weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 13:10
Natürlich steht das in der Bibel von Adam und Eva. @Optimist

Anima und Animus in Uns.
Geist und Seele.

Oder denkst du Gott hat Adam operiert und ihm eine Rippe herausgeschnitten und daraus eine Frau geklont? ^^


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 13:18
@Optimist
Wenn Du mir Urtexte mit den Übersetzungen (von Sprachkundigen beglaubigt :) ) vorlegst und mir anhand dessen aufzeigst, dass die Bibel in wesentlichen Punkten in sinnentstellender Weise verändert wurde, dann will ich Dir glauben.
Eine dieser Veränderungen haben wir hier besprochen


1.Johannes 5,7 im Kontext
Das Zeugnis Gottes über seinen Sohn
6 Er ist es, der durch Wasser und Blut gekommen ist, Jesus der Christus; nicht durch Wasser allein, sondern durch Wasser und Blut. Und der Geist ist es, der Zeugnis gibt, weil der Geist die Wahrheit ist.
7 Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins;
8 und drei sind es, die Zeugnis ablegen auf der Erde: der Geist und das Wasser und das Blut, und die drei stimmen überein.

Der Vers unten fehlt in den meisten Bibelünbersetzungen
7 Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins;

Darüber hinaus hat mein Beitrag dir zeigen wollen,weshalb wir zu keinem Ergebnis kommen können,weil der vor uns liegende Bibeltext keine klare Angaben macht.
Denkst du ,das ist von Gott so gewollt

@snafu
snafu schrieb:Oder denkst du Gott hat Adam operiert und ihm eine Rippe herausgeschnitten und daraus eine Frau geklont? ^^
Lustig, natürlich nicht,kein vernünftiger Mensch käme auf so eine Idee,der muß anders verstanden werden,aber da bist du ja die richtige Adresse


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 13:30
@snafu
snafu schrieb:Natürlich steht das in der Bibel von Adam und Eva. @Optimist
Aber nicht Deine persönlichen Auslegungen dazu. :)
snafu schrieb:Oder denkst du Gott hat Adam operiert und ihm eine Rippe herausgeschnitten und daraus eine Frau geklont? ^
Nein so nun auch wieder nicht. Warum immer von einem Extrem ins Andere gehen (bei der Argumentation)?


@Suchhund
Suchhund schrieb: Wenn Du mir Urtexte mit den Übersetzungen (von Sprachkundigen beglaubigt :) ) vorlegst und mir anhand dessen aufzeigst, dass die Bibel in wesentlichen Punkten in sinnentstellender Weise verändert wurde, dann will ich Dir glauben.
Ich hatte das nachträglich korrigiert und "Elberfelder Bibel" eingefügt. Weil das mit die gängigste Bibel ist.
Wie gesagt um Außenseiter-Bibeln geht es mir nicht.
Suchhund schrieb:Der Vers unten fehlt in den meisten Bibelünbersetzungen
7 Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins;
Der Vers ist mir sowieso suspekt. Wieso sollte denn der Vater (was der Allmächtige selbst ist) im Himmel Zeugnis ablegen?
Und wieso sollten überhaupt alle Drei - im HIMMEL - Zeugnis ablegen?
Müssten sie nicht eher auf Erden Zeugnis von sich geben? Wir Menschen sind es doch, welche diese Drei erkennen sollen. Die Wesen im Himmel (Engel) kennen doch die Drei schon längst ... :)
Suchhund schrieb:Darüber hinaus hat mein Beitrag dir zeigen wollen,weshalb wir zu keinem Ergebnis kommen können,weil der vor uns liegende Bibeltext keine klare Angaben macht.
Denkst du ,das ist von Gott so gewollt
Worauf bezogen meinst Du jetzt die klaren Angaben?
Auf 1.Petr.3?
es werden da sicherlich auch im Urtext keine klareren Angaben gemacht. Vielleicht damit wir gezwungen sind uns Gedanken darüber zu machen und die Bibel nicht nur oberflächlich wie einen Roman zu lesen? ;)
Wie man sieht hätte dieser Beweggrund Gottes (falls dies einer ist) wunderbar funktioniert :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 13:40
@Optimist
Optimist schrieb:Worauf bezogen meinst Du jetzt die klaren Angaben?
Auf 1.Petr.3?
es werden da sicherlich auch im Urtext keine klareren Angaben gemacht.
Wie du ja jetzt gelesen hast, sehen das frühe Christen anders(meine Beiträge von heute morgen)
Optimist schrieb:gezwungen sind uns Gedanken darüber zu machen und die Bibel nicht nur oberflächlich wie einen Roman zu lesen? ;)
Wie man sieht hätte dieser Beweggrund Gottes (falls dies einer ist) wunderbar funktioniert
Ja und wie das funktioniert ,ich werte das mal als satirische Einlage :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 14:02
@Suchhund
Optimist schrieb: Wie man sieht hätte dieser Beweggrund Gottes (falls dies einer ist) wunderbar funktioniert
Mir gings doch dabei nicht darum, ob man zu richtigen Ergebnissen kommt (DAS steht auf einem anderen Blatt), sondern DASS man sich überhaupt Gedanken macht. (und mal ehrlich, das hast Du doch auch gewusst, dass ich das so meinte ;) oder? ).
Suchhund schrieb:Wie du ja jetzt gelesen hast, sehen das frühe Christen anders
ja, SIE sehen das anders -> subjektive Meinung von denen :) ... genau wie unsere Meinungen nur subjektiv sein können.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 14:17
@Optimist
Optimist schrieb:sondern DASS man sich überhaupt Gedanken macht. ).
Ja das hatte ich auch Anfangs gedacht. Mir kamen aber zunehmend Zweifel,so bringt das gar nichts als nur Streiterei und Missverständnisse und wem kann daran gelegen sein, bestimmt nicht Gott , aber ein anderer hat da sicher Interesse dran.
Er innerst du dich an das Gleichnis vom Sämann

Matthäus 13,27 im Kontext
Vom Unkraut unter dem Weizen
24 Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte.
25 Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon.
26 Als nun die Saat wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut.

Traurigerweise bestätigt sich das
Markus 4,14

14 Der Sämann sät das Wort.
das Wort ist die Bibel , der Teufel streut das "Unkraut" in das Wort,was raus kommt ist eine verfälschtes Wort Gottes.
Traurig aber war


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 14:45
@Suchhund
sondern DASS man sich überhaupt Gedanken macht. ).

-->
Ja das hatte ich auch Anfangs gedacht. Mir kamen aber zunehmend Zweifel,so bringt das gar nichts als nur Streiterei und Missverständnisse
Missverständnisse kann es geben, ja. Aber ist das schlimm? Auch über diese kann man doch nachdenken, seine eigene Position überprüfen und überlegen, ob auch der Andere Recht haben könnte... quasi ergebnisoffen an alles rangehen.

Und was Streitereien betrifft: Das ist doch Charaktersache. Die einen können sich konstruktiv unterhalten - ohne sich zu streiten - wie wir Zwei z.B. ;) und Andere können das nicht.
Suchhund schrieb:und wem kann daran gelegen sein, bestimmt nicht Gott , aber ein anderer hat da sicher Interesse dran.
Natürlich hat Satan Interesse an Streit. Aber wie gesagt, das muss man ja nicht mitmachen ... indem man ganz offen - ohne seine persönlichen Dokmen - an alles rangeht.

Wenn man NICHT offen rangeht, weiß man schon vorher was man finden will. Man hat seine Überzeugung und sucht in der Schrift nur noch die Bestätigung dafür (vorgefasste Meinung).
Nein, man muss meiner Meinung nach ganz demütig herangehen - seine Glaubensüberzeugung immer wieder infrage stellen und von der Schrift her neu begründen.

Mal noch was zum Thema Neuoffenbarungen:

1.Kor.4, 6:
“damit Ihr nicht über das hinaus geht, was geschrieben steht...”

1.Joh, 2, 24 u 25:
Was Ihr nun von Anfang an gehört habt, das bleibe in Euch ... so werdet Ihr auch in dem Sohn und Vater bleiben.

Galater 1, 6-9:
“auch wenn wir ... ein anderes Evangelium predigen... der sei verfflucht....

2.Joh, Vers 9:
Jeder die Übertretung begeht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht.

Matt.7, 21-23:
Über die falschen Propheten:
... darum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen (die falschen Propheten erkennen).

Jesus Christus ist die Offenbarung Gottes an uns. Und wo steht sein Wort?
Wenn man sich die obigen Verse anschaut: Es wäre doch blöd von Gott, sowas reinschreiben zu lassen und dann zuzulassen, dass sein Wort vom Sinn her verfälscht wird, oder?
Suchhund schrieb:Er innerst du dich an das Gleichnis vom Sämann

Matthäus 13,27 im Kontext
Vom Unkraut unter dem Weizen
24 Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte.
25 Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon.
26 Als nun die Saat wuchs und Frucht brachte, da fand sich auch das Unkraut.
Ja kenne ich, das hat aber meines Erachtens nichts mit angeblicher Schriftverfälschung zu tun, sondern mit unseren persönlichen Früchten.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 14:58
@Optimist
Optimist schrieb:Jesus Christus ist die Offenbarung Gottes an uns. Und wo steht sein Wort?
Wenn man sich die obigen Verse anschaut: Es wäre doch blöd von Gott, sowas reinschreiben zu lassen und dann zuzulassen, dass sein Wort vom Sinn her verfälscht wird, oder?
man auch das anders sehen, da er von Anfang an wußte was mit seinem Wort passieren würde,machte er diese Ermahnungen
Optimist schrieb:Ja kenne ich, das hat aber meines Erachtens nichts mit angeblicher Schriftverfälschung zu tun, sondern mit unseren persönlichen Früchten.
So kann man es sehen,aber diejenigen wo er Erfolg hat nützen ihre Position sich auch mit dem Wort Gottes zu befassen und da ihre Spuren hinterlassen wie es auch andere geschrieben haben,daß es so sei.
Heute ist die Wissenschaft der Gott unserer Zeit und sät ihren Samen-
Esoteriker beackern das Wort Gottes Kabbalisten gehen mit dem Dampftiefpflug auf den Gottesacker und pflügen das Unterste nach oben
Alles mögliche tummelt sich da.
Christen suchen ihre letzte Verteidigungsstellung auf im Wort Gottes , der Bibel und merken nicht wie durchlöchert ihre letzte Stellung schon war.
Wo ist der Retter,der Retter ist die Wiederherstellung aller Dinge wo von Petrus gesprochen hat,ohne die haben wir kein Change mehr die Stellung zu halten.
Traurig aber war


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:19
Mit tut es in der Seele weh' – das ich die letzten Tage hier nicht zugegen war ;)

@Optimist
Zu Deinen guten Gedanken:
Optimist schrieb:
Mal eine Theorie:

Adam und Eva lebten vor dem Sündenfall ohne Ich-Bewusstsein (Ego). Nach der Sünde entdeckten sie ihre Körperlichkeit. Der Tod kam ins Dasein.
Mit dem Tod wird die Seele von der Körperlichkeit (Ich-Bewusstsein/ Ego) wieder befreit und ist in ihrem ursprünglichem Zustand, welcher das auch immer ist -> vielleicht z.B. ein Astralkörper?
Dieses Denken dass die Seele im Astralkörper/Aura (sollte es dies wirklich geben) haben ja Einige.
Das sind alles elementare Bausteine aus anderen Religionen/ Esoterik
Man kann sich sicher darüber streiten, ob es überhaupt einen Gott gibt, oder welche Religion nun an dichtesten an die “göttliche Wahrheit" rankommt - aber das die typische Lehre von der unsterblichen Seele, eine zutiefst unbiblische Überlegung ist, dafür gibt es mehr Belege, als für die Existenz meiner Mutter - ( und die macht schon einen sehr überzeugenden Eindruck ) ;)

Die Bibel mit der virtuellen Geistpersönlichkeit, die unweigerlich alles überdauert, in Einklang zu bringen, ist gerade im Sinne der Inspiration, genau so widersprüchlich, wie den Begriff “Hurerei“ mit der evolutionären Rechtfertigung der Genoptimierung verbinden zu wollen, nur weil man die göttliche Aufforderung aus Hosea 1:2 nicht versteht.
(2Als der HERR anfing, mit Hosea zu reden, da sprach der HERR zu Hosea: Geh, nimm dir eine hurerische Frau...)
Genau so verhält es ich auch mit dem “Lazarus Vorfall“ – er wird schlicht gerne zugunsten einer babylonischen Lehre gebraucht – Fakt ist, das die Bibel an dieser Stelle nicht die Existenz einer “Seele“ mitteilen möchte, sondern einen anderen Lehrpunkt vermitteln will - “Seelenliebhaber“ konzentrieren sich jedoch zu 99% auf die Umstände der Szene – und legen diese in die Waagschale – gegenüber Hunderten anderer Bibelstellen.

Es gibt zu viele allgemein anerkannte “Sprachwissenenschaftliche Werke und Religiöse Enzyklopädien, die den unbiblischen Ursprung einräumen und belegen ( diese müsste man mal eben alle für ungültig erklären ) - und die biblische Vieldeutigkeit von Seele als ständig missverständlichen doppeldeutigen Verständnis-Irrsinn deuten.
@Optimist schrieb:
Da ich jedoch an die Inspiration der Bibel glaube und somit nicht glaube, dass Satan darin rumgepfuscht hat...
Trotzdem hat sich ein großer christlicher Teil, zusammen mit vielen anderen Religionen und gar Philosophien dafür entschieden – aber nicht weil Satan die inspirierte Schrift abgefälscht hat, sondern weil er dafür sorgt, das in seiner Welt, der Gedanke einer solchen Seele allgegenwärtig ist, so das unserer Verständnis beim Lesen normaler Bibeltexte einfach stark davon ausgeht.



Die wirkliche Brisanz liegt ja auch nicht darin, ob wir den einen oder anderen “technischen Prozess“ richtig verstehen ( vieles wird auch göttlich oder unfassbar bleiben) – sondern weil der unsterbliche Mensch, und das wäre er mit solch einer Seele, die Grundlage für ganz andere Lehren bildet, die quasi sofort wegbrechen, wenn man die unsterbliche Seele für “unchristlich“ erklären müsste. @Suchhund hatte schon die Verbindung zur Hölle benannt – letztlich entscheidet dann offenbar nicht mehr die Qualität von Beweisen, sondern die starke Verbundenheit mit solchen Seelen-Folgeerscheinungen?!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:20
@Suchhund
Ja kenne ich, das hat aber meines Erachtens nichts mit angeblicher Schriftverfälschung zu tun, sondern mit unseren persönlichen Früchten.

-->
So kann man es sehen,aber diejenigen wo er Erfolg hat nützen ihre Position sich auch mit dem Wort Gottes zu befassen und da ihre Spuren hinterlassen wie es auch andere geschrieben haben,daß es so sei.
Ja.
Aber das hat doch dann auch nichts mit Bibelverfälschung zu tun (ich meine die gängisten Bibeln), sondern nur mit anderen Interpretationen - die Bibel bleibt doch die Gleiche.
Suchhund schrieb:Heute ist die Wissenschaft der Gott unserer Zeit und sät ihren Samen-
Esoteriker beackern das Wort Gottes Kabbalisten gehen mit dem Dampftiefpflug auf den Gottesacker und pflügen das Unterste nach oben
Alles mögliche tummelt sich da.
Ja. aber es ist - wie gesagt - Interpretation. Sie benutzen das gleiche Wort Gottes.
Suchhund schrieb:Christen suchen ihre letzte Verteidigungsstellung auf im Wort Gottes , der Bibel und merken nicht wie durchlöchert ihre letzte Stellung schon war.
Das siehst DU so, weil Du solchen Leuten wie in deinen Zitaten weiter oben mehr glaubst als der Bibel. ;)
Suchhund schrieb:Wo ist der Retter,
Jesus, oder nicht?
Suchhund schrieb:der Retter ist die Wiederherstellung aller Dinge
Das ist die Rett-UNG oder die himmlische Hoffnung. Der Retter bleibt Jesus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:29
@Sideshow-Bob
Sideshow-Bob schrieb:ber das die typische Lehre von der unsterblichen Seele, eine zutiefst unbiblische Überlegung ist, dafür gibt es mehr Belege, als für die Existenz meiner Mutter - ( und die macht schon einen sehr überzeugenden Eindruck )
:D

jetzt ernstlich.
Ich sage nicht, die Seele könnte nicht sterben. lt. Bibel sind die Seelen der Ungläubigen z.B. geistig tot.
Sideshow-Bob schrieb:– sondern weil der unsterbliche Mensch, und das wäre er mit solch einer Seele, die Grundlage für ganz andere Lehren bildet
Ich sage nicht, dass die Seele im Hades umherirrt und handelt. nein für mich liegen die Seelen toter Menschen wie in einem Schlaf/Traum.
Sideshow-Bob schrieb:Genau so verhält es ich auch mit dem “Lazarus Vorfall“ – er wird schlicht gerne zugunsten einer babylonischen Lehre gebraucht – Fakt ist, das die Bibel an dieser Stelle nicht die Existenz einer “Seele“ mitteilen möchte, sondern einen anderen Lehrpunkt vermitteln will
Und was Deiner Meinung nach?
Die Auslegung Anderer kenne ich, möchte jetzt gerne Deine persönliche lesen.

Ich ging davon aus, dass es kein Gleichnis sein kann, weil da explizit ein Name genannt wird. Aber dazu hatte dann gestern jemand etwas geschrieben.
Sideshow-Bob schrieb:Die wirkliche Brisanz liegt ja auch nicht darin, ob wir den einen oder anderen “technischen Prozess“ richtig verstehen ( vieles wird auch göttlich oder unfassbar bleiben)
So sehe ich das auch.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:35
@Optimist
(...ich glaube, es gibt eine gute Chance, das wir oftmals "das Gleiche" meinen, aber es nur aus unterschiedlichen Schubladen holen, und uns nur über das Etikett "streiten" das draufklebt ) ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:36
@Sideshow-Bob
gut gesagt. :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:48
@Optimist
Optimist schrieb:Aber das hat doch dann auch nichts mit Bibelverfälschung zu tun (ich meine die gängisten Bibeln), sondern nur mit anderen Interpretationen - die Bibel bleibt doch die Gleiche.
Die Bibel blieb die Gleiche nachdem sie Konstantin 330 so festgelegt hatte.Aber was war davor geschehen,alles was nicht gefiel wurde vernichtet,ganze Bibliotheken gingen in Rauch auf zB die von Alexandria.Die christlichen Missionare waren bekannt für ihren Eifer schriften zu vernichten , welche nicht der offiziellen Lehre entsprach.


Die paulinische Rüstung ist schon lange abgetragen.Das Schwert stumpf,damit läßt sich kein Kohlkopf mehr mit abtrennen
das Wort ist kein zweischneidiges Schwert mehr nur noch eine stumpfe Waffe, wo der Feind in der Nacht es stumpf geschliffen hat.Mit heutigen Worten wir denken wir schiessen mit scharfer Munition, dabei fehlt die Kugel,es ist nur noch eine Platzpatrone womit wir eine Illusion aufrechterhalten .Wir haben es nur noch nicht gemerkt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:55
@Suchhund
Suchhund schrieb:Die Bibel blieb die Gleiche nachdem sie Konstantin 330 so festgelegt hatte.
Nein. Der hatte nicht festgelegt, was die Christen damals am meisten lasen. Er hatte nur - davon ausgehend - das dann alles als verbindlich erklärt (also was die Urchristen lesen WOLLTEN).
Suchhund schrieb:Aber was war davor geschehen,alles was nicht gefiel wurde vernichtet,
Gibts dafür Beweise?
Wenn es vernichtet wurde, woher weiß man dann , dass es existiert hatte?
Die Leute im I-Net und überall schreiben viel wenn der Tag lang ist. :)
Suchhund schrieb:ganze Bibliotheken gingen in Rauch auf zB die von Alexandria.Die christlichen Missionare waren bekannt für ihren Eifer schriften zu vernichten , welche nicht der offiziellen Lehre entsprach.
Hierzu würde ich gerne mal die Meinung von @pere_ubu hören.
Er hatte glaube ich schon mal was zu diesem Thema geschrieben, hab ich aber vergessen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 15:59
@Optimist
jetzt ernstlich.
Ich sage nicht, die Seele könnte nicht sterben. lt. Bibel sind die Seelen der Ungläubigen z.B. geistig tot.

Sideshow-Bob schrieb:
– sondern weil der unsterbliche Mensch, und das wäre er mit solch einer Seele, die Grundlage für ganz andere Lehren bildet

Ich sage nicht, dass die Seele im Hades umherirrt und handelt. nein für mich liegen die Seelen toter Menschen wie in einem Schlaf/Traum.
Das sind wir wieder, gleicher Umstand, nur andere Schublade/Etikett ;)

Eigentlich kann nur der Mensch geistig tot sein, weil der Körper noch motorisch und fleischlich lebt - die Geist-Seele, wäre doch in ihrem existenziellen Verständnis, ein Geistwesen und mit "geistig tot" eigentlich auch wieder für nicht existent erklärt - alle anderen Beschreibungen können sich dann:

1. auf die Erinnerung bei Gott ( und die Fähigkeit den Menschen wieder hervorzubringen)

oder 2. auf das Rechtsverhältnis, in das der Mensch steht, beziehen.
Beides zwingt den Menschen nicht zu einer gegenwärtigen Existenz.

Mit "Schlaf" kann hier auch die absolute Abwesenheit aus dem Bereich des Wirkens gemeint sein, UND dies insbesondere mit der gottgewollten Möglichkeit des Aufwachens/ bzw. der Auferstehung - deshalb sagte Jesus im Gegenwart des toten Mädchens auch: "Sie schläft nur" - da er im unmittelbaren Begriff stand, sie aufzuerwecken ( und nicht weil er anzeigen wollte, das ihre Seele gerade im "Seelen-Heide-Park unterwegs ist) !


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 16:08
@Optimist
Genau so verhält es ich auch mit dem “Lazarus Vorfall“ – er wird schlicht gerne zugunsten einer babylonischen Lehre gebraucht – Fakt ist, das die Bibel an dieser Stelle nicht die Existenz einer “Seele“ mitteilen möchte, sondern einen anderen Lehrpunkt vermitteln will

Und was Deiner Meinung nach?
Die Auslegung Anderer kenne ich, möchte jetzt gerne Deine persönliche lesen.
zunächst kann ich sagen, was es wahrscheinlich nicht ist:

eine "Liveschalte" aus der Hölle ;)

( denn für ein absolut wörtliches Verständnis, müsste man viele Umstände relativ weit aus dem Bereich der Logik und dem Gesamtverständnis der Bibel entfernen...)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 16:11
@Sideshow-Bob
Sideshow-Bob schrieb:Eigentlich kann nur der Mensch geistig tot sein, weil der Körper noch motorisch und fleischlich lebt
Nicht der Mensch, denn der besteht ja aus Geist und Körper (der Mensch ist also der Oberbegriff für das Lebewesen).
Da der Mensch also aus Geist und Körper besteht, kann der Geist tot sein.
Nimm mal einen fast Hirntoten oder KomaPatienten, der durch die Apparatemedizin aufrecht erhalten wird. Vielleicht kann er ja sogar noch was denken, aber viel kann er nicht mehr -zumindest nicht mehr handeln.
Der Geist ist also "tot", aber der Körper lebet weiter.

Somit muss ich Deine weiteren Argumente als hinfällig betrachten und warte nun auf Dein Gegenargument :)
Sideshow-Bob schrieb:Mit "Schlaf" kann hier auch die absolute Abwesenheit aus dem Bereich des Wirkens gemeint sein, UND dies insbesondere mit der gottgewollten Möglichkeit des Aufwachens/ bzw. der Auferstehung
Ja. So wie bei einem KomaPatient.
Sideshow-Bob schrieb: deshalb sagte Jesus im Gegenwart des toten Mädchens auch: "Sie schläft nur" - da er im unmittelbaren Begriff stand, sie aufzuerwecken ( und nicht weil er anzeigen wollte, das ihre Seele gerade im "Seelen-Heide-Park unterwegs ist) !
Hmm, kann so sein aber auch anders. :)
zunächst kann ich sagen, was es wahrscheinlich nicht ist:

-->
eine "Liveschalte" aus der Hölle ;)

( denn für ein absolut wörtliches Verständnis, müsste man viele Umstände relativ weit aus dem Bereich der Logik und dem Gesamtverständnis der Bibel entfernen...)
Das ist nun wieder Auslegungssache. Die einen meinen, die Bibel gibt die Annahme für eine Hölle her und die Anderen beweisen einem wieder das Gegenteil. Ich bin da noch ziemlich zwiegespalten.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 16:12
@Suchhund

Ich bin verwundert wie Du Dich in der Meinung über die heilige Schrift dem Lauf der Welt anpasst und die Verheißungen Gottes und somit indirekt Seine Macht in Frage stellst. "Das Wort unseres Gottes besteht ewiglich!" Das Schwert ist nicht deshalb stumpf weil Du es nicht zu schwingen vermagst. Zu Saul sagte mal ein Prophet:"Weil Du das Wort Gottes verworfen hast, hat Er Dich verworfen!".

@Sideshow-Bob

Freut mich mal wieder von Dir zu lesen. Die Überlieferung vom armen Lazarus kann unmöglich ein Gleichnis sein, das habe ich auch schon versucht pere_ubu zu vermitteln. Keinsesfalls, niemals, nicht auch nur einmal in der gesamten Bibel kommt es vor das ein "Es war" und "Es geschah so" etwas mitteilen möchte was nicht so war und geschah. Ob die Seele nun unsterblich ist oder nicht, seh ich darin nicht beantwortet aber sehr wohl ein (vielleicht vorläufiges) Weiterleben im Hades.

"Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbare Leinwand und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. Es war aber ein Armer namens Lazarus, der lag vor dessen Tür voller Geschwüre und begehrte, sich zu sättigen von den Brosamen, die vom Tisch des Reichen fielen; und es kamen sogar Hunde und leckten seine Geschwüre. Es geschah aber, daß der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde."

Und wenn es eine millionen Bücher und Websites von angesehenen Theologen auf dieser Welt gibt, welche dies abstreiten mögen, es ändert nichts an der Tatsache das es keinen Anlaß gibt hier von einem Gleichnis auszugehen, sehr wohl aber mehrere Anläße welche die Annahme bestätigen hier handelt es sich um einen Tatsachenbericht. Ich möchte mich gern von was anderem überzeugen lassen aber da müßte bitte was anderes kommen als ein inhaltsloser Wikipedia-Link, welcher mir schon mehrfach von anderen vorgelegt wurde.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.02.2014 um 16:47
@BibleIsTruth
BibleIsTruth schrieb:"Das Wort unseres Gottes besteht ewiglich!"
Das ist wohl wahr, allerdings in welcher dieser zahlreichen Bibeln ist
denn noch das reine Wort zu finden. Da behauptet doch jeder er hätte
die reine Schrift.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden