weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:04
Optimist schrieb:Aber eben NICHT, dass man in JEDEM Falle nun 100% genau WISSEN kann, ob seine Interpretation stimmt, sondern dass man dies eben nur annimmt, davon überzeugt ist, - kurz, dass man es GLAUBT.
doch.
was die "elementaren dinge" betrifft ,sollte der eigene anspruch schon nahe 100% sein , bzw. diese erreichen.

ansonsten wären wir doch nur blätter im wind oder wogen im meer , heute hier- morgen da.


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:13
pere_ubu schrieb:du möchtest das vielleicht so , dass man biblisch nichts genaues wissen kann.
aber es gibt dann wohl auch bibel-wissen , und bibelglauben....
heißt das Du glaubst an die Bibel? @pere_ubu

Niemanden Nutzt das Wissen aus der Bibel , wenn ihm der Glaube fehlt....

Als erstes ist der Glaube wichtig.. und die Bibel auswendig zu können, ist nicht wichtig.., ich nenne es deswegen so .., die Bibel auswendig können, weil es Menschen gibt, die Glauben an die Bibel und lernen und lernen aus der Bibel..., aber das was Gott Ihnen ins Herz pflanzt , übersehen sie , vor lauter lesen in der Bibel.

Gott ist nicht die Bibel.. , Gottes Wort findet man dort.., aber Gott selbst findest Du nur, wenn man ihn mit dem Herzen sucht .., nicht Bibel. :-)

alles ist aus dem Glauben.. Gottes Liebe kennenlernen , seine Eingaben.., das ist Wissen :-) LG Dir

LG Auch Dir @Optimist :-) Hallo :-) Euch beiden.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:26
kursieren wohl zu profane meinungen dazu was glaube und was wissen ist.
hört sich immer so an ,als ob das wissen über dem glauben steht ,bzw. irgendwie "höherwertig sei".

ich rede aber von wissen in bezug auf die schriften , und nicht auf jede x-beliebige frage. ( obwohl es bei der beantwortung dann da gute fundamente hat ) .


glaube hat aber auch einen "sicheren" faktor ,etwas gesichertes.

(Hebräer 11:1) 11 Der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge, der offenkundige Erweis von Wirklichkeiten, obwohl man sie nicht sieht. 


natürlich bedingen sich glaube und wissen auch gegenseitig , denn wie sollte man an etwas glauben , von dem man meint nichts wissen zu können :ask:


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:32
leserin schrieb:Niemanden Nutzt das Wissen aus der Bibel , wenn ihm der Glaube fehlt....
Der Glaube wandelt sich in Wissen, wenn das, was in der Bibel steht erfahren wird.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:36
Der Glaube wandelt sich in Wissen, wenn das, was in der Bibel steht erfahren wird.
ich würde das Wort Wissen in Bestätigung umnennen :-) , da seh ich es wie Du.

Gott mitteilte mir Dinge, die sich dann in der Bibel bestätigte :-) LG Dir @snafu


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:48
@leserin
leserin schrieb:Gott mitteilte mir Dinge, die sich dann in der Bibel bestätigte :-) LG Dir @snafu
genau. Was ist das anders als Wissen? ;) die Bibel ist eine Anleitung/Gebrauchsanweisung, für das "Funktionieren" des Menschen. und wie der Mensch sich selbst erkennen kann. Das ist die Absicht und der Zweck der Bibel, der mißbraucht wird , für das Manipulieren des Menschen.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 00:51
@snafu

ja aber es gibt viele. die lesen und lesen und glauben aber nicht .., sie zweifeln dennoch .. LG Dir@snafu


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:03
na klar. durchs lesen geschieht keine Erfahrung. :) @leserin


melden
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:03
@snafu
snafu schrieb:Das ist die Absicht und der Zweck der Bibel, der mißbraucht wird , für das Manipulieren des Menschen.
Die Bibel als solches missbraucht den Menschen nicht. Die Schreiber der Bibel haben Menschen auch nicht missbraucht, sondern die, welche die Bibel als Instrument zum Missbrauch nutzen.

Du kannst nicht einem Gegenstand die Schuld an etwas geben, was ihm unmöglich ist, es zu tun.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:06
nicht die Bibel, sondern die, die miß-interpretieren, und diese mißinterpretation dann ausleben. @einGimp
Du hast den Satz aus seinem zusammenhang gerissen, lese den Satz zuvor auch .


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:06
snafu schrieb:na klar. durchs lesen geschieht keine Erfahrung. :) @leserin
richtig..


So ihr Lieben Euch allen Gottes Segen Gute Nacht Euch LG
@snafu
@einGimp
@pere_ubu
@Optimist
@Tommy57


melden
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:12
@snafu
Deswegen soll man ja schließlich selbst die Bibel lesen, um solch Gefahren aus dem Weg gehen zu können, aber.... ich sehe da dann auch leider wieder einen Haken.
Viele Köche verderben den Brei.

P:S. Ja, mir ist erst nur der von mir zitierte Satz ins Auge gestochen. Zu meiner Entschuldigung, muss ich aber sagen, den kann man auch mit dem ersten Satz von Dir falsch verstehen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:22
@Nicolaus

Hallo lieber Nicolaus!
Na, nehmen wir doch als Beispiel mal die Geschichte vom Schächer am Kreuz. Da heißt es, dass Jesus zu ihm in der Todesstunde noch sagte: Wahrlich, ich sage dir, noch heute wirst du mit mir im Paradiese sein.

Das ist die biblische Lehre.
NEIN, das obige ist NICHT die "BIBLISCHE LEHRE" sondern zunächst einmal nur die AUSSAGE einer EINZELNEN TEXTSTELLE in der Bibel!

Des weiteren:

Da es im Urtext bei dieser Aussage Jesu KEINE Interpunktion gab und man daher diese Aussage MEHRDEUTIG interpretieren kann, muss man, wenn man die wahre Bedeutung ergründen will, zum einen den KONTEXT berücksichtigen oder die Gesamtaussage der Bibel zum Thema, d. h. also alle anderen Schriftstellen, die zur Sache eine Aussage machen. Dann muss man es nur noch logisch richtig zusammen setzen und dann kann man in der Regel sicher sein, den wahren Sachverhalt verstanden zu haben!
Weil es nicht in die Lehre der ZJ´ler passt, dass eine Seele unsterblich ist.
Darum geht es mir überhaupt nicht! Entscheidend ist, was in der BIBEL wirklich gelehrt wird!

Mit welcher Bibelstelle würdest du mir beweisen wollen, dass die SEELE UNSTERBLICH ist?
Wenn du mir das biblisch beweisen kannst, dann werde ich gerne meine gegenwärtige Glaubensvorstellung wechseln!
Weil es nach der Lehre der ZJ´ler kein himmlisches Paradies gibt.
Das ist nicht ganz richtig, die JZ glauben auch an ein "himmlisches Paradies" da dies auch eindeutig in der Bibel erwähnt wird.

Wir lesen in Offenbarung 2:7 ( NWÜ )

"Dem, der siegt, will ich gewähren, von dem Baum des Lebens zu essen, der im Paradies Gottes ist.‘

Das in diesem Schrifttext erwähnte "PARADIES" bezieht sich offensichtlich, wie der Kontext zeigt, auf eine HIMMLISCHE Paradiesvorkehrung!

Von dem Baum des Lebens im irdischen Paradies in Eden zu essen hätte für den Menschen ewiges Leben bedeutet (1Mo 3:22-24).

Selbst die Früchte der anderen Bäume des Gartens wären für den Menschen lebenerhaltend gewesen, solange er gehorsam geblieben wäre.

DAHER:
Von dem „Baum des Lebens“ im „Paradies Gottes“ zu essen weist somit offensichtlich auf die göttliche Vorkehrung hin, durch die den christlichen Siegern im Himmel endloses Leben gewährt wird, und andere Texte zeigen außerdem, dass sie mit Unsterblichkeit und Unverweslichkeit in Gemeinschaft mit Christus Jesus, ihrem himmlischen Haupt und Herrn, belohnt werden (1Ko 15:50-54; 1Pe 1:3, 4).
Folglich wird nicht die Lehre dem was die Bibel sagt, angepasst, sondern die Bibel an die Lehre. Und dann muss das Komma dran glauben :)
Deine Behauptung an dieser Stelle ist unsachlich, weil im Urtext gar kein Komma steht!
So wird an dem Puzzle-Stückchen, was uns einen Hinweis auf ewiges Leben im Himmelreich gibt, herum gefeilt, indem man die Satzstellung umändert, bis der Satz formal wieder passt, aber dann inhaltlich etwas ganz anderes zum Ausdruck bringt. Solche Dinge meine ich!
Das was du jetzt hier behauptest, ist bei dem Beispieltext, den du dazu anführst, nicht gegeben.

Jesus SELBST zeigte deutlich, dass er nach seinem TOD NICHT in einem Paradies war.

Was sagte er SELBST dazu?

Matthäus 12: 40 ( Elberfelder 1905 )

"Denn gleichwie Jonas drei Tage und drei Nächte in dem Bauche des großen Fisches war, also wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte in dem Herzen der Erde sein."

Fazit:

Jesus ist gemäß EIGENER AUSSAGE drei Tage "im Herzen der Erde" gewesen und somit konnte er "HEUTE", also am TODESTAG NICHT in einem PARADIES gewesen sein, weder in einem himmlischen, noch in einem irdischen!


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:41
Tommy57 schrieb:DAHER:
Von dem „Baum des Lebens“ im „Paradies Gottes“ zu essen weist somit offensichtlich auf die göttliche Vorkehrung hin, durch die den christlichen Siegern im Himmel endloses Leben gewährt wird, und andere Texte zeigen außerdem, dass sie mit Unsterblichkeit und Unverweslichkeit in Gemeinschaft mit Christus Jesus, ihrem himmlischen Haupt und Herrn, belohnt werden (1Ko 15:50-54; 1Pe 1:3, 4).
nicht UNVERWESLICHKEIT das ist ein großer Irrtum !!!
Es ist die Erkenntnis, des unsterblichen GEIST in einem selbst.
Geist ist körperlos und Raumlos und Zeitlos.

Geist ist Gott, der in uns ist, wenn wir Ihn erkennen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:42
@Nicolaus

Hallo lieber Nicolaus!
Und wie sich aus unserer Diskussion herauskristallisierte, ist das in recht vielen Dingen auch nicht anders. Die Geschichte vom Reichen und vom armen Lazarus, die uns ebenso einen Hinweis auf ein direktes Weiterleben nach dem Tode gibt, wird einfach als Gleichnis bezeichnet und bekommt damit auch eine ganz andere Bedeutung, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf. Die Lehre steht hier an oberster Stelle und zur Not, wenn sie nicht zu den biblischen Aussagen passt, wir dann eben die Bibel uminterpretiert, wenn man an den Worten schon nicht direkt etwas verändern will.
Ein gläubiger Christ teilt die Aussage Jesu, die er kurz vor seinem Tod in einem Gebet machte!

Johannes 17:17 ( Elberfelder 1905 )

" Heilige sie durch die Wahrheit: dein Wort ist Wahrheit."

Wenn Gottes Wort die WAHRHEIT sein soll, dann darf es sich auch nicht selbst widersprechen!

Die Bibel widerspricht sich in Wort und Lehre auch tatsächlich nicht, vorausgesetzt man interpretiert die einzelnen Textaussagen richtig!

NUR wenn man IMMER die inspirierte GESAMTAUSSAGE DER BIBEL zu einem Thema berücksichtigt, wird man ZWEI - oder MEHRDEUTIGE Texte richtig verstehen können!

Da Jesu Gleichnis vom Reichen und vom armen Lazarus, wenn man es wörtlich interpretieren würde, eindeutig anderen Textaussagen der Bibel, und somit ihrer Lehre, widersprechen würde, MUSS dieses Gleichnis eine symbolische Bedeutung haben!

Diese biblisch begründete Schlussfolgerung hat überhaupt NICHTS mit der Lehre der JZ zu tun.
Die JZ setzen ihr Lehrverständnis KEINESWEGS über die biblische Wahrheit!

Würden sie das tun, wären sie nie bereit gewesen, ihre Lehrmeinungen dem fortschreitenden Licht biblischer Erkenntnis anzupassen. Dann würden sie tatsächlich an einigen Lehrpunkten, die damals von C.T. Russel vertreten wurden, immer noch festhalten!

C.T. Russel hat allerdings durch sein gründliches und thematisches Bibelstudium mit seiner Bibelstudiengruppe, bereits viele Grundlehren der Bibel richtig erkannt!

An diesen, eindeutig biblisch begründeten Glaubenslehren, halten die JZ bis heute fest!


Gruß, Tommy


melden
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 01:50
@snafu
snafu schrieb:Geist ist Gott, der in uns ist, wenn wir Ihn erkennen.
Es hätte gereicht, Geist ist Gott, der in uns ist. Ohne Ausnahme ist der Geist Gottes in jedem Menschen und nur wer ihn erkennt, bei dem fängt er auch an zu wirken.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 02:08
@Tommy57
Es gibt etliche Stellen in der Bibel die von einem Leben nach dem Tode zeugen.
1.Samuel28, 7-19
1. Könige 17, 17-22
Matthäus 10,28
Johannes 8,51
Johannes 11, 25-26
1. Petrus 4,6
Lukas 9, 30.31
Matthäus 27, 52-53
Offenbarung 6,9-11; 20, 11-15

In welchen unterschiedlichen Zuständen und Bereichen sich Seelen nach dem Tode befinden können, beleuchtet Jesus im Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazzarus ( Lukas 16, 19-31)

In der Urkirche wurde damit begonnen , für die Toten fürbittend einzutreten und sie an den Gnadenhandlungen teilhaben zu lassen. ( vgl. 1. Korinther 15, 29; 2. Timotheus 1, 16-18).


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 02:12
einGimp schrieb:Es hätte gereicht, Geist ist Gott, der in uns ist.
Was meinst du mit: es hätte gereicht...? @einGimp


melden
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 02:14
@snafu
snafu schrieb:Geist ist Gott, der in uns ist, wenn wir Ihn erkennen.
Dieser Satz ließt sich so, als wäre der Geist Gottes nicht in dem, der ihn nicht erkennt. Dem ist aber nicht so und deswegen schrieb ich das es gereicht hätte,
snafu schrieb:, wenn wir Ihn erkennen.
weg zu lassen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.05.2015 um 02:20
Ja, stimmt. Der Ihn nicht erkennt, in dem ist er vorhanden, aber ist nicht aktiviert. @einGimp
deshalb werde ich das nicht weglassen. :) denn es ist wichtig.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden