir sogar dahingestellt lassen was sie beinhaltet)
und der esel ist der träger und überbringer derselben.

aber wiesooft in "diskussionen" mit bestimmten leuten hier ,wird plötzlich nicht mehr der inhalt der botschaft diskutiert, sondern nur über den esel ,sprich : den überbringer gelästert.

das ist allertiefstes diskussionsniveau , auch diskutieren "ad hominem " genannt , und eigentlich unerwünscht laut forenregeln.

also bitte sachlich bleiben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:32
charon77 schrieb:Was meinst Du mit entstanden ?

Immerhin geht es um eine Abfolge von Ereignissen die im Laufe von mehreren 1000 Jahren stattgefunden haben.
Die aber in der heute überlieferten Version größtenteils im Exil entstanden bzw. zusammengestellt wurden.
charon77 schrieb:Du wirst nicht leugnen können, daß in den alten Schriften auch Bezug auf Menschen genommen wird die mit Verstorbenen kommunizieren...allerdings wird es ihnen untersagt.
Zum Beispiel?
charon77 schrieb:Und was das Judentum betrifft, so kann man glaube ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, daß ein Jesus vom damaligen Zustand des jüdischen Glaubens nicht gerade begeistert war.
Nee das ist schlicht falsch. Jesus war nicht begeistert von den "Pharisäern (und Sadduzäern)". Das Judentum damals war aber mindestens so zersplittert wie heute das Christentum. Jesus selbst ist sogar ziemlich passgenau einer jüdischen Strömung zuordbar: Der des Reformjudentums.
das ist allertiefsten diskussionsniveau , auch diskutieren "ad hominem " genannt , und eigentlich unerwünscht laut forenregeln.
Nee, bei dir wird nur festgestellt, dass du uns das nochmal vorkaust, was die WTG-Leute schon verdaut haben. Das hat nichts mit ad hominem zu tun, sondern ist schlicht eine Tatsache.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:40
@pere_ubu

So so, das Gold ist also die Botschaft und der Überbringer der Esel...

Schön, dann fragt sich natürlich was ein Esel mit so einer Botschaft wohl anfangen könnte ?

Er kann sie tatsächlich in Form eines Buches mit sich herumtragen...aber lesen ? geschweige denn verstehen ?

Dazu braucht er natürlich seine Vorbeter in der Gemeinde, die ihm genau sagen wie er diesen und jenen Satz aus der Bibel aufzufassen und zu verstehen hat.

Nicht zuletzt deshalb ist also das Beispiel mit dem Esel durchaus treffend gewählt.

Denn von einem eigenständigen spirituellem Denken oder gar erkennen ist ein Esel weit entfernt und wird es auch bleiben.

Das Beispiel mit dem Esel stammt von Dir, daß Du mir das nicht vergißt ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:43
@charon77


hast den umfang dessen ,was die parabel andeuten sollte leider immer noch nicht verstanden. ich werde mich aber nicht nochmal wiederholen.

liess daraus was dir gefällt ,auch gut ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:49
@Cricetus

Zum Beispiel?

Schon mal was vom Buch Deuteronium gehört ?

Nee das ist schlicht falsch. Jesus war nicht begeistert von den "Pharisäern (und Sadduzäern)". Das Judentum damals war aber mindestens so zersplittert wie heute das Christentum.

Die maßgeblichen Störenfriede waren aber die Pharisäer, welche letztlich auch für die Ermordung Jesu verantwortlich waren. Nicht zuletzt gehörte auch Herodes dieser Strömung an.

Jesus selbst ist sogar ziemlich passgenau einer jüdischen Strömung zuordbar: Der des Reformjudentums.

Klar kann man das im Nachinein "Reformjudentum" nennen.

Aber einen tieferen Sinn ergibt es nicht, denn die Aussage Jesu "daß er das Licht den Juden nehmen und den Heiden geben werde" steht hierbei klar im Vordergrund.

Hier wurde deutlich mit einer mehrere 1000 Jahre alten Tradition gebrochen, Du kannst sogar sagen Gott hat mit den Juden gebrochen.

So verallgemeinernde Begriffe wie Reformjudentum klingen da eher nach Beschwichtigung und Verharmlosung.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2013 um 21:53
@pere_ubu

hast den umfang dessen ,was die parabel andeuten sollte leider immer noch nicht verstanden. ich werde mich aber nicht nochmal wiederholen.


Ich fürchte das Problem besteht eher darin, daß Du nicht begriffen hast, daß ich es begriffen habe.

Und das habe ich bereits im Voraus gewußt, als ich sagte daß "Zeugen Jehovas" die denkbar langweiligsten Diskussionspartner sind.

Das geht nicht gegen Dich persönlich, ich habe im Laufe meines Lebens schon oft mit ZJ diskutiert, hatte sogar welche in meiner nächsten Verwandtschaft.
ich weiß also wovon ich rede.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden