weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

23.07.2013 um 17:22
@Citral
O:
Allerdings hatte sich in dem Fall Adam genauso verleiten lassen (nicht von der Schlange, jedoch von der Frau) - in dem Moment hatte seine Ratio also mal ausgesetzt ;)

-->C:
Ja man könnte hinzufügen :) das wir uns durch die Frau beeinflussen liesen, wie Adam von Eva und der Mann angefangen hätte, die Lehre der Frau zu übernehmen

-->
und der Mann angefangen hätte, die Lehre der Frau zu übernehmen
Wer ist nun "Schuld" an dem Dilemma? Mann oder Frau (der Mann hätte ja nichts übernehmen müssen ;) )


melden
Anzeige
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.07.2013 um 17:29
@Optimist
Bei Adam und Eva oder bei der Lehre?

Bei der Lehre wohl beide Seiten, die Frau weil sie sich verühren liese und der Mann weil er sich von der Frau verführen lies. Aber die Frau wäre doppelt schuldig, weil sie zugleich den Mann verführt hat :).

Aber um Schuldzuweisung geht es ja nicht, wird ja zum Glück durch die Lehre von Paulus vorgebeugt, dass dies im Normalfall bei bibeltreuen Gemeinden nicht eintritt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.07.2013 um 18:52
Citral schrieb:Aber die Frau wäre doppelt schuldig, weil sie zugleich den Mann verführt hat :).
was kann die frau dafür wenn der mann drauf anspringt also so einfach ist es nicht :)
- er hätte auch NEIN sagen können ! :)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.07.2013 um 18:52
@-Therion-
Ja, stimmt auch wieder ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.07.2013 um 21:28
Dann ist Satan aber auch unschuldig ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 05:06
Optimist schrieb:Dann ist Satan aber auch unschuldig ;)
das ist richtig :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 09:28
@-Therion-

:D
wusste ich's doch, dass ich Dir mit meiner Aussage eine Freude machen kann. ;)

Gut, jetzt beleuchten wir das mal von einem anderen Blickwinkel:
Ein Vertreter schwatzt Dir eine Versicherung auf, was Dich für lange Zeit ruinieren kann (wahlweise irgendein anderer Vertreter, z.B. auch einer welcher Dich zum Mitglied einer Sekte machen will...).
Was er macht und wie eres macht ist jedenfalls sehr schon KRIMINELL und er kann dafür belangt werden.

Oder ein anderes Beispiel: Ein Verkäufer beschei... Dich nach Strich und Faden.
Oder auch z.B. ein Heiratsschwindler. Es gab keine Chance, den Betrug zu merken (okay, für DICH sicher schon, aber nicht für einen Anderen, weil der halt keinen so guten Durchblick hatte...).

Bist Du wirklich der Meinung, diese unseriösen "Geschäftsleute" oder der Heiratsschwindler haben keinerlei Schuld, wenn ein paar Opfer auf sie hereinfliegen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 11:49
Optimist schrieb:Gut, jetzt beleuchten wir das mal von einem anderen Blickwinkel:
Ein Vertreter schwatzt Dir eine Versicherung auf, was Dich für lange Zeit ruinieren kann (wahlweise irgendein anderer Vertreter, z.B. auch einer welcher Dich zum Mitglied einer Sekte machen will...).
Was er macht und wie eres macht ist jedenfalls sehr schon KRIMINELL und er kann dafür belangt werden.
das würde mir nieeeeeeeemals passieren :)
ich habe von gurndauf eine skepsis und prüfe ALLES gegen.
Optimist schrieb:Oder ein anderes Beispiel: Ein Verkäufer beschei... Dich nach Strich und Faden.
Oder auch z.B. ein Heiratsschwindler. Es gab keine Chance, den Betrug zu merken (okay, für DICH sicher schon, aber nicht für einen Anderen, weil der halt keinen so guten Durchblick hatte...).
würde mir auch niemals passieren :)

gegenfrage ...
ist es die schuld des verkäufers wenn du dich von ihm bescheissen lässt ?
unweissenheit/bequemlichkeit/gutgläubigkeit schützt vor strafe nicht !
zum betrügen gehören immer zwei einer der es tut und der andere der darauf reinfällt bzw. es zulässt.

und sind wir uns ehrlich, nicht jeder mensch ist auf der seite des gesetzes, verbrecher wird es immer geben. und aus sicht eines verbrechers wäre es ausserordentlich dumm solche menschen nicht hinters licht zu führen - es ist leicht verdientes geld.

und auch für die opfer ist es eine gute erfahrung/lehre - sie wissen woran sie an sich arbeiten müssen um einen schwindler und betrüger nicht mehr auf den leim zu gehen.

also sogesehen haben beide seiten etwas davon :)

du musst das auch so sehen, möglichkeiten führen zu verbrechen also gäbe es keine menschen die so nachlässig/bequem sind sich zu informieren gäbe es weniger verbrecher die diese situation ausnutzen.

weisst was ich meine .... es stehen beide seiten in der verantwortung und ich habe mit niemanden mitleid der durch eine solche situation zu schaden kommt und dann noch darüber jammert das er betrogen wurde das muss ich dir ehrlich sagen ------> das gehört auch zu selbstverantwortung dafür zu sorgen dass man eben nicht übers ohr gehauen werden kann.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 12:35
Citral schrieb:Die Frau wurde durch die Schlange verführt, man könnte behaupten er würde damit aussagen wollen, die Fraue wäre leichter zu beeinflussen. Lässt sich vielleicht auf die Emotionalität der Frau zurückführen, der Mann entscheiden dagegen (wenn nicht immer) aber grundlegen rational.
Sophia ist die Weisheit (Chokmah).
Die Schlange der Weisheit ist IN der Frau.

Die DEM MENSCH zur Weisheit und Erkenntnis verhilft.
deshalb gibt Sophia als EVA (=> das Leben) dem Mensch (Adam => Mensch) die Weisheit/Erkenntnis über sich selbst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 13:34
@-Therion-
-Therion- schrieb:weisst was ich meine .... es stehen beide seiten in der verantwortung und ich habe mit niemanden mitleid der durch eine solche situation zu schaden kommt und dann noch darüber jammert das er betrogen wurde das muss ich dir ehrlich sagen ------> das gehört auch zu selbstverantwortung dafür zu sorgen dass man eben nicht übers ohr gehauen werden kann.
Da hast Du schon Recht und ich verstehe schon was Du meinst.
Jetzt mal nur in Bezug auf Menschen gesprochen:
Ich finde es dennoch schändlich, wenn jemand die Gutgläubigkeit Anderer schamlos ausnutzt, um sich zu bereichern. Das ist ein ganz mieser Charakter.
Es kann ja z.B. auch mal alte Leutchen geben, welche an Demenz leiden ... denen kannst Du 10 Mal gesagt haben, mach keinem Fremden auf, sie tun es immer wieder, weil sie eben Aussetzer haben...

Insofern (jetzt wieder biblisch umgelegt), ist Satan für mich ein großer Verbrecher - moralisch gesehen. Er hat die Gutgläubigkeit von Eva schamlos ausgenutzt.

Hier gibst Du es selbst zu, dass er ein Verbrecher sein muss ;) :
-Therion- schrieb:...möglichkeiten führen zu verbrechen also gäbe es keine menschen die so nachlässig/bequem sind sich zu informieren gäbe es weniger verbrecher die diese situation ausnutzen.
-Therion- schrieb:gegenfrage ...
ist es die schuld des verkäufers wenn du dich von ihm bescheissen lässt ?
unweissenheit/bequemlichkeit/gutgläubigkeit schützt vor strafe nicht !
Ja, natürlich schützt es nicht vor Strafe. Auch die demente Oma muss bluten, weil sie so "dumm" war. Aber sie kann nichts dafür, dass sie krank ist.
Jedoch der gewissenlose Verkäufer wusste ganz genau, in was für einer Lage sie ist (unterlegen) und hat das schamlos ausgenutzt. Er ist also NICHT schuld?
-Therion- schrieb:und sind wir uns ehrlich, nicht jeder mensch ist auf der seite des gesetzes, verbrecher wird es immer geben. und aus sicht eines verbrechers wäre es ausserordentlich dumm solche menschen nicht hinters licht zu führen - es ist leicht verdientes geld.
Klar, ist schon richtig.
Aber Verbrecher bleibt Verbrecher. Und natürlich hat er Gründe (leicht verdientes Geld), diese zu begehen. Grundlos - aus Spaß an der Freude - macht er das nicht.
Seine Einstellung zum Geldverdienen schon alleine ist sträflich und somit ist er in meinen Augen schuldig. Von Gesetzes wegen wird er ja auch schuldig gesprochen.
-Therion- schrieb:und auch für die opfer ist es eine gute erfahrung/lehre - sie wissen woran sie an sich arbeiten müssen um einen schwindler und betrüger nicht mehr auf den leim zu gehen.
Ja, das stimmt. Wobei jemand mit Altzheimer auch wieder nichts lernen wird und weiterhin schamlos betrogen werden kann.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 17:00
Optimist schrieb:Insofern (jetzt wieder biblisch umgelegt), ist Satan für mich ein großer Verbrecher - moralisch gesehen. Er hat die Gutgläubigkeit von Eva schamlos ausgenutzt.
er konnte es also tat er es, genauso wie man sagt "gelegenheit macht diebe".
hätte eva sich nicht darauf eingelassen wäre nichts passiert also die schuld kann man weder ihr noch satan alleine übertragen.
Optimist schrieb:Ja, natürlich schützt es nicht vor Strafe. Auch die demente Oma muss bluten, weil sie so "dumm" war. Aber sie kann nichts dafür, dass sie krank ist.
der verbrecher kann auch nichts dafür das die oma krank ist - in solchen situationen muss es eben personen geben die sich der situation der oma bewusst sind, die für sie die verantwortung übernehmen und sie nicht alleine lassen mit dieser krankheit. also auch hier ist es vermeidbar alle omas dieser welt vor schaden zu schützen.
Optimist schrieb:Jedoch der gewissenlose Verkäufer wusste ganz genau, in was für einer Lage sie ist (unterlegen) und hat das schamlos ausgenutzt. Er ist also NICHT schuld?
der verkäufer nutzt nur eine situation aus - straffällig machen sich daher auch die menschen welche eine solche situation zu lassen. also wenn du zb. deine türe nicht abschließt und dir jemand die wohnung ausräumt dann bist du der schuldige weil du die möglichkeit geschaffen hast dich um dein hab und gut zu bringen. keine versicherung der welt würde dir in einen solchen fall den schaden ersetzen weil du ihm selbst zu verantworten hast.

wenn du aus vergesslichkeit die möglichkeit geboten hast dann stehst du in der verantwortung dafür zu sorgen dass es sich nicht mehr wiederholen kann bzw. bei dimenz die verwandten oder wer auch immer die für diese person die verantwortung übernehmen müssen damit eben diese situation/krankheit nicht ausgenutzt werden kann.

das ist und bleibt meine meinung - das leben ist kein ponnyhof - es ist hart aber gerecht. und wenn jeder mensch seine verantwortung und selbstverantwortung nachkommen würde dann gäbe es auch weniger verbrechen. - das geht alles hand in hand.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 17:49
@-Therion-
-Therion- schrieb:der verkäufer nutzt nur eine situation aus - straffällig machen sich daher auch die menschen welche eine solche situation zu lassen. also wenn du zb. deine türe nicht abschließt und dir jemand die wohnung ausräumt dann bist du der schuldige weil du die möglichkeit geschaffen hast dich um dein hab und gut zu bringen.
Ja stimmt.
Aber der Verbrecher ist GENAUSO schuld meiner Meinung nach.

Noch mal auf die Bibelgeschichte bezogen: Es waren ALLE schuld - Satan Eva UND Adam ;)
Oder willst Du hier jemanden von Schuld befreien? :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 17:52
Optimist schrieb:Noch mal auf die Bibelgeschichte bezogen: Es waren ALLE schuld - Satan Eva UND Adam ;)
Oder willst Du hier jemanden von Schuld befreien? :)
nein aber du anscheinend denn du hast gott vergessen :)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 17:59
Gott hat selber Schuld.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:00
@-Therion-
-Therion- schrieb:nein aber du anscheinend denn du hast gott vergessen :)
@AnGSt
AnGSt schrieb:Gott hat selber Schuld.
Gut, wenn Ihr Gott unbedingt als Buh-Mann sehen wollt, dann widerspreche ich jetzt nicht weiter ;)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:02
@Optimist

Und er ist es wirklich, der sich aus der Verantwortung für seine Schöpfung ziehen will.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:03
@AnGSt
Der gab uns doch alles ? Was willst du mehr ?

Für die Kriege und Leid ist der Mensch verantwortlich.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:04
@Citral

Er gab uns vor allem eines: Die Schuld!


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:05
@AnGSt
Wir haben uns doch dafür entschieden :) , wir haben sie ja nicht ohne Grund

Es ist nur fair, dass man für seine Entscheidung auch die Konsequenzen ziehn muss.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.07.2013 um 18:06
@Citral

Es war im Sinne Gottes, dass wir uns frei entscheiden können. Er hat's gemacht. Und er hat es sogar bereut.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden