weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:43
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:aber nicht realistisch "umsetzbar"
Technisch gesehen waere es wohl moeglich den ganzen Planeten merhmals unbrauchbar zu machen. Aber dieses "Ziel" zu erreichen braucht es sorgfaeltiger Planung. Da muesste jedes kleine Inselchen weggebommt werden, damit bloss nichts ueberlebt.

Ich wuerde dennoch im Einsatzfall von Kernwaffen vermuten, das noch nichtmal eine Waffe auf einer grossen Insel wie Madagaskar zur Explosion kaeme.

Und wer wollte denn schon St. Helena, Thaiti, oder Nord und Suedpol wegbommben. Voellig unbedeutende Ziele.
Wie ich schon sagte, etwas Mensch ueberlebt.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:45
@nemo



dann hast du die ausmasse ,eines REALISTISCHEN mehrfachen atomaren overkills noch gar nicht begriffen!

da überlebt kein mensch, noch nicht mal in bunkern ,die überlebenden könnten sich höchstens wünschen in diesem fall gleich mitausgelöscht zu werden.

aber man träumt ja noch von ein ,völlig unrealischen flucht auf den mond oder mars

träumt weiter :D


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:49
Die Null hat wohl nichts mit einem Kreis zu tun, sondern ist am Ende dann doch wieder ein O:
"Er [Klaudios Ptolemaios, 2.Jh.] verwendete in astronomischen Angaben das Fehlzeichen o,[10] das vermutlich für das griechische Wort οὐδέν („nichts“) steht." Also o[ydén]
Wikipedia: Null


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:52
(Offenbarung 6:15-17) . . .Und die Könige der Erde und die Personen von oberstem Rang und die Militärbefehlshaber und die Reichen und die Starken und jeder Sklave und [jeder] Freie verbargen sich in den Höhlen und in den Felsen der Berge. 16 Und sie sagen fortgesetzt zu den Bergen und zu den Felsen: „Fallt über uns, und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes, 17 denn der große Tag ihres Zorns ist gekommen, und wer vermag zu bestehen?“


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:53
@pere_ubu
Die Bomben werden doch nicht in einem globalem Raster flaeschendeckend abgeworfen.
Die ganzen Metropolen kannste sicherlich vergessen, die wuerden alle Schrott sein. Europa, USA, Asien, Australien, Suedamerika, Suedafrika, Nordafrika wenns richtig losgeht dann auch.
Aber allerhand Inselgruppen, sowie auch so Gebiete wie die Sahelszone blieben vermutlich verschohnt.
Dann haetten wir jeh nach Windverhaeltnissen, die Verbreitung von Radioaktivitaet, die sich durchaus global verbreiten koennte. Aber dennoch auch nicht ueberall in den verschohnten Gebieten.
Es wird sicherlich fuer die Ueberlebenden kein Kindergeburtstag werden, und auch eventuell 70 % werden an den Spaetfolgen drauf gehen. Aber alle Menschen bekommt man nicht weggebommt. Und die, welche uebrig bleiben haben die Chance fuer einen Neuanfang, wenn auch einen steinigen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:54
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:absoluter blödsinn.

ein overkill war vor 2000 jahren undenkbar
Wieso denn! Wenn die Sintflut menschengemacht ist, eben weil die Menschen mit ihrer Schlechtigkeit die Sintflut verursacht haben, dann waren die damals zum Sintflutmachen fähig.

Was hingegen "absoluter Blödsinn" ist, wie Du Dich so auszudrücken pflegst, das ist Dein "Gespür für Gleichnisse". Erst mal wären's keine Gleichnisse, sondern Metaphern. Vor allem aber ists das nicht. Auch nicht für die Zeugen. Die Zeichen der Zeit, die zu erkennen Jesus seine Jünger auffordert, Kriege und Kriegsgeschrei und Beben usw., die galten nicht als metaphorisch. Auf den Hinweis, daß all der Kram doch schon immer passiert sei und nicht erst heute, erhielt ich von Zeugen dann die Antwort "ja, aber jetzt passierts erstmals alles zugleich und innerhalb einer einzigen Generation". Keine Spur von "neenee, is ja metaphorisch gemeint"! Ja wie denn auch, wenns metaphorisch wäre, dann gäbs nämlich alle Endzeitzeichen immer auf einen Haufen und in der selben Generation. Man muß dann nur sagen, man habe das "Gespür für Gleichnisse Metaphern", und schon kann man sich die vorgegebenen Zeichen als das umträumen, was auch immer man gern dafür hätte.

Ein "Gespür für Metaphern" odgl. ist kein Willkürakt, sich die Ereignisse, die man gerne als Endzeitereignisse hätte (heutige Umweltbedrohung durch den Menschen), als Erfüllung vorausgesagter Erdbeben und Stern-Niederschlägezu deklarieren. Wenn Du in der Apokalyptik erst mal anfängst, die Endzeitereignisse metaphorisch zu interpretieren, dann gibt es keinen Grund, die Endzeit selbst ebenfalls als Metapher zu sehen. Das aber geht für Dich ja nu gar nicht! Denn Du willst ja gerade durch Dein "Gespür für Metaphorik" erreichen, daß wir jetzt vor dem mit Beben und Skorpionenstachel angekündigten Ende stehen.

Entweder ist das alles metaphorisch oder es ist real gemeint. Willkürlich rauspicken is nicht.

Pertti


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:54
pere_ubu schrieb: Und sie sagen fortgesetzt zu den Bergen und zu den Felsen: „Fallt über uns, und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt,
das wird die hoffung sein derer ,die einen atomaren schlag überleben.

wenig hoffungsvoll.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:56
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Wenn die Sintflut menschengemacht ist, eben weil die Menschen mit ihrer Schlechtigkeit die Sintflut verursacht haben,
da hast leider auch nicht genügend verstanden.

denn die schlechtigkeit kam von den nephelin ,und war keinesfalls "menschen"gemacht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 03:58
@pere_ubu
das wird die hoffung sein derer ,die einen atoren schlag überleben.
Wenn se Glueck haben, dann bommsts die Bibel weg, … waere dies schonmal geloest.

Aber selbst das, manche Bibelexemplare werden ueberleben.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:00
@nemo
nemo schrieb:atoren
ok :D ich korrigiere: atomaren :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:04
@nemo
@perttivalkonen


fakt ist: zu zeiten der niederschriften war ein realistischer overkill der menschheit und des lebens auf diesem planeten ausserhalb realististischer möglichkeiten.

diese möglichkeiten eröffnen sich erst seit neuestem.

ergo: wir leben in der endzeit


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:06
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:fakt ist: zu zeiten der niederschriften war ein realistischer overkill der menschheit und des lebens auf diesem planeten ausserhalb realististischer möglichkeiten.
Achso, .. einmal mit dem Schwamm ueber die Tafel (des Vorhergeschriebenen), und die Anfangsbehauptung wieder drueber gepinselt. :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:08
@nemo
nemo schrieb:Achso, .. einmal mit dem Schwamm ueber die Tafel (des Vorhergeschriebenen), und die Anfangsbehauptung wieder drueber gepinselt.
kann dir grad nicht folgen. wie meinen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:10
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ergo: wir leben in der endzeit
Hmm, … ich dachte bisher in der Neuzeit.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:10
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:da hast leider auch nicht genügend verstanden.

denn die schlechtigkeit kam von den nephelin ,und war keinesfalls "menschen"gemacht.
1.Mose6:
1 Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden,
2 da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, wie schön sie waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten.
3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben, da er ja auch Fleisch ist. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen.
4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen [Kinder] gebaren. Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer.
5 Und der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen auf der Erde gross war und alles Sinnen der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag.
6 Und es reute den HERRN, dass er den Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es bekümmerte ihn in sein Herz hinein.
7 Und der HERR sprach: Ich will den Menschen, den ich geschaffen habe, von der Fläche des Erdbodens auslöschen, vom Menschen bis zum Vieh, bis zu den kriechenden Tieren und bis zu den Vögeln des Himmels; denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe.

Bis Vers 4 gehts um die Nefilim. Aber ab Vers 5 spricht Gott von der Schlechtigkeit der Menschen, und zwar derer, die er gemacht hat. Von den Nefilim als Strafursache ist nirgends die Rede.

Und nicht nur das, der Vers 5
Und der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen auf der Erde gross war und alles Sinnen der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag
der die Ursache für die Sintflut hergibt, dieser Satz taucht nahezu identisch nochmals auf, in Kapitel 8 Vers 21:
Und der HERR roch den wohlgefälligen Geruch, und der HERR sprach in seinem Herzen: Nicht noch einmal will ich den Erdboden verfluchen um des Menschen willen; denn das Sinnen des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht noch einmal will ich alles Lebendige schlagen, wie ich getan habe.
Hier aber dient die selbe Schlechtigkeit des Menschen dazu, nie wieder eine Vernichtung der Menschheit durchzuziehen. Und vor allem: wäre die vor der Sintflut angesagte Schlechtigkeit von Jugend an auf die Nefilim bezogen, so hätte der Satz am Ende der Sintflut nicht wiederholt werden können - denn die Nefilim haben die Flut ja nicht überlebt. Nein, hier ist eindeutig die ganz normale Menschheit gemeint. Also ist sie auch in 6,5 gemeint, also ist es ihr Verdienst, daß es zur Sintflut kam.
pere_ubu schrieb:fakt ist: zu zeiten der niederschriften war ein realistischer overkill der menschheit und des lebens auf diesem planeten ausserhalb realististischer möglichkeiten.

diese möglichkeiten eröffnen sich erst seit neuestem.
Na und? In keiner Apokalypse sind die Endzeitereignisse was anderes als gottgewirkt. Menschengemachtes kann durchaus mit vorkommen, wie Kriege und so. Aber die führen eben nicht zum Ende der Menschheit odgl. Und die machen auch nicht, daß die Gerechten dann ewig leben. Der Jüngste Tag ist stets Gotteswerk.

Pertti


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:13
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Na und? In keiner Apokalypse sind die Endzeitereignisse was anderes als gottgewirkt.
soweit -sogut.

aber schlechtigkeit schlechter menschen ist ihnen von gott ins herz gelegt.
insofern versteh ich deinen einwand nicht.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:18
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Aber die führen eben nicht zum Ende der Menschheit
davon ist ja auch keine rede. sondern von einem ende DIESES systems und dem alleinigen überleben von denen die dem "lamm" folgen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:18
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:In keiner Apokalypse sind die Endzeitereignisse was anderes als gottgewirkt.
Kaeme eine global toedliche Pandemie hier in Betracht ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:22
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:davon ist ja auch keine rede. sondern von einem ende DIESES systems
Es gab seit Fertigstellung der Johannes-Offenbarung auch schon so manche Enden einiger Systeme.
Wieso sollte jetzt unser Gegenwaertiges gemeint sein ?


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 04:26
nemo schrieb:Wieso sollte jetzt unser Gegenwaertiges gemeint sein
weil mittlerweile alles durchexzerziert wurde , satan wurde genug zeit eingeräumt um seine behauptung zu untermauern ,dass der mensch sich "selbst" regieren könnte ohne gott ,was sich bei realitistischer betrachtung als trugschluss erwiesen hat.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ley Linien18 Beiträge
Anzeigen ausblenden