weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:22
@Optimist
Wer ist es, der FÜR die Toten getauft werden?
Oder meinst Du das ist ein Übersetzungsfehlter? Dann poste mal bitte, was im Urtext steht?
Das war doch ein Apostel Jesus, oder etwa nicht?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:23
@etta
etta schrieb:Denn dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, auf daß sie gerichtet werden nach dem Menschen am Fleisch, aber im Geist Gottes leben.
den toten im geiste ,wie @Suchhund oben schon richtig dazu anmerkte . das sind biblisch die ungläubigen oder "heiden" ,sprich menschen von den nationen.

ich staune immer wieder ,was sich für unsagbare abgründe auftun ,wenn man die bibel wörtlich nehmen möchte.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:25
@pere_ubu
Denn dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, auf daß sie gerichtet werden nach dem Menschen am Fleisch, aber im Geist Gottes leben.

-->
den toten im geiste ,wie @Suchhund oben schon richtig dazu anmerkte . das sind biblisch die ungläubigen oder "heiden" ,sprich menschen von den nationen.
Das sehe ich genauso.


will nicht drängeln, aber könnte es sein, dass das untergegangen ist in der Flut der Postings? :)
Beitrag von Optimist, Seite 515


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:29
@Optimist

"für" tote können WIR nichts mehr tun.
ich denke im übrigen ,dass die formulierung in deiner übersetzung irreführend ist :

(1. Korinther 15:29) Was werden sonst die tun, die getauft werden, um Tote [zu sein]? Wenn die Toten überhaupt nicht auferweckt werden, warum werden sie auch getauft, um solche [zu sein]?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:31
@pere_ubu
1.Petr.3:
19 in welchem er auch hinging und predigte den Geistern, die im Gefängnis sind,
20 welche einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, ...,
21 welches Gegenbild auch euch jetzt errettet, das ist die Taufe, (nicht ein Ablegen der Unreinigkeit des Fleisches, sondern das Begehren eines guten Gewissens vor Gott) durch die Auferstehung Jesu Christi,
Wer sind für Dich die Geister im Gefängnis?
Und was für ein Ort ist das Deiner Meinung nach, wo Jesus denen predigt?
pere_ubu schrieb:"für" tote können WIR nichts mehr tun.
Das bin ich ja gerade dabei rauszufinden, ob das wirklich stimmt :)
ich denke im übrigen ,dass die formulierung in deiner übersetzung irreführend ist :

(1. Korinther 15:29) Was werden sonst die tun, die getauft werden, um Tote [zu sein]? Wenn die Toten überhaupt nicht auferweckt werden, warum werden sie auch getauft, um solche [zu sein]?
Das ist eine veränderte Übersetzung. Woher willst Du wissen, dass die dem Urtext näher kommt?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:33
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:"für" tote können WIR nichts mehr tun.
Für den toten Körper, da stimme ich dir zu.,der verwest. Aber für die Seele bezw. den Geistwesen schon. Das ist eben ein Unterschied.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:35
@etta
etta schrieb:Für den toten Körper, da stimme ich dir zu.,der verwest. Aber für die Seele bezw. den Geistwesen schon. Das ist eben ein Unterschied.
@pere_ubu meinte auch nicht den verweslichen Leib, sondern die Seele/Geist, dass diese tot ist.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:36
@Optimist
Optimist schrieb:Das ist eine veränderte Übersetzung. Woher willst Du wissen, dass die dem Urtext näher kommt?
Bei den ZJ wurde die Bibel etwas anderss ausgelegt. Nach einem Gespräch mit einer ZJ meinte diejenige zu mir, das nur die ZJ in der Welt verfolgt werden. Auch das ist nich richti. Die Christen werden heutzutage verfolgt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:39
@etta
Das Zeugen-Thema würde ich hier gerne raushalten wollen (gehört woanders hin) ;)

Würde hier gerne ganz sachliche Argumente die Bibel betreffend hören. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:43
@Optimist
Optimist schrieb:Das Zeugen-Thema würde ich hier gerne raushalten wollen (gehört woanders hin) ;)

Würde hier gerne ganz sachliche Argumente die Bibel betreffend hören
Ist schon klar. Solange man aber mit einer anderen Bibel kommt kann das nichts werden.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:43
@Optimist
Optimist schrieb:9 in welchem er auch hinging und predigte den Geistern, die im Gefängnis sind,
20 welche einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, ...,
die toten dort im gefängnis sind die gefallenen engel ,die nephilim , und KEINE menschen.
dies "gefängnis" der dämonen ist der abgrund ,für den jesus den schlüssel hat um ihn zu verschliessen.

*** rs S. 208-S. 209 Himmel ***
Eröffnete Jesus Personen, die vor seinem Tod gestorben waren, den Weg zum Himmel?
Was bedeutet 1. Petrus 3:19, 20? „In diesem Zustand [im Geiste, nach seiner Auferstehung] ging er [Jesus] auch hin und predigte den Geistern im Gefängnis, die einst ungehorsam gewesen waren, als die Geduld Gottes in den Tagen Noahs wartete, während die Arche errichtet wurde, in der wenige Personen, nämlich acht Seelen [„Seelen“, Lu, JB; „Menschen“, EÜ, GN 82], sicher durch das Wasser getragen wurden.“ (Waren jene „Geister im Gefängnis“ die Seelen der Menschen, die nicht auf Noahs Predigen vor der Flut gehört hatten, und stand ihnen nun der Weg zum Himmel offen? Ein Vergleich von 2. Petrus 2:4 und Judas 6 mit 1. Mose 6:2-4 zeigt, daß diese Geister Engelsöhne Gottes waren, die sich in den Tagen Noahs materialisiert hatten und Ehen eingegangen waren. Das griechische Wort für „Geister“ in 1. Petrus 3:19, 20 lautet pneumasin, während das mit „Seelen“ wiedergegebene Wort psychái lautet. Die „Geister“ waren keine Seelen, die sich entkörpert hatten, sondern ungehorsame Engel; die hier erwähnten „Seelen“ waren lebende Menschen, nämlich Noah und seine Familie. Das, was den „Geistern im Gefängnis“ gepredigt wurde, mußte somit eine Gerichtsbotschaft sein.)
Was bedeutet 1. Petrus 4:6? „In der Tat, zu diesem Zweck wurde die gute Botschaft auch den Toten verkündigt, damit sie, was das Fleisch betrifft, vom Standpunkt der Menschen aus gerichtet würden, doch was den Geist betrifft, vom Standpunkt Gottes aus leben könnten.“ (Waren diese „Toten“ Menschen, die vor dem Tode Christi gestorben waren? Wie bereits gezeigt, sind die Toten nicht die „Geister im Gefängnis“. Jene Geister waren ungehorsame Engel. Buchstäblich Toten hätte das Predigen nichts genutzt, denn sie sind sich, wie es in Prediger 9:5 heißt, „nicht des geringsten bewußt“, und wie in Psalm 146:4 vom Menschen gesagt wird, „vergehen seine Gedanken“ beim Tod. In Epheser 2:1-7, 17 wird hingegen auf Personen Bezug genommen, die geistig tot sind und, weil sie die gute Botschaft angenommen haben, in geistiger Hinsicht zum Leben kommen.)


quelle:
Rbi8 Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift — mit Studienverweisen (1986)

inetrsannt zu deiner frage über den petrusvers ist auch folgendes:

4D „Tartarus“
2Pe 2:4: „dadurch, daß er sie in den Tartarus warf“
Gr.: tartarṓsas; lat.: detrạctos in tạrtarum;
syr.: ‛agen ’enun beThachtajatha’
„Tartarus“ — lediglich in 2Pe 2:4 belegt — ist in dem griechischen Verb tartaróō enthalten, das mit der Wendung „dadurch, daß er sie in den Tartarus warf“ wiedergegeben worden ist.
Das Wort Tártaros bezeichnet in der Ilias des Klassikers Homer ein unterirdisches Gefängnis, das sich so weit unter dem Hades befand wie die Erde unter dem Himmel. Darin waren keine Menschenseelen eingeschlossen, sondern die geringeren Götter, Geister, nämlich Kronos und die anderen Titanen, die gegen Zeus (Jupiter) rebelliert hatten. Es handelte sich um das Gefängnis, das die mythischen Götter für die Geister errichtet hatten, die von ihnen aus den himmlischen Bereichen vertrieben worden waren; es befand sich unter dem Hades, wo, wie man dachte, Menschenseelen beim Tode eingeschlossen wurden. In der Mythologie war Tártaros der unterste der unteren Bereiche und ein Ort der Finsternis. Er umfaßte die gesamte Unterwelt, ebenso wie die Himmel alles einhüllten, was oberhalb der Erde war. Aus diesem Grund galt Tártaros in der heidnischen griechischen Mythologie als ein Ort der Gefangenschaft, nicht für Menschenseelen, sondern für die Titanengeister, und als ein Ort der Finsternis und der Erniedrigung.
In Hi 40:20 lesen wir in der LXX über den Behemoth: „Wenn er einen spitzen Berg betreten hatte, bereitete er den vierfüßigen Tieren im Tartarus [ἐν τῷ ταρτάρῳ] Freude.“ In Hi 41:23, 24 (41:31, 32) heißt es in der LXX über den Leviathan: „Er läßt den Abgrund wie ein Erzgefäß aufwallen; und er hält das Meer für einen Salbentopf und den Tartarus des Abgrundes [τὸν δὲ τάρταρον τῆς ἀβύσσου] gleich einem Gefangenen; er zählt den Abgrund als Ort zum Spazierengehen.“ Der Gebrauch von tártaros in diesen Versen der LXX macht deutlich, daß der Ausdruck verwendet wurde, um einen tiefen Ort, ja den tiefsten Teil des Abgrunds zu bezeichnen.
Gemäß den inspirierten Schriften werden keine Menschenseelen dem tártaros übergeben, sondern nur Geistgeschöpfe, nämlich „die Engel, die gesündigt hatten“. In den tártaros geworfen zu werden bedeutet für sie, obwohl sie noch leben, die tiefste Erniedrigung, und zwar als Strafe für ihre Sünde der Rebellion gegen Gott, den Höchsten. Der Apostel Petrus verbindet Finsternis mit ihrem Zustand der Erniedrigung, indem er sagt, daß Gott „sie Gruben dichter Finsternis überlieferte, um sie für das Gericht aufzubehalten“ (2Pe 2:4).
Die Heiden stellten in ihren mythologischen Überlieferungen über Kronos und die rebellischen Titanengötter eine entstellte Ansicht über die Erniedrigung der rebellischen Geister dar. Daß Petrus das Verb tartaróō verwendet, das „in den Tartarus werfen“ bedeutet, heißt aber nicht, daß „die Engel, die gesündigt hatten“, in den heidnischen, mythologischen Tartarus geworfen worden wären, sondern daß Gott, der Allmächtige, sie erniedrigte, so daß sie ihren himmlischen Platz und ihre Vorrechte verloren und sie einem Zustand tiefster geistiger Finsternis, was Gottes klare Vorsätze betrifft, ausgeliefert wurden. Auch hatten sie nur eine düstere Aussicht hinsichtlich ihrer eigenen Zukunft, die, wie die Bibel zeigt, in ewiger Vernichtung zusammen mit ihrem Herrscher, Satan, dem Teufel, bestehen wird. Demnach bezeichnet Tartarus den tiefsten Zustand der Erniedrigung für diese rebellischen Engel.
In der inspirierten Heiligen Schrift besteht keine Verbindung zwischen Tartarus und Hades, der das allgemeine Grab der menschlichen Toten ist. Die sündigen Engel und die toten Menschenseelen befinden sich nicht zusammen im Tártaros, der ein Ort wäre, wo Geschöpfe ewig bei Bewußtsein gequält würden. Wenn der höchste Richter die rebellischen Engel in ihrem jetzigen Zustand der Erniedrigung vernichten wird, wird der Tartarus zu bestehen aufhören.
[/I]


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:50
@etta
etta schrieb:Solange man aber mit einer anderen Bibel kommt ...
ja.
Deshalb fragte ich ihn auch, wie nahe dieser Vers am Urtext ist. :)


@pere_ubu
9 in welchem er auch hinging und predigte den Geistern, die im Gefängnis sind,
20 welche einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, ...,

-->
die toten dort im gefängnis sind die gefallenen engel ,die nephilim , und KEINE menschen.
dies "gefängnis" der dämonen ist der abgrund ,für den jesus den schlüssel hat um ihn zu verschliessen.
...
Die sündigen Engel und die toten Menschenseelen befinden sich nicht zusammen im Tártaros, der ein Ort wäre, wo Geschöpfe ewig bei Bewußtsein gequält würden. Wenn der höchste Richter die rebellischen Engel in ihrem jetzigen Zustand der Erniedrigung vernichten wird, wird der Tartarus zu bestehen aufhören.
Klingt alles schlüssig.

Aber warum und was hat Jesus denen gepredigt?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:51
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Wie bereits gezeigt, sind die Toten nicht die „Geister im Gefängnis“. Jene Geister waren ungehorsame Engel
Wie nett von Jesus auch den ungehorsamen Engeln das Evangelium noch zu verkündigen. Immerhin sind alle ungehorsamen Engel ,nach dem Streit mit dem Erzengel Michael , aus dem Himmel rausgeflogen worden.
Die haben das Evangelium bestimmt gebraucht. Naja, wer weiß. Vielleicht lassen die sich wieder bekehren und werden wieder Gottes Engel. Also ich glaube das nicht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:52
@pere_ubu
Optimist schrieb:Aber warum und was hat Jesus denen gepredigt?
Ach so, hab die Antwort gerade hier gelesen, ging vorhin unter:
pere_ubu schrieb:Das, was den „Geistern im Gefängnis“ gepredigt wurde, mußte somit eine Gerichtsbotschaft sein.)
Was bedeutet 1. Petrus 4:6? „In der Tat, zu diesem Zweck wurde die gute Botschaft auch den Toten verkündigt, damit sie, was das Fleisch betrifft, vom Standpunkt der Menschen aus gerichtet würden, doch was den Geist betrifft, vom Standpunkt Gottes aus leben könnten.“ (Waren diese „Toten“ Menschen, die vor dem Tode Christi gestorben waren?
Wie bereits gezeigt, sind die Toten nicht die „Geister im Gefängnis“. Jene Geister waren ungehorsame Engel.

Buchstäblich Toten hätte das Predigen nichts genutzt, denn sie sind sich, wie es in Prediger 9:5 heißt, „nicht des geringsten bewußt“, und wie in Psalm 146:4 vom Menschen gesagt wird, „vergehen seine Gedanken“ beim Tod.
In Epheser 2:1-7, 17 wird hingegen auf Personen Bezug genommen, die geistig tot sind und, weil sie die gute Botschaft angenommen haben, in geistiger Hinsicht zum Leben kommen.)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:56
@etta
Wie bereits gezeigt, sind die Toten nicht die „Geister im Gefängnis“. Jene Geister waren ungehorsame Engel

-->
Wie nett von Jesus auch den ungehorsamen Engeln das Evangelium noch zu verkündigen. Immerhin sind alle ungehorsamen Engel ,nach dem Streit mit dem Erzengel Michael , aus dem Himmel rausgeflogen worden.
Die haben das Evangelium bestimmt gebraucht. Naja, wer weiß. Vielleicht lassen die sich wieder bekehren und werden wieder Gottes Engel. Also ich glaube das nicht.
lies bitte noch mal hier, klingt doch alles plausibel, oder nicht?

Beitrag von Optimist, Seite 516


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:56
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:die toten dort im gefängnis sind die gefallenen engel ,die nephilim , und KEINE menschen.
Freudscher Fehler ?,seid wann können Engel Tote sein,oder tot sein :)
oder doch unbewußt bewußtes.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 21:58
@pere_ubu
i ch denke im übrigen ,dass die formulierung in deiner übersetzung irreführend ist :

(1. Korinther 15:29) Was werden sonst die tun, die getauft werden, um Tote [zu sein]? Wenn die Toten überhaupt nicht auferweckt werden, warum werden sie auch getauft, um solche [zu sein]?

Das ist eine veränderte Übersetzung. Woher willst Du wissen, dass die dem Urtext näher kommt?
Kannst Du bitte hierzu noch mal was sagen?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 22:03
@Suchhund
Freudscher Fehler,seid wann können Engel Tote sein,oder tot ein :)
auch engel können tot sein ,wenn sie sich von gottes wahrheit entfernen.
ein ähnlicher zustand wie oben auf die toten menschen bezogen . ( die "geistig-toten").

so werden engel zu dämonen.
die gerechten mit jesus werden sogar diese abgefallenen engel richten . ja menschen werden sogar engel richten.

(1. Korinther 6:3) . . .Wißt ihr nicht, daß wir Engel richten werden?. . .


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 22:05
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Das, was den „Geistern im Gefängnis“ gepredigt wurde, mußte somit eine Gerichtsbotschaft sein.)
pere_ubu schrieb:Was bedeutet 1. Petrus 4:6? „In der Tat, zu diesem Zweck wurde die gute Botschaft auch den Toten verkündigt,
Seltsame "gute Botschaft" die da den Engeln verkündet wurde.

du schreibst


auch engel können tot sein .

Ja dann kann man ihnen auch nicht predigen wenn sie tot sind.



@Optimist
Optimist schrieb:klingt doch alles plausibel, oder nicht?
Nicht wirklich ,oder


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.02.2014 um 22:09
"In der Tat, zu diesem Zweck wurde die gute Botschaft auch den Toten verkündigt, damit sie, was das Fleisch betrifft, vom Standpunkt der Menschen aus gerichtet würden, doch was den Geist betrifft, vom Standpunkt Gottes aus leben könnten.“

Seit wann sind Engel im Fleisch? Und wenn in den Versen 1-5 von Menschen die Rede ist, ab Vers 7 wieder zu Menschen gesprochen wird, wieso sollte es in Vers 6 unvermittelt um Engel gehen? Das passt nicht in den größeren Kontext dieses Bibelabschnittes.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt