weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 09:44
@ohneskript
Anderthalb Jahrhunderte haben Archäologen den ägyptischen Wüstensand durchsiebt und nicht die geringste Spur eines israelischen Stammes gefunden

-->O:
Diesbezüglich z.B. hatte ich auch schon gegenteilige Aussagen gelesen.

Und nur weil noch nichts gefunden wurde, heißt das für mich nicht, dass es keine Spuren gibt.
Die Missinglinks z.B. werden auch noch vermisst ;) ...
... und da sagt die Wissenschaft auch: Nur weil sie noch nicht gefunden worden sind, heißt das nicht....

->ohnescript:
Wenn man von aktueller Biologie keine Ahnung hat, dann schreibt man gerne mal sowas wie Missinglinks ....
Ich hab keine Ahnung das stimmt.
Aber ich habe Augen um Aussagen von Wissenschaftlern lesen zu können, welche selbst schon zugegeben hatten, dass noch keine Missinglinks gefunden wurden.
Wenn diese das schon zugeben...

Nur mal noch kurz zum Zitat von @-Therion- :
und hier ein beispiel dafür dass die personen zwar existierten aber sich nie getroffen haben können:

Köni Herodes (73–4 v.C.) stirbt nach 34 Jahre als Vasall Roms und vielen Mordversuchen durch die Familie im April 4 v.C. in Caesarea an geistiger Verwirrung (Alzheimer), der Sohn Archelaus begräbt ihn in Herodium (Antiquities 17). Die Söhne Antipater als Nachfolger, Aristobulus und Alexander lät Herodes noch wenige Tage vorm Tod hinrichten, sie wollten ihn entmachten. Flavius Josephus berichtet über Hunderte Verkhaftungen und Hinrichtungen, die Gefangenen lässt Herode im Hippodrom einsperren (Antiquities 17), so ein Bauwerk existiert nur in Caesarea. Herodes hat weder Jesus noch Pilatus jemals gesehen

Der hebräische König zur Zeit Jesus ist Agrippa I und regiert wie Pontius Pilatus in Caesarea, geschützt von 2 Legionen. In dem Elendsnet Jerusalem mit etwa 1000 Einwohnern auf 6 Hektar gibt es keine Regierung oder römische Soldaten, die jemanden verhaften
Wenn Menschen in ca. 1000 Jahren Geschichtsberichte von unsereiner lesen werden, stimmt sicherlich auch nur die Hälfte, bei den vielen Fälschungen die da im Umlauf sind. Schon alleine die Holokaust-Lüge z.B. ;)


melden
Anzeige
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:02
@Optimist
Optimist schrieb:Aber ich habe Augen um Aussagen von Wissenschaftlern lesen zu können...
Aber nicht die Ausbildung um es richtig zu verstehen.
Optimist schrieb:welche selbst schon zugegeben hatten, dass noch keine Missinglinks gefunden wurden.
Wenn diese das schon zugeben...
Hab ich so nicht geschrieben und wird auch so nicht in der Evolution Biologie vertreten.

Jede neue Generation ist eine Übergangsgeneration.
Durch die Fossilenfunde kann man ein grobes Bild sich machen.

Natürlich kann man jetzt auch einfach behaupten, dass Gott alle paar Millionen Jahre seinen Finger in den Gene steckt und vollkommen neue Arten erzeugt.
Ich habe nur keine Ahnung warum das gewinnbringend sein sollte, sowas zu glauben.

Optimist schrieb:Wenn Menschen in ca. 1000 Jahren Geschichtsberichte von unsereiner lesen werden, stimmt sicherlich auch nur die Hälfte, bei den vielen Fälschungen die da im Umlauf sind. Schon alleine die Holokaust-Lüge z.B.
Ist das eine Rechtfertigung für deinen Glauben oder das ad absurdum führen?

Wenn du sowas annimmst, dann sollte dir bewusst sein, dass du damit spielend einer Lüge folgen kannst, ganz besonders weil einen massiver Nutzen erfüllt wird.

Die Thora stellt auch die Herkunftsgeschichte der Juden dar. Sie ist eine rechtferitgung für ihre Stellung in der Damaligen Welt und sie wirkt doch ganz besonders toll.

Wie toll ist es, dass diese kleine Stamm von einem Gott über den Göttern auserwählt worden ist, dass er seinen gerechten und wahrhaftigen Platz in der Welt bekommt?

Nun das wäre tatsächlich ganz toll, wenn nicht JEDE andere Kultur auf dieser Erde, nicht auch solche fantastischen Herkunftsgeschichten hätten.
Es ist komplett egal wohin ich gehe, ob nach China oder zu den Kelten, zu den Indianern oder den Aborigines.
Gerade ältere Kulturen haben immer wieder die fantastischsten Herkunftsgeschichten.

Ich gehe jedoch davon aus, dass du alles in deiner Macht stehende tun wirst um deine selbst konstruierte Welt aufrecht zu erhalten und dafür brauchst du keine Beweise, da die dir extrem egal sind.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:05
@Optimist
In solchen Belegen lese ich sehr oft solche Redewendungen:

-Therion- schrieb:
Immerhin gilt heutzutage unter Altertumswissenschaftlern als ausgemacht

.
Wahlweise auch: "Man nimmt an" usw...

das meinte ich mit dieser Frage:

Optimist schrieb:
Und diese Historie lässt sich ZWEIFELSLOS durch Wissenschaftler belegen
Zweifellos ist in den Wissenschaften absolut nichts, und das ist auch gut so.
Und wenn man etwas annimmt, dann hat man auch schon einige Belege, die die Theorie BELEGEN. Hundertprotzentige Gewissheit wird man auch niemals haben können - und das weißt Du auch - denn es war ja niemand der heutigen Wissenschaftler damals dabei. Und eine Recherche ist nicht mal eben in 5 Min. erledigt - auch das weißt Du.
Optimist schrieb:Die Missinglinks z.B. werden auch noch vermisst
Von wissenschaftlicher Seite auf jeden Fall nicht, da es sie ja nicht gibt. Aber wenn man keine Ahung hat (ich rede jetzt nicht von Dir, sondern von dem/denen, die das ins Internet gestellt haben), dann könnte man auf eine solche Idee kommen.
Wenn man sich aber mit Biologie beschäftigt, dann weiß man das es ein "Missinglink" nicht geben KANN.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:13
@ohneskript
ohneskript schrieb:Wenn du sowas annimmst, dann sollte dir bewusst sein, dass du damit spielend einer Lüge folgen kannst, ganz besonders weil einen massiver Nutzen erfüllt wird.
Richtig. Dies jedoch BEIDERseits.
DAS wollte ich damit sagen:
Optimist schrieb:Wenn Menschen in ca. 1000 Jahren Geschichtsberichte von unsereiner lesen werden, stimmt sicherlich auch nur die Hälfte, bei den vielen Fälschungen die da im Umlauf sind. Schon alleine die Holokaust-Lüge z.B.
------------------------------------------------------------
ohneskript schrieb:Ich gehe jedoch davon aus, dass du alles in deiner Macht stehende tun wirst um deine selbst konstruierte Welt aufrecht zu erhalten und dafür brauchst du keine Beweise, da die dir extrem egal sind.
Auch richtig. :)
Es ist, wie der Name sagt, ein GLAUBE. Und was Du vertrittst ist WISSEN. Wobei ich ab und zu meine Zweifel habe dahingehend, ob sich Wissenschaftler nicht auch irren könnten?
Micha:
Zweifellos ist in den Wissenschaften absolut nichts,... Hundertprotzentige Gewissheit wird man auch niemals haben können - und das weißt Du auch - denn es war ja niemand der heutigen Wissenschaftler damals dabei.
Genau. :)
Micha007 schrieb:Und eine Recherche ist nicht mal eben in 5 Min. erledigt - auch das weißt Du.
Ja weiß ich.
Nur der Unterschied: Ich möchte und kann Euch nicht überzeugen, dass Wissenschaftler sich da und dort evtl. irren. Jedoch will man (im Allgemeinen) Gläubige laufend überzeugen, dass ihr Glaube blöd ist, warum?
Micha007 schrieb:Wenn man sich aber mit Biologie beschäftigt, dann weiß man das es ein "Missinglink" nicht geben KANN.
Ich kenne die Begründungen dazu, aber gerade diese bezweifle ich sehr stark, weil sie mir sehr konsturiert wirken, nach dem Motto: Was nicht sein darf... :)
Die Missinglinks z.B. werden auch noch vermisst

-->
Von wissenschaftlicher Seite auf jeden Fall nicht, da es sie ja nicht gibt.
Du weißt genau wie ich das meinte.
Ja sie gibt es nicht. Genau wie es keine "Spuren im Sand gibt" ;)

Ich bin mir auch bewusst, dass die Begründungen, dass es keine Spuren im Sand geben kann genauso auf die Gegenseite wirken muss, wie das was ich bezüglich der Missinglinks schrieb, das hier ;) :
Ich kenne die Begründungen dazu, aber gerade diese bezweifle ich sehr stark, weil sie mir sehr konsturiert wirken, nach dem Motto: Was nicht sein darf... :)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:13
Es gibt noch eine andere Art von „Evolution“, nämlich die Entwicklung der Sprache. Es fehlen doch Zwischensprachen, oder? Wie kann man das linguistisch erklären?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:16
@AnGSt
AnGSt schrieb: Es fehlen doch Zwischensprachen, oder? Wie kann man das linguistisch erklären?
Jetzt spreche ich mal für die "Gegenseite" :) :
Könnte man diverse Laute von Tieren (z.B. Affen) nicht als Zwischenprache werten?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:17
@Optimist

Weiß nicht, ich meinte jetzt mal, wie eine Menschensprache von einer anderen Menschensprache abstammen kann.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:20
@Micha007
AnGSt schrieb:wie eine Menschensprache von einer anderen Menschensprache abstammen kann.
Du meinst wie sich die verschiedenen Sprachen entwickelt hatten?

Biblisch gesehen ist das klar. :D

Aber jetzt wieder atheistisch gesehen:
Das finde ich nicht verwunderlich. Wenn es doch schon alleine in einem Land verschiedene Dialekte gibt (die oft auch sehr unverständlich sind)?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:22
@Optimist

Ja, verschiedene, und wie das mit Mischformen oder Übergangsformen ist.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:26
@Optimist
Optimist schrieb:Auch richtig. :)
Es ist, wie der Name sagt, ein GLAUBE. Und was Du vertrittst ist WISSEN. Wobei ich ab und zu meine Zweifel habe dahingehend, ob sich Wissenschaftler nicht auch irren könnten?
Also geht es dir hier nur um selbstbestätigung, aber nicht um Wahrheit oder wenigstens die Suche danach.

Und das mit Wissenschaftler sich nicht auch irren könnten ist ein Scherz von dir oder?
Weil wenn nicht, hättest du nicht deutlicher zeigen können, dass du nicht mal im Ansatz nachvollziehen kannst, was Wissenschaft ist und das macht deine "Einwände" sogar noch gehaltloser...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:27
@Optimist
Optimist schrieb:Ich möchte und kann Euch nicht überzeugen, dass Wissenschaftler sich da und dort evtl. irren.
Das brauchst Du auch gar nicht (versuchen), denn das gute daran ist, wenn man sich irrt, das man daraus lernt und so lernen auch Wissenschaftler aus ihren Fehlern.
Und was lernen Gläubige aus den Fehlern und widersprüchen, die sich zu hauf in der Bibel finden...?
Optimist schrieb:Jedoch will man (im Allgemeinen) Gläubige laufend überzeugen, dass ihr Glaube blöd ist, warum?
Dein 'warum' steht hier an falscher Stelle.
Vielleicht, weil die Gläubigen ihren Glauben nicht mal selbst begründen können. Frei nach dem Motto:
    is so und ich glaube daran
und genau an DIESER Stelle sollte das 'warum' stehen. WARUM ist Dieses oder Jenes so? Was steckt dahinter. Da muß doch der Forscherdrang geweckt werden, um zu erfahren WARUM es so ist, oder nicht?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:31
@ohneskript
ohneskript schrieb:und das macht deine "Einwände" sogar noch gehaltloser...
Wie Du meinst.
Wie gesagt, ich möchte niemanden überzeugen, wie ich hier schrieb:
Optimist schrieb:Nur der Unterschied: Ich möchte und kann Euch nicht überzeugen, dass Wissenschaftler sich da und dort evtl. irren. Jedoch will man (im Allgemeinen) Gläubige laufend überzeugen, dass ihr Glaube blöd ist, warum?
Darauf erwiderst Du nichts, auf meine Frage darin meine ich.
Micha007 schrieb:Vielleicht, weil die Gläubigen ihren Glauben nicht mal selbst begründen können.
Glauben kann man auch schlecht begründen, sonst wäre es doch keiner, oder?
Micha007 schrieb:und genau an DIESER Stelle sollte das 'warum' stehen. WARUM ist Dieses oder Jenes so? Was steckt dahinter. Da muß doch der Forscherdrang geweckt werden, um zu erfahren WARUM es so ist, oder nicht?
Diese Phase habe ich hinter mir, hatte als Atheist den Glauben hinterfragt (weil er an mich rangetragen wurde).
Jetzt habe ich meine Überzeugung gewonnen und davon gehe ich nun nicht mehr ab.
Nun könnt ihr mich gerne für naiv oder verbohrt halten, dazu stehe ich. :)
Micha007 schrieb:Und was lernen Gläubige aus den Fehlern und widersprüchen, die sich zu hauf in der Bibel finden...?
Ist das denn nicht unsere Sache? DAS meinte ich mit dem Vorigen.

Und schließlich geht es hier doch darum "WAS in der Bibel steht" und nicht, ob das was drin steht auch wahr ist?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:41
Optimist schrieb:Es POSTULIERT ein Alttestamentler ...
... und da muss das auch stimmen was er von sich gibt? :)
aber im gegensatz dazu reicht dir die erwähnung von wegen "inspiration" in der bibel
das alleine ist schon aussagekräftig genug für dich um deren inhalt zu glauben.

hier misst du mit zweierlei maß !


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:44
Es POSTULIERT ein Alttestamentler ...
... und da muss das auch stimmen was er von sich gibt? :)

-->T:
aber im gegensatz dazu reicht dir die erwähnung von wegen "inspiration" in der bibel
das alleine ist schon aussagekräftig genug für dich um deren inhalt zu glauben.

hier misst du mit zweierlei maß !
Nein, @-Therion- ich beziehe diese Auffassung (Inspiration) nicht aus der Bibel - zumindest nicht nur - sondern habe meine ganz persönlichen Indizien dafür (es sind mehrere). Darüber schrieb ich schon mal in anderen Fäden. :)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:50
@Optimist
Optimist schrieb:Diese Phase habe ich hinter mir, hatte als Atheist den Glauben hinterfragt (weil er an mich rangetragen wurde).
Tja, dann warst Du nie Atheist, sondern hattes immer im Hinterstübchen "Es könnte ja - mit der Schöpfung - was dran sein..."
Optimist schrieb:Jetzt habe ich meine Überzeugung gewonnen und davon gehe ich nun nicht mehr ab.
Schade, daß Du nun nicht mehr der flexiblen und anpassungsfähigen Beschreibung der Umwelt angehörst, sondern einer festgefahren stillstehenden Weltanschauung, wie Du ja sogar bestätigst:"... davon gehe ich auch nicht mehr ab ...".
"Wir halten Dich also nicht für naiv, sondern, das IST naiv.
Optimist schrieb:Ist das denn nicht unsere Sache?
Warum so beleidigt, wenn ich's doch auf den Punkt gebracht habe?
Optimist schrieb:Und schließlich geht es hier doch darum "WAS in der Bibel steht" und nicht, ob das was drin steht auch wahr ist?
Doch, darum geht es hier. Denn Du hast ein entscheidendes Wörtchen in Deiner Aussage "WAS in der Bibel steht" vergessen. Das Wörtchen "wirklich", sprich: tatsächlich, wahrhaftig


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 10:51
Nein, @-Therion- ich beziehe diese Auffassung nicht aus der Bibel (zumindest nicht nur), sondern habe meine ganz persönlichen Indizien dafür (es sind mehrere). Darüber schrieb ich schon mal in anderen Fäden. :)
wo ist der unterschied zwischen deinen indizien und den der einzelnen wissenschaftlern?

...... die wissenschaftler haben auch ihre indizien jeder einzelne bestätigt durch seine nachforschungen den anderen. es gibt also nicht nur die meinung einer einzelnen person sondern vieler.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 11:03
@Optimist
Optimist schrieb:Darauf erwiderst Du nichts, auf meine Frage darin meine ich.
Allein der gesamte Teil den du auslässt dürfte dich schon daran hindern solche Sätze zu schreiben, aber du darfst ignorieren und schweigen und gleichzeitig wundern, warum andere deinen Nonsens nicht super viel Aufmerksamkeit schenken?

Optimist du denkst von dir, dass du nicht mehr irren kannst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 11:12
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Denn inzwischen gibt es zahlreiche archäologische Funde, die Personen aus der Bibel und ihre tatsächliche Existenz beweisen.

Außerdem tragen die Berichte in der Bibel den Stempel der Wahrhaftigkeit und sind weit entfernt von irgendwelchen Märchenerzählungen.
Diese Funde Beweisen aber leider nicht die übernatürlichen Dinge die in der Bibel passieren. Sie Belegen einfach das es Städte die in der Bibel erwähnt wurden auch wirklich gegeben hatte.

Wenn Archäologen einmal New York ausgraben beweist das ja auch in keiner Weise dass es einen Spider Man gegeben hat.
Es Beweist dann nur dass es New York wirklich gegeben hatte.

Die Wunder und anderen übernatürlichen Dinge aus der Bibel, wie die Auferstehung Jesu von denn Toten, benötigen eigene Beweise.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 11:32
@ohneskript
ohneskript schrieb:... aber du darfst ignorieren und schweigen und gleichzeitig wundern, warum andere deinen Nonsens nicht super viel Aufmerksamkeit schenken?
Das Fette ist in meinen Augen der "springende Punkt". Für meine Begriffe schenkt ihr den Glaubensauffassungen der Theisten ZU viel Aufmerksamkeit, sonst würdet Ihr nicht versuchen, uns z.B. ÜBERZEUGEN zu wollen, dass die Bibel ein Märchenbuch und sonstwas ist.

Und ja, ich werde mich jetzt mehr aufs Schweigen verlegen, weil es nichts bringt, Euch nahe zu bringen, weshalb ich GLAUBE. Und wundern tue ich mich über Eure Meinungen ganz und gar nicht, auch nicht, dass ihr das als Nonsens abtut. Im Gegenteil, ich verstehe es aus EURER Sicht. :)


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.07.2014 um 11:46
@Optimist
Und ja, ich werde mich jetzt mehr aufs Schweigen verlegen, weil es nichts bringt, Euch nahe zu bringen, weshal ich GLAUBE.
Dein Schweigen bringt "Uns" dann aber nicht weiter, zu verstehen, WESHALB Du glaubst, meinst Du nicht auch?


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden