weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 15:54
@Suchhund
Die Menschen vor der Sintflut hatten auch ihre Chance gehabt - wo ist nun der Unterschied?

Der Reiche wird sich auch unter den anderen ungehorsamen befinden,da gibt es kein Unterschied,ihne wurde die Botschaft mitgeteilt, dass sie trotz ihrer Sünden auferstehen werden.
Okay. Aber er wird doch offensichtlich gequält? Was hat das in Deinen Augen zu bedeuten?
Im übrigen überlege ich mir jetzt gerade:

-->
Ich fürchtete es schon :)
Hast schon gesehen? -> das hatte ich dann wieder gelöscht ... nachdem ich Deine Verse gelesen hatte ;)


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 16:00
@Optimist
Optimist schrieb:Okay. Aber er wird doch offensichtlich gequält? Was hat das in Deinen Augen zu bedeuten?
Mich quält ein nervöses Magen-Darm Schleimhautleiden,schon seid ewig,vielleicht bedeutete es sowas ähnliches für den Reichen,wenn er an sein früheres Leben zurück denkt :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 16:08
@Suchhund
Suchhund schrieb:Mich quält ein nervöses Magen-Darm Schleimhautleiden
Tut mir leid für Dich. Kann es sein, dass Du zu viel Stress hast?
Suchhund schrieb:vielleicht bedeutete es sowas ähnliches für den Reichen,wenn er an sein früheres Leben zurück denkt :)
Wäre eine Möglichkeit.

Noch mal dazu:
1.Petr.3:
19 in welchem er auch hinging und predigte den Geistern, die im Gefängnis sind,
20 welche einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, ...,
21 welches Gegenbild auch euch jetzt errettet, das ist die Taufe, (nicht ein Ablegen der Unreinigkeit des Fleisches, sondern das Begehren eines guten Gewissens vor Gott) durch die Auferstehung Jesu Christi,
.
"predigte den Geistern, die im Gefängnis sind, welche einst ungehorsam waren"
-> Es geht also um Geister, welche VOR der Sintflut lebten.

Desweiteren lässt das "ungehorsam WAREN" darauf schließen, dass sie es jetzt nicht mehr sind. Weil sie vermutlich tot sind und somit nichts mehr tun können.
Also muss es sich tatsächlich um Menschen und nicht um Engel handeln, @Tommy57 oder wie siehst Du das?

@Suchhund
Nach wie vor ist mir jedoch noch unklar, weshalb Jesus offensichtlich nur DIESEN Toten predigt und den Nachfolgenden nicht.
(Dein Argument - Jesu Mitarbeiter könnten dann weiter gepredigt haben - hatte ich ja verworfen ;) )


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 16:19
@Optimist
Optimist schrieb:Nach wie vor ist mir jedoch noch unklar, weshalb Jesus offensichtlich nur DIESEN Toten predigt und den Nachfolgenden nicht.
1Petr 4,6 Denn aus diesem Grund ist die gute Botschaft auch denen gepredigt worden, die inzwischen gestorben sind, damit sie wie Gott das Leben im Geist haben, obwohl ihr Körper wie bei allen Menschen mit dem Tod bestraft werden musste.

Das ist ein fortlaufender Prozess seid der Auferstehung Jesu.Jesus hatte den lediglich in der Geisterwelt in Gang gesetzt,in den 3 Tagen als er dort war.
Diese Verstorbenen warteten auf die erlösende Botschaft, daß sie auferstehen werden, was ja keinesfalls sicher war,wenn Jesus versagt hätte.Keine Ahnung ob da ein Plan B vorlag.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 16:45
@Suchhund

zu den Geistern im Gefängnis:
Suchhund schrieb:Diese Verstorbenen warteten auf die erlösende Botschaft, daß sie auferstehen werden, was ja keinesfalls sicher war,wenn Jesus versagt hätte.Keine Ahnung ob da ein Plan B vorlag.
Ja, das ist einleuchtend.
Nach wie vor ist mir jedoch noch unklar, weshalb Jesus offensichtlich nur DIESEN Toten predigt und den Nachfolgenden nicht.

-->S:
1Petr 4,6 Denn aus diesem Grund ist die gute Botschaft auch denen gepredigt worden, die inzwischen gestorben sind, damit sie wie Gott das Leben im Geist haben, obwohl ihr Körper wie bei allen Menschen mit dem Tod bestraft werden musste.

Das ist ein fortlaufender Prozess seid der Auferstehung Jesu.Jesus hatte den lediglich in der Geisterwelt in Gang gesetzt,in den 3 Tagen als er dort war.
Für mich wäre schlüssig, dass NUR DEN Toten von der Auferstehung erzählt wurde, welche VOR der Auferstehung gestorben waren.
Die Toten, welche NACH der Auferstehung starben, bekamen die Gute Botschaft ja schon zu ihren Lebzeiten gepredigt.
Wer ist eigentlich Deiner Meinung nach der, welcher den Toten weiterhin predigt?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 16:57
@Optimist
Die Toten, welche NACH der Auferstehung starben, bekamen die Gute Botschaft ja schon zu ihren Lebzeiten gepredigt.
Wer ist es eigentlich Deiner Meinung nach, der den Toten weiterhin predigt?
Petrus sprach zu denen die Christen geworden waren,deren Verwandte und Bekannte schon verstorben waren.Die hatten die Botschaft, wie wohl auch die meisten Menschen noch oder nicht gehört.Die Christen Machten sich wahrscheinlich sorgen um die Verstorbene Verwandten und Bekannten die ohne Botschaft verstorben war.Petrus sagte ihnen,daß auch diese eine Change haben,wenn die Botschaft in der Geisterwelt der Verstorbenen gepredigt würde, sie werden dann so beurteilt als wenn sie noch leben würden und wenn sie die Botschaft annehmen,nachträglich getauft werden und den Heiligen Geist bekommen würden zur Wiedergeburt .
(Neugeboren werden müssen aus Wasser und Geist ist Grundbedingung für das Eintreten in das Himmelreich,daher gibt es auch die Stellvertretende Taufe für die Toten,welche Paulus erwähnte.
1Kor 15,29 Was soll es sonst, dass sich einige für die Toten taufen lassen? Wenn die Toten gar nicht auferstehen, was lassen sie sich dann für sie taufen?
Auch das steht wirklich in der Bibel :). Dunkle Stellen für heutige Christen. )


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 17:11
@Suchhund
Suchhund schrieb:daher gibt es auch die Stellvertretende Taufe für die Toten,welche Paulus erwähnte.
Bei meiner Übersetzung klingt der Vers so:
1Kor 15,29
29 Was werden sonst die tun, die für die Toten getauft werden, wenn überhaupt Tote nicht auferweckt werden? warum werden sie auch für sie getauft? 30 Warum sind auch wir jede Stunde in Gefahr14?
Das kannte ich tatsächlich noch nicht.
Paulus sagt hier aber auch nicht, für welche Tote man sich taufen ließ. Waren es Bekannte, Verwandt, Freunde, oder irgendwer, an den man gerade mal so dachte?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 17:16
@Optimist
Optimist schrieb:Paulus sagt hier aber auch nicht, für welche Tote man sich taufen ließ. Waren es Bekannte, Verwandt, Freunde, oder irgendwer, an den man gerade mal so dachte?
Es wird wohl so sein wie hier bei den Lebenden,die welche bereit sind das Evangelium anzunehmen.
De Unterschied zu uns wird wohl der sein , daß diese Verstorbene es annehmen werden die schon ihre Prüfung bestanden haben,im Gegensatz zu uns.wo die Prüfung erst mit dem Tod beendet ist.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 17:18
@Suchhund
Suchhund schrieb:Es wird wohl so sein wie hier bei den Lebenden,die welche bereit sind das Evangelium anzunehmen.
Wenn ich tote Verwandte habe und mich für die taufen lassen wöllte, woher soll ich wissen, ob die das bereit wären, anzunehmen?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 17:29
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn ich tote Verwandte habe und mich für die taufen lassen wöllte, woher soll ich wissen, ob die das bereit wären, anzunehmen?
Gar nicht,es ist ein Dienst am Nächsten über den Tod hinaus , dessen Erfolg oder Misserfolg vom Verstorbene abhängt.
Paulus sagt auch hier,wir leben im Glauben nicht im schauen.Wir werden es erst nachher erfahren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 18:06
@Suchhund
Wenn ich tote Verwandte habe und mich für die taufen lassen wöllte, woher soll ich wissen, ob die das bereit wären, anzunehmen?

-->
Gar nicht
Genau, das meinte ich, man kann es nicht wissen.


Was meintest Du dann damit (das Fette)?
Paulus sagt hier aber auch nicht, für welche Tote man sich taufen ließ. Waren es Verwandt, Freunde, oder irgendwer,...?

-->S:
Es wird wohl so sein wie hier bei den Lebenden, die welche bereit sind das Evangelium anzunehmen


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 19:03
Tommy57 schrieb:Text
Die die gute Botschaft annehmen und sie im Leben verwirklichen wollen :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 19:22
@Suchhund
Wir missverstehen uns immer noch.
Paulus sagt hier nicht, für welche Tote man sich taufen ließ. Waren es Verwandte, Freunde, oder irgendwer,...?

-->S:
Es wird wohl so sein ... die welche bereit sind das Evangelium anzunehmen
Ja, das ist mir klar wie Du das meinst.

Jetzt ein konkretes Beispiel:
Meine Mutter, ein Freund, und ein Bekannter sind tot.
Für wen soll ich mich stellvertretend taufen lassen? Ich weiß bei keinem von diesen Dreien, wer bereit sein könnte, das Evangelium anzunehmen ...

... aber Du hast doch sinngemäß geschrieben, dass sich die Auswahl DANACH richtet:
Suchhund schrieb:welche bereit sind das Evangelium anzunehmen
Also noch mal: ich kann doch nicht wissen, WER es annehmen wird? Wie soll ich dann also auswählen können - geht doch gar nicht?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 19:30
@Optimist
Optimist schrieb:Meine Mutter, ein Freund, und ein Bekannter sind tot.
Für wen soll ich mich stellvertretend taufen lassen? Ich weiß bei keinem von diesen Dreien, wer bereit sein könnte, das Evangelium anzunehmen ...
Weder die Verstorbene noch die lebenden werden gezwungen,das Evangelium anzunehmen,ob sie nun hier auf Erden als Kind oder Erwachsener getauft werden oder Stellvertretend durch uns für Verstorbene,es bleibt eine Entscheidung des Einzelnen,ob Lebende oder Verstorbene.
Man kann das auch Vorsorgemaßnahme nennen :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 19:49
@Suchhund
Gut, gehen wir mal weg von dem Evangelium-Annehmen.

Dennoch bleibt für mich diese Frage:
Optimist schrieb:Meine Mutter, ein Freund, und ein Bekannter sind tot. Für WEN soll ich mich stellvertretend taufen lassen?
Für nur einen, für zwei von denen oder für alle Drei?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 20:08
@Optimist
Optimist schrieb:Für nur einen, für zwei von denen oder für alle Drei?
Ich würde sagen erst mal für deine Vorfahren,so verstehe ich Paulus.
Da jeder ja Vorfahren hat von den Lebenden,würde das erst mal reichen,glaube kaum ,daß du für die anderen die Verantwortung trägst.Ein Fehler sehe ich aber auch nicht darin es für alle drei zu machen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 20:10
@Suchhund
Suchhund schrieb:Ich würde sagen erst mal für deine Vorfahren,so verstehe ich Paulus.
Aha.
Gut, jetzt weiß man doch aber gar nicht, wie weit man in seiner Ahnenreihe zurückgehen sollte?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 20:19
@Optimist
Optimist schrieb:Gut, jetzt weiß man doch aber gar nicht, wie weit man in seiner Ahnenreihe zurückgehen sollte?
Gute Frage,bis Adam und Eva. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 20:21
@Suchhund
Gut, jetzt weiß man doch aber gar nicht, wie weit man in seiner Ahnenreihe zurückgehen sollte?

->
Gute Frage,bis Adam und Eva. :)
Da hätten wir aber viel zu tun :)

Jetzt aber wieder ernstlich. Was stellst Du Dir vor, wie solch eine Taufe abläuft? Genauso wie die eigene Taufe?
Aber man müsste ja dann einen anderen Spruch dazu sagen usw...


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 20:28
@Optimist
Optimist schrieb:Was stellst Du Dir vor, wie solch eine Taufe abläuft? Genauso wie die eigene Taufe?
Aber man müsste ja dann einen anderen Spruch dazu sagen usw...
denke so ähnlich, man müßte allerdings den Namen nennen für den man sich Taufen läßt,damit der jenige weis wer da gerade getauft wird.Ich denke auch ,daß es in den himmlischen "Akten" vermerkt wird.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden