weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mystik, Heilung, Dietzfelbinger, Drewermann
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 11:38
@-Therion-
Es gab beide Methoden nebeneinander und heute kann nicht mehr festgestellt werden, ob es ein T war oder ein Kreuz...


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 17:19
@kore
kore schrieb:auch bewußt höherer Ebenen wirst du nicht dauerhaft in diesem Zustand verweilen/können.
Oder gerade deshalb nicht, weil Bewußtheit und Entwicklung nicht grundsätzlich den gleichen Entwicklungstatus zu jeder Zeit aufweisen können und hier vieles ausgeglichen wird was eben aus den Schwächen resultiert, die zuvor nicht bewußt waren.
Da diese aber zunächst durchaus hineinspielen, da es ja nicht zuletzt um Selbsterkenntnis geht fokussiert das Bewußtsein diese bis sie getilgt sind im Ich.
Dieser Gang ist durchaus nicht angenehm und hieß früher Katharsis. Natürlich ist es bei jedem vollkommen unterschiedlich bis das durchgerungen ist. Wer aber nicht damit gerungen hat wird auch nicht stark in spiritueller Hinsicht.
Sorgenfreiheit steht dann nicht mehr an erster Stelle, weil hier erst echte Verantwortung einsetzt und man sich hinsichtlich des eigenen Bewußtseins darüber klar geworden ist, daß man selbst nicht frei ist von Fehlern.
Dauerhaft auf höheren Bewusstseinsebenen "anzukommen" ist kein unerfüllbarer Traum, sondern kann durchaus Wirklichkeit werden. Sonst könntest du die Bibel samt Jesus und aller 7 Siegel in die Tonne werfen. Dann wären seine (ReichGottes-) Verheissungen nämlich nichts als Müll.
Allerdings ist dieser Weg sehr steinig und viele bleiben auf halber Höhe stecken...

Das Reich Gottes beginnt dann für den spirituellen Sucher, wenn er den Weg der "Heimholung" angetreten hat. Das ist der gegenläufige Weg , das Gegenteil der Negation (Hinweg) , bei der du dich zuvor von allem, was du glaubtest zu sein, desidentifiziert hast. Negation - in christlich-mystischer Terminologie "Der Aufstieg auf den Karmelberg" (Joh. v. Kreuz) ist, wie du sagtest mit einer gewaltigen "Katharsis", mit viel Leiden verbunden, Schattenkonfrontation usw. und gewiss nicht leicht...

Dieser "Rückweg" beginnt nach dem "Tod" des Ich-Ideals, die letzte Ego-Bastion. Und das ist für die meisten Menschen sehr schwer und tut verdammt weh, denn ein guter Mensch, ein Heiliger zu sein, ist für die meisten spirituellen Aspiranten das letzte Ideal, an dem sie hängen und kleben und nicht loslassen können. Jenseits von Gut und Böse zu sein, heisst also, auch das sog. Gute loszulassen.

Der Rückweg, Heimholung, Inkorporation, oder wie auch immer die Begriffe dafür lauten ist der Prozess, auf dem du die ganze Welt - die du zuvor aufgegeben hast - zurückgewinnst. Hier bist Du ganz bewusst i n der Welt aber nicht v o n dieser Welt.

Was "Fehler" angeht, gibts es so was nicht im transpersonalen Bewusstsein. Fehler sind Bewertungen des EgoMinds... Das heisst aber ganz gewiss nicht, dass das Ich, das E g o von sich behaupten könnte, fehlerlos und ohne Schwächen zu sein. Im Schattenprozess werden alle verdrängten Wesenszüge - negativ wie positive - ans Licht des Bewusstseins gestellt und transformiert. "Unfehlbarkeit" ist ein Begriff, der christlich sehr belastet ist. Unfehlbar ist im Christentum nur der Papst als Christi Stellvertreter. Diese Unfehlbarkeit wird ihm "Kraft seines Amtes" verliehen - ein folgenschwerer Irrtum, wie die Inquisition u.a. zeigt.

Wahre "Unfehlbarkeit" liegt in dem Bewusstsein, welches auch GeWAHRSein genannt wird. In diesem höheren vertikal-intuitiven Bewusstsein ist alles, was du als WAHR erkennst auch tatsächlich unumstösslich - unfehlbar - wahr.

Aber jetzt sind wir schon bei den Mystikern und dem fortgeschrittenen Bewusstsein. Eigentlich geht es mir zunächst um H ei l u n g ... ist zwar nicht trennbar vom weiteren mystischen Weg, aber einfacher zu verstehen.
Heilung und Individuation...


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 17:37
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Was ist absolute Wahrheit wenn nicht die Wahrheit, die unabänderlich ist?
Die Wahrheit ist "absolut" die man aus der transpersonalen, nondualen, "absoluten" Sicht heraus als WAhrheit erkennt. Im dualistischen GegensatzDenken ist es schlicht nicht möglich, absolute Wahrheit zu erkennen.
Vollkommenheit ist ein anderer Begriff für das "Absolute".
Statt "vollkommen" oder "absolut" finde ich die Begriffe "ganzheitlich" bw. "gesamtheitlich" zeitgemässer und treffender.


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 17:37
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Sonst könntest du die Bibel samt Jesus und aller 7 Siegel in die Tonne werfen. Dann wären seine (ReichGottes-) Verheissungen nämlich nichts als Müll.
Das unterschreibe ich sofort, weil sie auch anhand deinen Interpretationen für die Tonne sind. :D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 17:40
@abschied
abschied schrieb:Das unterschreibe ich sofort, weil sie auch anhand deinen Interpretationen für die Tonne sind
Kannst du deine Meinung sachlich begründen?


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 17:48
TheLolosophian schrieb:Kannst du deine Meinung sachlich begründen?
Kann ich. Du redest hier von einer Bewusstseinsebene, die nicht mehr als deine Interpretation von dem ganzen Bibelwisch ist. Und ohne deine Interpretation ist die Bibel selbst laut dir folglich nur Müll, aber jetzt kommt der Hammer...

Für mich ist sie auch anhand deiner Interpretation -> Müll,

da du dir hier einfach anmasst deine persönliche Meinung zu verallgemeinern und als grossartige "Bewusstseinsebene" zu verkaufen. Das ist wirklich lächerlich. Es gab schon viele vor dir, die das versucht haben.


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 18:24
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Sorgt nicht um euer Leben, was ihr essen und trin-ken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung? 26 Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie? 27 Wer ist unter euch, der seines Lebens Länge eine Spanne zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt? 28 Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht.
Sich darauf einzulassen ist ein recht "nettes" Experiment, das falls es in die Hose geht damit enden koennte, das der Proband sich vom Hochhaus stuerzt.
Viel angenehmer fuehlt es sich an, einen gut bezahlten Job zu haben, an dem man vielleicht sogar Erfuellung und Freude empfindet. Da kann sich Jesus seine Faulenzergutheissungen irgendwo hin stecken.
Du meine Guete, diese Verse sind der Aufruf zur Verwahrlosung !


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 18:45
@nemo
@abschied
Es ist klar, dass von Euch beiden niemand einen einigermassen sachlichen Beitrag zum Threadthema leisten kann und will. Wer kein Interesse an dem Thema hat, den bitte ich, sich aus dem Thread/Thema einfach rauszuhalten. :)


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

04.03.2013 um 18:57
@TheLolosophian
Sorry, aber was du da ansprichst, das ist einfach Statistik.
Es kann sein, das es einer menge Leute gibt, die danach handeln und Erfolg an sich beobachten koennen, jedoch gibt es auch die Seite wo der Erfolg ausbleibt und man "aermlich verhungert".
Es laesst sich prozentual auswerten. Ich schaetze den Prozentanteil des Erfolglosen jedoch um einiges hoeher ein.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

05.03.2013 um 01:07
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Die Wahrheit ist "absolut" die man aus der transpersonalen, nondualen, "absoluten" Sicht heraus als WAhrheit erkennt.
Man braucht nur die Sicht die Ganz ist. Trans-personale und Non-duale Sicht resultiert wiederum aus einem Glauben, dem kein Wissen vorausgeht.

Um zu wissen, was absolute Wahrheit ist, muss man wirklich sehen können. Sieht man nicht wirklich, nicht Ganzheitlich, sondern aus Teilgedanken, dann wird man, wenn man absolute Wahrheit liest, alles andere als die absolute Wahrheit lesen. Man wird eher in die absolute Wahrheit etwas hinein projizieren, was nicht wirklich sein kann.
TheLolosophian schrieb:Vollkommenheit ist ein anderer Begriff für das "Absolute".
Etwas das vollkommen ist, kann nicht absolut sein, es hängt immer noch an der Vollkommenheit. Man braucht Vollkommenheit um absolutes zu erkennen. Schreibe ich z.B hier Wahrheit hin, dann muss die Wahrheit vollkommen sein, damit sie dementsprechend absolut sein kann. Etwas nicht vollkommenes, etwas, was nicht Ganz ist ,etwas das noch verbessert werden muss, das suchen muss, kann sich nicht loslösen, los sprechen, denn genau das bedeutet Absolut.

Das Absolute (von lat. absolutum, „das Losgelöste“)



Die absolute Wahrheit ist von allen Glaubenssätzen, welche die Wahrheit beanspruchen wollen, losgelöst. Sie ist absolut, weil die Wahrheit nicht anderes brauch, nichts anderes sein kann, als die Wahrheit. :)


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

05.03.2013 um 07:44
@-Therion-

nicht ganz

es war so gesehen schon ein kreuz.
der pfahl stand fest verankert vor ort.
er musste den quer balken dort hin schleppen an den wurde er festgenagelt und dann auf den pfosten hochgezogen.

aber lassen wir diese diskusion, die einen sagen so die anderen so.
fakt ist das er ermordet wurde und das nicht im auftrag der römer sondern im auftrag der damaligen priester die durch ihn ihre macht schwinden sahen da er ja nicht nur gut reden konnte sondern auch noch beweise lieferte das er recht hatte.

du hast schon recht er war ein rebell, aber nicht die römer hatten so angst vor ihm sondern die religions führer.
und seine wunder die er volbracht hat (wobei nicht alle wunder die man ihm andichtet auch wirklich geschehen sind) trugen auf jeden fall dazu bei das ihm das volk so zulief und er desswegen verfolgt wurde und man ihn schlieslich töten lies


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

05.03.2013 um 09:13
TheLolosophian schrieb:Dauerhaft auf höheren Bewusstseinsebenen "anzukommen" ist kein unerfüllbarer Traum, sondern kann durchaus Wirklichkeit werden. Sonst könntest du die Bibel samt Jesus und aller 7 Siegel in die Tonne werfen. Dann wären seine (ReichGottes-) Verheissungen nämlich nichts als Müll.
Allerdings ist dieser Weg sehr steinig und viele bleiben auf halber Höhe stecken...
Also ich halte es da mit d`Alhigieri und bemühe mich kläglicher Erfolge halber um echte Erinnerung und Üben in Bescheidenheit. Außerdem bin ich glücklich darüber, daß dieser Weg wohl niemals endet.
Hinsichtlich christlichen Einsehens bin ich geneigt, Zeiten die allein Erfolge und Eigengewinn innerhalb spirituellen Wirkens erhofften als der Vergangenheit angehörig zu betrachten.
Obwohl alles gerettet wurde, ist alles nicht mehr an Werke gekoppelt und unsicher ob wir höchste Ziele erlangen, da diese nicht mal mehr im Vordergrund stehen sollen hinsichtlich eigenen Strebens sondern das Wohl und Wehe aller und des gesamten Kosmos, wobei man sich der eigenen Unbedeutenheit sofort bewußt wird.
Wer dieses Denken verinnerlicht lebt nicht wie ein indischer Sadhu, dem es darum geht seine guten Werke aufzuzehren, sondern er wird hinsichtlich derselben Nichtexistenz vorraussetzen, wenn er das große Opfer betrachtet. Hier wird Denken wirklich leer.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

06.03.2013 um 20:18
@kore
kore schrieb:Wer dieses Denken verinnerlicht lebt nicht wie ein indischer Sadhu, dem es darum geht seine guten Werke aufzuzehren, sondern er wird hinsichtlich derselben Nichtexistenz vorraussetzen, wenn er das große Opfer betrachtet. Hier wird Denken wirklich leer.

Du sprichst von der Bedeutungslosigkeit allen Machens und Tuns von sog. "Werken". Auch die Sprache entleert sich ihres Sinnes und die Begriffe ihrer Bedeutung... aber m. E. wird nicht das Denken bedeutungsleer, sondern die Sprache wird als Trennung und trennend erkannt. Hier entsteht das berühmte "wortreiche" Schweigen, das Bewusstsein jenseits von Ego, welches nicht anders als paradox zu bezeichnen ist: ein Bewusstsein o h n e Schweigen, o h n e Worte. Unbeschreibbar.

Das Denken ist, wie du schon mal sagtest, auf einer höheren Ebene transformiert. Ich nenne das intuitiv-vertikales Denken (=ERKENNEN). Wer dauerhaft mit seinem Ursprung verbunden ist, wird auch dauerhaft aus dieser Quelle mit Erkenntnis - geistiger Nahrung - gefüttert... :D
Das Denken kann man deshalb auch als "leer" bezeichnen, weil das Ego als der Bedeutungsgeber wegfällt.
"das grosse Opfer"? Das ist der letzte EgoTod des strebenden und an Zwecke und spirit. Nutzen gebundene spirituelle Ich-Ideal. Erst nach diesem Sterben bist du wirklich im vollsten spirit. Wortsinn "über den Jordan gegangen".

@dergeistlose
Ja, dein Beitrag findet meine volle Zustimmung. Du sagst dasselbe wie ich, nur in anderen Worten, - denke ich mal... :) bei dem Wort "Vollkommenheit" ging es mir nur darum, aufzuzeigen, dass dieses Wort an manchen Orten gleichgesetzt wird mit Absolutheit.
Die WAHRHEIT entzieht sich dem EgoMindVerstand. Die Erkenntnisse , die "Früchte" a u s bzw. i n der Wahrheit (GeWAHRsein) sind formulierbar, - die geistigen Vorgänge jedoch , die diese Erkenntnisse verursachen sind nicht vermittelbar.

@Elmuno
Elmuno schrieb:du hast schon recht er war ein rebell, aber nicht die römer hatten so angst vor ihm sondern die religions führer.
Jesus war ein Revolutionär des Herzens - niemals hatte er politische Ambitionen gegen die Römer, die nicht kapierten, dass es sich nicht um eine weltliche Revolution handelte, für die Jesus sich aussprach. Sein Königreich war nicht von dieser Welt... sehr schwer zu verstehen, wer nur die Welt kennt und die Materie verehrt. Dass die religiösen jüdischen Führer die grösste Angst vor ihm hatten, ist klar, wenn man sich überlegt, dass ihre ganze Daseinsberechtigung von Jesus in Frage gestellt wurde. Denn Jesus sagte nichts anderes, als dass das Geheimnis Gottes nicht in den Tempeln, sondern in der eigenen Seele zu suchen ist. "Das Himmelreich ist in Euch".
Das hat man in der Katholischen Kirche noch immer nicht kapiert. Deshalb ist die Kirche mit ihrem Papsttum und alles, was damit zusammenhängt (Vatikan) auch das, was man "Antichrist" nennt.
Jesus meinte, man brauche keine Priester als Vermittler der göttlichen Wahrheiten. Das jüdische Priestertum aber war eines der mächtigsten und einflussreichsten .... die Kirche ist nur eine folgerichtige Fortsetzung...
Die Angst vor Machtverlust der "Schriftgelehrten und Pharisäer" tötete Jesus.
Innerlich, intrapsychisch betrachtet ist der Schriftgelehrte und Pharisäer das herrsch- und moralinsüchtige rechtschaffene und Recht schaffende sog. Überich, welches das "Gesetz" vertritt, und damit im mystischen Sinne betrachtet das Wahre SELBST (Christus) kreuzigt.
Und so kann man sagen wird Christus noch immer getötet. Unaufhörlich.


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

07.03.2013 um 07:55
@TheLolosophian

die römischen "führungskräfte" waren gar nicht so gegen jesus, sie konnten die jüdischen priester auch nicht verstehen das sie jesus so hasten, zumindest sahen sie auch da nur ein religiöses problem der juden an und kein politisches problem der römer.

also in gewisser weise gebe ich dir recht.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

07.03.2013 um 09:05
TheLolosophian schrieb:Das Denken kann man deshalb auch als "leer" bezeichnen, weil das Ego als der Bedeutungsgeber wegfäl
bis dahin wären wir d' accord, hier widerspreche ich, da das Denken nur leer sein kann, weil das Ego gegenübersteht. Es ist ja eine Leistung das Denken zu vergeistigen und Materielles in dieses zu verwandeln, auch wenn es einem nicht zugerechnet würde. Der Bedeutungsgeber bleibt, er wandelt sich.
Es ist eben das Pendeln zwischen den Welten zu berücksichtigen solange wir leben und der Doppelgänger soll verwandelt nicht zurückgelassen werden..
Hinsichtlich eines Nachtodlichen wäre anzumerken, daß irdisches astralisch tingiertes Ego sich auflöst und hier die auf Erden erworbene geistige Qualität des Denkens im geistigen Ich ihre Fülle erreicht, also das Gegenteilige eintritt von dem was wir hier Leere nennen.
Das große Opfer hat also tatsächlich nur einer gebracht, weil er frei von Schuld war und dennoch verurteilt wurde .
Hiernach kann man sich richten aber es löscht sich das persönliche Streben aus, wie Goethe es darstellt, indem er sagt, der Mensch irre auf Erden solange er strebe, aber er wird durch beständiges Streben im Geiste auch erlöst, weil er zuallererst seinen Doppelgänger befreit und wenn er diesen erkannte ist ein legitimer Gang über die Schwelle überhaupt erst möglich
.
TheLolosophian schrieb:Und so kann man sagen wird Christus noch immer getötet. Unaufhörlich.
dies trifft zu, nicht allein auf wenige, sonden auf viele die ihn in sich selbst nicht ins Leben riefen.
Auch die Auferstehung ist da.
Es ginge zu weit die Kirche als DEN Antichristen zu bezeichnen, auch wenn sich dem Wort nach solches vereinfacht findet, ist hier durchaus noch mehr Spielraum für das Böse enthalten.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

09.03.2013 um 14:07
@kore
kore schrieb:hier widerspreche ich, da das Denken nur leer sein kann, weil das Ego gegenübersteht. Es ist ja eine Leistung das Denken zu vergeistigen und Materielles in dieses zu verwandeln, auch wenn es einem nicht zugerechnet würde. Der Bedeutungsgeber bleibt, er wandelt sich.
Es ist eben das Pendeln zwischen den Welten zu berücksichtigen solange wir leben und der Doppelgänger soll verwandelt nicht zurückgelassen werden..
Das "Pendeln zwischen den Welten" ist in meiner Erfahrung das Pendeln zwischen dem linear-diskursiven und dem vertikal-intuitivem Denken.
Deine Sprache ist ziemlich von den alten Denkern geprägt, wie? Ich höre ausser Goethe den Rudolf Steiner, vielleicht auch Karlfried Graf Dürckheim?
Verstehe ich nicht so gut, habe Probleme mit dem Nachvollzug, der Übersetzung in mein Begriffssystem.
Ich habe einiges von Goethe gelesen, aber habe mich nicht sehr in ihn vertieft. R. STeiner ebenso.
Aber jetzt, wo du den "Doppelgänger" erwähnst, weiss ich auch endlich, was damit gemeint ist. In meiner Erkenntnis outet sich das Ego immer mehr als Nachahmer der geistigen Attribute/Urbilder...
Ja, das Ich/Ego wird verwandelt, geläutert, gereinigt...

Übrigens wollte ich noch etwas zum Freien Denken sagen: Es ist meines Erachtens völlig unnötig, sich mit "wissenschaftlicher Schulung des Denkens" zu beschäftigen. Das ist m.E. ein grosser Umweg, wenn nicht erkannt wird, dass das Denken zuallererst und dringendst aus den DenkTAbus der frühen Kindheit befreit sein will. Wie gesagt, ich rede immer aus ERfahrung. Diese Befreiung gehört in das, was man Individuationsprozess nennt und in die Rubrik "Schattenkonfrontation" gehört.
Wer das durchgemacht hat, weiss, was für grosse Ängste da aufkommen... nachgerade Todesängste.
Der Individuationsprozess - die Menschwerdung ist wiederum Thema dieses Threads. Die Heilung der Persönlichkeit. Die Heilung des Inneren Kindes.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

09.03.2013 um 14:10
@kore
Nachtrag:
Die Befreiung aus den frühen DenkTabus im Heilungsprozess ist identisch mit der Heilung Jesu von Blindheit, Taubheit, Lahmheit... d.h. hier steigen diesbezüglich archetypische christliche Bilder aus dem Unbewussten hoch.


melden

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

12.03.2013 um 18:32
Ich meinte damit die zwei oben genannten Bücher von ALice Miller:
1 Das Drama des begabten Kindes - und
2 Du sollst nicht merken
Tja nu sind alle Threads von dir geschlossen, obwohl du in deinem blog diejenigen anprangerst, die soetwas tun..schwer seltsam.

Die Bücher habe ich zitiert, weil ich sie selbstredend kenne und daraus meine Schlüsse gezogen habe, aber lang ists her. :D

Habe heute deinen blog gelesen und wollte dir eigentlich nur Bescheid geben, dass ich es genial finde, wie du mit Spiritualität umgehst..man könnte ruhigen Gewissens sagen, dass ich null in der Lage bin, solche Texte zu verfassen, aber verstehen tue ich sie allemal. Es ist, als würde mir jemand aus dem Bauch lesen :D
liebe Grüsse
Loco


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Neue Testament - Wunder der Heilung

17.03.2013 um 17:27
@locagrandezza
locagrandezza schrieb:Tja nu sind alle Threads von dir geschlossen, obwohl du in deinem blog diejenigen anprangerst, die soetwas tun..schwer seltsam.
Das verstehe ich jetzt nicht, kannst du mir das erklären? :)
Welche Threads.
Was prangere ich an?

Ansonsten Danke :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden