weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 11:00
@snafu

Hallo snafu!
snafu schrieb:Dieses ist in dir. Du selbst bist das!

Es ist das innere Königreich des Wissens über sich selbst und Gott im inneresten Zentrum in sich bis an den "Horizont des Universums".

Die zermalmten Königreiche sind deine Zweifel und deine Unwissenheit und Verirrungen, die dich von dir selbst, deinem Lichtzentrum und damit von Gott trennen.
Nein snafu, das ist es eindeutig nicht, da bist du einem Trugschluss anheimgefallen!

Du suchst die Wahrheit in DIR, doch die WAHRHEIT ist in GOTT!

Da hat dich jemand tüchtig durcheinandergebracht, nämlich derjenige, der gemäß der Bibel die ganze bewohnte Erde irreführt! ( Offenbarung K. 12 )

Das tut mir wirklich so leid für dich, dass du dieser Irreführung anheimgefallen bist.

Solange du das nicht erkennst, bleibst du in der Finsternis!

Gruß, Tommy


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 11:02
hallo @Tommy57
Tommy57 schrieb:Nach biblischer Lehre ist es eindeutig umgekehrt!

Man muss ZUERST den wahren GOTT erkennen und DANN kann man auch vollens seine eigenen Fehler erkennen!
Nach menschlicher praktischer Lehre.....geht dies miteinander.
Denn indem du in dir Fehler erkennst, zweifelst du gleichzeitig Gottes Werk an... ist Er nicht vollkommen, so dass Er dich nach Seinem Abbild nicht auch vollkommen geschaffen hat?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 11:11
@snafu

Hallo snafu!
snafu schrieb:Denn indem du in dir Fehler erkennst, zweifelst du gleichzeitig Gottes Werk an...
Nein, das tue ich überhaupt nicht, denn die Bibel zeigt eindeutig, wie sich die Sachlage tatsächlich verhält und DANACH richte ich mich aus:

5. Mose 32: 4,5

"Der FELS, vollkommen ist sein Tun,
Denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege.
Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt;
Gerecht und gerade ist er.
 5 Sie haben ihrerseits verderblich gehandelt;
Sie sind nicht seine Kinder, ihre eigene Fehlerhaftigkeit ist es,
Eine verkehrte und verdrehte Generation!"

Gruß, Tommy


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 11:14
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Du suchst die Wahrheit in DIR, doch die WAHRHEIT ist in GOTT!
Und GOTT ist IN DIR :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 11:20
Tommy57 schrieb:Nein snafu, das ist es eindeutig nicht, da bist du einem Trugschluss anheimgefallen!

Du suchst die Wahrheit in DIR, doch die WAHRHEIT ist in GOTT!
....und Gott ist in mir! :)
Tommy57 schrieb:Da hat dich jemand tüchtig durcheinandergebracht, nämlich derjenige, der gemäß der Bibel die ganze bewohnte Erde irreführt! ( Offenbarung K. 12 )

Das tut mir wirklich so leid für dich, dass du dieser Irreführung anheimgefallen bist.

Solange du das nicht erkennst, bleibst du in der Finsternis!
"Urteile nicht, sonst wirst du ver-urteilt werden.... !" @Tommy57



Ich bin in Licht und das Licht ist in meiner Dunkelheit. Für mich hat das 1000jährige Reich begonnen, deshalb schreibe ich soviel darüber.
Das kannst du abwerten oder sonst wie be-urteilen, es IST für mich so. ich schrieb dir, dass ich Tod und Auferstehung in mir erfahren habe, und nur deshalb schreibe ich darüber, nicht weil ich es wegen der Bibel 'glaube', sondern weil ich es selbst erfahren habe. das ist, was mein Leben verändert hat, kannst mir glauben... oder auch nicht. ;) Gruß an dich.

....eines meiner Lieblingssteile aus Mose, das Lied für Gott.
Gott ist der Fels.

Gott ist KEPHA !


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 12:31
@-Therion-
snafu schrieb:
( Logion 5): Jesus sagte: ,,Erkenne, was vor deinem Angesicht ist, das, was dir verborgen ist. Es wird sich dir offenbaren, denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht geoffenbart wird.

-->O:
... ist ja logisch ist, dass man - wenn man versucht, etwas Verborgenes zu erkennen - es dann nicht mehr verborgen ist, SOBALD man es erkannt HAT (es sich also offenbart HAT).

--->Th:
lies doch die botschaft dahinter also zwischen den zeilen, mit deiner seele und herzen und kleb doch nicht so an den Buchstaben - genau das steht dort nämlich!
Ich hatte schon verstanden dass es so gemeint ist, wie Ihr es auffasst. Genauso sehe ich das also auch:
Snafu:
Erkenne! DAS was vor deinen Augen ist, ist DAS, was verborgen ist.

Also, alles das, was du suchst, IST bereits vor deinen Augen. Es geht nur darum, es zu erkennen. ...als das, was es wirklich ist. ....
Im Vergleich dazu, so, wie ein Fisch, der nicht weiss, was Wasser ist, weil er es nicht erkannt hat....... ;)
Sehr guter Vergleich, aber es ist eben wirklich für mich völlig logisch.
Ich schrieb ja auch schon oft von den Ameisen, welche ihren eigenen Haufen nicht erkennen, obwohl er schon da ist...

Und deshalb, weil ich es genauso sehe wie snafu es beschrieb, kann ich Dir hier nicht zustimmen:
Optimist schrieb:
So eine "Binsenweisheit" soll Jesus von sich gegeben haben?

--->Th:
Jesus kann doch nichts dafür wenn du im geiste so unflexibel bist um seine worte zu verstehen ....
Doch, ich hatte es verstanden und dennoch finde ich das logisch, sodass es in meinen Augen eine Binsenweisheit ist.
-------------------------------------------------

@snafu

( Logion 14): (15) Es sagte Jesus zu ihnen: ,,Wenn ihr fastet, werdet ihr euch (eine) Sünde schaffen. Wenn ihr betet, werdet ihr verurteilt werden. Und wenn ihr Almosen gebt, werdet ihr eurem Geiste etwas Schlechtes tun (=euch schaden). Und wenn ihr (20) in irgendein Land geht und in den Gegenden wandelt, wenn man euch aufnimmt, so eßt, was man euch vorsetzten wird; die Kranken unter ihnen, heilt sie. Denn was in euren Mund eingehen wird, (25) wird euch nicht verunreinigen. Aber was aus eurem Mund herauskommt, das ist es, was euch verunreinigen wird.`

( Logion 27): (Jesus sagte): ,,Wenn ihr nicht fastet angesichts der Welt, werdet ihr das Königreich nicht finden. Wenn ihr den Sabbat nicht als Sabbat begeht, (20) werdet ihr den Vater nicht sehen.``

Schon alleine bezüglich des Fastens ein Widerspruch zwischen den beiden Versen.


--->S:
In Logion 14 geht es darum, dies nicht zu verkünden in der Öffentlichkeit und sich nicht damit zu 'schmücken'. So wie Jesus auch gesagt hat, man soll im Stillen beten.
Das geht aus diesen Versen ganz und gar nicht SO hervor in meinen Augen (auch nicht zwischen den Zeilen).
Dass es SO gemeint ist glaube ich dir, denn SO geht es - für mich - auch aus der Bibel ganz klar hervor.
Die Bibel ist da jedoch für meine Wahrnehmung um einiges deutlicher, obwohl da auch vieles nur zwischen den Zeile oder als Metapher verpackt steht. :)
-----------------------------------------------

@-Therion-
Optimist schrieb:
( Logion 99): D...` Er sagte zu ihnen: ,,Diese hier, die den Willen meines Vaters tun, sind (25) meine Brüder und meine Mutter. Sie sind es, die in das Königreich meines Vaters eingehen werden.

( Logion 100): Sie zeigten Jesus ein Goldstück und sagten zu ihm: ,,Die zum Kaiser Gehörigen verlangen von uns die Steuern.`` Er sagte zu ihnen: ,,Gebt, (was) des Kaisers ist, (30) (dem) Kaiser! Gebt, was Gottes ist, Gott. Und das, was mein ist, gebt es mir!

( Logion 101): (Jesus sagte): ,,Wer seinen Vater nicht haßt und seine (35) Mutter wie ich, wird mir nicht [Jünger] sein können. Und wer [seinen Vater nicht] liebt und seine Mutter wie ich, wird mir nicht [Jünger] sein können. Denn meine Mutter, [...] ( 50.1) aber [meine] wahre [Mutter] gab mir das Leben.``

Vieles deckt sich mit der Bibel.
Scheinbare oder tatsächliche Widersprüche. Und vor allem gehts hier auch um Gehorsam (Willen des Vaters) und man soll dem Kaiser geben was des Kaisers ist.

Wurde das Thomasevangelium etwa auch schon von den Machthabern verfälscht ;)

--->Th:
wenn man nichts versteht oder verstehem will dann kommt man natürlich auf solch unsinnige aussagen/gedanken

( Logion 100): Sie zeigten Jesus ein Goldstück und sagten zu ihm: ,,Die zum Kaiser Gehörigen verlangen von uns die Steuern.`` Er sagte zu ihnen: ,,Gebt, (was) des Kaisers ist, (30) (dem) Kaiser! Gebt, was Gottes ist, Gott. Und das, was mein ist, gebt es mir!``gif

-----------> Jesus spricht damit an, dass er von seinen jüngern sich HINGABE wünscht und das materielle dinge keinen wert haben
Das hatte ich auch alles so verstanden.

Worauf ich mit meinem Einwand hinaus wollte (hatte ich wohl leider nicht deutlich genug gemacht):

Diese Verse stehen ja sinngemäß auch so ungefähr in der Bibel und sind genauso aufzufassen.
Aber in der Bibel werden von Vielen diese Verse zu Ungunsten der Bibel ausgelegt, nämlich im Sinne, dass die Machthaber das Volk nur unterdrücken wollte.

Was ich mit meinem Satz also anprangern wollte: Wenn das Gleiche das Thomasevangelium schreibt und an manchen Stellen SCHEINBAR widersprüchlich erscheint, ist das NICHT kritikwürdig.
Wenn das Gleiche jedoch in der Bibel zu finden ist (solche Aussagen und scheinbare Widersprüchlichkeiten), dann stürzen sich sofort die Bibelkritiker darauf, das ist für sie dann ein "gefundenes Fressen" :)

Wer also gewisse Aussagen im Thomasevangelium nicht versteht, versteht auch die gleichwertigen Aussagen in der Bibel nicht und findet darin wer weiß wie viele Kritikpunkte (und auch umgedreht). Es ist also in meinen Augen "rum wie num".

Mein Satz "Wurde das Thomasevangelium etwa auch schon von den Machthabern verfälscht ;) " war also mehr rhetorisch oder sarkastisch gemeint, ich hatte deshalb auch das ZwinkerSmili gesetzt (hattest es evtl. übersehen?)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 12:41
@snafu
Die meisten Verse ergeben in meinen Augen keinen Sinn und erscheinen für mich total zusammenhangslos (bis auf wenige Ausnahmen)

-->
Ja, es ist schwer zu verstehen. und man muss es oft und langsam lesen und darüber nachdenken...... ;)

Meiner Meinung ist das Thomasvangelium das allererste. Eine Sprüchesammlung. der Weisheit, der Menschheit die den Weg beschreibt, um das Licht in sich zu erkennen.
Ja, es mögen ja auch dort viele Weisheiten drin stehen.
Aber wie gesagt, die Bibel sagt mir sinngemäß im Prinzip das Gleiche - aber alles viel deutlicher und nicht so verschwurbelt :)

Ich kann mit dem Thomasevangelium echt nichts anfangen. Es ist zwar nicht an ALLEN Stellen verschwurbelt, aber an sehr vielen.
Die Bibel z.T. auch, aber eben doch irgendwie noch nachvollziehbarer für mich ... wenn man den Kontext kennt (der auch für mich - wie es Tommy auch schrieb - in sich eine Harmonie bildet).


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 12:52
snafu schrieb:
"geheim" möglicherweise auch, weil es nicht so einfach zu verstehen ist.
Viele Metapher ( bzw Sprüche) des Thomasevangelium werden in den anderen biblischen Evangelien als Geschichten erzählt.

@Koman schrieb:
Geheim gibt man etwas weiter, wenn man es nicht öffentlich machen kann...
oder es nicht machen will...
@Optimist
@Koman

Nicht machen KANN, weil es nicht beschreibbar ist und die Worte versagen.
So wurden Geschichten darum gewoben, um es verständlicher zu machen, und daraus entstanden wohl die Evangelien. Die alle diese Sprüche zumindest teilweise enthalten. Jene, die verständlich waren wurden interpretiert, die Unverständlichen wurden mißinterpretiert oder weggelassen....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 12:56
@snafu
snafu schrieb:"Urteile nicht, sonst wirst du ver-urteilt werden.... !"
Tommy57 schrieb:Da hat dich jemand tüchtig durcheinandergebracht, nämlich derjenige, der gemäß der Bibel die ganze bewohnte Erde irreführt! ( Offenbarung K. 12 )

Das tut mir wirklich so leid für dich, dass du dieser Irreführung anheimgefallen bist.

Solange du das nicht erkennst, bleibst du in der Finsternis!
@Tommy57 hat NICHT über dich geurteilt. Er hat dich nur auf etwas hingewiesen.
Tommy57 schrieb:Da hat dich jemand tüchtig durcheinandergebracht, nämlich derjenige, der gemäß der Bibel die ganze bewohnte Erde irreführt! ( Offenbarung K. 12 )
Damit hat er großen Erfolg. Der Satan verstellt sich als Lichtbringer.
Tommy57 schrieb:Solange du das nicht erkennst, bleibst du in der Finsternis!
Nicht jeder der Herr Herr sagt wird gerettet werden.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 13:02
@Tommy57
Für mich geht aus der Bibel hervor, dass GETAUFTE Nachfolger SCHON zu ihren Lebzeiten als Könige und Priester bezeichnet werden.

--->
Wenn das so wäre, dann müsste es doch in der Bibel heißen, das die gesalbten Christen als Könige und Priester "AUF" Erden regieren?
Zu Zeiten des AT regierten sie tatsächlich auf Erden.
Da war aber eben auch alles auf MATERIELLER Bases (denke bitte an die Materiellen Opfer und nun das Opfer was wir im Geiste annehmen, die physische Beschneidung und JETZT die geistige Beschneidung usw...)

Durch das ganze NT zieht sich für mich jedoch die Botschaft, dass NUN alles auf GEISTIGER Basis beruht.
So auch das Regieren der Könige und Priester.
Wer als Christ das "Salz und Licht dieser Erde" ist, ist geistig gesehen, solch ein Priester, indem er Anderen als Vorbild dient.
Oder z.B, wenn ein Ältester (in seiner Vorbildfunktion) andere ermahnt... dann regiert er in meinen Augen gewissermaßen im Sinne Gottes - halt GEISTIG gesehen.
Tommy57 schrieb:Wenn das so wäre, dann müsste es doch in der Bibel heißen, das die gesalbten Christen als Könige und Priester "AUF" Erden regieren?

--->
WARUM lesen wir dann aber immer unter Inspiration die folgenden Formulierungen zu ihrer Königsherrschaft:

Offenbarung 5: 10 ( Elberfelder 1905 )

"und hast sie unserem Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden ÜBER die Erde herrschen! "
Ich verstehe Deine obige Frage nicht? Du hast doch jetzt selbst bestätigt, dass sie auf Erden herrschen?
Tommy57 schrieb:Offenbarung 20: 6 ( Elberfelder 1905 )

"Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und MIT IHM herrschen tausend Jahre."

Gemäß biblischer Prophetie ( Psalm 110 ) sollte doch Jesus erst dann seine Herrschermacht antreten, wenn er vom Vater aus Zion den "STAB der Macht" empfängt!
Ja, in meinen Augen hat er diese Macht schon. Er regiert schon vom Himmel aus.
Wer Jesus annimmt, über den regiert Jesus jetzt schon - GEISTIG gesehen, obwohl man ja noch auf Erden ist.
Wer Christ ist, ist doch durch die Taufe in das Reich Gottes versetzt worden, bzw. gehört zu dem geistigen Reich Jesu.
Tommy57 schrieb:Wenn es aber in Offenbarung 20: 6 heißt, das diejenigen, die an der 1. Auferstehung teilhaben MIT JESUS als Könige und Priester regieren, DANN kann doch dein gegenwärtiges Verständnis, dass Nachfolger Jesu nach ihrer Taufe und Geistsalbung BEREITS auf Erden als Könige und Priester regieren, gar nicht stimmen!?
Doch, in dem Sinne, wie ich es weiter oben beschrieb.
Tommy57 schrieb:Warum nicht?
Weil Jesus seine Herrschermacht als himmlischer König über die Erde noch nicht angetreten hatte!
Doch, in meinen Augen hat er das - vom Himmel aus - schon getan.
Tommy57 schrieb:
Was wird eigentlich gemäß biblischer Prophetie geschehen, wenn das Königreich Gottes tatsächlich die Macht auf erden übernimmt?

Daniel 2: 44 ( Elberfelder 1905 )

"Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, welches ewiglich nicht zerstört, und dessen Herrschaft keinem anderen Volke überlassen werden wird; es wird alle jene Königreiche zermalmen und vernichten, selbst aber ewiglich bestehen:"
Hier zitierst Du aus dem AT, was in meinen Augen alles nur materielle Vorschattungen auf GEISTIGE Erfüllungen sind.

Daniel spricht hier also von PHYSISCHEN Königreich, gemeint ist jedoch - wie man dann später lt. NT erkennen kann - offensichtlich ein GEISTIGES Reich.

Denke bitte - bezüglich materieller Vorschattung und geistiger Erfüllung auch z.B. an die blutbeschmierten Türen (physisch, also tatsächlich materiell passiert), wo ausgesagt wurde, dass jeder gerettet ist, der das Blut ...
Und die geistige Entsprechung bzw. Erfüllung ist dann die Annahme Jesu Opfer (sein Blut wurde für uns vergossen und macht rein, bzw. rettet ...)
Tommy57 schrieb:Es ist bestimmt klüger, wenn man die inspirierte Lehre der Bibel zu einem Thema verstehen will, ALLE Schriftstellen zum Thema zu berücksichtigen
Ja ist schon richtig. Aber ich finde, man darf auch dabei nicht außer acht lassen, dass im AT alles nur MATERIELLE Vorschattungen stehen, welche sich später dann GEISTIG erfüllt hatten.
Im AT ging es ums Gesetz bzw. die Buchstaben (welche töten) und im NT geht es um die Gnade und den Glauben an Jesu - also alles was GEISTIGES (was frei macht- es heißt ja auch "der Geist macht frei und der Buchstabe tötet).


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 13:34
@etta
etta schrieb:Damit hat er großen Erfolg. Der Satan verstellt sich als Lichtbringer.
Erst wenn du Satan in dir erkennst, wirst du Gott in dir erkennen.

.... wenn du die Nacht bemerkst, wirst du den Tag wahrnehmen.
....wenn du den Tod begreifst, wirst du deine Unsterblichkeit begreifen.

....wenn du das Nichts erkannt hast, wirst du ALL-es erfassen.

.....wenn du die Angst besiegt hast, wirst du FREI sein.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 13:44
etta schrieb:Damit hat er großen Erfolg. Der Satan verstellt sich als Lichtbringer.
Nicht nur als Lichtbringer ,er ist wahrlich ein Chamäleon. :)
snafu schrieb:Erst wenn du Satan in dir erkennst, wirst du Gott in dir erkennen.
Die Aussage "Wie sonst kannst du ihn heilen? " ist auch damit gemeint.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 13:48
Optimist schrieb:(was frei macht- es heißt ja auch "der Geist macht frei und der Buchstabe tötet).
Ja... :) also nicht so an den Buchstaben KLEBEN ! :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 13:59
@snafu
Dass die Buchstaben töten ist biblisch gesehen aber anders gemeint :)
Nämlich - so gehts zumindest für mich hervor - dass nun nicht mehr die buchstabengetreue Einhaltung des GESETZES (um DIESES geht es bei den "Buchstaben" ;) ) notwendig ist, sondern dass man seinen Geist Jesus und seinen Lehren zuwenden soll.

Wie ich schon schrieb: Es gab eine Zeit des Gesetzes (wo dieses ganz strikt eingehalten werden musste) und nun leben wir in der Gnadenzeit, wo wir uns eben nicht mehr physisch beschneiden lassen müssen (z.B.) sondern nur noch geistig. :)

DAS - die Befreiung von der buchstäblichen und vor allem materiellen/physischen Gesetzes-Umsetzung - hatte Jesus mit der Freiheit gemeint, bzw. dass der Geist (die Hinwendung zu DIESEM) frei macht. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 16:25
Optimist schrieb:Dass die Buchstaben töten ist biblisch gesehen aber anders gemeint :)
Nämlich - so gehts zumindest für mich hervor - dass nun nicht mehr die buchstabengetreue Einhaltung des GESETZES (um DIESES geht es bei den "Buchstaben" ;) ) notwendig ist, sondern dass man seinen Geist Jesus und seinen Lehren zuwenden soll.
Dabei muss man aufpassen, dass man nicht buchstäblich vom Regen in die T(r)aufe kommt, und dann an den Buchstaben des NT 'klebenbleibt'.... :) :D @Optimist


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 16:39
@snafu
snafu schrieb:Dabei muss man aufpassen, dass man nicht buchstäblich vom Regen in die T(r)aufe kommt, und dann an den Buchstaben des NT 'klebenbleibt'...
Kannst du deine Gedankengänge etwas erläutern?
Für mich ergibt dein Beitrag keinen Sinn.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 17:26
@snafu
:)
Wenn es vorher NUR um die Buchstaben des Gesetzes ging und NICHT um die Buchstaben eines Textes, dann kann es auch im NT nicht um die Buchstaben des Textes gehen.

DESWEGEN kann man dann auch nicht
an den Buchstaben des NT 'klebenbleiben'....
... weil es DARUM gar nicht ging, weder im AT noch im NT :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 17:35
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn es vorher NUR um die Buchstaben des Gesetzes ging und NICHT um die Buchstaben eines Textes, dann kann es auch im NT nicht um die Buchstaben des Textes gehen.
hmmm? sorry , versteh ich vllt nicht so.
Was unterscheidet die Buchstaben des Gesetzes von den Buchstaben eines Textes, wenn der Text das Gesetz beschreibt?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 17:40
übrigens hieran gut zu erkennen ,dass jesus christus sehr wohl eine historische person war ,da ihn selbst seine gegner von damals nicht leugneten.

Beitrag von pere_ubu, Seite 809
die verschrobenen vorstellungen eines jesus der nur ein gnostisch-innerliches prinzip wäre platzen damit ebenfalls.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

19.04.2015 um 17:45
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:übrigens hieran gut zu erkennen ,dass jesus christus sehr wohl eine historische person war ,da ihn selbst seine gegner von damals nicht leugneten.
Es gab ihn.... Er lebte tatsächlich, doch er hiess anders, und die Namen wurden vertauscht und verändert....

Diskussion: War Jesus in Wirklichkeit Simon Magus?


melden
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Lehre Jesu230 Beiträge
Anzeigen ausblenden